KONZEPTIONER 
MICHAL SZARKO 
LIVE COMMUNICATION // EVENT 
1
KONZEPTION 
Als Konzeptioner kreiere ich Ideen und Rote Fäden, 
die Event-Teilnehmer/-innen ungewöhnliche Wege 
zu Markene...
Wenn Sie sich für eine Zusammenarbeit mit mir entscheiden, bekommen Sie eine durchdachte 
und konsequente Aufgabenlösung i...
PROJEKTE 
4
5 
KUNDE: GOOGLE - Creative Sandbox Berlin 
AUFGABE: Google stellt sich der deutschen Kreativbranche vor. Produkte und Too...
6
SUMMER OF CREATIVITY BY GOOGLE 
Der Ausgangspunkt für die Veranstaltung war das Logo, das an Sandkasten erinnerte. Den ins...
8
9 
KUNDE: InteractiveMedia GmbH - new media award 2013 
AUFGABE: die 17. Verleihung des new media award, einer der renommi...
10 
 
NIGHT OF MAGIC HEADS 
Hinter den digitalen Kampagnen stehen immer kreativen Köpfe - ihre Ideen sind oftmals magisch...
11 
KUNDE: Deutsche Messe AG – Eröffnung der CeBIT 2013 
AUFGABE: Eine innovative Show, die aktuelle Messethemen und Branc...
12 
 
SHARECONOMY 
Das Leitthema „Shareconomy“ rückte das Teilen und gemeinsame Nutzen von Wissen, Kontakten, Ressourcen ...
KUNDE: Deutsche Messe AG – Eröffnung der Hannover Messe 2012 
AUFGABE: Eine innovative Show, die aktuelle Messethemen und ...
GREENTELLIGENCE 
Im Mittelpunkt der Inszenierung stand eine Art assoziativer Dialog - auf der einen Seite die wachsenden H...
Zwei Künstler bringen den im Gleichgewicht schwebenden, überdimensionalen Balken in Schwingung. Die digitalen Inhalte auf ...
16
KUNDE: Linde Material Handling – Messestand auf der CeMAT 2011 
AUFGABE: Der Messestand sollte die Aufmerksamkeit der Besu...
ENGINEERED FOR YOUR PERFORMANCE 
Charakteristische Orientierungsmerkmale, das 13-Meter hohe „Tor zur Linde-Welt“, klare Pr...
„MOVING GATE” 
Insbesondere Aufmerksamkeit erregte das „Moving Gate“ - eine kinetische, multimediale Instalation aus LED-W...
20
KUNDE: Deutsche Bank – Internationale Führungskräfte-Konferenz 
21 
AUFGABE: Vorbereitung von Team Building Maßnahmen 
IDE...
NETWORKING 
Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung, bekamen die Teilnehmer bunte, elastische Fäden und Stecknadeln. A...
„THE WINNING TEAM IS GROWING STRONGER” 
Der inoffizielle Teil, sollte einen Wettbewerbscharakter haben, um die während der...
24 
KUNDE: Volkswagen Leasing 
AUFGABE: Empfang im Rahmen der IAA 2011 
IDEE: NACHT DER NACHHALTIGEN IDEEN
NACHT DER NACHHALTIGEN IDEEN 
Der Galaabend in einer lockeren und trotzdem gehobenen Atmosphäre. Die prominente Location i...
26
ANDERE PROJEKTE: 
ADAC 
ALFABET AG 
BASF 
BAYER 
BMW 
DEUTSCHE BANK - PBC BANKING SERVICES 
PROSIEBEN (PRO 7) 
SCHINDLER G...
LIVE COMMUNICATION // EVENT 
KONZEPTIONER 
MICHAL SZARKO 
+49 (0) 176 323 07 197 
michal.szarko@gmail.com 
Boxhagener Stra...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Michael Szarko - Freelancer Konzeption

360 Aufrufe

Veröffentlicht am

Portfolio of Michael Szarko - freelance in Event Concept.

Veröffentlicht in: Marketing
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
360
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Michael Szarko - Freelancer Konzeption

  1. 1. KONZEPTIONER MICHAL SZARKO LIVE COMMUNICATION // EVENT 1
  2. 2. KONZEPTION Als Konzeptioner kreiere ich Ideen und Rote Fäden, die Event-Teilnehmer/-innen ungewöhnliche Wege zu Markenentdeckung weisen. Ich glaube nur an einzigartige und innovative Konzepte. STORYTELLING Ich erzähle Stories. Ich schreibe Szenarien die eine transmediale Erzählung über die Marke, ihre Produkte und Werte sind – weil ich der Meinung bin, dass nur eine schlüssige und emotionale Story die Kunden und Event-Beteiligten überzeugt. INSZENIERUNG Ich konzipiere multimediale und künstlerische Lösungen für Events. Ich inszeniere die Marke in Anlehnung an Multimedia, Design, Kunst, wegweisende Technologien, Interaktionen und Performance. Ein völliges Engagement des Publikums und starke Emotionen sind für mich vorrangig. 2
  3. 3. Wenn Sie sich für eine Zusammenarbeit mit mir entscheiden, bekommen Sie eine durchdachte und konsequente Aufgabenlösung in Form einer PPT-Präsentiation. Ein kreativer roter Faden, Storyboard, Motto / Claim und Inszenierungs- bzw. Interaktionsideen gehören immer dazu. 3 WIE ARBEITE ICH? 1. Ich analysiere das Briefing und die Ausgangssituation des Kunden 2. Ich bespreche mit Ihnen die Richtung, definiere alle „must-have“ und „no-go“ 3. Ich recherchiere sehr genau, um sicherzustellen, dass die Inspirationen einmalig werden 4. Ich bereite Skizzen bzw. eine Präsentation, mit meinen Ideenvorschlägen vor
  4. 4. PROJEKTE 4
  5. 5. 5 KUNDE: GOOGLE - Creative Sandbox Berlin AUFGABE: Google stellt sich der deutschen Kreativbranche vor. Produkte und Tools wie YouTube, Chrome oder Android sollten mutig und innovativ präsentiert werden. IDEE: SUMMER OF CREATIVITY BY GOOGLE
  6. 6. 6
  7. 7. SUMMER OF CREATIVITY BY GOOGLE Der Ausgangspunkt für die Veranstaltung war das Logo, das an Sandkasten erinnerte. Den inspirierenden, weißen Innenraum haben wir als roten Faden genutzt und mit visuellen, zum Teil artistischen Interpretationen von Google-Produkten gefüllt. Dadurch entstand eine lebendige, interaktive und informative Landschaft für Präsentation der Markenvielfalt. Die Location im Herz des Berliner Nachtle-bens, musikalische Begleitung „made in Berlin“, zahlreiche Workshops und Giveaways sorgten für Spaß bis zum Sonnenaufgang. 7 Film: www.youtube.com/watch?v=Y56_LOWOtG8 klick
  8. 8. 8
  9. 9. 9 KUNDE: InteractiveMedia GmbH - new media award 2013 AUFGABE: die 17. Verleihung des new media award, einer der renommiertesten Auszeichnungen der digitalen Werbebranche in Deutschland IDEE: NIGHT OF MAGIC HEADS
  10. 10. 10  NIGHT OF MAGIC HEADS Hinter den digitalen Kampagnen stehen immer kreativen Köpfe - ihre Ideen sind oftmals magisch, sie bezaubern das Publikum. Deshalb wurde ein überdimensionales, magisches Pop-up-Buch zur Kulisse der Preisverleihung: Jeder Preisträger wurde in Form eines phantastischen Pop-up Bildes, auf eine witzige Art und Weise, in Szene gesetzt. Die aufgeklappten Bilder standen in Analogie zu der jeweiligen Kategorie und einem magischen Kopf der Geschichte u.A. von Andy Warhol (Digital Campaigns), Albert Einstein (Digital Craft), Bruce Lee (Efficient Communication). Für alle 5 Kategorien gab es den passenden Song, der auf den Punkt genau die Emotionen der speziellen Disziplin transportierte.
  11. 11. 11 KUNDE: Deutsche Messe AG – Eröffnung der CeBIT 2013 AUFGABE: Eine innovative Show, die aktuelle Messethemen und Branchentrends berührt IDEE: SHARECONOMY. THE POWER OF SHARING.
  12. 12. 12  SHARECONOMY Das Leitthema „Shareconomy“ rückte das Teilen und gemeinsame Nutzen von Wissen, Kontakten, Ressourcen und Erfahrungen ins Zentrum der digitalen Wirtschaft. Das Share-Prinzip bildete den Ausgangspunkt der Inszenierung: Das Phänomen wurde zum Inhalt des Openings und zugleich wurde die Story als kollaboratives Projekt erarbeitet. Grafiker, Musiker und Künstler agierten vernetzt, tauschten sich aus und teilten sich die Arbeit auf. Gemeinsam mit den australischen Medienkünstlern Chris Vik (Musik) und Brad Hammond (Generative Grafik) wurde eine interaktive Liveperformance – „The Power of Sharing“ - erarbeitet. Die Musik und digitale Inhalte wurden von Chris Vik live per Motion Capturing mittels einer Kinect Interface generiert und gesteuert. Erstaunlich, spektakulär und auf den Punkt gebracht.
  13. 13. KUNDE: Deutsche Messe AG – Eröffnung der Hannover Messe 2012 AUFGABE: Eine innovative Show, die aktuelle Messethemen und Branchentrends berührt. 13 IDEE: GREENTELLIGENCE
  14. 14. GREENTELLIGENCE Im Mittelpunkt der Inszenierung stand eine Art assoziativer Dialog - auf der einen Seite die wachsenden Herausforderungen, denen sich die Industrie gegenüber sieht, auf der anderen Seite zukunftsweisende Lösungen in Form umweltgerechter Produkte und Prozesse sowie grüner Technologien. Das Motto der Messe wurde zum Ausgangspunkt für eine emotionale Story... 14
  15. 15. Zwei Künstler bringen den im Gleichgewicht schwebenden, überdimensionalen Balken in Schwingung. Die digitalen Inhalte auf der Projektionsfläche reagieren dank Sensortechnik auf die Performance der Artisten, die eine überdimensionale Wippe in Bewegung ver-setzen. Jeder „falsche“ Schritt beeinflusst die Projektion und verdeutlicht den Zuschauern wie wichtig die Balance zwischen Umwelt 15 und Industrie ist. Film: http://stream4.messe.de/dmag/popup/hm2012/er2012_en/index.html klick
  16. 16. 16
  17. 17. KUNDE: Linde Material Handling – Messestand auf der CeMAT 2011 AUFGABE: Der Messestand sollte die Aufmerksamkeit der Besucher anlocken, Interesse an Produkten generieren und sich deutlich von der Konkurrenz unterscheiden. 17 IDEE: ENGINEERED FOR YOUR PERFORMANCE
  18. 18. ENGINEERED FOR YOUR PERFORMANCE Charakteristische Orientierungsmerkmale, das 13-Meter hohe „Tor zur Linde-Welt“, klare Produktverteilung außen, elegantes und zeitgemäßes Design der Innenräume zogen täglich ca. 5.000 Besucher an. Die Themeninseln, die sich mit den Linde-Markenwerten befassten, vielfältiges Unterhaltungsprogramm und Demo-Flächen wurden zum Pflichtpunkt der Messe. 18
  19. 19. „MOVING GATE” Insbesondere Aufmerksamkeit erregte das „Moving Gate“ - eine kinetische, multimediale Instalation aus LED-Wänden und elektrischen Linde-Staplern. Die Animation die durch Sensoren an die vorprogrammierten Fahrzeugbewegungen angepasst wurde, erzählte über die Markenwerte, und lud die Besucher zum Herz des Messestandes ein. 19
  20. 20. 20
  21. 21. KUNDE: Deutsche Bank – Internationale Führungskräfte-Konferenz 21 AUFGABE: Vorbereitung von Team Building Maßnahmen IDEE: NETWORKING
  22. 22. NETWORKING Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung, bekamen die Teilnehmer bunte, elastische Fäden und Stecknadeln. Auf einer großen, extra dafür angefertigten Landkarte, die die „Welt der Deutschen Bank“ darstellte, konnten sie die Fäden befestigen und damit ihre Verbin-dungen bzw. Kontakte auf verschiedenen Kontinenten kennzeichnen. Auf diesem Weg entstand ein dreidimensionales Kunstwerk, das die Komplexität der Strukturen und gegenseitigen Beziehungen im Unternehmen hervorhob. 22
  23. 23. „THE WINNING TEAM IS GROWING STRONGER” Der inoffizielle Teil, sollte einen Wettbewerbscharakter haben, um die während der Konferenz geknüpften Kontakte zu stärken. Die Führungskräfte hatten die Möglichkeit, in Teams gegeneinander anzutreten und dadurch die Zusammenarbeit und Kommunikation zu verbessern. Die Aufgabe: Die Holzinstallationen (in Form des Deutsche Bank Logos), sollten mit Kordeln so gewickelt werden, dass keiner vom Team den Boden berührt! 23
  24. 24. 24 KUNDE: Volkswagen Leasing AUFGABE: Empfang im Rahmen der IAA 2011 IDEE: NACHT DER NACHHALTIGEN IDEEN
  25. 25. NACHT DER NACHHALTIGEN IDEEN Der Galaabend in einer lockeren und trotzdem gehobenen Atmosphäre. Die prominente Location in dem Fünf-Sterne-Hotel Villa Kennedy, moderne, minimalistische Ausstattung, eine Ausstellung von ökologischen, recycelten Designer-Produkten zum Thema „Nachhaltigkeit in Praxis“ sowie kreative Dekorationen, sorgten für gute Laune und neue Business-Kontakte. 25
  26. 26. 26
  27. 27. ANDERE PROJEKTE: ADAC ALFABET AG BASF BAYER BMW DEUTSCHE BANK - PBC BANKING SERVICES PROSIEBEN (PRO 7) SCHINDLER GERMANY VATTENFALL VOLKSWAGEN 27
  28. 28. LIVE COMMUNICATION // EVENT KONZEPTIONER MICHAL SZARKO +49 (0) 176 323 07 197 michal.szarko@gmail.com Boxhagener Strasse 14 10245 berlin 28

×