PORTFOLIOMANAGEMENT MITRESSOURCEN! UNMÖGLICH?Jahrestagung IT Project PortfolioManagement, Berlin
WARUM RESSOURCENMANAGEMENT SCHEITERT
RESSOURCENMANAGEMENT        REIFEGRADE    Ressourcenviele                       III. Org.                                 ...
RESSOURCENMANAGEMENT        REIFEGRADE    Ressourcenviele                          I.                         Egalwenige  ...
GRUND 1: KEINE DATEN•   X Unternehmen wollten Ressourcenmanagement einführen•   X habens versucht•   1 hats geschafftOder:...
RESSOURCENMANAGEMENT        REIFEGRADE    Ressourcenviele                          I.                                     ...
UND WAS GENAU?7   19.02.2013   Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
FRAGEN Dringendes neues Projekt Projektstopp Externe Kapazitäten abbauen8   19.02.2013   Jahrestagung IT Project Portfo...
STATISCHER SZENARIO-VERGLEICH
WERKZEUGE: SIE KÖNNEN ES NICHT10   19.02.2013   Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
RESSOURCENMANAGEMENT        REIFEGRADE    Ressourcenviele                        III. Org.                      und Proz. ...
PROZESSE, STELLEN, EMOTIONEN12   19.02.2013   Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
RESSOURCENMANAGEMENT        REIFEGRADE    Ressourcenviele                        III. Org.                                ...
FRAGEN Welche Projekte wollen wir     umsetzen? Welche Projekte können wir     umsetzen? Wohin möchten wir uns entwicke...
PROJEKTE SAMMELN15   19.02.2013   Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
PROJEKTE AN ZIELEN AUSRICHTEN                                                                      S1   S2   S3           ...
PROJEKTPRIORITÄT BERECHNEN17   19.02.2013   Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
PROJEKTPRIORITÄT BERECHNEN                                                                      20.000 €                  ...
ERGEBNIS19   19.02.2013   Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
EFFICIENT FRONTIER20   19.02.2013   Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
SOGAR DIE MENSCHEN SINDBERÜCKSICHTIGT21   19.02.2013   Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
WERKZEUGE: SIE WOLLEN ES NICHT22   19.02.2013   Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
UND DIE FOLGE?23   19.02.2013   Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
FAZIT
FAZIT     Die Fachlichkeit ist schlimm genug      Wenn dann noch die Tools nicht              mitmachen!25     19.02.2013 ...
WAS WÄRE DENN WENN…
WEG VOM PLANEN, WARTEN,ANALYSIEREN, HIN ZUR ECHTZEIT-ANALYSE                                            Project A         ...
WEG VOM PLANEN, WARTEN,ANALYSIEREN, HIN ZUR ECHTZEIT-ANALYSE                                            Project A         ...
WEG VOM PLANEN, WARTEN,ANALYSIEREN, HIN ZUR ECHTZEIT-ANALYSE                                            Project A         ...
WEG VOM PLANEN, WARTEN,ANALYSIEREN, HIN ZUR ECHTZEIT-ANALYSE                                            Project A         ...
WEG VOM „NO OPTIMAL SOLUTION“HIN ZU ECHTEN ALTERNATIVEN                Ich plane für die nächsten     Szenario A 3 Monate ...
INTEGRATIONEN                                                               Microsoft                                     ...
WEG VOM „ES GEHT HALT NICHT“ ZUSTRATEGISCHEN ENTSCHEIDUNGEN                                                               ...
MEISTERPLAN                                                    live35   19.02.2013   Jahrestagung IT Project Portfolio Man...
IHR NUTZEN Einsparung bei Planung und Umplanung Mehr Ertrag durch mehr Projekte Die wichtigen Projekte werden effizient...
UND WER SIND WIR?1999                                                                    ReferenzenFirmengründung in Tübin...
RAUM FÜR IHRE FRAGEN38   19.02.2013   Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
WIR FREUEN UNS AUF IHRE ANFRAGEitdesign GmbHKarlstraße 372072 TübingenTel. +49 7071 3667-60Fax +49 7071 3667-89info@itdesi...
VIELEN DANKJörg LeuteGeschäftsführerjoerg.leute@itdesign.de40   19.02.2013   Jahrestagung IT Project Portfolio Management ...
Meisterplan - Projekt-Portfoliomanagement mit Ressourcen
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Meisterplan - Projekt-Portfoliomanagement mit Ressourcen

1.363 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vorstellung von Meisterplan, der neuartigen und innovativen Lösung zur Simulation und Optimierung Ihres Projekt-Portfolios. Mit Meisterplan gewinnen Sie die Kontrolle über Ihre Projekt- und Auslastungsplanung zurück – in Echtzeit.

Veröffentlicht in: Sport
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.363
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
135
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
22
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Meisterplan - Projekt-Portfoliomanagement mit Ressourcen

  1. 1. PORTFOLIOMANAGEMENT MITRESSOURCEN! UNMÖGLICH?Jahrestagung IT Project PortfolioManagement, Berlin
  2. 2. WARUM RESSOURCENMANAGEMENT SCHEITERT
  3. 3. RESSOURCENMANAGEMENT REIFEGRADE Ressourcenviele III. Org. IV. und Proz. Strateg. Res. einheitlich Portfolio I. II. Egal Daten im Toolwenige Projekte wenige viele 3 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
  4. 4. RESSOURCENMANAGEMENT REIFEGRADE Ressourcenviele I. Egalwenige Projekte wenige viele 4 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
  5. 5. GRUND 1: KEINE DATEN• X Unternehmen wollten Ressourcenmanagement einführen• X habens versucht• 1 hats geschafftOder:- Henkel Story:- Ausgewählt- Workshops, User-Trainings blablat- Nicht geklapptOder:- Einführung von unten….blablaFazit:• Daten sind zu grob • Maximal grob: Anzahl Rolle/Jahr • Perfekt: Vorgänge mit Rollen/Personen• Daten sind nicht gepflegt• Projekte sind einmalig• Engpassressourcen sind eben Engpassressourcen.5 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
  6. 6. RESSOURCENMANAGEMENT REIFEGRADE Ressourcenviele I. II. Egal Daten im Toolwenige Projekte wenige viele 6 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
  7. 7. UND WAS GENAU?7 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
  8. 8. FRAGEN Dringendes neues Projekt Projektstopp Externe Kapazitäten abbauen8 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
  9. 9. STATISCHER SZENARIO-VERGLEICH
  10. 10. WERKZEUGE: SIE KÖNNEN ES NICHT10 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
  11. 11. RESSOURCENMANAGEMENT REIFEGRADE Ressourcenviele III. Org. und Proz. einheitlich I. II. Egal Daten im Toolwenige Projekte wenige viele 11 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
  12. 12. PROZESSE, STELLEN, EMOTIONEN12 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
  13. 13. RESSOURCENMANAGEMENT REIFEGRADE Ressourcenviele III. Org. IV. und Proz. Strateg. Res. einheitlich Portfolio I. II. Egal Daten im Toolwenige Projekte wenige viele 13 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
  14. 14. FRAGEN Welche Projekte wollen wir umsetzen? Welche Projekte können wir umsetzen? Wohin möchten wir uns entwickeln?14 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
  15. 15. PROJEKTE SAMMELN15 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
  16. 16. PROJEKTE AN ZIELEN AUSRICHTEN S1 S2 S3 3 8 1 7 6 4 9 9 6 4 1 316 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
  17. 17. PROJEKTPRIORITÄT BERECHNEN17 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
  18. 18. PROJEKTPRIORITÄT BERECHNEN 20.000 € 70.000 € 10.000 € 50.000 €18 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
  19. 19. ERGEBNIS19 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
  20. 20. EFFICIENT FRONTIER20 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
  21. 21. SOGAR DIE MENSCHEN SINDBERÜCKSICHTIGT21 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
  22. 22. WERKZEUGE: SIE WOLLEN ES NICHT22 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
  23. 23. UND DIE FOLGE?23 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
  24. 24. FAZIT
  25. 25. FAZIT Die Fachlichkeit ist schlimm genug Wenn dann noch die Tools nicht mitmachen!25 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
  26. 26. WAS WÄRE DENN WENN…
  27. 27. WEG VOM PLANEN, WARTEN,ANALYSIEREN, HIN ZUR ECHTZEIT-ANALYSE Project A Project B Project C Project D D C D D B C D A D27 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
  28. 28. WEG VOM PLANEN, WARTEN,ANALYSIEREN, HIN ZUR ECHTZEIT-ANALYSE Project A Project B Project C Project D D C D D B C D A D28 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
  29. 29. WEG VOM PLANEN, WARTEN,ANALYSIEREN, HIN ZUR ECHTZEIT-ANALYSE Project A Project B Project C Project D D B C B D DD B B C C D D A D29 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
  30. 30. WEG VOM PLANEN, WARTEN,ANALYSIEREN, HIN ZUR ECHTZEIT-ANALYSE Project A Project C Project D Project B B B DD B B C C D D B A D B30 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
  31. 31. WEG VOM „NO OPTIMAL SOLUTION“HIN ZU ECHTEN ALTERNATIVEN Ich plane für die nächsten Szenario A 3 Monate mit bis zu 120 % Auslastung Ich priorisiere das operative Szenario B Portfolio neu Ich plane strategisch 10 neue Mitarbeiter Szenario C im nächsten Jahr. Die externen möchte ich reduzieren.31 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
  32. 32. INTEGRATIONEN Microsoft Project Server32 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
  33. 33. WEG VOM „ES GEHT HALT NICHT“ ZUSTRATEGISCHEN ENTSCHEIDUNGEN Interne Ressourcen entwickeln/ausbilden Schnelle Neu-Priorisierung Entscheidung zum Einsatz externer Ressourcen fällen Mehr Projekte umsetzen Projekte anhalten, verschieben, verlängern, verkürzen33 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
  34. 34. MEISTERPLAN live35 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
  35. 35. IHR NUTZEN Einsparung bei Planung und Umplanung Mehr Ertrag durch mehr Projekte Die wichtigen Projekte werden effizient besetzt und dadurch (früher) fertig Kapazitäten werden genutzt36 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
  36. 36. UND WER SIND WIR?1999 ReferenzenFirmengründung in Tübingen8,5 Mio. €Jahresumsatz 201270Mitarbeiter250Kunden vertrauen itdesign37 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
  37. 37. RAUM FÜR IHRE FRAGEN38 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
  38. 38. WIR FREUEN UNS AUF IHRE ANFRAGEitdesign GmbHKarlstraße 372072 TübingenTel. +49 7071 3667-60Fax +49 7071 3667-89info@itdesign.dewww.itdesign.de39 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013
  39. 39. VIELEN DANKJörg LeuteGeschäftsführerjoerg.leute@itdesign.de40 19.02.2013 Jahrestagung IT Project Portfolio Management 2013

×