Weniger Fleisch – mehr Respekt.	Wie ein todernstes Thema unterhaltsam vermittelt wird.
Kurz zu mir (Dennis Buchmann)
Inhalt•  Das todernste Thema: zu viel Fleisch.	    •  Messbare Fleischfolgen	    •  Ethische Fleischfolgen	•  Die unterhal...
Zu viel Fleisch.Ökologische Effizienz: Warum es mehr Pflanzen als Tiere gibt.
Produktivitäts- und Biomassepyramide (grob)                                     Carnivore	                     Energieverl...
Zu viel Fleisch.                             9 Kalorien hinfort                              (v.a. in Form von Wärme)	    ...
(ca. 80 kg pro Kopf und Jahr in D)	 =	                           messbar…
MessbareFleischfolgen30 % derLandmasse fürFleischwirtschaft
MessbareFleischfolgen33 % desGetreides alsFuttermittel
MessbareFleischfolgen•  Klimagase Methan, Lachgas, CO2	    •  Anteil Landwirtschaft global: 17 bis 32% inkl.       externe...
MessbareFleischfolgen•  Fläche	    •  88 % der Rodungen am Amazonas für       Weideflächen	    •  Boden laugt aus, schlecht...
MessbareFleischfolgen•  Futtermittelhandel	    •  26 % Anteil am Sojabohnenhandel	    •  Hälfte der nach D importierten Fu...
MessbareFleischfolgenAussichten
Ethische FleischfolgenMaximaler Fleischertrag bei minimalem Zeiteinsatz.
Ethische Fleischfolgen
Ethische FleischfolgenLangweilig bis frustrierend (wahrscheinlich).
WirFleischliebhaber:	  morgens	  Wurst,	  mittags	  Bolognese,	  abends	  Steak	  	                                       ...
Neues BewuRststein– aber wie?Mittelweg	  statt	  Verbot	  Positive	  Incentivierung	  	  
Foto:	  Tierfreunde	  e.V.	                                     Schuldgefühle	                                     Verdrän...
Positive	  Gefühle	    Motivation	  
Neues BewuRststein– aber wie?Mittelweg	  statt	  Verbot	  Positive	  Incentivierung	  	  Kommunikation	  /	  Geschichten	  
Leute	  können	  nicht	  auf	  den	  Bauernhof	  kommen.	  Also	  kommt	  der	  Bauernhof	  zu	  ihnen.	  
Neues BewuRststein– aber wie?Positive	  Incentivierung	  	  Mittelweg	  statt	  Verbot	  Kommunikation	  /	  Geschichten	 ...
Neues BewuRststein– aber wie?Positive	  Incentivierung	  	  Mittelweg	  statt	  Verbot	  Kommunikation	  /	  Geschichten	 ...
Gebo                                                         ren                                              1 1.        ...
?	  Fleisch	  ein	  Gesicht	  geben	                       =      Masterarbeit	  sagt:	  Check!	  
Neues BewuRststein– aber wie?Meinekleinefarm.org	  Twitter:	  @meatonamission	  facebook/meinekleinefarm	  db@meinekleinef...
Warum MeinekleineFarm.org "Weniger Fleisch - mehr Respekt" fordert
Warum MeinekleineFarm.org "Weniger Fleisch - mehr Respekt" fordert
Warum MeinekleineFarm.org "Weniger Fleisch - mehr Respekt" fordert
Warum MeinekleineFarm.org "Weniger Fleisch - mehr Respekt" fordert
Warum MeinekleineFarm.org "Weniger Fleisch - mehr Respekt" fordert
Warum MeinekleineFarm.org "Weniger Fleisch - mehr Respekt" fordert
Warum MeinekleineFarm.org "Weniger Fleisch - mehr Respekt" fordert
Warum MeinekleineFarm.org "Weniger Fleisch - mehr Respekt" fordert
Warum MeinekleineFarm.org "Weniger Fleisch - mehr Respekt" fordert
Warum MeinekleineFarm.org "Weniger Fleisch - mehr Respekt" fordert
Warum MeinekleineFarm.org "Weniger Fleisch - mehr Respekt" fordert
Warum MeinekleineFarm.org "Weniger Fleisch - mehr Respekt" fordert
Warum MeinekleineFarm.org "Weniger Fleisch - mehr Respekt" fordert
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Warum MeinekleineFarm.org "Weniger Fleisch - mehr Respekt" fordert

549 Aufrufe

Veröffentlicht am

Diese Präsentation habe ich einst an der Uni Cottbus gehalten. Zwar fehlt die Tonspur, aber es wird vielleicht doch ersichtlich, was MeinekleineFarm.org wie erreichen will

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
549
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Warum MeinekleineFarm.org "Weniger Fleisch - mehr Respekt" fordert

  1. 1. Weniger Fleisch – mehr Respekt. Wie ein todernstes Thema unterhaltsam vermittelt wird.
  2. 2. Kurz zu mir (Dennis Buchmann)
  3. 3. Inhalt•  Das todernste Thema: zu viel Fleisch. •  Messbare Fleischfolgen •  Ethische Fleischfolgen •  Die unterhaltsame Vermittlung: MeinekleineFarm.org •  Der Wurst ein Gesicht geben •  Gute Geschichten statt Grausamkeiten
  4. 4. Zu viel Fleisch.Ökologische Effizienz: Warum es mehr Pflanzen als Tiere gibt.
  5. 5. Produktivitäts- und Biomassepyramide (grob) Carnivore Energieverlust: Biomasse: 90% -90% Energieverlust: Biomasse: 90% -90% Energieverlust: 90% Biomasse: -90% Produzenten  
  6. 6. Zu viel Fleisch. 9 Kalorien hinfort (v.a. in Form von Wärme) Veredelung 10 Kalorien 1 Kalorie
  7. 7. (ca. 80 kg pro Kopf und Jahr in D) = messbar…
  8. 8. MessbareFleischfolgen30 % derLandmasse fürFleischwirtschaft
  9. 9. MessbareFleischfolgen33 % desGetreides alsFuttermittel
  10. 10. MessbareFleischfolgen•  Klimagase Methan, Lachgas, CO2 •  Anteil Landwirtschaft global: 17 bis 32% inkl. externe Kosten •  Deutschland: 6 bis 13% •  Wasser •  15.000 Liter für 1 kg Rindfleisch •  450 Liter für 1 kg Getreide •  Tierische Abfälle, Antibiotika, Pestizide: Verschmutzung
  11. 11. MessbareFleischfolgen•  Fläche •  88 % der Rodungen am Amazonas für Weideflächen •  Boden laugt aus, schlechtere CO2-Speicher, Desertifikation •  Diversität •  15 Arten = 90 % aller Nutztiere •  Futtermittelmonokulturen •  Artenreichtum in Städten höher als auf dem Land •  Resilienz des globalen Ökosystems geschwächt.
  12. 12. MessbareFleischfolgen•  Futtermittelhandel •  26 % Anteil am Sojabohnenhandel •  Hälfte der nach D importierten Futtermittel aus Nicht-EU •  Fleischüberschuss durch Subventionen: Futter aus Brasilien für Fleisch, das nach Brasilien exportiert wird?! •  Künstlicher Mineraldünger •  Hoher Energieaufwand für Herstellung •  Speed für den Boden
  13. 13. MessbareFleischfolgenAussichten
  14. 14. Ethische FleischfolgenMaximaler Fleischertrag bei minimalem Zeiteinsatz.
  15. 15. Ethische Fleischfolgen
  16. 16. Ethische FleischfolgenLangweilig bis frustrierend (wahrscheinlich).
  17. 17. WirFleischliebhaber:  morgens  Wurst,  mittags  Bolognese,  abends  Steak     Vegetarier,  Veganer    à  zu  viel  für  Umwelt  und  Tier   à  zu  wenig  für  Otto  Normal   Lösung  in  der  goldenen  Mitte!?       Neues  Bewusstsein  für  Fleisch  führt  zu   reduziertem  aber  wertschätzendem   Fleischkonsum.  
  18. 18. Neues BewuRststein– aber wie?Mittelweg  statt  Verbot  Positive  Incentivierung    
  19. 19. Foto:  Tierfreunde  e.V.   Schuldgefühle   Verdrängung  
  20. 20. Positive  Gefühle   Motivation  
  21. 21. Neues BewuRststein– aber wie?Mittelweg  statt  Verbot  Positive  Incentivierung    Kommunikation  /  Geschichten  
  22. 22. Leute  können  nicht  auf  den  Bauernhof  kommen.  Also  kommt  der  Bauernhof  zu  ihnen.  
  23. 23. Neues BewuRststein– aber wie?Positive  Incentivierung    Mittelweg  statt  Verbot  Kommunikation  /  Geschichten  Produkt  als  Teil  der  Lösung  
  24. 24. Neues BewuRststein– aber wie?Positive  Incentivierung    Mittelweg  statt  Verbot  Kommunikation  /  Geschichten  Produkt  als  Teil  der  Lösung  Fleisch  ein  Gesicht  geben  
  25. 25. Gebo ren 1 1. i mA ein ug c hw us mS t2 ese 011 n di , ge ch vo s c h la D ies i st d a s Fle i s chtet am 1 . 05. 2012. 8Konsequente  Antwort  auf  die  Frage:  Woher  kommt  mein  Fleisch?  Provokation  führt  zum  Nachdenken  (erster  Schritt  zu  neuem  BewuRstsein)  Provokation  führt  zur  Verbreitung  der  Botschaft  
  26. 26. ?  Fleisch  ein  Gesicht  geben   = Masterarbeit  sagt:  Check!  
  27. 27. Neues BewuRststein– aber wie?Meinekleinefarm.org  Twitter:  @meatonamission  facebook/meinekleinefarm  db@meinekleinefarm.org  

×