36 mep Ausgabe 3/2014
Zum zweiten Mal war unser „E-Team“
unterwegs und hat sich von den viel-
fältigen MICE-Möglichkeiten ...
mep Ausgabe 3/2014 37
DESTINATIONEN
„Tagelanges Faulenzen
am Meer wäre hier verschenkte Zeit“
… sagt Bloggerin Yvonne und ...
mep Magazin 03/14
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

mep Magazin 03/14

1.042 Aufrufe

Veröffentlicht am

mep - Die Fachzeitschrift für MICE Business http://www.mep-online.de/

Mission Malta - Case Study - E-Team 2
Statistiken

Veröffentlicht in: Reisen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.042
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
358
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

mep Magazin 03/14

  1. 1. 36 mep Ausgabe 3/2014 Zum zweiten Mal war unser „E-Team“ unterwegs und hat sich von den viel- fältigen MICE-Möglichkeiten des un- gewöhnlichen Inselstaats im Mittel- meer überzeugt. Diesmal ging es um einen Product Launch, den die ört- liche DMC Alpine Sterling (www.al- pinemalta.net) konzipierte. Jasmin Kleespies und Yvonne Wilmes bil- deten das aktuelle E-Team, das über seine jeweiligen Erfahrungen auf www.mice-in-malta.de bloggt und in mep berichtet. Die Lösung: Tag 1 (Ankunft) – Nach der Ankunft auf Malta bringen wir Sie zum Radisson Blu Resort & Spa Golden Sands. Das erste Get together findet am Pool des Hotels statt, mit atemberaubenden Aus- blick auf die Golden Bay und die sich an- schließenden Buchten. Rund um den Pool sind runde Tische platziert und eine Loun- ge Area lädt auf einen entspannten Drink nach dem Dinner ein. Einer der besten mal- tesischen DJ’s sorgt für die richtige Musik. Tag 2 (Vorstellung des neuen Pro- dukts) – 5 Uhr morgens, das Telefon klin- gelt. Die freundliche Stimme am Telefon wünscht einen guten Morgen. Es muss schon einen besonderen Anlass geben, so früh geweckt zu werden. Im Programm der Gäste stand lediglich „Product Launch am frühen Vormittag“, doch niemand hat damit gerechnet, dass es so früh sein wür- de. Draußen ist es noch schummerig, die Gäste werden zum Strand geleitet. Der Weg ist mit Fackeln beleuchtet. Alles ist menschenleer, eine besondere Atmosphä- re. Was für eine Ruhe. Zur Überraschung der Gäste erwartet sie ein einladendes Be- duin Setup direkt am Strand. Dies ist ein Frühstück der besonderen Art. Alles ist mit Teppichen ausgelegt, auf denen sich eine Fülle von Kissen und flache Holztische an- einanderreihen. Die Gäste lassen sich ent- spannt in die Kissen fallen und unser Ser- vicepersonal verwöhnt sie mit Speisen und Getränken. Während die Gäste um 5:30 Uhr am Strand der Golden Bay den Son- nenaufgang erleben, nähern sich unauffäl- lig Taucher der Bucht. Die morgendliche Ruhe wird von span- nungsgeladener Musik unterbrochen während die Taucher, eingekleidet in den neuen Taucheranzügen, aus dem Meer steigen. Im Licht der aufgehenden Son- ne steigen sie auf den Catwalk, der sich über die Teppiche zieht. Nun kann man die neuen Anzüge gut sehen und ein Mo- derator bringt die Qualitäten des Produkts auf den Punkt. Die Taucher, nun schon et- was von der aufgehenden Sonne getrock- net, nehmen anschließend in voller Mon- tur mit an den Tischen Platz, so dass die Gäste das neue Modell aus nächster Nähe sehen können. Die Taucher gehen noch einmal detailliert auf die Produkt-Beson- derheiten ein und beantworten fachlich kompetent alle Fragen. Inzwischen ist es 7:30 Uhr, noch immer sind wir so ziem- lich die einzigen am Strand. Zwei Gullets gehen in der Bucht vor Anker. Dort war- tet ein weiterer Teil des Product Launch. Speedboote bringen die Gäste zu den Gullets. Wir stechen in See. Bei einigen Stopps haben die Teilnehmer nun selbst die Möglichkeit, den neuen Anzug bei ei- nem Tauchgang zu testen, zu schnorcheln oder vom Boot aus den Ausblick zu ge- nießen. Im Anschluss wird auf den Gullets Lunch serviert, bevor es zurück zum Ho- tel geht. Der Nachmittag steht zur freien Verfü- gung, um die Annehmlichkeiten des Ho- tels zu genießen. Am Abend ist eine Din- nerparty im angesagten Café del Mar geplant. Hier geht es stylisch zur Sache und der Dresscode ‚Casual White‘ ver- spricht einen entspannten Abend. Dabei fällt es natürlich besonders auf, wenn sich hier und da ein Kellner im Taucheranzug durch die Gästeschar schlängelt... Ein spe- zielles Lichtkonzept gibt ihnen das Gefühl, tief ins Wasser einzutauchen und die Fi- sche um sich herum berühren zu können. In diesem Ambiente klingt der Tag bei ent- spannter Lounge Musik und einem spritzi- gen Cocktail aus. Tag 3 (Abreise) – Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. Malta im Test – diesmal: Product Launch Fotos: Yvonne Wilmes (Bi. o.), Jasmin Kleespies (Bi. u. + re.) Aufgabenstellung 2 – Product Launch Datum: September/Oktober Dauer: 3 Tage (2 Nächte) Teilnehmerzahl: 100-150 pax. Kunde/Corporate: Sportartikelindustrie (Tauchsportanzüge)
  2. 2. mep Ausgabe 3/2014 37 DESTINATIONEN „Tagelanges Faulenzen am Meer wäre hier verschenkte Zeit“ … sagt Bloggerin Yvonne und be- schreibt die Destination so: „Allge- mein lässt sich sagen, dass die Malte- ser allen Menschen ein erfrischendes Urvertrauen entgegenbringen, egal ob Einheimischen oder Touristen. Man braucht selbst als junge Frau kei- ne Angst zu haben, durch die Clubs der Stadt zu ziehen – und das soll- te man auf jeden Fall! St. Julians ruft jeden Abend zu langen und fröhli- chen Disco-Nächten, aber auch außer- halb dieser Partymeile gibt es einiges zu erleben. Und wer glaubt, die Chi- nesen seien die besten Feuerwerks- künstler, sollte die Malteser auf jeden Fall kennenlernen!“ Hier weitere Ein- drücke: Über das Radisson Blu Resort & Spa Golden Sands „Ein Hotel direkt am Strand – was könnte für einen Product Launch für Taucheran- züge besser passen! Einen eigenen Anleger, sensationellen Sandstrand, kulinarische Highlights, tolle Zimmer und jede Menge Platz bietet das Radisson Blu Resort & Spa Golden Sands. Neben dem Highlight selbst, der Produktpräsentation, bekommen die Gäste ein weiteres, atemberaubendes Erlebnis mit auf den Weg gegeben… einen ro- mantischen Sonnenaufgang im weichen Sand. Was will man „meer“… Geheimtipp: Mit „kulinarischen Highlights“ verspreche ich definitiv nicht zu viel. Nur das Beste – und vom Besten eine große Auswahl. Zartes Fleisch, knackiges Gemüse und feine Desserts. Ich als Gerne-Esser war hier wortwörtlich sprachlos über das tol- le Angebot an Leckereien.“ Jasmin Cafe del Mar „Ein großartiges Lounge-Feeling, pas- sende Musik und die Meeresluft run- den den Tag perfekt ab – all das bietet das Cafe del Mar. Ich persönlich habe es als wirklich schö- ne und besondere Location in Erinne- rung. Die ausgeleuchteten Pools zu- sammen mit einem speziell auf das Produkt angepassten Lichtkonzept ma- chen das Cafe del Mar zu einer passen- den Abschlusslocation für die Produkt- einführung auf Malta.“ Yvonne Auf den Gullets „Die Gäste haben die Möglichkeit, von den Gullets aus selber die Anzüge im Meer zu testen oder einfach die Fahrt zu genießen, weitere Informationen zum Produkt zu erhalten und Eindrücke auf sich wirken zu lassen. Volle Begeis- terung Ahoi.“ Jasmin Geheimtipp Feuerwerkfestival „Mit einigen Drinks im Cafe del Mar, wirklich großartiger Musik vom DJ und einem Blick in die tiefschwarze Nacht über dem Meer brachte das Far- benspiel des Feuerwerks ein Gänse- haut-Feeling und bleibende Erinnerun- gen an interessante Tage auf Malta.“ Yvonne Organisiert wurde die Exkursion von Alpine Sterling. Yvonne schreibt dazu: „Während unseres Aufenthaltes wurden wir von der DMC Alpine Sterling beglei- tet. Nach einem freundlichen Empfang direkt nach unserer Ankunft am Flugha- fen hat man sich auf Anhieb sehr wohl gefühlt. Besonders durch unsere per- sönliche Ansprechpartnerin Antje haben wir in den 4 Tagen Malta komplett er- kunden können und mit dem Auto um- rundet. Auch das Handling sowie der In- formationsfluss vor unserer Anreise war hervorragend organisiert, sodass man mit einem guten Bauchgefühl nach Mal- ta geflogen ist – ein Riesen DANKE an Alpine Sterling!“ Ein Fazit von Jasmin: „Völlig ohne Vorahnung losgeflogen – mit mehr als genügend überragenden Bildern und unvergesslichen Erlebnissen im Kopf den Heimflug angetreten. Fan- gen wir ganz vorne an, bei meiner An- kunft in Malta: Sonnenschein, nette Menschen und viele historische Gebäu- de. Ich fühlte mich wohl und willkom- men – und das in jeder Sekunde mei- nes Aufenthalts. Eine sehr vielseitige, freundliche Insel mit Stil, Charme… und dem gewissen Etwas. Insel-Rundfahr- ten, Wellness, Disco-Abende, Jeep-Tou- ren, Schnorcheln, Schiffsreisen und jede Menge gutes Essen. Hier werden Events zum wortwörtlichen Erlebnis.“ Wer noch mehr über Malta wissen möchte: www.meetmalta.de

×