A+P_Wirtschaftsforum_06_14_DE

55 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
55
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
8
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

A+P_Wirtschaftsforum_06_14_DE

  1. 1. „Wir bieten unseren Kunden einen erheblichen Mehrwert und helfen ih- nen, jedes Jahr viele 100.000 EUR zu sparen“, betont Martin Moore, der als Chief Sales und Marketing Officer für das internationale Wachs- tum des Konzerns verantwortlich ist. „Darüber hinaus unterstützen wir sie bei der Entwicklung von innovativen Produktlösungen, der Optimierung des Supply-Chain-Managements und der Steigerung der Beschaf- fungseffizienz.“ Globale Präsenz Angst+Pfister wurde 1920 in Zürich gegründet und hat zunächst die lokale Industrie mit Komponenten versorgt. Heute hat die Gruppe eige- ne Produktionsstätten und Produk- tionspartner in 15 Ländern weltweit sowie Tochtergesellschaften in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich, Belgien, den Niederlanden, China und der Tür- kei. „Obwohl das Unternehmen be- reits mehr als 90 Jahre alt ist, hat es immer noch den Charakter eines dynamischen Start-up-Betriebes“, sagt Martin Moore. „Jeden Tag ent- wickeln und produzieren wir Inno- vationen, die den Bedürfnissen un- serer Kunden genau entsprechen.“ Innovatives Engineering Etwa 65% des Umsatzes erwirt- schaftet Angst+Pfister mit spezi- ellen Komponenten, die nach den Vorgaben der Kunden hergestellt werden. Etwa 20% der insgesamt 1.500 Mitarbeiter sind Ingenieure und Experten, die sich den Heraus- forderungen stellen und innovative Lösungen entwickeln. „Unsere In- genieure haben Erfahrung in den unterschiedlichen Bereichen und betrachten immer das gesamte Sys- tem, um eine ganzheitliche Lösung zu erschaffen“, fügt der Chief Sales und Marketing Officer hinzu. „Dabei arbeiten sie sehr eng mit den Kun- den zusammen, sodass individuelle Lösungen entstehen. Ziel ist stets die Senkung der Gesamtbetriebskosten und die Beschleunigung des Time- to-money-Prozesses.“ Fünf Hauptproduktlinien Angst+Pfister hat in seinem 23.500 m2 großen, hochmodernen Logistik- zentrum in der Nähe des Flugha- fens Zürich-Kloten ein Sortiment von über 140.000 Standard- und kundenspezifischen Artikeln auf Lager. Zu den fünf Hauptprodukt- Technische Industriekomponenten Auch die größte Anlage besteht aus vielen vergleichsweise kleinen Komponenten. Wenn ein Teil defekt ist, funktioniert unter Umständen die gesamte Maschine nicht. Aus diesem Grund ist eine hohe Qualität der Komponenten maßgeblich für den effizienten und reibungslosen Betrieb der Anlage. Die Angst+Pfister AG mit Hauptsitz in Zürich in der Schweiz ist seit über 90 Jahren ein führender Lieferant technischer Komponenten für unterschiedliche industrielle Bereiche. Das Unternehmen entwickelt gemeinsam mit seinen Kunden innovative Lösungen, die genau ihren Bedürfnissen entsprechen und mit deren Hilfe sie sich vom Markt absetzen können. „Wir bieten unseren Kun- den einen erheblichen Mehrwert und helfen ihnen, jedes Jahr viele 100.000 EUR zu sparen.“ Der Hauptsitz der Unternehmensgruppe ist seit der Gründung im Jahr 1920 in Zürich Martin Moore ist seit vier Jahren Chief Sales und Marketing Officer der Angst+Pfister AG
  2. 2. Angst+Pfister hat Produktionszentren in Europa und weiteren Ländern weltweit Angst+Pfister deckt die gesamte Wertschöpfungskette seiner Kunden ab und bietet komplette Lösungen und umfangreiche Services linien des Zulieferers gehören die Dichtungstechnik APSOseal® mit dem tiefsten und breitesten O-Ring- Lager in ganz Europa und die Fluid- technik APSOfluid®, für die neben Leitungen und Armaturen über 100.000 Metallschläuche pro Jahr produziert werden. Die APSOplast®- Kunststofftechnik verfügt über mehr als 130 Typen von technischen Kunststoffen und für die Antriebs- technik APSOdrive® werden in unse- rem Logistikcenter mehr als 330.000 Riemen zugeschnitten und die ver- schiedenen Antriebe und Kupplun- gen dazu angeboten. Mit der großen Auswahl an Materialien und Kom- ponenten der Schwingungstechnik APSOvib® kann nahezu jede Art von Schwingung isoliert werden. Neue Entwicklungen an der Tagesordnung Selbstverständlich stehen Inno- vationen bei Angst+Pfister auf der Tagesordnung. Zu den neuesten Entwicklungen gehört zum Beispiel das APSOPUR®-Sortiment an ge- schäumten Polyurethan-Matten, die in zwölf unterschiedlichen Beschaf- fenheiten erhältlich sind. Die Matten können Schwingungen von Maschi- nen ausgleichen, Bahnschienen isolieren und sogar ganze Gebäude vor externen Vibrationen schützen. „Unsere Kunden fragen nach neu- en Entwicklungen und wir geben sie ihnen“, illustriert Martin Moore. „Dafür haben wir sehr kompetente Mitarbeiter und arbeiten ständig mit führenden Universitäten in Europa zusammen.“ Breites Kundenportfolio Angst+Pfister ist einer der wenigen Anbieter von technischen Kompo- nenten, die ein so breites Portfolio an Lösungen anbieten. Das Unter- nehmen verfügt über eine globale Produktionsplattform und ist in der Lage, sämtliche kundenspezifische Anforderungen zu erfüllen. „Jeden Tag entwickeln und produzieren wir Innovati- onen, die den Bedürfnissen unserer Kunden genau ent- sprechen.“
  3. 3. men Deutschland und Österreich als Auslandsmärkte hinzu. Seit 2006 ist die Unternehmensgruppe auch in China aktiv. „Unsere Organisation in Asien ist zurzeit unser am schnells- ten wachsender Standort“, sagt der Chief Sales und Marketing Officer. „Dort wollen wir in Zukunft noch weiter expandieren. Das Unterneh- men ist weiterhin sehr dynamisch, und ich sehe viel Potenzial. Mit un- seren Lösungen bieten wir unseren Kunden einen Mehrwert entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Wir arbeiten täglich an neuen Innovatio- nen und wollen unsere erfolgreichen und bewährten technischen Kompo- nenten auch anderen Industriebe- reichen zur Verfügung stellen.“ Kernkompetenz Entwicklung, Produktion und Lie- ferung technischer Komponenten nach Kundenvorgaben Zahlen und Fakten • Gegründet: 1920 • Struktur: Aktiengesellschaft mit Hauptsitz in Zürich • Niederlassungen: Schweiz, Frank- reich, Deutschland, Österreich, Ita- lien, Niederlande, Belgien, China und Türkei • Mitarbeiter: 1.500 Leistungsspektrum • Dichtungstechnik • Fluidtechnik • Kunststofftechnik • Antriebstechnik • Schwingungstechnik • Produktentwicklung • Supply-Chain-Management Zielgruppen Erstausrüster sämtlicher Industrie- bereiche mit den Schwerpunkten Bahn, Lebensmittel und Getränke, Land- und Baumaschinen, Pum- pen und Ventile sowie erneuerbare Energien Marktposition Marktführer in der Schweiz und überproportionales Wachstum in Europa, China und der Türkei Philosophie • Mehrwert für die Kunden bieten • Ständige Innovation • Kontinuierliche Qualität und Zuver- lässigkeit Zukunft • Markt-Expansion in Asien und Europa • Die bestehende technische Kom- petenz sowie Lösungen auf weitere Industriebereiche ausweiten • Ausbau unseres Online-Shops APSOParts mit 100.000 Standard- artikeln • Realisierung von weiteren Supply- Chain-Management-Projekten • Zusätzliche Innovationen im Bereich der technischen Komponenten „Wir bedienen über 20.000 Kunden aus so gut wie jedem Industriebe- reich“, verdeutlicht Martin Moore. „Wir beliefern Betriebe jeder Größe, wobei die kleineren und mittelstän- dischen Unternehmen besonders stark von unserer globalen Beschaf- fung profitieren. Aufgrund unseres breiten Kundenportfolios sind wir sehr unabhängig von einzelnen Branchen.“ Zu den aktuell wichtigsten Zielgrup- pen gehören die Bahnindustrie, der Lebensmittel- und Getränkesektor, Land- und Baumaschinenherstel- ler, der Pumpen- und Ventilbereich sowie der Sektor der erneuerbaren Energien. Auf der umfangreichen Referenzliste von Angst+Pfister fin- den sich renommierte Namen wie zum Beispiel ABB, Alstom, Bom- bardier, Bosch, MAN Diesel, Dan- foss, Lely, Liebherr, Siemens und B.Braun. Effiziente Beschaffung Die Kunden schätzen die kontinuier- liche und hohe Qualität der Kompo- nenten und die Zuverlässigkeit der Lieferungen, die stets termingetreu und in Abstimmung mit den Pro- duktionszyklen der Unternehmen erfolgen. Angst+Pfister arbeitet dazu sehr eng mit den Supply-Chain-Ma- nagern und den Betriebsleitern auf Kundenseite zusammen. „In den verschiedenen Produktbe- reichen bieten wir eine sehr um- fangreiche Auswahl aus einer Hand an“, betont Martin Moore. „Anstatt mit 50 oder mehr Lieferanten zu ar- beiten, können sich unsere Kunden ganz allein auf uns verlassen. Die Beschaffungseffizienz wird somit maßgeblich erhöht, und durch die Bündelung der Bestellungen kön- nen die Kosten reduziert werden.“ Potential für die Zukunft Angst+Pfister ist seit den 1940er Jahren auch im Exportgeschäft aktiv. Zunächst baute der Betrieb Partnerschaften in Italien und Frankreich auf, in den 1960ern ka- „Unsere Ingenieure haben Erfahrung in den unter- schiedlichen Bereichen und betrachten immer das gesamte System, um eine ganzheitliche Lösung zu erschaffen.“ Das Unternehmen in Kürze witshfsougcly Angst+Pfister AG Thurgauerstrasse 66 8052 Zürich Schweiz Tel.: +41 44 3066111 Fax: +41 44 3021871 info@angst-pfister.com www.angst-pfister.com shop.angst-pfister.ch Kontakt Das Produktportfolio von Angst+Pfister umfasst die Bereiche Dichtungstechnik, Kunststofftechnik, Fluidtechnik, Antriebstechnik und Schwingungstechnik

×