Baden-Württemberg<br />Biorę udział w konkursie na http://blog.tyczkowski.com<br />
die Flagge  von  Baden-Württemberg<br />
das Landeswappen von Baden-Wuerttemberg<br />
Eckdaten:<br />Landeshauptstadt:  Stuttgart<br />Fläche :35.751,46 km²<br />Einwohnerzahl :10.754.865 <br />Bevölkerungsdi...
die Landkarte von Baden-Württembergdes Landes:<br />
Regionen<br />
Schwarzwald<br />
Bodensee<br />die Inseln: Mainau, Reichenau i Lindau. <br />die Seeteile:Obersee, Überlinger See, Zeller See i Untersee.<b...
Schwäbische Alb<br />
DerRhein - einerdergrößtenStrömeEuropasverbindet die Alpen und die Nordseemiteinander.<br />
die Donau -  2850 KilometerGesamtlänge,                         <br />derzweitlängsteFlussEuropas.<br />Der FlussDonau<br />
Der Neckar  -  367 Kilometer  Gesamtlänge,<br />derviertlängsteNebenfluss des Rheins.<br />Der Fluss Neckaru <br />
 Die wichtigeStädte<br />
Stuttgart die Hauptstadt von Baden-Württemberg<br />Gottlieb-Daimler-Stadion<br />Das alteSchloss<br />
Baden-Baden<br />das Festspielhaus<br /> die Klinik<br /> die LichtentalerAllee<br />
Freiburg<br />
Schwetzingen<br />Der Palast der Herzöge der Pfalzgrafschaft <br />
Tübingen<br />
Wittenberga<br />Pfarrkirche St. Marien<br />
Konstanz<br />
Jagsthausen<br />
Badenweiler<br />
Karlsruhe<br />Zentrum für Kunst und Medientechnologie<br />
Badenweiler<br />CassiopeiaTherme w Badenweiler<br />
die Regionalküche<br />
Das isteineSahnetorte, die sichseit den 1930er Jahren in Deutschland verbreitet hat und imLaufederZeitzuderbeliebtestendeu...
Maultaschen<br />Legenden zur Entstehung <br />Zur Entstehung dieses Gerichts gibt es verschiedene Legenden.<br />Eine bes...
Spätzle<br />Bei der klassischen Zubereitung wird der frische Teig auf einem feuchten Brett ausgestrichen und mit einem Sp...
Saitenwürstle<br />
Schupfnudeln<br />
Bibeliskäse<br />Zubereitung <br />Bibbeliskäs als kulinarische Spezialität ist Speisequark, der mit unterschiedlichen Krä...
Die Quellen:<br />http://www.niemcy-turystyka.pl/PLK/niemcy_kraj_turystyczny/master_tlbundesland-id10-fbundesland_regionen...
Er dankt ungefähr <br />das Betrachten <br />Die Präsentation hat sie ausgeführt:   Nikoletta Kulik  aus Pielgrzymowice<br />
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Baden-Württemberg Nikoletta Kulik

626 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
626
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
28
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
10
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Baden-Württemberg Nikoletta Kulik

  1. 1. Baden-Württemberg<br />Biorę udział w konkursie na http://blog.tyczkowski.com<br />
  2. 2. die Flagge von Baden-Württemberg<br />
  3. 3. das Landeswappen von Baden-Wuerttemberg<br />
  4. 4. Eckdaten:<br />Landeshauptstadt: Stuttgart<br />Fläche :35.751,46 km²<br />Einwohnerzahl :10.754.865 <br />Bevölkerungsdichte :301 Einwohner pro km²<br />Gründung :1952<br />Staatsform:parlamentarische Republik, teilsouveräner Gliedstaat der Bundesrepublik Deutschland<br />Politik:<br />Ministerpräsident: Stefan Mappus (CDU)<br />Regierende Parteien: CDU und FDP/DVP<br />
  5. 5. die Landkarte von Baden-Württembergdes Landes:<br />
  6. 6. Regionen<br />
  7. 7. Schwarzwald<br />
  8. 8.
  9. 9. Bodensee<br />die Inseln: Mainau, Reichenau i Lindau. <br />die Seeteile:Obersee, Überlinger See, Zeller See i Untersee.<br />
  10. 10. Schwäbische Alb<br />
  11. 11. DerRhein - einerdergrößtenStrömeEuropasverbindet die Alpen und die Nordseemiteinander.<br />
  12. 12. die Donau - 2850 KilometerGesamtlänge, <br />derzweitlängsteFlussEuropas.<br />Der FlussDonau<br />
  13. 13. Der Neckar - 367 Kilometer Gesamtlänge,<br />derviertlängsteNebenfluss des Rheins.<br />Der Fluss Neckaru <br />
  14. 14. Die wichtigeStädte<br />
  15. 15. Stuttgart die Hauptstadt von Baden-Württemberg<br />Gottlieb-Daimler-Stadion<br />Das alteSchloss<br />
  16. 16. Baden-Baden<br />das Festspielhaus<br /> die Klinik<br /> die LichtentalerAllee<br />
  17. 17. Freiburg<br />
  18. 18. Schwetzingen<br />Der Palast der Herzöge der Pfalzgrafschaft <br />
  19. 19. Tübingen<br />
  20. 20. Wittenberga<br />Pfarrkirche St. Marien<br />
  21. 21. Konstanz<br />
  22. 22. Jagsthausen<br />
  23. 23. Badenweiler<br />
  24. 24. Karlsruhe<br />Zentrum für Kunst und Medientechnologie<br />
  25. 25. Badenweiler<br />CassiopeiaTherme w Badenweiler<br />
  26. 26. die Regionalküche<br />
  27. 27. Das isteineSahnetorte, die sichseit den 1930er Jahren in Deutschland verbreitet hat und imLaufederZeitzuderbeliebtestendeutschen Torte wurde.<br />die SchwarzwälderKirschtorte - ein Traum allerNaschkatzen<br />
  28. 28. Maultaschen<br />Legenden zur Entstehung <br />Zur Entstehung dieses Gerichts gibt es verschiedene Legenden.<br />Eine besagt, dass auf diese Weise die Zisterziensermönche des Klosters Maulbronn (daher auch der Name Maultasche) in der Fastenzeit das Fleisch vor dem lieben Herrgott verstecken wollten, was im Volksmund zum Beinamen „Herrgottsbscheißerle“ führte. Leicht abgewandelt erzählt man sich, dass es Protestanten waren, die der ursprünglich nur mit Kräutern und Spinat gefüllten Teigtasche heimlich Fleisch beifügten. Hierzu passt die Tradition in schwäbischen Familien, dass „Maultaschen in der Brühe“ das typische Gericht am Gründonnerstag ist. Die ohnehin reichlich hergestellten Maultaschen gibt es dann am nachfolgenden Karfreitag in einer der möglichen anderen Zubereitungsarten.<br />Außerdem findet sich, dass es sich bei den Maultaschen nur um eine schwäbische Kopie bekannter italienischer Teigwaren wie Ravioli und Tortellini handelt. In der Umgebung von Maulbronn gibt es zahlreiche Waldenserorte. Waldenser waren protestantische Glaubensflüchtlinge aus Norditalien, die auch den Maulbeerbaum, Luzerne, Anbau von Tabak und 1710 die Kartoffel in Süddeutschland einführten. Damit könnten Maultaschen italienischen Ursprungs sein. Auch die Füllung aus Spinat weist auf den italienischen Ursprung hin.Das Allgemeine Küchenlexicon für Frauenzimmer nennt im Jahr 1794 mehrere Rezepte für Maultaschen. Dabei handelt es sich jedoch um Süßspeisen.Unabhängig von der Entstehung galten Maultaschen früher als Gericht der armen Leute, da Fleisch-, Brot- und Gemüsereste in der Füllung verarbeitet werden konnten und so eine weitere Mahlzeit boten.<br />
  29. 29. Spätzle<br />Bei der klassischen Zubereitung wird der frische Teig auf einem feuchten Brett ausgestrichen und mit einem Spätzlesschaber oder einem Messer in dünnen Streifen direkt ins kochende Salzwasser geschabt.<br />Zutaten:<br />4 Gläser WEizenmehl<br />5 Eier<br />1 Löffel Salz<br />drei Viertel Glas Wasser<br />
  30. 30. Saitenwürstle<br />
  31. 31. Schupfnudeln<br />
  32. 32. Bibeliskäse<br />Zubereitung <br />Bibbeliskäs als kulinarische Spezialität ist Speisequark, der mit unterschiedlichen Kräutern versetzt wird. Die Zusammensetzung ist regional verschieden und variiert je nach individuellem Gusto. Meist wird dem Quark frischer Schnittlauch zugefügt, gelegentlich können auch fein geschnittene Zwiebeln, Schalotten oder gepresster Knoblauch hinzukommen. Bibbeliskäs wird besonders zu gekochten Kartoffeln oder zu frischem Bauernbrot gereicht und gilt als ebenso einfaches wie wohlschmeckendes Gericht. Aufgrund der preisgünstigen Zutaten ist Bibbeliskäs eine typische Speise der „kleinen Leute“.<br />Bibbeliskäs wird häufig in der warmen Jahreszeit angeboten, da es sich um ein fettarmes, dafür aber eiweiß- und kohlenhydrathaltiges Lebensmittel mit einem wohltuend erfrischenden Charakter handelt.<br />
  33. 33. Die Quellen:<br />http://www.niemcy-turystyka.pl/PLK/niemcy_kraj_turystyczny/master_tlbundesland-id10-fbundesland_regionen.htm<br />www.wikipedia.pl<br />undander…..<br />
  34. 34. Er dankt ungefähr <br />das Betrachten <br />Die Präsentation hat sie ausgeführt: Nikoletta Kulik aus Pielgrzymowice<br />

×