Risikobasiertes testen

563 Aufrufe

Veröffentlicht am

Wenn die Zeit vor einem Release zu kurz ist, um alles zu testen, und auf mit Testautomatisierung nicht mehr weiter gesenkt werden kann, hilft risikobasiertes Testen. Es stellt evidenzbasiert und gemessen sicher, dass wichtige Aspekte immer und zuerst getestet werden und macht das Restrisiko sichtbar.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
563
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
17
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
11
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Schauen wir uns an, wie sich Testen und Qualität auf hoher Ebene momentan darstellt:
    Unsere SW wird immer komplexer
    Mehr Funktionen, SW in immer mehr Produkten
  • Gleichzeitig ist die erwarten Kunden und Anwender höchste Qualität
  • Die Folge: Die Kosten für Testen und QS steigen mit der Zeit ANIMATION (Kostending erscheint)
  • Schauen wir uns das im Projektverlauf an:
    ANIMATION: Rote Linie kommt rein
    Verfügbare Zeit für Testen bleibt konstant
    Aufgrund steigender Kompexlität der Software steigt der Testautfwand.
    Mehr Funktionen  Mehr Tests
    Irgendwann kommt der Punkt, wo mehr Zeit benötigt wird, als da ist
    Was tun?
    1. Idee: Automatisieren: Macht den Aufwand nur zT geringer. Erhöht vor allem die Qualität
  • Erfahrung aus Großprojekt SWQL
    Neue Testfälle 62%
    Wartung 38%
  • Wir brauchen eine Maßnahme, die die Kosten der Testdurchführung steuerbar macht
    Eine Methode, mit der wir Qualität und Kosten besser ausbalancieren können.
    Sowohl für automatisierte, als auch für manuelle Tests
  • Achtung! In den nicht-getesteten Teilen verbirgt sich ein Rest-Risiko!!
    Auch risikobasiertes Testen hat eine Grenze, nämlich, wenn in der verfügbaren Zeit nicht einmal mehr die wichtigsten Sachen abgetestet werden können
  • Hier kann man dann gut Release-Freigabe-Kriterien darauf aufbauen
    „Alle kritischen und hohen müssen abgetestet sein“
  • Ist nur erster Schritt hin zu ausgeklügelter Risikoanalyse mit Wsk, Entdeckungswahrscheinlichkeit etc. im ersten Schritt reicht eine einfache Klassifizierung
    Gut definierte Risikoklassen sind einer der Haupterfolgsfaktoren!
  • Und laufend verbessern!
  • Risikobasiertes testen

    1. 1. Wie Sie mit 20% des Testaufwands 80% der Risiken abdecken Markus Unterauer Head of Consulting Risikobasiertes Testen
    2. 2. www.software-quality-lab.com | improve your quality Unsere Software wird immer komplexer Risikobasiertes Testen - 2 - [http://www.pixabay.com]
    3. 3. www.software-quality-lab.com | improve your quality Qualitätserwartung der Kunden ist hoch Risikobasiertes Testen - 3 - [http://www.pixabay.com]
    4. 4. www.software-quality-lab.com | improve your quality Kosten für Qualität steigen mit der Zeit Die Folge daraus: - 4 - [http://www.pixabay.com] Steigende Komplexität Hohe Qualitätserwartung Steigender Aufwand / Kosten
    5. 5. www.software-quality-lab.com | improve your quality Aufwand für Testen wird immer höher Kosten für Qualität steigen mit der Zeit - 5 - Zeit Notwendiger Aufwand für Testen Verfügbare Zeit für Testen Release 1.0 Release 2.0 Release 3.0 Release 4.0 Release 5.0 Aufwand
    6. 6. www.software-quality-lab.com | improve your quality Testautomatisierung senkt Kosten nur zum Teil Kosten für Qualität steigen mit der Zeit - 6 - Zeit Verfügbare Zeit für Testen Release 1.0 Release 2.0 Release 3.0 Release 4.0 Release 5.0 mit Testautomatisierung 10-20% geringer Aufwand Notwendiger Aufwand für Testen
    7. 7. www.software-quality-lab.com | improve your quality Silver Bullet Testautomatisierung? Kosten für Qualität steigen mit der Zeit - 7 - • Geringere Kosten bei wiederholter Ausführung der Tests (ø nach 6-7 Iterationen) • Deutlich höhere Qualität • Hohe Kosten für die Erstellung der automatisierten Tests • Hohe Kosten für Wartung (30-50%)
    8. 8. www.software-quality-lab.com | improve your quality Wir brauchen eine bessere Steuerbarkeit! Kosten für Qualität steigen mit der Zeit - 8 -
    9. 9. www.software-quality-lab.com | improve your quality Weniger Aufwand durch Fokussierung Risikobasiertes Testen - 9 -
    10. 10. www.software-quality-lab.com | improve your quality Warum risikobasiert Testen Risikobasiertes Testen - 10 - Wir wollen sicherstellen, dass trotz knapper Zeit das, was den größten Schaden anrichten kann, auch sicher getestet wird.
    11. 11. www.software-quality-lab.com | improve your quality Je höher das Risiko, desto intensiver testen Risikobasiertes Testen - 11 - Wahrscheinlichkeit Schaden Could test Won‘t test Must test Should test hoch hochgering
    12. 12. www.software-quality-lab.com | improve your quality Grundsätzliche Vorgehensweise Risikobasiertes Testen - 12 - Markt, Mitbewerb System- Anforderungen Architektur- komponenten Fehler (im Feld und intern) Prozesse und Menschen 1. Risiken identifizieren 2. Testfälle erstellen 3. Testfälle durchführen
    13. 13. www.software-quality-lab.com | improve your quality Nutzen durch Risikobasiertes Testen Risikobasiertes Testen  Geringere Kosten bei der Testfallerstellung  Geringere Kosten bei der Testfallausführung  Klare Basis für Entscheidungen z.B. Freigabe eines Release - 13 - Zeit Benötigte Zeit mit risikobasiertem Testen Notwendiger Aufwand für Testen … mit Testautomatisierung Rest- Risiko! Aufwand Release 1.0 Release 2.0 Release 3.0 Release 4.0 Release 5.0 Verfügbare Zeit für Testen
    14. 14. www.software-quality-lab.com | improve your quality Übersicht über das Restrisiko Risikobasiertes Testen - 14 - 0 100 200 300 400 500 1 - Minimal 2 - Merklich 3 - Hoch 4 - Kritisch Anzahl Funktionen je Risikoklasse Nicht getestet Getestet
    15. 15. www.software-quality-lab.com | improve your quality Umsetzung in ihrem Unternehmen - 15 -
    16. 16. www.software-quality-lab.com | improve your quality 1. Testkonzept erstellen Umsetzung in ihrem Unternehmen - 16 -
    17. 17. www.software-quality-lab.com | improve your quality Anforderung Produkt Akzeptanzkriterien Risiko- klasse Risiken PDF-Viewer R7 - Anzeige PDF im Hochformat - Speichern etc. deaktiviert - Test-Applikation in R7 integrieren 2 Merklich - PDF Datei wird nicht geladen - Fehlerhafte Darstellung - Lizenz ist abgelaufen … … … … … 2. Bestehende Risiken analysieren Umsetzung in ihrem Unternehmen - 17 - Risikoklasse Potenzieller Schaden 1 – Minimal Kaum merkbare Auswirkung, Anwender ist kurz irritiert, kann dies aber akzeptieren, z.B. optische Fehler im UI 2 – Merklich Kunde ist unzufrieden, kann nur eingeschränkt arbeiten, z.B. Nebenanwendungsfall nicht ausführbar 3 – Hoch Ein Hauptanwendungsfall kann nicht bzw. nur fehlerhaft ausgeführt werden 4 – Kritisch Personenschaden oder durch die Medien gehender Schadensfall, der zu hohem Imageverlust führt
    18. 18. www.software-quality-lab.com | improve your quality 3. Bestehende Testfälle klassifizieren Umsetzung in ihrem Unternehmen - 18 - Testfall Ablauf Ergebnis (Soll) Risikoklasse PDF File von USB-Stick laden PDF Viewer öffnen und ein PDF auf dem USB-Stick auswählen. Der Vorschau Screen wird angezeigt. Direkt nach dem Auswählen des PDFs werden die Pfeil Buttons zum Blättern und der "grüne Haken Button" zum Bestätigen eingeblendet. 3 Hoch Auswahl PDF File Mittels Pfeiltasten oder Direktauswahl via Touch zwischen Files wechseln. Mit Pfeiltasten oder der Direktauswahl via Touch kann gewünschtes PDF ausgewählt werden. "Ringsum" Blättern ist möglich. 1 Minimal Ungültiges .pdf File laden Beliebiges File in .pdf umbenennen und auf USB Stick laden. Anschliessend PDF Viewer öffnen und das File laden. Es wird die Meldung "Fehler beim Laden" angezeigt. 2 Merklich
    19. 19. www.software-quality-lab.com | improve your quality 4. Nur mehr risikorelevante Tests durchführen Umsetzung in ihrem Unternehmen - 19 - Testfall Ablauf Ergebnis (Soll) Risikoklasse PDF File von USB-Stick laden PDF Viewer öffnen und ein PDF auf dem USB-Stick auswählen. Der Vorschau Screen wird angezeigt. Direkt nach dem Auswählen des PDFs werden die Pfeil Buttons zum Blättern und der "grüne Haken Button" zum Bestätigen eingeblendet. 3 Hoch Auswahl PDF File Mittels Pfeiltasten oder Direktauswahl via Touch zwischen Files wechseln. Mit Pfeiltasten oder der Direktauswahl via Touch kann gewünschtes PDF ausgewählt werden. "Ringsum" Blättern ist möglich. 1 Minimal Ungültiges .pdf File laden Beliebiges File in .pdf umbenennen und auf USB Stick laden. Anschliessend PDF Viewer öffnen und das File laden. Es wird die Meldung "Fehler beim Laden" angezeigt. 2 Merklich
    20. 20. www.software-quality-lab.com | improve your quality 5. Restrisiko für Releaseentscheidung messen Umsetzung in ihrem Unternehmen - 20 - 0 100 200 300 400 500 1 - Minimal 2 - Merklich 3 - Hoch 4 - Kritisch Anzahl Funktionen je Risikoklasse Nicht getestet Getestet
    21. 21. www.software-quality-lab.com | improve your quality 6. Methoden in der Praxis verankern Umsetzung in ihrem Unternehmen - 21 - Training der MIitarbeiter
    22. 22. www.software-quality-lab.com | improve your quality Zusammenfassung Risikobasiertes Testen  Was, wie intensiv getestet wird, richtet sich nach Risiko  Teile mit hohem Risiko werden immer und zuerst getestet   Geringere Kosten bei Testfallerstellung, da nur Testfälle für wichtige Sachen erstellt werden   Höhere Effizienz bei Testfallausführung, da nur Testfälle ausgeführt werden, die wesentliche Risiken abdecken   Klare Basis für Entscheidungen, da das abgedeckte und das Restrisiko jederzeit bekannt ist - 22 -
    23. 23. improve your quality Software Quality Lab GmbH [W] www.software-quality-lab.com

    ×