UNITY jahresbericht 2016

34 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die Managementberatung UNITY treibt ihren weltweiten Wachstumskurs weiter voran. Der Jahresbericht informiert über das erfolgreiche Geschäftsjahr 2016.

Veröffentlicht in: Leadership & Management
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
34
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
0
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

UNITY jahresbericht 2016

  1. 1. 1 CONSULTING & INNOVATION
  2. 2. 33 Wir steigern die Innovationskraft und die operative Exzellenz unserer Kunden. Gemeinsam mit ihnen führen wir Projekte zum Erfolg. Unsere Kunden profitieren von mehr als 20 Jahren Digitalisierungserfahrung. Unternehmen der Branchen Automotive, Luft- und Raumfahrt, Gesundheitswirt- schaft und Medizintechnik, Energie, Pharma und Chemie sowie Maschinen- und Anlagenbau vertrauen unserer Expertise – vom renommierten mittelständischen Unterneh- men bis zum Global Player. Wir sind mit 210 Mitarbeitern weltweit an 14 Standorten vertreten und führen rund um den Globus Kundenprojekte durch. Innovation & Transformation. Bei uns ist der Name Programm.
  3. 3. HIGHLIGHTS 2016 Das Geschäftsjahr im Überblick 3 Auszeichnungen: „Best of Consulting”-Award, ASCO-Zertifizierung und „Rising Star – Industrie 4.0” 28,5 Mio. € Umsatz UNITYinnovations: Netzwerk- plattform für 250 Top-Entscheider Mehr als 70 Industrie 4.0 Projekte Lizensierung zum Systems Engineering Trainingsanbieter 4 neue Partner berufen Neue Global Player gewonnen – 20 der DAX-30- und 16 der EURO-STOXX-50- Unternehmen im Kundenstamm Starkes Wachstum in der Schweiz & in China 210 Mitarbeiter weltweit
  4. 4. 5 VORWORT DES AUFSICHTSRATS 6 VORWORT DES VORSTANDS 8 UNSERE PARTNER 10 DER UNITY-BERATUNGSANSATZ 12 BERATUNGSLEISTUNGEN 14 BRANCHENEXPERTISE 16 KUNDEN UND PROJEKTE 17 DIGITALISIERUNG UND INDUSTRIE 4.0 36 FORSCHUNG UND WISSENSCHAFT 38 INNOVATIVE BERATUNGSINSTRUMENTE 40 UNITYacademy 42 KARRIERE BEI UNITY 44 ENGAGEMENT 46 AUSZEICHNUNGEN 47 PUBLIKATIONEN 48 IHRE ANSPRECHPARTNER 50 INHALT Wir beschäftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In diesem Jahresbericht verwenden wir aus Gründen der einfachen Lesbarkeit nur die maskuline Form.
  5. 5. In einer dynamischen Wettbewerbsarena muss ein Unternehmen strategisch agieren und sich ständig erneuern. Entwicklungen von Märkten, Geschäftsumfeldern und Technologien sowie die fortschreitende Digitalisierung der Wirtschaft bieten dafür Erfolg versprechende Perspektiven. Unsere Kunden erkennen, dass es auf Voraus- schau und Innovationen ankommt, ohne den Blick auf das zu verlieren, was im operativen Geschäft zählt: hohe Effizienz der Geschäftsprozesse und der Leistungserstellung. Zwei Aspekte sind also für unsere Kunden beson- ders wichtig: innovative, strategisch begründete Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle VORWORT DES AUFSICHTSRATS Für die Märkte von morgen sowie Effizienz im operativen Geschäft. UNITY ist in den Schlüsselbereichen Industrie 4.0, daten- getriebene Dienstleistungen, Geschäftsmodell- innovationen, Systems Engineering für intelligente vernetzte Systeme und IT-Management stets an der Spitze. Dies beruht auf der engen Verbindung mit dem Heinz Nixdorf Institut und der Fraunhofer- Einrichtung Entwurfstechnik Mechatronik sowie dem Spitzencluster „Intelligente Technische Sys- teme OstWestfalenLippe“ (it’s OWL). Aus dieser Zusammenarbeit resultiert Wissen über neue Tech- nologien und deren Einsatzmöglichkeiten – Tech- nologien, die neue Märkte entstehen lassen und die Leistungserstellung von morgen entscheidend Aufsichtsrat (v. l.): Dr.-Ing. Dieter Schacher (stellv. Vorsitzender), Prof. Dr.-Ing. Jürgen Gausemeier (Vorsitzender), Prof. Dr. Gerhard Picot
  6. 6. Erfolgsrezept „Zukunftsorientierte Unternehmens- gestaltung“ 7 Der Aufsichtsrat, im Dezember 2016 Prof. Dr.-Ing. Jürgen Gausemeier (Vorsitzender) prägen werden. UNITY wird immer dann ein besonders attraktiver Partner sein, wenn es um die strategische Entwicklung eines Unternehmens geht, wenn Produkte und Dienstleistungen zur Eroberung der Märkte von morgen zu entwickeln und intelligente Lösungen für anspruchsvolle Geschäftsprozesse gefragt sind. UNITY beherrscht den Weg von der frühen Geschäftsidee bis zum Markterfolg. 20 der DAX-30-Unternehmen, aber auch viele mittelständische Unternehmen des Maschinenbaus, der Elektroindustrie, der Verfah- renstechnik und der Medizintechnik zählen zu den Kunden von UNITY.
  7. 7. Auch im 21. Jahr der UNITY-Geschichte haben wir in vielen Projekten die Innovationskraft und die operative Exzellenz unserer Kunden gestei- gert. Dabei konnten wir weltweit weiter wach- sen – besonders in China, wo nach jahrelangem ungebremstem Wachstum der Unternehmen nun die Optimierung von Strukturen und Abläufen gefragt ist, und in der Schweiz, wo UNITY mit einem jungen, dynamischen Managementteam Marktanteile erobert. Unsere Kunden treibt der technologische und insbesondere der digitale Wandel. Neue Markt- chancen und innovative Geschäftsmodelle fordern die Unternehmen genauso wie die erfolgreiche Bewältigung der damit verbundenen Veränderungen. Aus vielen Projekten wissen wir, was unsere Kunden besonders an uns schätzen: den klaren Fokus auf Innovation und digitale Transformation, die pragmatische Entwicklung von exzellenten Geschäftsprozessen sowie die UNITY-Hands-on-Mentalität. Sehr gefreut haben wir uns daher über die Auszeichnung „Best of Consulting 2016“. In der Mitte dieses Jahresberichts finden Sie sie- ben aktuelle Projektstories, die Ihnen einen inte- ressanten Einblick in die Vielfalt unserer Kunden und Leistungen bieten. Besonders hinweisen möchten wir auf die DUALIS GmbH IT Solution (Seite 24 – 25), die wir in den vergangenen sechs Jahren bei ihrer erfolgreichen Marktentwicklung bis zum Verkauf an den Maschinenbaukonzern Dürr begleitet haben. Der „UNITY Company Builder“ ist ein Inkubator für Neugründungen im digitalen Zeitalter. Wir helfen mit unseren (Bera- tungs-) Erfahrungen und mit Risikokapital. 2016 war für uns zusätzlich ein Jahr des erfolgrei- chen politischen Engagements. Durch die Novel- le des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes wurde unser Geschäftsmodell der integrierenden und umsetzungsstarken Beratung bedroht, da unser VORWORT DES VORSTANDS Digitalisierung als Treiber des Wandels Mehr als 20 Jahre Erfahrung in Digitalisierung
  8. 8. 9 Stephan Bille Christoph Plass Tomas Pfänder Dr.-Ing. Frank Thielemann Christoph Plass, Stephan Bille, Tomas Pfänder, Dr.- Ing. Frank Thielemann Geschäft im Gesetzesentwurf nicht von gering qualifizierter Zeitarbeit differenziert wurde. Ge- meinsam mit anderen Partnern aus der Branche, den Verbänden, der Wissenschaft und der Politik konnte im Gesetzgebungsverfahren der sach- gerechte Einsatz von Werk- und Dienstverträgen für das kreative oder komplexe Projektgeschäft der Unternehmensberatungs- und IT-Branche ge- sichert werden. Auf das Jahr 2017 schauen wir mit großer Zuversicht. UNITY ist ein guter Start in das neue Geschäftsjahr geglückt. Wir erkennen ein starkes Interesse an unseren Leistungen und erwarten ein Wachstum von mehr als 10 %. Dieses ist nur möglich mit einem starken Team von Partnern und Mitarbeitern. Wir danken unseren Kunden und unseren Mitar- beitern für ihre Treue und die Zusammenarbeit. Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der Lektüre dieses Jahresberichts. Der Vorstand, im Dezember 2016
  9. 9. Teja Washausen Partner Leiter Competence Center Produktion und Digitale Planung Thilo Böhm Partner Geschäftsfeldleiter Industrie Dr.-Ing. Daniel Steffen Partner Senior Manager für Innovation und Produktentstehung Philipp Wibbing Partner Geschäftsfeldleiter Automotive Geschäftsführer UNITY China Michael Wolf Partner Geschäftsfeldleiter Industrie Rolf Stübbe Partner Senior Manager für Digitalisierung und IT Dieter Schatz Partner Geschäftsführer UNITY Schweiz WACHSTUM VORANTREIBEN – WELTWEIT Unsere Partner Die strategische Führung von UNITY übernimmt der Vorstand gemeinsam mit den Partnern. Ziel ist es, den eingeschlagenen Wachstumskurs weiter voranzutreiben. 2016 wurde die Führungsmannschaft weiter ausgebaut: Thilo Böhm, Dr. Michael Herbst, Dieter Schatz und Dr.-Ing. Daniel Steffen wurden zu Partnern berufen. Dr. Ulrich Deppe Partner Leiter Competence Center Innovation und Produktentstehung Markus Knobel Partner Senior Manager für Produktion und Digitale Planung Thomas Ulrich Partner Senior Manager für Produktion und Digitale Planung Werner Richi Partner Geschäftsführer UNITY Holding Heiko Janssen Partner Leiter Competence Center Digitalisierung und IT Dr. Michael Herbst Partner Geschäftsfeldleiter Industrie Magnus Meier Partner Geschäftsfeldleiter Automotive
  10. 10. 11 SCHWEIZ UND ÖSTERREICH In der Schweiz ist UNITY seit 2004 vertreten, in Österreich seit 2008. Beide Teams beraten sowohl mittelständische Unternehmen als auch internationale Konzerne, Kliniken und Spitäler sowie öffentliche Institutionen. UNITY Schweiz wird geführt von Werner Richi, Dieter Schatz und Nicolina Litschgi. Geschäftsführer von UNITY Austria sind Doris Bock und Christoph Plass. Wir arbeiten gemeinsam mit den Geschäftsführern der UNITY-Landesgesellschaften in China, Brasilien, Ägypten/MENA-Region, Österreich und der Schweiz an einem stetigen Ausbau unseres internationalen Geschäfts. ÄGYPTEN/MENA-REGION Die UNITY-Niederlassung in Kairo hat ihren Platz im Zentrum der Region Middle East/North Africa (MENA). In dieser von Strukturveränderungen geprägten Region bieten wir seit 2003 das kom- plette Leistungsangebot von UNITY an. Die Ge- schäfte werden hier von Ahmed Aglan geführt. CHINA China erlebt seit einigen Jahren einen strukturellen Wandel in der Wirtschaft. Die technologie- ori­entierten Managementansätze aus Deutsch- land sind deshalb bei unseren Kunden in China sehr gefragt. 2014 wurde die erste UNITY- Niederlassung in Shang­hai eröffnet. Eine zweite befindet sich in Peking. UNITY China wird geführt von Xiaolong Hu und Philipp Wibbing. BRASILIEN Im Jahr 2014 expandierte UNITY nach Südameri­ ka und eröffnete dort das erste Büro in São Paulo. Als einer der BRICS-Staaten bietet Brasilien ein enormes Potenzial für das UNITY-Beratungsge­ schäft. Geschäftsführer in Brasilien ist Cai Alex- ander von Igel, Beirat ist Jan Eichbaum. Niederlassungen Projektstandorte Sprachen
  11. 11. WIE WIR ARBEITEN Der UNITY-Beratungsansatz Wenn Kunden zu Stammkunden werden, dann belegt das nicht nur exzellente Arbeitsergebnisse, sondern zeugt auch von einer engen, vertrauens- vollen Zusammenarbeit. Unsere Kunden profitie- ren von unserer ausgeprägten Expertise zu den Themen Innovation und Digitale Transformation. Unser Erfolg basiert in erster Linie auf unserem Beratungsansatz. UNITY-Kunden schätzen insbe- sondere drei Eigenschaften, die unser Vorgehen kennzeichnen: Wir arbeiten integrierend, bieten passende Lösungen und sind umsetzungsstark. INTEGRIEREND Wir kombinieren Top-down- und Bottom-up- Ansätze. Etablierte Kommunikationsstrukturen werden für Veränderungen genutzt – unter Ein- bindung aller für den Projekterfolg notwendigen Hierarchieebenen. In enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden gelingt es uns, ihre strategischen Ziele zu operationalisieren. PASSEND Wir passen Best Practices und Standards an die spezifischen Anforderungen unserer Kunden an. Mit unseren Experten für Branchen und Tech- nologien stellen wir das richtige Team für ihre Anforderungen zusammen. Die Möglichkeit, das geforderte Know-how für individuelle Projekte bereitstellen zu können, macht uns zu einem attraktiven Partner. UMSETZUNGSSTARK Bekannt für unsere Hands-on-Mentalität, ver- zahnen wir die Fähigkeiten unserer Kunden mit unseren Fähigkeiten. Es entstehen schnell Erfolge. Diese sind die Basis dafür, die Mannschaft des Kunden weiterzuentwickeln. Die Befähigung durch UNITY ist immer auf die Ziele des Unternehmens ausgerichtet. Wir nehmen die Organisation mit und sind Umsetzungsbegleiter. Workshop zu Zukunftsszenarien in einem Innovationsmanagement-Projekt
  12. 12. Best Practices nutzen und auf das Unternehmen zuschneiden PASSEND Fähigkeiten verzahnen und die Mannschaft des Kunden befähigen UMSETZUNGSSTARK Alle für den Projekterfolg erforderlichen Hierarchieebenen einbinden INTEGRIEREND 13
  13. 13. WAS WIR TUN Unsere Beratungsleistungen Grundlegend für unsere Arbeit ist das 4-Ebenen-Modell der zukunftsorientierten Unternehmensgestaltung (Vorausschau, Strategien, Prozesse, Systeme). Auf Basis einer systematischen Vorausschau entwerfen wir ganzheitlich durchdachte Strategien, die wiederum die Grundlage für die Entwicklung wohlstrukturierter Prozesse bilden. Diese müssen durch technische Systeme unterstützt werden; nur dann kann die Infor- mationstechnik ihre Möglichkeiten ausspielen. Darüber hinaus ist unsere Beratung auf die Prozessketten unserer Kunden ausgerichtet. In allen vier Ketten beraten wir mit Blick auf die Themen Digitalisierung und Industrie 4.0. INNOVATION UND PRODUKTENTSTEHUNG Ein effizientes Innovations- und zielgerichtetes R&D-Management sind Voraussetzungen für die erfolgreiche Positionierung im Wettbewerb. Es gilt, Ideen zu entwickeln, diese zu managen und dann die richtigen Ideen zu marktreifen Produkten/ Services zu bringen. MARKETING, SALES UND SERVICES Um Kunden zu gewinnen und langfristig zu binden, wird ein tiefes Verständnis der Kunden und Endnutzer immer wichtiger. Entscheidend ist vor allem, dass attraktive Produkte und Services konsequent auf die Kundenprozesse ausgerichtet werden. AUFTRAGSABWICKLUNG, PRODUKTION UND SUPPLY CHAIN Eine optimale Auftragsabwicklung über die ge- samte Supply Chain und die Produktion sorgt für Effizienz im operativen Geschäft. Die digitale Planung hilft, schon am Rechner die spätere Umsetzung abzusichern. CORPORATE MANAGEMENT Mit steigendem Wettbewerbsdruck wächst auch die Bedeutung einer effizienten Verwaltung – Stichwort „Lean Administration“: Für unsere Kun- den gestalten wir schlanke Support-Prozesse, um maximale Produktivität und Effizienz in den Unternehmen zu gewährleisten. Prozessmanagement-Workshop mit der Methode OMEGA
  14. 14. 15 Kundenerwartung Industrie 4.0 Kundenzufriedenheit MODERNES MANAGEMENTWISSEN & BEST PRACTICES PRODUKTIVITÄT & ERTRAG WETTBEWERBS- VORSPRUNG WACHSTUM & INVESTITIONSSICHERHEIT Innovation, Produktentstehung Von der Idee zum marktreifen Produkt/Service Marketing, Sales, Services Vom Kundenverständnis zu profitabler Kundengewinnung/-bindung Auftragsabwicklung, Produktion, Supply Chain Vom Bedarf über die effiziente Produktion zur Auslieferung Corporate Management Maximale Produktivität durch Lean Administration und Programm-Management Vorausschau & Strategie Prozesse & Transformation Digitalisierung & IT
  15. 15. AUTOMOTIVE GESUNDHEIT UND MEDIZINTECHNIK LUFT- UND RAUMFAHRT PHARMA UND CHEMIE MASCHINEN- UND ANLAGENBAU ENERGIE WO WIR UNS AUSKENNEN Unsere Branchenexpertise
  16. 16. Erfolgreiche Projekte sind unsere Leidenschaft. Weltweit vertrauen uns über 250 Kunden – vom renommierten Mittelstand bis hin zu internationalen Konzernen. Auf den folgenden Seiten finden Sie ausgewählte Referenzen. 17
  17. 17. „Die mit UNITY entwickelten Zukunftsszenarien bilden eine elementare Grund- lage für die Weiterentwicklung unserer strategischen Ausrichtung. Mithilfe der Szenarien können wir strategische Suchfelder identifizieren, neue Geschäfts- modelle ausgestalten und zukunftsrelevante Kompetenzen ausbauen.“ Matthias Koeppel, Director Strategy Football, adidas AG DIE „ZUKUNFT DES FUSSBALLS 2030” BEI ADIDAS
  18. 18. 192 Für adidas, einen der größten Sportartikelhersteller der Welt, gehört der Blick in die Zukunft zum Pflichtprogramm. Insbesondere der Umgang mit der zuneh- menden Komplexität und die erfolgreiche Umsetzung von Digitalisierung und Internationalisierung sind entscheidende Faktoren für den wirtschaftlichen Erfolg von morgen. Um im „Eco-System Fußball“ für die zukünftigen Herausforderun- gen auf dem globalen Markt gewappnet zu sein und einen Rahmen für die strategische Fokussierung der Aktivitäten zu setzen, hat adidas gemeinsam mit UNITY konsistente Szenarien für die „Zukunft des Fußballs 2030“ entwickelt. Im Projekt hat ein abteilungsübergreifendes Team die Faktoren analysiert, die das komplexe „System Fußball“ umfassend beschreiben: sowohl Governance- und Liga-Strukturen, Spieler und Marken, neue Technologien, Kommunikations- und Erlebniswelten als auch soziale Phänomene und Wertegefüge. Für all diese Fak- toren wurden Projektionen entwickelt und von UNITY zu konsistenten Zukunfts- szenarien gebündelt. IT-Technologien, Biometrie, Daten und Algorithmen wurden als fundamentale Bausteine für neue Geschäftsmodelle identifiziert. Neue Arten der Fan-Orientierung und bisher unbekannte Formen von Fußballerlebnissen wurden beleuchtet. Die Szenarien waren die Grundlage für weitere Analysen: Wie sehen zukünftige Geschäftsmodelle im Fußball aus? Wie wird sich die Pro- duktion von Sportartikeln in Zeiten von Industrie 4.0 verändern? Welche Rolle spielen Marken, Ligen, Spieler und Fans? Mithilfe dieser Fragestellungen gilt es nun, die Strategie des Geschäftsbereichs Fußball langfristig an den entwickelten Zukunftsszenarien zu orientieren sowie auf relevante Suchfelder zu fokussieren. UNITY-Projektmanager: Dr. Dominik Fischer 140RELEVANTE SCHLÜSSELFAKTOREN UND IMPULSE KONSISTENTE ZUKUNFTS- SZENARIEN 3 STOSSRICHTUNGEN STRATEGISCHE ABGELEITETE adidas Mit 55.000 Mitarbeitern in über 160 Ländern produziert die adidas Gruppe mit Hauptsitz in Herzogenaurach mehr als 778 Mio. Produkte pro Jahr und generiert damit einen Umsatz von rund 17 Mrd. Euro (2015).
  19. 19. EINSPAR- POTENZIAL VON MEHREREN MIO. € REDUZIERTE TIME- TO-MARKET END-TO-END- PROZESS DEFINIERTER & OPTIMIERTER Die Einführung neuer Produkte ist in der Pharmabranche durch eine hohe Komplexität und hohe Qualitätsansprüche geprägt. Um diesen Anforderun- gen bei der steigenden Zahl neuer Produkte und Applikationsformen weiterhin gerecht zu werden, sind stabile, durchgängige und effiziente Prozesse ein zentraler Erfolgsfaktor. Im Zuge einer Neuverteilung und Konsolidierung der Ver- antwortungsbereiche wurde gemeinsam mit UNITY die erst vor wenigen Jahren etablierte Pharma-Product-Supply-Organisation am Standort Basel restrukturiert und optimiert. Im Fokus des Projekts standen alle Aktivitäten von der initialen Make-or-Buy-Entscheidung über die Etablierung der Lieferkette bis hin zur Serien- produktion. Gemeinsam mit allen involvierten Bereichen (Development, Product Supply, Procurement und Quality) wurde der zukünftige End-to-End-Prozess für Product Supply definiert. Rollen, Verantwortlichkeiten sowie die Prozessschritte und die jeweiligen Lieferobjekte wurden durchgängig definiert und knapp 100 Potenziale identifiziert und gehoben. Zur Erhöhung des Reifegrads der Organi- sation wurden zudem Maßnahmen in den Themenfeldern Projektmanagement und Standards, Organisation und Kultur sowie Steuerungsstrukturen und Regulierungen abgeleitet und in einer Roadmap verankert. Als Basis für die Im- plementierung wurden detaillierte Projektsteckbriefe erarbeitet. Zudem wurden zukünftige Best Practices strukturiert in Standards überführt und den Mitarbeitern für den täglichen Gebrauch zur Verfügung gestellt. So wurde ein transparenter und effizienter Arbeitsmodus der neuen Organisation mit hohen Qualitätsan- sprüchen sichergestellt. UNITY-Projektmanager: Moritz Pfeiffer EFFIZIENTE UND STABILE END-TO-END- PROZESSE IM PRODUCT SUPPLY BEI BAYER PHARMACEUTICALS
  20. 20. 214 „Die Expertise der UNITY-Berater, ihre äußerst präzise Umsetzung der Projekt- planung und das Begeistern unserer Mitarbeiter für dieses Thema haben uns zu einem robusten Implementierungsplan geführt, welchen wir aktuell umsetzen. Dies schafft nicht nur Transparenz über unsere Arbeitsabläufe, sondern mündet in einer umfassenden Verbesserung des Reifegrads unserer Organisation.“ Dr. Karsten Kattmann, Head Product Supply Pharmaceuticals Basel, Bayer Pharmaceuticals Bayer Pharmaceuticals In seiner umsatzstärksten Division Pharmaceuticals fokussiert Bayer die Bereiche Onkologie, Kardiologie und Hämatologie, Gynäkologie, Neuro- logie, Infektionskrankheiten, Männer- gesundheit, Ophthalmologie und dia- gnostische Bildgebung – und leistet mit seinen Produkten einen maßgeblichen Beitrag zum medizinischen Fortschritt.
  21. 21. „Innerhalb kürzester Zeit ist es uns gelungen, das umfassende und komplexe ‚Mercedes me‘-Portal auf die Anforderungen des chinesischen Markts anzu- passen und zusätzliche Dienstleistungen für Kunden vor Ort zu entwickeln. So konnten wir eine erfolgreiche Einführung in China sicherstellen. Die strukturierte und methodische Vorgehensweise der UNITY-Berater hat wesentlich zum Erfolg beigetragen.“ Robert Bruce, Department Head – Digital Customer Experience, DGRC Daimler Greater China © Foto: Daimler AG
  22. 22. 232 Das Online-Portal „Mercedes me“ bietet den Kunden einen personalisierten Zugang zur Welt von Mercedes. Daimler stellt damit eine neue Basis für die digitale Kundenerfahrung und -interaktion bereit und macht die Marke Merce- des über einen weiteren Kanal erlebbar. Im Mittelpunkt des Portals steht nicht das Auto, sondern der Kunde mit seinem Lifestyle und seinen Bedürfnissen. Als integriertes Ökosystem bietet das Portal neben Lösungen für das Fahrzeug und Premium-Mobilitätservices auch weitere Dienste, z. B. für Finanzen und Unterhaltung. Die digitale Plattform erleichtert mit ihren maßgeschneiderten Inhalten und Dienstleistungen den Alltag der Mercedes-Kunden. Für die Einführung des erfolgreichen Portals in den chinesischen Markt galt es, die besonderen Mobilitätsanforderungen der Kunden in China zu berücksichtigen. Um das Portal schnell an die Bedürfnisse dieses Mark- tes anzupassen, wurde eine agile Vorgehensweise gewählt. UNITY unter- stützte diese mit einem agilen Projektmanagement und der zentralen Bereit- stellung der Portalfunktionen: Gerade das abgestimmte und harmonisierte Vorgehen verbunden mit der umgehenden Bereitstellung der Funktionen war ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die schnelle Umsetzung. Ebenso erfolgsentschei- dend war die Aufnahme von Marktbedürfnissen und die schnelle lokale Anpas- sung der digitalen Kundenerlebnisse. Der sich rasant entwickelnde chinesische Markt erfordert sowohl für die Markenprägung als auch für die Kundenbindung eine hohe Innovationsdichte. Aufgabe von UNITY war es, diese mithilfe eines agilen Projektmanagements kontinuierlich sicherzustellen. UNITY-Projektmanager: Xiaolong Hu CHINA CUSTOMER EXPERIENCE BEI DAIMLER NUR15MONATE BIS ZUR PORTAL- EINFÜHRUNG 11SERVICES BEIM GO-LIVE 2016 DIGITALBEREITS 1. CUSTOMER- EXPERIENCE-PORTAL IN ASIEN Daimler Greater China Daimler Greater China Ltd. (DGRC) wurde im Januar 2001 in Beijing gegründet. DGRC ist für Mercedes- Benz Cars, Mercedes-Benz Vans, Daimler Trucks und Busse, Daimler Financial Services und Daimler Parts in China, Hong Kong, Taiwan und Südkorea verantwortlich.
  23. 23. UNITY hat das Potenzial des Software-Herstellers DUALIS im Bereich Digitalisie- rung und Industrie 4.0 früh erkannt und das junge Unternehmen aus Dresden seit 2010 als Inkubator begleitet: UNITY unterstützte bei der Strategieentwicklung, übernahm das Business Coaching, baute das Controlling auf und etablierte schlanke, wachstumsfördernde Prozesse und Strukturen. Die Kapitalbeteiligung der UNITY Beteiligungsgesellschaft (UBG) schuf die notwendige finanzielle Sicherheit während der Wachstumsphase. Mit der Unterstützung von UNITY gelang es innerhalb weniger Jahre, den Umsatz zu verdreifachen. Schließlich begleitete UNITY auch den M&A-Prozess und bereitete den Verkauf von DUALIS an die iTAC Software AG vor. Als Tochterunternehmen des Maschinen- und Anla- genbaukonzerns Dürr ist iTAC ein idealer strategischer Partner, mit dem DUALIS weiteres Wachstumspotenzial erschließen und den Sprung ins IoT-Zeitalter voll- ziehen kann. iTAC treibt gemeinsam mit Dürr die Digitalisierung von Produktions- prozessen in der Industrie voran. Die Lösungen von DUALIS fügen sich perfekt in die iTAC-Strategie ein, da sie seit Jahren im Markt etabliert sind und in Kombina- tion mit MES den Kern von IoT-Anwendungen in der Fabrik bilden. DUALIS agiert weiterhin eigenständig, wird seine Marktposition weiter ausbauen und neben mittelständischen Kunden mit iTAC künftig auch große Unternehmen adressieren. UNITY-Projektmanager: Jörg Suckfüll Ansprechpartner UNITY Company Builder: Tomas Pfänder 300%UMSATZSTEIGERUNG FINANZIELLE SICHERHEIT DURCH UBG- BETEILIGUNG M&A-DEAL ERFOLGREICH ABGEWICKELT UNITY COMPANY BUILDER – UNSER INKUBATOR UNITY bietet aufstrebenden Start-ups alle Leistungen eines professionel- len Inkubators. Wir begleiten Neugründungen aus den Bereichen Indust- rie 4.0, IoT und Data Analytics in der Wachstumsphase: Gründung oder Expansion, Weiterentwicklung des Geschäftsmodells, Professionalisierung aller Strukturen sowie Finanzierung bis zum Exit oder IPO. Mit der UNITY Beteiligungs-GmbH besteht die Möglichkeit eines finanziellen Engage- ments. UNITY unterstützt mit einer effizienten Business-Infrastruktur, sodass sich die Unternehmer auf die Geschäftsentwicklung konzentrieren können. ERFOLGREICH MIT DEM UNITY COMPANY BUILDER: DUALIS IT SOLUTION
  24. 24. 8 „Dank der Unterstützung von UNITY konnte ich mich auf die strategischen Ziele des Unternehmens konzentrieren. UNITY hat uns geholfen, uns zu professionalisieren. Zudem hat uns das finanzielle Engagement der UNITY Beteiligungsgesellschaft die Sicherheit gegeben, den Weg des Wachstums konsequent zu gehen. Die professionelle Begleitung im M&A-Prozess führte uns schließlich zu einem neuen, starken Partner, der uns langfristig hervorra- gende Geschäftsperspektiven ermöglicht.“ Heike Wilson, Geschäftsführerin, DUALIS IT Solution DUALIS IT SOLUTION DUALIS hat sich auf die Entwicklung von Software und Dienstleistungen rund um Simulation, Prozessoptimie- rung und Auftragsfeinplanung spezi- alisiert. Seit 12/2016 gehört DUALIS zu iTAC, einem Unternehmen des Ma- schinenbaukonzerns Dürr, das internet- fähige Kommunikationstechnologien für die produzierende Industrie entwickelt. 25
  25. 25. „Gemeinsam mit UNITY ist es uns gelungen, unseren OP-Bereich optimal für die zukünftigen Anforderungen zu gestalten. Einer der wesentlichen Er- folgsfaktoren war die frühzeitige Einbindung aller Mitarbeitergruppen in die Bauplanung, um ein ganzheitlich abgestimmtes und von allen Mitarbeitern mitgetragenes Konzept zu entwickeln. Profitiert haben wir insbesondere von der umfangreichen Expertise und langjährigen Erfahrung der UNITY-Berater im Klinikumfeld.“ Dir. Dipl. KH-BW Harald Maikisch, MSc, MAS, Verwaltungsdirektor, Landeskrankenhaus Feldkirch PLANUNG DES OP-NEUBAUS AM LANDESKRANKENHAUS FELDKIRCH © LKHF Weißengruber und Partner
  26. 26. 272 Die Zahl der Operationen am Landeskrankenhaus Feldkirch ist in den vergan- genen zehn Jahren um 25 % gestiegen. Um auch bei steigender Patientenzahl eine optimale medizinische Versorgung gewährleisten zu können, galt es, die Kapazitäten durch einen Neubau des OP-Zentrums zu erweitern. Für die zu- kunftssichere Planung wurde auf die Expertise von UNITY zurückgegriffen. Mit einer detaillierten Ist-Analyse wurde zunächst Transparenz über die Prozesse und Organisation im OP geschaffen und dann unter Einbindung aller Akteure der Soll-Prozess erarbeitet. Auf dieser Basis konnten in der Simulation verschie- dene Layoutvarianten des Neubaus risikofrei geprüft werden, um schließlich das optimale Layout – mit insgesamt zwölf OPs – als abgesicherte Grundlage für die Bauplanung zu bestimmen. Für die Detailplanung simulierte UNITY verschiede- ne Szenarien zur Saalverteilung und zum Personaleinsatz, um daraus für eine reibungslose Inbetriebnahme im Jahr 2017 ein Betriebskonzept sowie Dienst- modelle für das OP-Zentrum abzuleiten. Mit den Projektergebnissen hat das LKH Feldkirch kosten- und zeitintensive Änderungen in der Bauphase vermieden und gleichzeitig effiziente und zukunfts- sichere Abläufe im Neubau sichergestellt. Mit dem von UNITY mit entwickelten OP-Layout, das hinsichtlich Prozessablauf, Anordnung der Räumlichkeiten, Res- sourceneinsatz und Wirtschaftlichkeit abgesichert wurde, ist eine hervorragende medizinische Versorgung für die prognostizierten Fallzahlen sichergestellt. UNITY-Projektmanager: Dennis Braun LKH Feldkirch Das Landeskrankenhaus Feldkirch (LKHF) ist das akademische Lehr- und Schwerpunktkrankenhaus in Vorarl- berg, Österreich, und gehört zur Vor- arlberger Krankenhausbetriebsgesell- schaft m.b.H. Das LKHF verfügt über rund 600 Betten, 23 Fachabteilungen, beschäftigt über 1.500 Mitarbeiter und führt jährlich mehr als 18.000 Operationen durch. 56MIO. € INVESTITIONS- VOLUMEN KAPAZITÄTSZUWACHS 15% MEHR NOTFALLKAPAZITÄT 50%
  27. 27. INDUSTRIE 4.0-IMPLEMENTIERUNG BEI LUFTHANSA TECHNIK Als Technologie- und Innovationsführer erörterte Lufthansa Technik (LHT) früh- zeitig, was Industrie 4.0 für einen Maintenance, Repair and Overhaul (MRO)- Betrieb konkret bedeutet. Ziel des Projekts mit UNITY ist es, die MRO-4.0- Umsetzung voranzutreiben. Um der hohen Erwartungshaltung des Managements gerecht zu werden, liegt der Fokus dabei auf einer schnellen Implementierung und der zeitnahen Realisierung erster Erfolge. Darüber hinaus ist es Aufgabe von UNITY, das MRO-4.0-Programm mit einer Kombination aus „Schnellboo- ten“ und „Tankern“ zu steuern. Hierfür wurde mithilfe der UNITY-Expertise zur Entwicklung von End-to-End-Prozessen im Produktionsbetrieb eine umfassende Roadmap 2020 mit konkreten Umsetzungsprojekten für die vier Dimensionen „Vernetzung“, „Betriebsmittel“, „Prozess, Produkte, Bauteile“ sowie „Organisa- tion, Personal“ entwickelt. Die Berater fungieren als zentrale Ansprechpartner für die Programmleitung und als abteilungsübergreifende Koordinatoren, um mit den einzelnen Projektleitern die Vorhaben voranzutreiben. Neben der Strukturie- rung der Aktivitäten in handhabbare Pakete ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor die schnelle Akzeptanz der geplanten Innovationen auf dem Shop Floor. Eines der Umsetzungsprojekte hat zum Ziel, Transparenz über den Bedarf und die Verfügbarkeit von Ground Support Equipment (GSE) zu schaffen sowie neue Prozesse für die Bereitstellung der Betriebsmittel zu etablieren. Dazu werden GSE, Servicekräfte und Koordinatoren miteinander vernetzt. So wird beispiels- weise ein Bodenstromgerät dank zusätzlicher Sensorik automatisch einen Tank- service bestellen, wenn es nicht über genug Diesel für den Folgeauftrag verfügt. Insgesamt wird dieses Projekt eine Blaupause für die Koordination von Betriebs- mitteln an allen weltweiten LHT-Standorten. UNITY-Projektmanager: Frederic Korupp 65% VERNETZTES GROUND SUPPORT EQUIPMENT IN 2017 5IMPLEMENTIERTE PILOTEN IN EINEM JAHR 23UMSETZUNGS- PROJEKTE IN DEN NÄCHSTEN 2 JAHREN
  28. 28. 292 „UNITY hat uns entscheidend geholfen, das Thema Industrie 4.0 für den MRO-Betrieb greifbar zu machen. Mit der Industrie 4.0-Expertise der UNITY- Berater konnten wir unsere ambitionierten Ziele in Prototypen und übertragbare Funktionsmuster umsetzen. Kernelemente des Projekts sind eine systematische Vernetzung in der Produktion, eine kennzahlenoptimierte Betriebsmittelsteue- rung und das sukzessive Anheben der Prozessreife. UNITY hat als ‚Anwalt des Kunden‘ geholfen, unsere Anforderungen an entsprechende Ortungstechnologien und IoT-Plattformen zu validieren.“ Gerrit Rexhausen, Program Manager MRO 4.0, Lufthansa Technik Lufthansa Technik Die Lufthansa Technik AG ist der welt- weit führende Anbieter Flugzeugtech- nischer MRO-Dienstleistungen (Main- tenance, Repair and Overhaul) mit 50 Standorten weltweit. Sie unterhält 32 technische Instandhaltungsbetriebe und Beteiligungen in Europa, Asien und Amerika mit mehr als 26.000 Mit- arbeitern. © Foto: Lufthansa Technik
  29. 29. „Gemeinsam mit UNITY haben wir eine getaktete Produktionsstätte mit modernen Lean-Prozessen unter Berücksichtigung von zukünftigen MRO-4.0-Anforderungen entwickelt. Das neue Lieferkettenkonzept ermöglicht eine konstante Materialliefe- rung und somit eine schlanke Montagelinie. UNITY hat uns geholfen, alle Ideen zu strukturieren und Prozesse, Layouts, Konzepte, Strategien und Instrumente zu kreieren, von denen wir nachhaltig profitieren.“ Martin Stucki, CEO, Marenco Swisshelicopter © Foto: Marenco Swisshelicopter
  30. 30. 312 Nach der Realisierung von zwei Prototypen, erfolgreichen Testflügen, den finalen Schritten im Zertifizierungsprozess, über 90 LOI (Absichtserklärungen) und vier verkauften Helikoptern plant Marenco den Produktionsanlauf in der Schweiz für 2017. Dafür mussten Prozesse, Produktionsstätten und Kundendienstleistungen im Voraus geplant und realisiert werden, sodass ein zuverlässiger Produktions- start und eine reibungslose Industrialisierung garantiert sind. UNITY unterstützt Marenco seit 2014 in allen Planungsphasen, insbesondere in der Entwicklung von Montageprozessen und Fabriklayouts für die in einer Fließ- linie getaktete Endmontage des Helikopters, für Haupt- und Heckrotorblätter, für das Hauptgetriebe inklusive MRO-Werkstatt und für die Fertigung der Carbon- zelle. Daneben erstellte UNITY ein Konzept für die weltweite Supply Chain und entwickelte Planungswerkzeuge für tägliche operative Anwendungen. Im Rahmen dieser Projekte wurden Produktionsprozesse sowie Ressourcen aufgebaut, erforderliche Instrumente und Equipment gemeinsam mit Lieferanten entwickelt und die benötigten Investitionen kalkuliert. Aufgrund der hochkom- plexen Montageschritte wurden kritische Prozesse und Ressourcenanforderungen geprüft und durch dynamische Produktionssimulationen bestätigt. Mit der Grund- steinlegung für den Bau der ersten Fabrik für die Endmontage des SKYe SH09 Helikopters im August 2016 liegt Marenco sehr gut im Zeitplan. Allein durch die Fabrikplanungen hat UNITY die Hälfte des Beitrags zur Erreichung der Ziel- kosten geleistet. UNITY-Projektmanager: Sebastian Dannenberg Marenco Swisshelicopter Marenco Swisshelicopter wurde im Jahr 2007 mit dem Ziel gegründet, eine neue Generation von Helikop- tern zu entwickeln, zu bauen und zu vermarkten. Mit einem visionären industriellen Konzept wird Marenco die Serienproduktion der neuarti- gen Helikopter im Jahr 2017 in der Schweiz starten. FABRIKPLANUNG & INDUSTRIALISIERUNG BEI MARENCO SWISSHELICOPTER LAYOUTS LEAN FACTORY1GLOBALE SUPPLY CHAIN 50%BEITRAG ZUR ERREICHUNG DER TARGET COSTS
  31. 31. DAS SAGEN UNSERE KUNDEN ÜBER UNS ... „Die Zusammenarbeit mit UNITY wird von allen Bereichen des Unternehmens sehr ge- schätzt. Bei den Projekten in den Ambulanzen, im OP und bei der Planung der Kinderklinik konnten wir auf einen großen Erfahrungs- schatz zurückgreifen.“ Jutta Dernedde, Geschäftsführerin Medizin, Gesundheit Nord GmbH, Klinikverbund Bremen „Mit UNITY haben wir in der Verwaltung der Landeshauptstadt Potsdam den Kulturwandel in Führung und Zusammenarbeit erfolgreich gestartet.“ Dieter Jetschmanegg, Leiter Fachbereich Kommunikation, Wirtschaft und Beteiligung, Landeshauptstadt Potsdam „Gemeinsam mit dem UNITY-Team haben wir unseren Marktangang neu ausgerichtet. Durch die parallele Überarbeitung von Ver- triebsprozessen sowie die Schärfung unserer USPs haben wir die Grundlage für eine nach- haltige Differenzierung vom Wettbewerb gelegt.“ Matthias Remmert, Geschäftsführer, Remmert GmbH & Co. KG „Im Projekt haben wir unser globales Innovati- onsmanagement auf den Prüfstand gestellt. Mit UNITY konnten wir deutliche Verbesserungs- potenziale identifizieren und ein Innovations- system aufsetzen, das GEA-weit Synergien und Innovationspotenziale heben wird. Dies hilft uns, die herausfordernden Kundenerwar- tungen mit innovativen, kundennutzengetrie- benen Lösungen noch schneller zu erfüllen.“ Dr. Armin Tietjen, Executive Vice President Product Engineering & Development, GEA
  32. 32. 33 „Zusammen mit UNITY haben wir unsere Ge- schäftsprozesse und IT-Systemlandschaft zu- kunftsfähig optimiert und so einen wichtigen Baustein unserer Wachstumsstrategie erarbei- tet. Mit der Expertise von UNITY zur Einfüh- rung von neuen Prozessen und ERP-Systemen konnten wir die Projektrisiken stark reduzie- ren. Als Projektleiter in der Einführungsphase kann ich bestätigen, dass die gemeinsame Vorarbeit einen wertvollen Beitrag bei der Steuerung des Vorhabens geleistet hat.“ René Fischer, IT-Leiter/CIO, B&W Fahrzeugentwicklung „Gemeinsam mit UNITY haben wir ein Konzept zur Terminkoordination sowie OP-Anmeldung entwickelt, welches unsere Prozesseffizienz maßgeblich steigert. UNITY unterstützte nicht nur bei der Konzeption, sondern begleitete auch die Umsetzung des Projekts.“ Fortunat von Planta, Spitaldirektor, Kantonsspital Uri „Die Etablierung konzernweit standardisier- ter und durchgängiger Supportprozesse sowie das Erarbeiten der dazugehörigen IT-Architekturmodelle sind anspruchsvolle Vorhaben. UNITY ist dank hervorragendem Projektmanagement und Methodenkompe- tenz, gepaart mich fachlichem Know-how, eine wichtige Unterstützung in unserem Change-Projekt.“ Thomas Gehring, Program Manager Magellan, RUAG Corporate Services „In Vorbereitung des Redesigns des Hochge- schwindigkeitszuges ICE3 entwickelte UNITY ein Logistikkonzept, das die heutige Fertigung maßgeblich prägt und ein wesentlicher Erfolgs- faktor für die effiziente und termingerechte Produktion ist. Die UNITY-Berater haben sich intensiv in die Besonderheiten eines Umbaupro- gramms eingearbeitet. Die Zusammenarbeit haben sie durch ihre herausragende Metho- denkompetenz, ihr strukturiertes Vorgehen und insbesondere durch Präsenz und Akzeptanz bei den Mitarbeitern auf allen Hierarchieebe- nen überaus erfolgreich gestaltet.“ Dr. Axel Hennighausen, Leiter Werk Nürn- berg, DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH „Bei der Optimierung unseres PEP und der Einführung eines R&D-PMO hat uns UNITY mit seiner Expertise und Methodenkompetenz hervorragend unterstützt. Es wurde systema- tisch ein Konzept zur effizienten Business-Line- übergreifenden Entwicklungsarbeit sowie zu einem R&D-PMO entwickelt. Während der gesamten Projektphase war UNITY ein wichtiger und zuverlässiger Partner. Mit den erarbeiteten Lösungen können Entwicklungs- projekte zukünftig schneller durchgeführt und ein firmenübergreifendes Projektportfolio effektiver bearbeitet werden.“ Frank Opletal, CTO, Voith Paper „Die hohe Expertise der UNITY-Berater im Bereich Produktionsoptimierung hat uns einen entscheidenden Schritt vorangebracht.“ Christian Steffen, Geschäftsführer, August Dreckshage GmbH & Co. KG „Innovative Ideen sind gerade bei steigen- dem Wettbewerbsdruck entscheidend für eine erfolgreiche Positionierung am Markt. UNITY hat unser Workshop-Team befähigt, Ideation wiederholbar und erfolgreich durch- zuführen. Gemeinsam haben wir einen Pro- zess durchlaufen, über den vielfältige Ideen erzeugt, konzeptioniert und am Kunden ge- testet werden. So wurden richtungsweisende Ideen für Eurowings identifiziert, das Set-up am Flughafen der Zukunft zu gestalten.“ Markus Papke, Manager Innovation, Eurowings Aviation
  33. 33. 3535 UNITY gibt Impulse für eine erfolgreiche Zukunft.
  34. 34. DIGITALISIERUNG UND INDUSTRIE 4.0 UNITY als Partner im kompletten Transformationsprozess UNITY greift auf eine hohe Technologie-Expertise in digitalen Transformationsprozessen zurück und kann im Kontext Industrie 4.0 bereits Implementierungserfolge vorweisen. Unsere Methodenkompetenz führt zu einer hohen Leistungsfähigkeit im Transformationsprozess. Auf Basis unserer produktunabhängi- gen und neutralen Sichtweise liefern wir bestmögliche Projektergebnisse. Dabei sind wir: INNOVATOR Ob Smart Services, Products, Factory oder Data – wir entwickeln Ihre Industrie 4.0-Lösungen. INTEGRATOR Wir verzahnen die Industrie 4.0-Prozesse in Ihrem Unternehmen – entlang der gesamten Wertschöpfungskette. STABILISATOR Mit uns gestalten Sie erfolgreich den für Industrie 4.0 erforderlichen Wandel Ihrer Unternehmenskultur.
  35. 35. 37 Unsere Beratungsleistungen zu Industrie 4.0 INDUSTRIE 4.0 READINESS CHECK Bestimmen Sie mit unseren Geschäftsmodell-, Service-, Digitalisierungs- und Industrie 4.0- Assessments die aktuelle Position Ihres Unterneh- mens und leiten Sie Handlungsempfehlungen ab. INDUSTRIE 4.0-PROGRAMM Gemeinsam mit Ihnen definieren wir die für Sie geeigenten Schritte zu Ihrer Industrie 4.0-/Digita- lisierungslösung. STRATEGIEN UND GESCHÄFTSMODELLE Wir unterstützen Sie dabei, innovative Geschäfts- ideen zu finden, sie in konkrete Geschäftsmodelle umzuwandeln und diese zu realisieren. DIGITALE TRANSFORMATION/ARBEIT 4.0 Meistern Sie die Transformation der Arbeitswelt! Wir begleiten Sie bei der Einführung von Gover- nance-Strukturen und beim Kompetenzaufbau. ADVANCED SYSTEMS ENGINEERING/ DESIGN TO ORDER Mit Produktentwicklungs- und Abwicklungsprozes- sen nach Systems Engineering-Prinzipien sichern wir die Realisierung Ihrer Industrie 4.0-Lösungen. AUTOMATISIERUNG/PLM/MES Wir digitalisieren Ihre Fertigungsmittel, spezifizie- ren intelligent automatisiertes Equipment – und steigern so Ihre Produktionseffizienz. ARCHITEKTUREN UND PLATTFORMEN Passend zum digitalen Geschäftsmodell entwi- ckeln wir Architekturen und Plattformstrategien durchgängig vom Office Floor bis zum Shop Floor. DATA ANALYTICS Wir zeigen Ihnen Optimierungs- und Geschäfts- potenziale auf und entwickeln gemeinsam daten- basierte Services.
  36. 36. AM PULS DER ZEIT Engagement in Forschung und Wissenschaft acatech berät Politik und Gesellschaft in technik­ wissenschaftlichen und technologiepolitischen Zukunftsfragen, fördert den Austausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und ist damit zen- traler Treiber für Industrie 4.0. UNITY-Vorstand Dr.-Ing. Frank Thielemann ist Mitglied im acatech- Senat. Daneben ist UNITY in den Themennetz- werken Produktentwicklung und Produktion, Infor­mations- und Kommunikationstechnologie sowie Mobilität aktiv. Darüber hinaus arbeiten wir in diversen acatech-Forschungsprojekten mit: ▪▪ Bei „INBENZHAP – Internationaler Benchmark Industrie 4.0“ wurden Gestaltungsoptionen für die deutsche industrielle Produktion erarbeitet. ▪▪ „Industrie 4.0 Maturity Index“ begleitet Unter- nehmen bei der Entwicklung und Umsetzung einer Industrie 4.0-Strategie. Der Schwerpunkt liegt hier in der Modellentwicklung. ▪▪ Ziel von „IT-Plattformen für Smart Service Welten“ ist es, den Harmonisierungsbedarf für IT-Plattformen im Produktionsbereich zu ermitteln. Der Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis gehört zu den Grundprinzipien von UNITY. Über die enge Verknüpfung mit dem Heinz Nixdorf Institut der Universität Paderborn stellen wir sicher, dass unsere Beratungsleistungen stets auf dem aktuellsten Stand der Forschung basieren. Darüber hinaus arbeiten wir in Form von Seminaren und Workshops mit zahlreichen Hochschulen zusammen und engagieren uns in zukunftsweisenden Forschungsprojekten, insbesondere zu den Themen Digitalisierung und Industrie 4.0. Fabrikplanungsprojekt: virtuelle Begehung einer real noch nicht existierenden Fabrik www.acatech.de
  37. 37. 39 EFFIZIENZSTEIGERUNG IN ENTWICKLUNGSPROJEKTEN Im Forschungsprojekt wurde ein Entwicklungspro- zess für komplexe cyber-physische Systeme und entsprechende Softwarewerkzeuge erarbeitet. www.mecpro.de GESCHÄFTSMODELLE FÜR INNOVATIVE SERVICEPRODUKTE Ziel ist die Entwicklung innovativer Servicepro- dukte zur Realisierung von individualisierten, verfügbarkeitsorientierten Geschäftsmodellen. www.innoservpro.de GESCHÄFTSMODELLE FÜR INDUSTRIE 4.0 Auf Basis von Geschäftsmodellmustern wurde ein Instrumentarium zur Entwicklung von Geschäfts- modellen im Kontext Industrie 4.0 geschaffen. www.c-lab.de/projekte/gemini ÖSTERREICHISCHES ZENTRUM FÜR DIGITALE PRODUKTION Ziel des Projekts mit der TU Wien ist es, ein „Aus- trian Research Center for Digital Production“ aufzubauen, das smarte Produkt- und Produktions- entwicklungsprozesse beinhaltet. SPITZENCLUSTER INDUSTRIE 4.0 UNITY ist Kernunternehmen im Spitzencluster „Intelligente Technische Systeme OstWestfalen- Lippe“ (it’s OWL). www.its-owl.com EINFÜHRUNGSSTRATEGIEN FÜR INDUSTRIE 4.0 Das Verbundprojekt erarbeitet ein Instrumenta- rium zur Leistungssteigerung mittelständischer Unternehmen durch Industrie 4.0. www.cor-lab.de/inlumia 39 VIRTUELLE INBETRIEBNAHME MIT 3D-SIMULATION Mit innovativen Simulationsmethoden erarbeitet UNITY mit dem Universitätsklinikum Heidelberg optimal auf die Patientenversorgung abgestimmte Prozesse für den Neubau der chirurgischen Klinik. UniversitätsKlinikum Heidelberg INDUSTRIE 4.0 FÜR DIE PRODUKTION Ziel der SEF ist es, mittelstandstaugliche Indus- trie 4.0-Lösungen in einer realen Produktionsum- gebung zu kreieren, zu testen und zu validieren. www.smart-electronic-factory.de
  38. 38. IHR ANSPRECHPARTNER Dennis R. Schmidt Telefon + 49 40 600988 283 dennis.schmidt@unity.de www.unity.de/unity-consulting-products INNOVATIVE BERATUNGSINSTRUMENTE Vielfach erprobt und bewährt IHR ANSPRECHPARTNER Dr. Dominik Fischer Telefon + 49 221 789587 830 dominik.fischer@unity.de www.innovationscrum.de UNITY verfügt über exzellente Vorausschau- und Innovationsmanagement-Methoden – von Strate- gic Foresight über Trend-, Innovations-, Technolo- gie- und Ideenmanagement bis hin zu integriertem Roadmapping. Die führenden Innovationssysteme im Markt integrieren die UNITY-Methoden zur Erarbeitung mittel- und langfristiger Strategien sowie für die frühen Phasen des Innovationsma- nagements in idealer Weise. Nutzen Sie unser strategisches Innovationsmanagement, um Ihren Erfolg auch in Zukunft zu sichern! FORESIGHT & INNOVATION Schnelle, präzise Innovationsaktivitäten sind ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. Mit der Me- thode Innovation Scrum lassen sich Hindernisse in der Produkt-, Service- oder Geschäftsmodell- entwicklung früh erkennen und aus dem Weg räumen. Wir stellen Methoden, Experten und Netzwerke bereit, die Ihre bestehende Innova- tionsorganisation schneller und agiler machen. Verkürzen Sie die Zeit von der Idee bis zum er- folgreichen Markteintritt! Nutzen Sie Innovation Scrum! AGIL INNOVIEREN INNOVATION SCRUM Ob Szenario-Entwicklung oder Prozessoptimierung – UNITY nutzt innovative Beratungsinstrumente.
  39. 39. IHR ANSPRECHPARTNER Dr.-Ing. Daniel Steffen Telefon + 49 2955 743 453 daniel.steffen@unity.de www.unity.de/unity-consulting-products IHR ANSPRECHPARTNER Dr. Markus Luckey Telefon + 49 2955 743  463 markus.luckey@unity.de www.unity.de/omega-process-modeller MBSE ist die Antwort auf die gestiegene Komplexi- tät bei der Entwicklung mechatronischer Systeme. Wir entwickeln mit Ihnen in Workshops das für Ihr Entwicklungsprojekt grundlegende Systemmodell mit der Methodik CONSENS oder mit SysML und überführen eine grobe Produktidee in eine fundier- te technische Leistungsbeschreibung. Steigern Sie die Qualität zu Beginn der Entwicklung und so die Effizienz im späteren Prozess. Verkürzen Sie die Time-to-Market! MBSE Für Veränderungen in Unternehmen sind ein einheitliches Verständnis der Abläufe sowie die Kenntnis der beteiligten Personen von Informa- tions- und Materialflüssen entscheidend. Um dies sicherzustellen, nutzen wir OMEGA (Objektorien- tierte Methode zur Geschäftsprozessoptimierung und -analyse). Die Prozesse werden damit iden- tifiziert, dokumentiert, analysiert und schließlich optimiert. Setzen Sie notwendige Veränderungen um und optimieren Sie Ihre Prozesse nachhaltig! PROZESSOPTIMIERUNG MIT OMEGA MODEL-BASED SYSTEMS ENGINEERING Mit den richtigen Methoden effizient zum Ziel 41
  40. 40. Wir fördern unsere Mitarbeiter und Kunden. UNSER TRAININGSPROGRAMM UNITYacademy Qualifizierte Mitarbeiter entscheiden über den Erfolg von Unternehmen. Um zukunftsfähig zu bleiben und dem Wettbewerb immer eine Nasenlänge voraus zu sein, ist es für Organisationen erforderlich, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln und offen für Neues zu sein. UNSER ANSATZ Unser Leitgedanke ist es, den Teilnehmern nicht nur Wissen zu vermitteln, sondern sie nachhaltig zu befähigen, innovative Lösungen im beruflichen Alltag zu erarbeiten und diese erfolgreich umzu- setzen. Dabei setzen wir mit praxisorientierten Trainings auf ganzheitliches Lernen und vermitteln Mitarbeitern und Führungskräften aktuelles Fach- wissen, Soft Skills und Führungskompetenzen. Die Trainings werden auf die kundenspezifischen Anforderungen und den Unternehmenskontext ausgerichtet, damit die Adaption auf die Praxis optimal gelingt. UNSERE LEISTUNGEN UND SERVICES ▪▪ Hochwertiges Trainingsprogramm für Mitarbeiter und Führungskräfte ▪▪ Entwicklung und Gestaltung von Konzeptionen für Trainings, Seminare und Workshops ▪▪ Durchführung von projektbezogenen Trainings mit hohem Praxisbezug ▪▪ Unterstützung bei der strategischen Personal- entwicklung ▪▪ Coaching von Führungskräften
  41. 41. 43 WIR BILDEN DIGITALISIERUNGSEXPERTEN AUS Um Digitalisierung und Industrie 4.0 zügig und zukunftssicher aufzubauen, müssen Unternehmen dringend neue Kompetenzen entwickeln – so- wohl fachlich als auch methodisch und sozial. In der UNITYacademy bilden wir Sie zu Digi- talisierungsexperten aus. In praxisorientierten Trainings geben wir Ihnen die aktuell gefragten Methoden und Fähigkeiten an die Hand: von der Geschäftsmodellentwicklung bis hin zu Systems Engineering – wir machen Sie fit für den digitalen Wandel. SYSTEMS ENGINEERING-TRAININGSANBIETER UNITY ist von der Gesellschaft für Systems Engi- neering (GfSE) als Partner für die SE-Zertifizierung lizensiert – und damit einer von drei Trainings- anbietern in Deutschland für das renommierte berufsbegleitende Weiterbil- dungsprogramm SE-ZERT® . Umfangreiche Erfahrungen in einem breiten Branchenspektrum ermöglichen unseren Trainern, die Schulungen praxisorien- tiert auszurichten. Mit diesem Schritt setzt UNITY neben der Einführung und Etablierung von Sys- tems Engineering bei seinen Kunden nun auch auf eine nachhaltige Befähigung der Mitarbeiter. Kompetenzaufbau für den digitalen Wandel 43 IHRE ANSPRECHPARTNERIN Judith Pohlmeier Telefon +49 2955 743 235 judith.pohlmeier@unity.de Mehr Details unter: www.unity-academy.de Anschaulich und übersichtlich: Graphic Recording hält die Workshop- und Schulungsergebnisse fest.
  42. 42. GEMEINSAM ZUM ERFOLG Karriere bei UNITY DER WEG ZUM BERATER Die richtige Qualifizierung und Zusammensetzung unserer Beraterteams machen den Erfolg unse- rer Projekte aus. Hochschulabsolventen kommen vorrangig aus den Fachrichtungen Wirtschafts- ingenieurwesen, Maschinenbau, Wirtschaftswis- senschaften und -informatik. Für Bewerber mit fundierter Berufserfahrung bieten sich je nach Qualifikation individuelle Einstiegsmöglichkeiten. KARRIERE ALS BERATER Ein transparentes Personalentwicklungssystem bil- det die Grundlage für eine Karriere bei UNITY mit den Rangstufen Projektassistent, Junior Be- rater, Berater, Senior Berater, Manager, Senior Manager sowie Partner. Projekt - und Führungs- erfahrungen werden dabei auf jeder Rangstufe kontinuierlich weiterentwickelt. Ab der Stufe des Senior Beraters bieten sich vier verschiedene Laufbahnen an: ▪▪ Experten konzentrieren sich auf die fachliche und methodische Exzellenz in Projekten. ▪▪ Manager komplexer Projekte übernehmen die Führung bedeutender Kundenprojekte. ▪▪ Geschäftsfeldleiter konzentrieren sich auf Kun- denmanagement und Neukundenakquisition. ▪▪ Teamleiter übernehmen die Führung und Entwicklung von Beratern. IHRE ANSPRECHPARTNERIN Judith Pohlmeier Telefon +49 2955 743 235 judith.pohlmeier@unity.de Offene Stellen: www.unity-karriere.de Wir sind nur dann erfolgreich, wenn unsere Mitarbeiter erfolgreich sind. Wir bieten ihnen einen ab- wechslungsreichen Arbeitsplatz, an dem sie sich entfalten können. Gleichzeitig können sie durch persön- liches Engagement am unternehmerischen Erfolg teilhaben und so ihren Arbeitsplatz nachhaltig sichern.
  43. 43. „2013 bin ich als Quereinstei- ger von einem großen Wertpa- pierhaus zu UNITY gewechselt. Seitdem habe ich gemeinsam mit meinen Kollegen eine Viel- zahl unterschiedlicher Kunden in spannenden Projekten begleitet. Mich motiviert besonders, dass ich hier von Anfang an – also bereits vor meiner Zeit als Geschäftsfeldleiter – das Vertrau- en und den Freiraum hatte, die Entwicklung von UNITY aktiv mitzugestalten.“ Sebastian Befeld, Geschäftsfeldleiter „Die Vielfalt an Projekten, der gelebte Teamgedanke und die Möglichkeit, sich individuell weiterzuentwickeln führten mich 2012 als Junior Beraterin zu UNITY. Seitdem fühle ich mich hier zu Hause und durfte bereits an einer Vielzahl von Projekten mitwirken. Insbesondere die steigende Internatio- nalisierung ist es, die mich so fasziniert. So hatte ich die Möglichkeit, bereits auf drei Kontinenten erfolgreich Projekte durchzuführen.“ Stephanie Michl, Beraterin „Nach einem abwechslungs- reichen und herausfordernden Arbeitsumfeld suchend, bin ich nach meiner Informatikpromo- tion 2013 bei UNITY eingestie- gen – ohne enttäuscht zu werden! In zahlreichen Projekten im In- und Ausland konnte ich nicht nur mich selbst weiterentwickeln; mir wurde auch das Vertrauen entgegengebracht, eigene Ideen und Sichtweisen in der Weiterentwicklung von UNITY zu verwirklichen.“ Dr. Markus Luckey, Manager „Seit mehr als 15 Jahren genieße ich bei UNITY die Freiheit, Projekte in allen Branchen und Unternehmensgrößen sowie das UNITY-Business mitzugestalten. Seit über 13 Jahren trage ich Personalverant- wortung und bin heute Partner und Leiter des Competence Centers ‚Innovation und Produktent- stehung‘. Jedes Jahr bringt neue Herausforderun- gen, die im Team gemeistert werden – wie bei- spielsweise aktuell unsere Internationalisierung.“ Dr. Ulrich Deppe, Partner Aus Überzeugung UNITY 45
  44. 44. UNITY ENGAGIERT SICH Corporate Social Responsibility UNITY versteht sich als eine Leistungs- und So- zialgemeinschaft. Uns ist wichtig, dass unsere Projekte auch einen Beitrag für eine nachhaltig lebenswerte Gesellschaft leisten. Darüber hin- aus unterstützen wir verschiedene Hilfsprojekte, engagieren uns in unterschiedlichen Verbänden und Vereinen, investieren in eine nachhaltige Bildung und fördern Gemeinschaft und Sport. Im Rahmen des UNITY Challenger Programms unterstützen wir junge Leute beim Erreichen ihrer ambitionierten Ziele. Wir fördern unsere Challen- ger nicht nur finanziell, sondern auch beratend. Sie haben die Möglichkeit, an unseren UNITYacademy- Schulungen teilzunehmen, können sich mit unseren Experten vernetzen und nehmen unter der UNITY- Flagge an diversen Sportwettkämpfen teil. Mehr Details unter: www.unity.de/engagement
  45. 45. 47 UNITY IST AUSGEZEICHNET Anerkennung unserer Leistungen 2016 wurde UNITY mit dem „Best of Consulting“-Award der Wirtschaftswoche aus- gezeichnet. In der Kategorie „Project Excellence – Wettbewerbsstrategie“ hat UNITY mit einem Projekt zum Aufbau des Innovationsmanagements bei Lufthansa Technik überzeugt. Rising Star Industrie 4.0 Experton Group Für hohe Industrie 4.0- Expertise Für innovative digitale Planung im Bereich Klinikbau Für hohe Beratungsqualität und Kundenzufriedenheit Für besonderes Engagement in Forschung und Entwicklung Für Mitarbeiterorientierung – 2. Platz beim Arbeitgeber- wettbewerb Für die innovative Methode OP-Simulation Für exzellente Projektarbeit in der Schweiz Für erfolgreiche Unternehmensführung Für ein zukunftsfähiges Klinikprojekt
  46. 46. UNSERE PUBLIKATIONEN Bücher und Studien Ob Branchen- oder Methodenwissen – UNITY hat seine Expertise bereits in zahlreichen Büchern veröffentlicht, darunter „Managementdialoge“, „Chefsache IT“, „Zukunftsorientierte Unternehmens- gestaltung“ und „Industrielles Klinikmanage­ment“. 2016 sind zudem UNITY-Beiträge in den Büchern „Digital Vernetzt. Transformation der Wertschöp- fung“, „Digitale Transformation angehen – Ant- worten zur Gestaltung der digitalen Zukunft“ und „Management von internationalen HR Shared Service Centern“ erschienen. Gemeinsam mit unseren Partnern aus Wissen­schaft und Forschung haben wir darüber hinaus diverse Studien erstellt, darunter „Systems Engi­neering in der industriellen Praxis“ (Heinz Nixdorf Institut, Fraunhofer IEM, UNITY) und „Praxisleitfa­den: Human Resource Management“ (Wittener Institut für Familienunter- nehmen, UNITY).
  47. 47. 49 FAKTEN FÜR EXPERTEN UND ENTSCHEIDER Unsere Publikationsreihe OPPORTUNITY In unserer Publikationsreihe „OPPORTUNITY – Fakten für Experten und Entschei- der“ informieren wir zu geschäftsrelevanten Trendthemen – und das manage- mentgerecht aufbereitet. Die Leser erfahren, wie sie mit aktuellen Entwicklun- gen in ihrem Business umgehen sollten. Erfahren Sie mehr zu unseren Publikati- onen unter www.unity.de/studien. 6 ERFOLGSMUSTER IM INNOVATIONS- MANAGEMENT 1 FAKTEN FÜR EXPERTEN UND ENTSCHEIDER Innovationsmanagement |1. Auflage Dr. Dominik Fischer, Dr. Michael Herbst DIE 6 ERFOLGSMUSTER IM INNOVATIONSMANAGEMENT MARKETING, SALES UND SERVICES IM ZEITALTER DER DIGITALEN TRANSFORMATION INDUSTRIE 4.0 ALS CHANCE BEGREIFEN VOM PRODUKT- ZUM SERVICE- GESCHÄFT Vom Produkt- zum Servicegeschäft: Entwicklung innovativer Dienstleistungen SYSTEMS ENGINEERING www.unity-consulting-innovation.com Berlin ▪ Braunschweig ▪ Hamburg ▪ Kairo ▪ Köln ▪ München ▪ Paderborn ▪ São Paulo ▪ Shanghai ▪ Stuttgart ▪ Wien ▪ Zürich © UNITY 2014 Systems Engineering Produktentwicklung erfindet sich neu ELEKTROMOBILITÄT Elektromobilität – Neue Prozesse für Unternehmen und Kunden ZUKUNFTS- SZENARIEN IN DER RETROSPEKTIVE Zukunftsszenarien in der Retrospektive – Was bringt die Szenario-Technik tatsächlich? 1 FAKTEN FÜR EXPERTEN UND ENTSCHEIDER Innovationsmanagement |1. Auflage Dr. Dominik Fischer, Dr. Michael Herbst DIE 6 ERFOLGSMUSTER IM INNOVATIONSMANAGEMENT DIGITALE GESCHÄFTS- PROZESSE UND -MODELLE
  48. 48. NÜRNBERG Emilienstraße 9 90489 Nürnberg Christian Grotebrune christian.grotebrune@unity.de Telefon +49 911 982269 22 MÜNCHEN Dachauer Straße 65 80335 München Magnus Meier magnus.meier@unity.de Telefon + 49 89 13010065 11 PADERBORN Lindberghring 1 33142 Büren Katharina Pierschalik katharina.pierschalik@unity.de Telefon + 49 2955 743 429 BERLIN Große Präsidentenstraße 10 10178 Berlin Marcus Goerke marcus.goerke@unity.de Telefon + 49 30 6832027 00 KÖLN Im Mediapark 6a 50670 Köln Dr. Michael Herbst michael.herbst@unity.de Telefon + 49 221 789587 820 BRAUNSCHWEIG Ritterbrunnen 5 38100 Braunschweig Jörg Greitemeyer joerg.greitemeyer@unity.de Telefon + 49 531 482069 70 HAMBURG Große Elbstraße 86 22767 Hamburg Michael Wolf michael.wolf@unity.de Telefon + 49 40 600988 11 KAIRO 41, Lebanon Street, 10th Floor Mohandessin, Kairo | Ägypten Ahmed Aglan ahmed.aglan@unity.de Telefon + 20 1000 164016 HIER SIND SIE GUT BERATEN Ihre Ansprechpartner – weltweit
  49. 49. SHANGHAI Unit 732, German Center, 88 Keyuan Road Zhangjiang Hi-Tech Park, Pudong 201203 Shanghai | China Xiaolong Hu xiaolong.hu@unity-consulting.cn Telefon + 86 21 5888 6177 Unsere Ansprechpartner finden Sie ebenfalls über den QR-Code oder unter: www.unity.de/kontakt FOLGEN SIE UNS WIEN Am Europlatz 2, Gebäude G 1120 Wien | Österreich Doris Bock doris.bock@unity.at Telefon + 43 1 715 23 93 SÃO PAULO Rua Helena, 260 – 14º andar 04552-050 São Paulo – SP | Brasilien Cai Alexander von Igel cai.igel@unity-consulting.br.com Telefon + 55 11 3049 3390 STUTTGART Wankelstraße 3 70563 Stuttgart Stephan Bille stephan.bille@unity.de Telefon + 49 711 686890 31 ZÜRICH Max-Högger-Strasse 2 8048 Zürich | Schweiz Dieter Schatz dieter.schatz@unity.ch Telefon + 41 44 220 10 00 PEKING No. 10 Wangjing Street, Chao Yang District 100102 Beijing | China Philipp Wibbing philipp.wibbing@unity.de Telefon + 86 186 1622 3245
  50. 50. 52 www.unity.de | www.unityconsulting.com © UNITY, 2016

×