Event #4 Emotional Branding - Sarah Wilhelm

2.293 Aufrufe

Veröffentlicht am

Event #4 Emotional Branding - Sarah Wilhelm

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.293
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
22
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Event #4 Emotional Branding - Sarah Wilhelm

  1. 1. Emotional Branding Marketing Natives, 13. Oktober 2014
  2. 2. About… 2 ‣ Kommunikationsberaterin W4 ‣ Bereichsleiterin Werbe- und Webagentur ‣ Integraler Full Service Dienstleister (Beratung & Umsetzung) ‣ 20 Jahre auf dem Markt mit internationalen Referenzen ‣ Fokus B2B Marketing
  3. 3. Was ich so erzähle… 3 Um was geht es beim Thema Emotional Branding Was bringt Emotional Branding Auf was basiert Emotional Branding Funktioniert Emotional Branding auch im B2B Wie emotionalisiert man ein B2B Brand
  4. 4. Um was gehts… 4 Emotionen Beziehung und Verbindung Emotionalen Branding Langfristigkeit ? Kundenbindung Marke Neuromarketing Menschen Unterbewusstsein Vorgänge im Gehirn
  5. 5. Um was gehts… 5 Emotionen Beziehung und Verbindung Kundenbindung Marke Neuromarketing Menschen Unterbewusstsein Vorgänge im Gehirn Langfristigkeit
  6. 6. Was bringts… 6 Spricht eine Marke die Käufer emotional an, gelingt es ihr sich damit von der Konkurrenz abzuheben. Marken, mit denen sich die Käufer verbunden fühlen, werden klar präferiert. Besteht eine emotionale Bindung zu einer Marke, erhöht sich die Treue ihr gegenüber.
  7. 7. Was ist eine Marke? 7 Eine Marke ist eine Erwartung Eine Marke ist eine Idee Eine Marke ist persönlich Eine Marke ist ein Gefühl
  8. 8. Auf was es basiert… 8
  9. 9. Limbic Map 9 Stimulanz Dominanz Balance Quelle: Häusel, H.G.: Limbic Success
  10. 10. Alles klar? 10 Stimulanz Dominanz Audi Vorsprung durch Technik Balance Freude am Fahren Quelle: Häusel, H.G.: Limbic Success Mercedes BMW the best or nothing
  11. 11. Emotional Branding im B2B
  12. 12. B2C vs. B2B 12
  13. 13. Emotionslos????????? 13 B2B = H2H
  14. 14. Unternehmens-DNA… 14 Wie ist unsere Unternehmens-DNA?
  15. 15. Wie sind wir… 15 Wir kennen keine unlösbaren Aufgaben. Wir sind bereit in Neues zu investieren. Wir lassen uns für wichtige Entscheidungen genügend Zeit.
  16. 16. Unternehmens-DNA 16 Dominanz Balance Stimulanz
  17. 17. Unternehmens-DNA 17 Stimulanz Dominanz Balance Quelle: Häusel, H.G.: Limbic Success
  18. 18. Markensteuerrad 18 Rational Emotional Kompetenz Wer bin ich? Tonalität Wie bin ich? Bild Wie trete ich auf? Benefit& Reason Why Was biete ich an? Funktionaler Nutzen Eigenschaften der Angebote Eigenschaften des Unternehmens Slogan Bildsprache
  19. 19. That`s it! 33 …und einen schönen Abend! Danke für Aufmerksamkeit…

×