Graphic Recording: Testing Visual Tools for Impact

711 Aufrufe

Veröffentlicht am

In October 2015, The Visual Thinking Meetup Berlin (ViztThink) invited local refugee help initiatives and interested visual thinkers to share and to create ideas, using the huge impact even simple images can create in terms of awareness and intercultural understanding. My graphic recording of this inspiring event documents its key insights and opens up a rich field of possibilities for further social engagement. Many participants of this session showed motivation to pursue this kind of mutual help and empowerment work.
Stay tuned for my following slideshow "Graphic Recording: Case Studies" which completes this event documentation.

Veröffentlicht in: Kunst & Fotos
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
711
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
320
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Graphic Recording: Testing Visual Tools for Impact

  1. 1. Graphic Recording Marianna Poppitz http://urbanplanetcomix.com/ Vizthink Berlin: Testing Visual Tools for Impact.
  2. 2. Gesellschaftliche Umwälzungen fordern schnelle Reaktion und Hilfe, die aus Notsituationen Chancen machen können.
  3. 3. Welche Rolle spielen visuelle Tools, wenn es darum geht in dringlichen Situationen schneller, klarer und einfacher zu kommunizieren?
  4. 4. Das 12. Berliner VizThink Meetup hat Beispiele geliefert: wie z.B. marginalisierte Müllsammler São Paulos durch visuelle Unterstützung der Graffiti Community mediale Achtung und soziales Ansehen gewinnen konnten.
  5. 5. Welche Unterstützung kann die visuelle Community in Städten wie Berlin geben, um den aktuell und künftig kommenden Flüchtlingen eine neue Heimat, eine Perspektive zum Bleiben schaffen zu können?
  6. 6. Da ist zum einen die Power sozialer Mobilisierung, die jetzt schon mehr bewegt hat als viele politische Maßnahmen.
  7. 7. Da ist zum anderen die Frage nach der geeigneten Struktur sozial entstandener Hilfe: Wie machen wir aus dem buchstäblichen Spenden- Pool, in dem jede Suche nach dem passenden zweiten Turnschuh scheitert, ein strukturiertes Spenden-System?
  8. 8. tbc: VizThink Berlin #12: Case Studies

×