Socialbar Hamburg - Storytelling für Soziale Initiativen

5.141 Aufrufe

Veröffentlicht am

Presentation on storytelling for NGOs and social initiatives.

0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
5.141
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2.879
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
24
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Socialbar Hamburg - Storytelling für Soziale Initiativen

  1. 1. Storytelling für soziale Initiativen Impulsvortrag von Maike Gosch
  2. 2. 1. Vorstellung: Maike Gosch, story4good Anwältin, (Drehbuch-)Autorin, Storytelling-Coach...
  3. 3. 2. Wozu Geschichten?
  4. 4. Was müssen Drehbuchautoren können?EmpathieSpannungStruktur
  5. 5. EmpathieEmotionale Verbindung zwischen Figur und Zuschauer
  6. 6. EmpathieWiedererkennbarkeit
  7. 7. Empathie Verlust Gefahr Ungerechtigkeit
  8. 8. Empathiepositive Eigenschaften
  9. 9. EmpathieBeispiel: Harry Potter
  10. 10. SpannungErgebnis wichtigAusgang unklarHoffen und Bangen
  11. 11. Struktur: 3 Akte Exposition Konflikt Lösung
  12. 12. Exposition
  13. 13. Konflikt
  14. 14. Lösung
  15. 15. 3-Akt-Struktur für Kampagnen Veränderung1. Exposition 2. Konflikt 3. Lösung Status Quo
  16. 16. Vision of Change
  17. 17. Zusammenfassung1. Erzähle Geschichten2. Wecke Empathie3. Stell eine Verbindung zur Situation des Zuhörers her4. Zeige Helden5. Erhöhe die Spannung6. Exposition, Konflikt und Entscheidung7. Klarer „Call-to-Action“ (Aufruf zum Handeln)8. Motivierende „Vision of Change“ (Vision der Zukunft)
  18. 18. KampagnenBeispiel: „I can‘t wait until I grow up“
  19. 19. KampagnenBeispiel: „It gets better“- Kampagne
  20. 20. SpieleWas müssen Game Designer können?
  21. 21. Elemente eines SpielsHerausforderungklare Ziele BelohnungLevel EinbeziehungFeedback Verbindung Punkte Spielspaß
  22. 22. Vielen Dank!!! Maike Gosch story4good@googlemail.com

×