Failing States oder blühende
Demokratie?
Was Testmanagement-Organisationen von der
politischen Theorie lernen können
Vortr...
Testmanagement-Organisationen
Gescheiterte Staaten oder blühende Demokratie?
Plädoyer für
eine zentrale
Perspektive
auf da...
Professiona-
lisierung
Relesase-
basiertes
Testing
Testmanagement braucht
unternehmensweite Perspektive
Differen-
zierung
...
Testing professionalisiert sichProfessiona-
lisierung
Testing hat sich als eigene Disziplin
etabliert und stark professio...
Testing differenziert sich aus
Modellbasiertes Testen: Testfälle werden aus Modellen abgeleitet, die das Sollverhalten
de...
Release-basiertes Testing verändert
Organisation des Testings
CRMERP SCM
Web
site
Projekt 3Projekt 2
Relesase-
basiertes
T...
Release-basiertes Testing verändert
Organisation des Testings
Relesase-
basiertes
Testing
 Unternehmen bündeln neue Anfor...
Viele Testorganisationen sind nicht
optimal aufgestellt
In großen Unternehmen arbeitet eine
professionelle Testorganisat...
Es gibt keinen allgemein gültigen Standard bei der unternehmens- oder konzernweiten
Organisation des Testing
In der Prax...
Die Zentralgewalt in der Hauptstadt tüftelt
an neuen Gesetzen und Erlassen
Doch ihr Einfluss reicht bis zur nächsten
Hüg...
Testmanagement braucht
Gewaltenteilung
Gewaltenteilung stellt Balance zwischen den Gewalten her
Gewaltenteilung schafft ...
Gewaltenteilung stellt Balance
zwischen Gewalten her
Legislative Judikative
 überwacht
Einhaltung der
Vorgaben und
Prozes...
Durchführbar bedeutet: erreichbare
Zielmarken, handelbare Prozesse
Durchsetzbar bedeutet: mit
Sanktionsmöglichkeiten hin...
Testprozess-Überprüfung braucht
neutrale Instanz
Unabhängigkeit bedeutet
Unbefangenheit und faire Beurteilung
Unabhängi...
Die Metapher der Gewaltenteilung berücksichtigen!
Stellen Sie nur Prozesse und Regel auf, die 100% durchsetzbar sind
Ke...
Verantwortung. Exzellenz.
Leidenschaft.
Alexander HofmannHolger WolffJens Rieger Volker Maiborn
 Frühe Phasen
 IT-Sanier...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Testmanagement: Failing State oder blühende Demokratie? Von Holger Wolff, MaibornWolff

581 Aufrufe

Veröffentlicht am

Würden Testmanagement-Organisationen in großen Unternehmen an den Erfolgskriterien politischer Systeme gemessen, kämen viele nicht über den Status von „failing states“ (zu deutsch: gescheiterte Staaten) hinaus: Hier wie dort wird in der Hauptstadt eifrig an neuen Gesetzen und Erlassen getüftelt, aber hinter der nächsten Hügelkette beginnt das Herrschaftsgebiet der (Projekt-)Clans. Die Gesetze und Regeln der Zentralregierung gelten nur, wenn es dem Clan ins politische Kalkül passt. Stattdessen prägen Willkür und eigene Regeln den Alltag der Menschen in den entlegenen Provinzen. Der Aufbau eines einheitlichen, funktionierenden Staatswesens kommt nur langsam voran und ist von vielen Rückschlägen gezeichnet.

Konzepte wie Gewaltenteilung ermöglichen ein funktionierendes Testmanagement in der Organisation. Was können Testmanagement-Organisationen von der
politischen Theorie lernen?

Veröffentlicht in: Leadership & Management
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
581
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Testmanagement: Failing State oder blühende Demokratie? Von Holger Wolff, MaibornWolff

  1. 1. Failing States oder blühende Demokratie? Was Testmanagement-Organisationen von der politischen Theorie lernen können Vortrag von Holger Wolff, MaibornWolff © hecke 71 – Fotolia.com
  2. 2. Testmanagement-Organisationen Gescheiterte Staaten oder blühende Demokratie? Plädoyer für eine zentrale Perspektive auf das Test- Management Unternehmens weite Organisation des Testings Testmanage- ment und Gewalten- teilung Tipps für Ihre Testmanage- ment- Organisation »Ein Staat beansprucht innerhalb seines Gebietes das Monopol legitimer physischer Gewalt.« Max Weber, Politik als Beruf, 1919 ©Finetooth – Wikipedia.org © Fornex – Google.de © powerinternet.nl © larbes.coml
  3. 3. Professiona- lisierung Relesase- basiertes Testing Testmanagement braucht unternehmensweite Perspektive Differen- zierung ©Finetooth – Wikipedia.org
  4. 4. Testing professionalisiert sichProfessiona- lisierung Testing hat sich als eigene Disziplin etabliert und stark professionalisiert Skill-Sets differenzieren sich aus, auch über mehrere Teams Unternehmen benötigen differenzierte Test-Services Jetzt muss Testing sich an veränderte Rahmenbedingungen anpassen ©Finetooth – Wikipedia.org
  5. 5. Testing differenziert sich aus Modellbasiertes Testen: Testfälle werden aus Modellen abgeleitet, die das Sollverhalten des zu testenden Systems beschreiben Agile Software-Entwicklung braucht Embedded -Tester und Integrations-Tester Crowd Testing Testautomatisierung Testdaten-Management Test-Tool-Landschaft Differen- zierung ©Finetooth – Wikipedia.org
  6. 6. Release-basiertes Testing verändert Organisation des Testings CRMERP SCM Web site Projekt 3Projekt 2 Relesase- basiertes Testing Projekt 1 Projekt 4 Appl. 3 3 Appl. 2 . 2 Appl. 1 Projekt 7 Projekt 6 Projekt 5  Unternehmen bündeln neue Anforderungen in Release-Programme, statt einzelne Applikationen weiter zu entwickeln  Programme ziehen Änderungen in vielen Kernsysteme nach sich  Release-based Testing testet übergreifend : Programm-Release statt Einzelprojekte ©Finetooth – Wikipedia.org
  7. 7. Release-basiertes Testing verändert Organisation des Testings Relesase- basiertes Testing  Unternehmen bündeln neue Anforderungen in Release-Programme, statt einzelne Applikationen weiter zu entwickeln  Programme ziehen Änderungen in vielen Kernsysteme nach sich  Release-based Testing testet übergreifend : Programm-Release statt Einzelprojekte Release 3 Monate 1 Monat Release Release Release Release Template ©Finetooth – Wikipedia.org
  8. 8. Viele Testorganisationen sind nicht optimal aufgestellt In großen Unternehmen arbeitet eine professionelle Testorganisation mit festen Verantwortlichkeiten Testprozesse sind auf die Software- oder Produktentwicklung abgestimmt Zentrale Organisation des Testings wird wichtiger © Fornex – Google.de
  9. 9. Es gibt keinen allgemein gültigen Standard bei der unternehmens- oder konzernweiten Organisation des Testing In der Praxis folgen Organisationen verschiedenen Modellen Organisationsmodelle für Testmanagement konkurrieren Zentral: Projekte rufen Testservices bei zentralen Testabteilung ab Mischformen: Stabsstelle stellt Testtools bereit, Projekte testen selbst Dezentral: Jedes Projekt testet selbst mit eigenen Testern © Fornex – Google.de
  10. 10. Die Zentralgewalt in der Hauptstadt tüftelt an neuen Gesetzen und Erlassen Doch ihr Einfluss reicht bis zur nächsten Hügelkette Viele Modelle funktionieren in der Praxis nicht Die Clans haben ihre Gebiete fest im Griff und verteidigen ihren Einflussbereich Sie lassen Gesetze und Regeln der Zentralregierung nur gelten, wenn es in ihr politisches Kalkül passt Der Judikative fehlen Legitimation und Hebel, um Erlasse durchzusetzen Der Aufbau eines einheitlichen, funktionierenden Staates kommt nur langsam voran und ist von vielen Rückschlägen gezeichnet © Fornex – Google.de
  11. 11. Testmanagement braucht Gewaltenteilung Gewaltenteilung stellt Balance zwischen den Gewalten her Gewaltenteilung schafft Unabhängigkeit Gewaltenteilung braucht eine starke Judikative, um Vorgaben durchzusetzen »Es sind drei verschiedene Gewalten (potestas legislatoria, executoria, iudiciaria), durch die der Staat seine Autonomie hat, und sich selbst erhält.« Immanuel Kant, Metaphysik der Sitten, 1797 © powerinternet.nl
  12. 12. Gewaltenteilung stellt Balance zwischen Gewalten her Legislative Judikative  überwacht Einhaltung der Vorgaben und Prozesse  zum Beispiel Audits  definiert Testvorgehen  zum Beispiel Tools, Methoden, Standards Exekutive  führt Testing operativ durch  zum Beispiel Testfactory © powerinternet.nl
  13. 13. Durchführbar bedeutet: erreichbare Zielmarken, handelbare Prozesse Durchsetzbar bedeutet: mit Sanktionsmöglichkeiten hinterlegt Achten Sie auf Durchsetzbarkeit und Durchführbarkeit von Vorgaben »Ein Staat beansprucht innerhalb seines Gebietes das Monopol legitimer physischer Gewalt.« Max Weber, Politik als Beruf, 1919 © powerinternet.nl
  14. 14. Testprozess-Überprüfung braucht neutrale Instanz Unabhängigkeit bedeutet Unbefangenheit und faire Beurteilung Unabhängige Judikative kontrolliert auch die Legislative Gewaltenteilung schafft Unabhängigkeit »Alles wäre verloren, wenn ein und derselbe Mann oder dieselbe Körperschaft diese drei Gewalten ausübte: Gesetze zu erlassen, sie in die Tat umzusetzen und über Verbrechen und Streitigkeiten zu richten.« Charles de Montesquieu, Vom Geist der Gesetze, 1748 © powerinternet.nl
  15. 15. Die Metapher der Gewaltenteilung berücksichtigen! Stellen Sie nur Prozesse und Regel auf, die 100% durchsetzbar sind Keine „Dauerpositionen“ schaffen : Rotation hilft, den Elfenbeinturm zu vermeiden Was können Sie tun? © larbes.coml
  16. 16. Verantwortung. Exzellenz. Leidenschaft. Alexander HofmannHolger WolffJens Rieger Volker Maiborn  Frühe Phasen  IT-Sanierung  Software Design & Development  Fahrzeug-IT  Mobile Engineering  Test-Management 4 Standorte 12 Mio Euro Umsatz 25 Jahre Erfahrung 135 Mitarbeiter Und jede Menge Herz- blut für Ihr IT-Projekt MaibornWolff GmbH | IT-Beratung & Software-Engineering | Theresienhöhe 13 | 80339 München | 089 544 253 000 | maibornwolff.de

×