Mystikhttp://www.hohe-feste.at
Oratiotative Mystik
Mystik des Gebets• Der Mystiker redet nicht nur über Gott, er redet mit Gott und  von Gott her.• Oratiotative Mystik ist M...
Das Gebet• Unterschiedliche Formen des Betens. Gebet als mündliche  Zwiesprache mit Gott, die entweder formell oder inform...
Formen des Gebets• Formulargebet, teils in der spirituellen Überlieferung selbst  begründet. (siehe Pater Noster, als vom ...
Das Gebet in den             Weltreligionen (1)• Gebet als Technik in vielen Religionen beheimatet. Sogar  Atheisten schic...
Das Gebet in den              Weltreligionen (2)• Auch Riten und Rituale können die Funktion des Gebets  einnehmen und erf...
Schau rein - es lohnt sichhttp://www.hohe-feste.at
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Oratiotative Mystik

322 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Seele & Geist, Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
322
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • Oratiotative Mystik

    1. 1. Mystikhttp://www.hohe-feste.at
    2. 2. Oratiotative Mystik
    3. 3. Mystik des Gebets• Der Mystiker redet nicht nur über Gott, er redet mit Gott und von Gott her.• Oratiotative Mystik ist Mystik des Gebets. Gebet wird hier existentiell, als innere Verbundenheit und Einheit mit Gott verstanden. Es geht um die Tiefe eines mit dem Schöpfer verbundenen spirituellen Lebens, nicht nur um mündliche Gebetstradition.
    4. 4. Das Gebet• Unterschiedliche Formen des Betens. Gebet als mündliche Zwiesprache mit Gott, die entweder formell oder informell erfolgen kann.• Jesus sagt: Wenn du betest, glaube nicht das du um deiner vielen Worte erhört wirst, sondern geh in dein stilles Kämmerlein, bete dort, und unser Vater, der ins verborgene sieht, wirds dir vergelten.• Das heisst: Das für die Mystik relevante Geschehen im Gebet, findet als Gebet des Herzens auf der geistigen Ebene statt. Es sind keine Riten und Zeremonien notwendig, sondern nur ein hingegebenes Herz.
    5. 5. Formen des Gebets• Formulargebet, teils in der spirituellen Überlieferung selbst begründet. (siehe Pater Noster, als vom Herrm selbst eingesetztes Gebet im Christentum)• Zeremonialgebet, das im Rahmen einer liturgischen Feier öffentlich vorgetragen wird.• freies Gebet - der Gläubige formuliert selbst ein Gebet, und drückt so seine persönliche Gottesbeziehung aus.• Fürbitte - ein Gebet für eine andere Person, sich selbst oder eine andere Entität des Seins• Dankgebet - Gebet als Dank für empfangenen Segen, etc.
    6. 6. Das Gebet in den Weltreligionen (1)• Gebet als Technik in vielen Religionen beheimatet. Sogar Atheisten schicken mitunter eine Art Stoßgebet ans Leben. Aber: Unterschiedliche Adressaten, divergierende Zugänge zum Göttlichen und verschiedene Absichten stehen hinter dem Beten.• Unterschiedliche Gebetstraditionen können einander ergänzen und befruchten. Mantren als Gebete haben auch eine Entsprechung im Christentum (siehe via cordis), kontemplativer Charakter des Gebets hat dort aber eigenständig diese Form angenommen.
    7. 7. Das Gebet in den Weltreligionen (2)• Auch Riten und Rituale können die Funktion des Gebets einnehmen und erfüllen. Die äußere Form drückt so das geistige Geschehen körperlich aus, und kann als Verstärker dienen.• Aus ähnlichen Traditionen und Techniken darf nicht vorschnell eine Abhängigkeit der praktizierenden Störungen voneinander angenommen werden. Der Geist kann Menschen zu unterschiedlichen Zeiten an unterschiedlichen Orten dieselben Wahrheiten offenbaren.
    8. 8. Schau rein - es lohnt sichhttp://www.hohe-feste.at

    ×