Liefer- und Leistungs-beziehungen derFlughafen München GmbHBeschaffungsregeln undVergabekriterien
FMG und Region als PartnerZwischen der Flughafen München GmbH (FMG) und Fir-men aus der Region bestehen zahlreiche, zum Te...
Die Flughafen München GmbH – ein öffentlicherAuftraggeberAllgemeine und rechtliche Voraussetzungen für die Verga-beverfahr...
Für die FMG gelten unter anderem folgende Vergabegrund-sätze auf Basis § 97 GWB   1. Wettbewerbsgrundsatz      Möglichst v...
Voraussetzungen für AuftragnehmerFür Aufträge in den Sicherheitsbereichen auf dem Flugha-fengelände sind unter anderem bes...
Warengruppen und Ansprechpartner Warengruppe                            Beispiele Büro- und sonstige                     B...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Liefer- und Leistungsbeziehungen der Flughafen München GmbH

1.004 Aufrufe

Veröffentlicht am

Mit einem Gesamtauftragsvolumen von rund 311,6 Millionen Euro im Jahr 2011 ist die Flughafen München GmbH ein attraktiver und zuverlässiger Auftraggeber in der Region. Die Aufträge verteilen sich auf rund 120 Warengruppen aus den Bereichen Material und Dienstleistungen.

Veröffentlicht in: News & Politik
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.004
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Liefer- und Leistungsbeziehungen der Flughafen München GmbH

  1. 1. Liefer- und Leistungs-beziehungen derFlughafen München GmbHBeschaffungsregeln undVergabekriterien
  2. 2. FMG und Region als PartnerZwischen der Flughafen München GmbH (FMG) und Fir-men aus der Region bestehen zahlreiche, zum Teil langjäh-rige Liefer- und Leistungsbeziehungen. Dabei reicht die Pa-lette der Partnerunternehmen von Handwerksbetriebenüber Fahrzeugtechnik bis zu den Erzeugern von landwirt-schaftlichen Produkten.Wie vorteilhaft die Zusammenarbeit mit der FMG für dieRegion ist, zeigt ein Blick auf die Umsatzzahlen der letztenJahre.Umsatz in Mio. Euro70,060,050,0 Umsatz 200840,030,0 Umsatz 200920,0 Umsatz 201010,0 0,0 Umsatz 2011 Landkreis Landkreis Landkreis Stadt Landshut Freising Erding MünchenWas wir bietenMit einem Gesamtauftragsvolumen von rund 311,6 Millio-nen Euro im Jahr 2011 ist die Flughafen München GmbHein attraktiver und zuverlässiger Auftraggeber in der Region.Die Aufträge verteilen sich auf rund 120 Warengruppenaus den Bereichen Material und Dienstleistungen.Was wir brauchenLeistungsfähige, flexible und innovative Lieferanten undDienstleister sind ein Bestandteil unserer angestrebtennachhaltigen Entwicklung und tragen zur Zufriedenheitunserer Kunden bei.
  3. 3. Die Flughafen München GmbH – ein öffentlicherAuftraggeberAllgemeine und rechtliche Voraussetzungen für die Verga-beverfahren der FMGDie FMG nutzt zwei Vergabeverfahren: 1. Europaweites Verfahren (falls der Auftragswert über dem EU-Schwellenwert liegt), Verhandlungsverfahren i.d.R. mit Teilnahmewettbewerb nach § 101 Abs. 5 GWB u.a. 2. Nationales Verfahren (falls der Auftragswert unter dem EU-Schwellenwert liegt), förmliche Vergabe nach Maßgabe des Auftraggebers FMG als öffentlicher Auftraggeber Verkehrsflughafen Sektorenrelevante § 98 Nr. 4 GWB + Tätigkeit Sektorenauftraggeber + Öffentlicher Auftrag Bauleistungen Liefer- und gewerbliche Freiberufliche Dienstleistungen Dienstleistungen + Schwellenwert erreicht Europaweites Vergabeverfahren: Ausschreibungspflicht für die FMG nach GWB + SektVOAktuelle Schwellenwerte (gültig ab 01.01.2012)Auftragsart rechtlicher Rahmen SchwellenwertBauaufträge § 1 Abs. 2 SektVO 5 000 000 Euro i.V.m. EG-VO (Gesamtauftragswert Nr. 1177/2009 der Baumaßnahme/ des Bauwerks)Lieferaufträge § 1 Abs. 2 SektVO 400 000 Euround gewerbliche i.V.m. EG-VO (je Einzelauftrag)Dienstleistungen Nr. 1177/2009Freiberufliche § 1 Abs. 2 SektVO 400 000 EuroDienstleistungen i.V.m. EG-VO (je Einzelauftrag) Nr. 1177/2009
  4. 4. Für die FMG gelten unter anderem folgende Vergabegrund-sätze auf Basis § 97 GWB 1. Wettbewerbsgrundsatz Möglichst vielen Bietern ist in einem formalisierten Verfahren die Gelegenheit zu geben, ihre Leistung anzubieten. 2. Transparenzgrundsatz Allen Bietern sind die gleichen Informationen zur Ver- fügung zu stellen. In einem laufenden Vergabever- fahren darf die gewählte Verfahrensart nicht geän- dert werden. 3. Gleichheitsgrundsatz /Diskriminierungsverbot Alle Bieter sind gleich zu behandeln. 4. Gebot der Losvergabe Umfangreiche Aufträge sollen in einzelne Fach- und Teillose ausgeteilt werden, um kleinen und mittleren Unternehmen die Möglichkeit zu eröffnen, sich im Rahmen ihrer Leistungsfähigkeit zu bewerben. 5. Gebot der Wirtschaftlichkeit Der Zuschlag ist auf das wirtschaftlichste Angebot zu erteilen.Aufgrund der rechtlichen Vorgaben für den Flughafen alsSektorenauftraggeber darf bei der Vergabe von Aufträgenkein „Umlandbonus“ für Unternehmen aus der unmittel-baren oder mittelbaren Umgebung eingeräumt werden.
  5. 5. Voraussetzungen für AuftragnehmerFür Aufträge in den Sicherheitsbereichen auf dem Flugha-fengelände sind unter anderem besondere Zutrittskriterienzu erfüllen wie• positive behördliche Zuverlässigkeitsprüfung• Einhaltung der Flughafenbenutzungsordnung• kostenpflichtige Teilnahme an einer Luftsicherheits- schulung• kostenpflichtiger Antrag auf Erstellung eines Flughafen- ausweises• ggf. Erwerb eines VorfeldführerscheinsVor jedem Betreten der Sicherheitsbereiche werden anden Zugängen Personal- und Materialkontrollen durchge-führt. Die geltenden Sicherheitsvorschriften sowie dieFlughafenbenutzungsordnung sind zwingend einzuhalten.Der Flughafen München ist aufgrund neuer gesetzlicherVorgaben seitens der EU verpflichtet, seit dem 29.04.2012alle Flughafenlieferungen einer 100-prozentigen Kontrollezu unterziehen.Genauere Informationen zu Ablauf und Anforderungen wer-den – stets aktuell – unter folgendem Link zur Verfügunggestellt: www.munich-airport.de/flughafenlieferungen Weitere Infos und aktuelle Ausschreibungen unter: Flughafen München GmbH Allresto Flughafen München Konzerneinkauf und Strategie Hotel und Gaststätten GmbH Postfach 23 17 55 Einkauf 85326 München München Airport Center oder im Internet unter: Terminalstraße Mitte 18 www.munich-airport.de/de/ 85356 München – Flughafen business/branchen/einkauf/ oder im Internet unter: index.jsp www.allresto.de Redaktion und Gestaltung: Flughafen München GmbH Interne Kommunikation, Print- und Onlinemedien Stand: August 2012
  6. 6. Warengruppen und Ansprechpartner Warengruppe Beispiele Büro- und sonstige Büromaterial, Möbel, Gemeinkosten Arbeitskleidung, Bewirtung Hilfs- und Betriebsstoffe Verpackungsmaterial, Schmierstoffe, Kraftstoffe IT Hardware, Software, Telefon, Funktechnik Marketing Werbung, Werbeartikel, Events, Messebau Allgemeine Dienstleistungen Reinigungsleistung, Beratung, Personalgestellung, Winter- dienst, Reisemanagement Instandhaltung/ Gebäudeinstandhaltung, Instandsetzung Service-Wartungsleistungen Fahrzeuge, Anlagen und KFZ, Ersatzteilversorgung, Maschinen Anlagen und Maschinen (z.B. Abfertigung, Energieerzeugung) Werkzeuge Werkzeuge und Zubehör Elektro-, Automatisierungs- Elektromaterial, Leuchtmittel und Prozessleittechnik Energie Strom, Wasser, Gas, Wärme Bau & Planung Architekten- und Planungsleis- tungen, Rohbau, Trockenbau, Aus-/Umbau, Heizung/Klima/Sani- tär, Garten- und Landschaftsbau Sonstiges Mitgliedschaften, Versicherungs- dienstleistungen, SponsoringAnsprechpartner FMG E-Mail Telefon Zentraler Ansprechpartner: alina.schnurrer@ 089/975 - 3 14 54 Alina Schnurrer munich-airport.de Ansprechpartner im evelin.gerson@ 089/975 - 4 04 05 Regionalbüro: munich-airport.de Evelin Gerson Leiter Einkauf: josef.engl@ 089/975 - 3 14 00 Josef Engl munich-airport.deAnsprechpartner Allresto (nur für Lebensmittel)* E-Mail Telefon Zentraler Ansprechpartner: walter.spindler@ 089/975 - 9 30 25 Walter Spindler allresto.de* Die Allresto Flughafen München Hotel und Gaststätten GmbH betreibt rund 85% der Gastronomiebetriebe am Standort und ist ein Tochterunternehmen der Flughafen München GmbH.

×