Master of Science – 4 Semester, berufsbegleitend
Fachvertiefungen:
Strategie, Technologie und Management
IT-Consulting
Inf...
2 | 3
Die Universität für Weiterbildung
Donau-Universität Krems
Studierende mit Berufserfahrung
Die Studierenden der Donau...
Anwendungsorientierte Forschung
Die Donau-Universität Krems widmet sich in erster Linie der transfer-
fähigen und anwendun...
4 | 5
„Systematische Curriculumsentwicklung, erfolgreiche Weiterbildungspraxis und
laufende Evaluierung sind die Basis. Un...
Univ.-Prof. Dr. Dr. Gerhard E. Ortner
Wissenschaftlicher Studienleiter
Jutta Wimmer
Absolventin
Ein Gewinn für
Unternehmen...
6 | 7
Das Kerncurriculum im ersten S
1
2
3
Betriebswirtschaftslehre und Management
Die Grundlage für das erfolgreiche Führ...
Studienjahr >
STMStudienmodule
Unternehmensstrategien & Gesellschaftspolitik
Nachhaltige Prozessinnovationen im Unternehme...
8 | 9
>
ISMStudienmodule
Safety & Security Management
Governance, Risk & Compliance
Geschäftsmodelle & (IT)-Strategie
Kris...
INEKompaktmodule
Produktentwicklung
Produktionsmanagement
Produktivitätsmanagement und Controlling
Qualitätsmanagement
An ...
10 | 11
Management und ITProfessional MSc
Zulassungsvoraussetzungen
> Ein akademischer Studienabschluss einer in- oder aus...
<
www.donau-uni.ac.at/mit
Anmeldung
Maria Schuler
Donau-Universität Krems
Department für E-Governance in Wirtschaft und Verw...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Infofolder Management und IT - Lehrprogramm

313 Aufrufe

Veröffentlicht am

Universitätslehrgang, 4 Semester, berufsbegleitend
Der berufsbegleitende Universitätslehrgang „Professional MSc Management und IT“ reagiert auf die fortschreitende Konvergenz der einzelnen IT-Bereiche sowie auf das Zusammenwachsen der Management- und der IT-Qualifikationen. Neue Technologien ermöglichen neue Produkte, Märkte, Prozesse und Organisationsformen.

Ziel ist es, die Balance zwischen Management und Technologie zu finden, das Zusammenspiel von Management und IT in Bezug auf Konzepte, Strukturen, Prozesse und Instrumente unter Berücksichtigung der betriebswirtschaftlichen, informationstechnischen und rechtlichen Grundlagen und Rahmenbedingungen herzustellen.

Die AbsolventInnen erwerben das Wissen und die Kompetenzen, um für die Schnittstellenfunktion zwischen Management und Technik qualifiziert zu sein. Sie werden in der Lage versetzt, aktuelle und integrierte Lösungsmöglichkeiten für konkrete Management-Aufgaben aufzeigen zu können, um relevante Problemstellungen in der wirtschaftlichen Praxis mit Hilfe von praxiserprobten und wissenschaftlich begründeten Instrumentarien lösen zu können.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
313
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Infofolder Management und IT - Lehrprogramm

  1. 1. Master of Science – 4 Semester, berufsbegleitend Fachvertiefungen: Strategie, Technologie und Management IT-Consulting Information Security Management Supply Chain Management Industrial Engineering www.donau-uni.ac.at/mit Professional MSc Management und IT
  2. 2. 2 | 3 Die Universität für Weiterbildung Donau-Universität Krems Studierende mit Berufserfahrung Die Studierenden der Donau-Universität Krems sind Studierende mit hohen Ansprüchen. Sie sind durchschnittlich 40 Jahre alt, verfügen über mehrjährige Berufserfahrung und in der Regel über einen höheren Bildungsabschluss (Universität, Fachhoch- schule oder Akademie). An der Donau-Universität Krems bereiten sie sich auf den nächsten Karriereschritt vor, bringen ihr Wissen auf den letzten Stand, erwerben neue Kompetenzen und ent- wickeln ihre persönlichen Fähigkeiten weiter. Innovative und marktorientierte Studienangebote Die Donau-Universität Krems zählt zu den europäischen Pionieren auf dem Gebiet der universitären Weiterbildung und zu den Spezialisten für lebenslanges Lernen. In Lehre und Forschung widmen wir uns den gesellschaftlichen, organisatorischen und technischen Herausforderungen unserer Zeit und entwickeln laufend innovative markt- und kunden- orientierte Studienangebote. Dabei setzen wir gezielt auf neue inter- disziplinäre Querverbindungen und zukunftsträchtige Spezialgebiete: So kombinieren wir in unseren Studiengängen Medizin mit Manage- ment, Musik mit Recht oder Bildwissenschaften mit Neuen Medien. Höchste Qualitätsstandards, die Verbindung von Wissenschaftlichkeit mit Praxisorientierung und der Einsatz innovativer Lehr- und Lernme- thoden zeichnen alle Studienangebote der Donau-Universität Krems aus. Die Donau-Universität Krems ist die Universität für Weiterbildung. Sie konzentriert sich mit ihrem Studienangebot speziell auf die Bedürfnisse von Berufstätigen und bietet exklusive Master-Studiengänge und Kurzprogramme in fünf Studienbereichen an. Mit fast 7.000 Studierenden und 14.000 AbsolventInnen aus 80 Ländern ist sie einer der führenden Anbieter von Weiterbildungsstudien in Europa. Die Donau-Universität Krems verbindet über 15 Jahre Erfahrung in postgradualer Bildung mit Innovation und höchsten Qualitätsstandards in Forschung und Lehre.
  3. 3. Anwendungsorientierte Forschung Die Donau-Universität Krems widmet sich in erster Linie der transfer- fähigen und anwendungsorientierten Forschung in Spezialgebieten wie der Biomedizinischen Technologie, Biopsychosozialen Gesundheit, Regenerativen Medizin oder Bauen und Umwelt. Wissenschaftliche Erkenntnisse bilden die Basis für die praxisbezogene Lehre der Uni- versität für Weiterbildung. Zudem ermöglicht die Forschungsarbeit intensive Kooperationen mit Unternehmen und anderen öffentlichen Institutionen. Die drei Fakultäten der Universität arbeiten in der Forschung über ihre Fachgrenzen hinweg zusammen. Einzigartige Lernumgebung Ihren Standort hat die Donau-Universität Krems – 80 km von Wien entfernt – in einer der schönsten Kulturlandschaften Europas, der Wachau, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Die modern adaptierte ehemalige Tabakfabrik Stein, ein charakte- ristischer Industriebau des beginnenden 20. Jahrhunderts, und die neuen Räumlichkeiten auf dem Campus Krems bieten Studierenden und Lehrenden eine offene, innovations- und motivationsfördernde Umgebung mit modernen Lehr- und Forschungsräumen, Bibliothek, Audimax, Programmkino, Apartments und vielfältiger Gastronomie.
  4. 4. 4 | 5 „Systematische Curriculumsentwicklung, erfolgreiche Weiterbildungspraxis und laufende Evaluierung sind die Basis. Unser Ziel ist es, Ansprüchen gerecht zu werden, die über die traditionelle berufsbezogene Weiterbildung hinausgehen. Es geht nicht nur um die Vermittlung von Fertigkeiten, sondern auch um Hintergrundwissen, Reflexionsvermögen und Kommunikation. „Management und IT“ entspricht voll den aktuellen Kriterien für weiterbildende Masterprogramme des Bologna- Prozesses und wurde durch die AQAS akkreditiert.“ „Als Trainerin in der Erwachsenenbildung kann ich sehr viele Inhalte und Tools in meinen Unterrichtsfächern ein- und umsetzen. Durch die intensive Auseinan- dersetzung mit meinem Wahlthema bei der Master Thesis konnte ich mich beruflich gut weiterentwickeln. Die praxisorientierte Auswahl der Inhalte rundet das Programm zu einer ganzheitlichen Ausbildung ab. Nochmals vielen Dank an alle Professoren für ihren Einsatz und die persönliche Betreuung.“
  5. 5. Univ.-Prof. Dr. Dr. Gerhard E. Ortner Wissenschaftlicher Studienleiter Jutta Wimmer Absolventin Ein Gewinn für Unternehmen und MitarbeiterInnen Hervorragend qualifizierte MitarbeiterInnen in Management und IT - das sind die entscheiden- den Faktoren für erfolgreiche Unternehmen. Das universitäre Masterprogramm „Professional MSc Management und IT“ vermittelt diese Mischung und qualifiziert die AbsolventInnen auf höchstem Niveau. Erst das Beherrschen neuer Technologien ermöglicht die Kreation neuer Produkte und Dienstleistungen und schafft neue Märkte. Unsere AbsolventInnen beweisen das tagtäglich höchst erfolgreich. Unser Lehransatz - Blended Education Die Vermittlung der Fähigkeit, Probleme und Herausforderungen zu analysieren, mit Hilfe der neuesten Erkenntnisse der Wissenschaft zu beurteilen und im Team zu lösen ist unser erklärtes Lehrziel. Wer berufsbegleitend lernt, will und muss effizient lernen. Das neue Blended Education Konzept ermöglicht das. Es bietet einerseits Blöcke mit Präsenzveranstaltungen zum Wissenserwerb und persönlichem Austausch mit den Vortragenden und Kommilitonen und anderseits e-learning-Einheiten, die ein Lernen nach individuellem Zeitportfolio und erforderlicher Intensität ermöglichen. Kommunikation und Betreuung Durch den Einsatz aktueller Instrumente der Informationstechnologie wird eine intensive Betreuung gewährleistet, die Kommunikation der Lehrenden und Lernen- den sowie der Lernenden untereinander unterstützt und somit das Erreichen der Lehrziele gefördert. Die hohe Studienabschlußquote beweist die Studierbarkeit des Programmes. DozentInnen Die DozentInnen sind in überwiegender Zahl sowohl in der Wissenschaft als auch in der Praxis tätig. Sie verstehen es diese beiden Gebiete im Interesse unserer Studie- renden ideal miteinander zu verschmelzen. 8 gute Gründe für ein Master-Studium an der Donau-Universität Krems Das Studium ist berufsbegleitend im Blended Education-Modus 1 Bereits erworbenes Wissen wird weiterentwickelt 2 Die Ausbildung ist theoriegeleitet und praxisorientiert 3 International anerkannte Vortragende vermitteln Expertenwissen 4 Lehre im ständigen Dialog zwischen Wissenschaft udn Praxis 5 Inhalte und Methoden entsprechen den Anforderungen des Marktes 6 Das erworbene Wissen ist sofort einsetzbar 7 International anerkannter Abschluss „Master of Science“ (MSc). 8 Das vier-semestrige Programm gliedert sich in ein Kerncurriculum im ersten Studien- jahr und in die Fachvertiefung im zweiten Studienjahr.
  6. 6. 6 | 7 Das Kerncurriculum im ersten S 1 2 3 Betriebswirtschaftslehre und Management Die Grundlage für das erfolgreiche Führen eines Unternehmens sind gesamtheitliche und fundierte Kenntnisse über wirtschaft- liche Mechanismen. Informations- und Kommunikationstechnologie Die Funktionen der IKT werden beschrieben und Stand und Perspektiven der technischen Entwicklung und Anwendung in der Praxis vermittelt. Wirtschafts- und Informationsrecht Die rechtlichen Rahmenbedingungen des eigenen Landes, des EU-Raumes oder auch weltweit zu kennen, ist eine Grundvoraussetzung für das erfolgreiche Bestehen von Unternehmen am Markt. Personalmanagement und Kommunikation Methoden effizienter Personalentwicklung sind Gegenstand, begleitend wird das persönliche Kommunikationsverhalten weiter entwickelt. Controlling und Marketing Controlling als Instrument der Strategieentwicklung wird hier ebenso gelehrt wie die Bedeutung von Marktorientierung, Produktmarketing, Werbung und Vertrieb. Governance in der Informationsgesellschaft Eine moderne Informationsgesellschaft weist mannigfache Aspekte auf. Diese kennenzulernen und interne IT-Prozesse darauf abzustimmen, steht im Mittelpunkt des Fachs. Die Seminararbeit ist die schriftliche wissenschaftliche Ab- schlussarbeit des ersten Studienjahres. Das Kerncurriculum ist für Studierende aller folgender Fach- vertiefungen identisch. > > > 4> 5> 6> Das Kerncurriculum besteht aus sechs Fächern Zeitlicher Ablauf des Studiums Kerncurriculum 1. + 2. Semester 3. + 4. Semester + Seminararbeit Fachvertiefung + Master Thesis MSc
  7. 7. Studienjahr > STMStudienmodule Unternehmensstrategien & Gesellschaftspolitik Nachhaltige Prozessinnovationen im Unternehmen Perspektiven der Entwicklung von Management-Software Konsequenzen der informationellen Vernetzung für die Unternehmensführung Unternehmenspolitik & Unternehmenskultur Unternehmensbewertungen Diese Fachvertiefung beschäftigt sich mit der langfristigen strategischen Ausrichtung von Unternehmen unterschiedlichster Größe. Wie können nachhaltig erfolgreich wirtschaftliche Funktionen erfüllt werden? Nicht nur die Absatzmärkte liegen im Fokus der Betrachtungen, sondern auch das Erspüren und Beeinflussen aktueller Trends. Fragen der Unternehmenspolitik und -kultur werden unter dem Aspekt nachhaltiger Prozess- innovationen behandelt. Technologische Innovationen und Globalisierung verlangen neue Einstellungen, Sichtweisen und veränderte Strategien. Globales Denken und Handeln sowie ökonomische und soziale Verantwortung sind nicht als Ge- gensätze, sondern als Komplementäre zu verstehen. Wirt- schaftlicher Erfolg und Innovation sind für unsere Gesellschaft gleich wichtig wie der Erhalt von Einkommen und Kaufkraft. Langfristiges und strategisches Planen, verantwortungsbe- wusstes und nachhaltiges wirtschaftliches Handeln, kulturelle und soziale Flexibilität stellen notwendige Schlüsselqualifi- kationen dar. Wer in Unternehmen in gehobener Stellung durch strategische und innovative Projekte den Unternehmenserfolg steigern möchte oder solch eine Position anstrebt, wird hier das nötige Know-How erlangen. > Fachvertiefung Strategie, Technologie und Management ITCStudienmodule Konsequenzen der informationellen Vernetzung für die Unternehmensführung Business Intelligence als strategisches Element der Unternehmensführung Nachhaltige Prozessinnovationen im Unternehmen Business Process Management & Entrepreneurship Trends des Software Engineering Standardisierung & Zertifizierung von Arbeitsprozessen Das explosive Wachstum der Informations- und Kommuni- kationstechnologien und das unaufhaltsame Vordringen des Internets und Social Media in alle Business-Bereiche unter- stützen den anhaltenden Aufschwung der IT-Consulting- Branche. Neue Technologien im Hardware-, Software- und Multimedia-Bereich durchdringen immer weitere Anwen- dungsbereiche in Unternehmen und Verwaltung. Beratungs- leistung darf sich nicht nur auf die rein technischen Kompo- nenten beschränken. Die Möglichkeiten, aber auch die die Probleme vernetzter Kommunikation werden immer umfangreicher und komplexer. Daher werden nur jene Con- sultants kundenorientiert und erfolgreich agieren, die in größeren Zusammenhängen sicher und zielgerichtet handeln und neben den technischen Kenntnissen auch Kommuni- kations-, Projekt-, Zeit- und Prozessmanagement beherrschen. Die Fachvertiefung IT-Consulting richtet sich an (künftige) Führungskräfte aus der Wirtschaft die entweder im IT-Bereich oder an der Schnittstelle zwischen IT und Management tätig sind. Fachvertiefung IT-Consulting >
  8. 8. 8 | 9 > ISMStudienmodule Safety & Security Management Governance, Risk & Compliance Geschäftsmodelle & (IT)-Strategie Krise - Notfall - Business Continuity Management Diese Fachvertiefung beschäftigt sich mit strategischen und operativen Themenstellungen der Sicherheit. Die zunehmende Vernetzung von Unternehmen und Behörden bietet ungeahnte Möglichkeiten der Information und der Transparenz. Damit verbunden sind aber auch sämtliche Risken und Gefahren der Manipulation. Hier gilt es, technische und organisatorische Vor- kehrungen zu treffen. Damit steigt der Bedarf von Unternehmen sowie Behörden an ausgebildeten Fachkräften, die das Binde- glied zwischen Management und MitarbeiterInnen darstellen. Die TeilnehmerInnen des Lehrganges „Information Security Management“ stammen aus verschiedensten Bereichen: junge UniversitätsabsolventInnen, EntscheidungsträgerInnen aus Wirt- schaft und Verwaltung, Governance-Beauftragte, IT-ExpertInnen, RevisorInnen und ControllerInnen. > Fachvertiefung Information Security Management SCMKompaktmodule Beschaffung Produktion Distribution Planning Das Steuern unternehmensübergreifender Prozesse senkt die Kosten und sichert somit Wettbewerbsvorteile. Alle Ressourcen entlang der Wertschöpfungskette zu nutzen, steht im Fokus dieser Fachvertiefung. Supply Chain Manage- ment geht von einem prozessorientierten Zugang zu Material- beschaffung, Produktion und effizienter, kundenorientierter Produkt- und Dienstleistungsnähe aus. Damit sind klare Vor- teile für Unternehmen verbunden: Kundenwünsche werden erfüllt und die Kundenzufriedenheit steigt. Wer in seinem Unternehmen im Produkteinkauf, -verkauf oder -vertrieb tätig ist oder in den Bereichen Consulting, Investment oder IT Produkte und Dienstleistungen für den Ein- oder Verkauf bereitstellt, wird in dieser Fachvertiefung die entscheidenden Wettbewerbsvorteile kennen lernen. Fachvertiefung Supply Chain Management >
  9. 9. INEKompaktmodule Produktentwicklung Produktionsmanagement Produktivitätsmanagement und Controlling Qualitätsmanagement An der Schnittstelle zwischen technischem und wirtschaft- lichem Management stellt Industrial Engineering eine wich- tige Grundlage für Wachstum und Wettbewerb in heutigen Unternehmen dar. Der höchst anspruchsvolle Käufermarkt der produzierenden und fertigenden Industrien verlangt maxi- male Flexibilität bei ergebnisgesteuerten Prozessen, um den Entwicklungen am Markt gerecht zu werden. Der Industrial Engineer gibt Sicherheit bei der technischen und monetären Integration von Leistungserstellungsprozessen während des betrieblichen Wachstums und schafft durch Effizienzsteigerung und Kostensenkung die nötigen Freiräume für strategische Manöver in turbulenten Zeiten. Die primäre Zielgruppe sind bereits im Beruf stehende Perso- nen im mittleren Management, sowohl aus dem technischen Bereich als auch aus dem kaufmännisch-organisatorischen (Management-)Bereich sowie Personen mit Interesse an gesamtheitlichen Analysen von Unternehmensprozessen. Master Thesis Die Master Thesis ist die wissenschaftliche Abschlussarbeit des Masterprogramms. Die Themenfindung erfolgt bereits am Ende des zweiten Semesters. Das Thema kann vom Studieren- den selbst gewählt werden. Die inhaltliche Erarbeitung erfolgt parallel zum Studienbetrieb des zweiten Studienjahres, wobei das vierte Semester vorlesungsfrei ist. Die Erstellung der Master Thesis wird von einem internen wissenschaftlichen und einem externen Fachbetreuer begleitet. > > Fachvertiefung Industrial Engineering
  10. 10. 10 | 11 Management und ITProfessional MSc Zulassungsvoraussetzungen > Ein akademischer Studienabschluss einer in- oder ausländischen > Hochschule oder > vierjährige einschlägige Berufserfahrung, wenn damit eine gleich- > zuhaltende Qualifikation erreicht wird. Das Mindestalter beträgt > 25 Jahre. Der Lehrgang richtet sich auch an AbsolventInnen der IHK Weiter- bildungsprogramme Betriebswirt, Technischer Betriebswirt, sowie operativer oder strategischer IT Professional. Rahmenvoraussetzung für die Zulassung zum Studium ist im Rahmen der Kooperation zwischen der Donau-Universität Krems und der Deutschen Industrie- und Handelskammer die erfolgreich abgelegte Prüfung vor der IHK gemäß deren Prüfungsordnung. Beratung Donau-Universität Krems Maria Schuler Tel. +43 (0)2732 893-2307 mit@donau-uni.ac.at Sprache Deutsch, Literaturstudium auf Englisch Veranstaltungsort Donau-Universität Krems Beginn Jährlich im Wintersemester (November) Abschluss Master of Science (MSc) Dauer und ECTS-Punkte 4 Semester, berufsbegleitend; 90 ECTS Präsenzveranstaltungen in ganztägigen Blöcken Leistungen > Lehre und Betreuung während der Unterrichtsblöcke > Didaktisch aufbereitete Studientexte > Fernbetreuung zwischen den Unterrichtsblöcken > Individuelle Betreuung der Master Thesis und der Projektarbeit(en) > Aktive Unterstützung in allen studienorganiosatorischen Belangen
  11. 11. <
  12. 12. www.donau-uni.ac.at/mit Anmeldung Maria Schuler Donau-Universität Krems Department für E-Governance in Wirtschaft und Verwaltung Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30 3500 Krems, Austria Tel. +43 (0)2732 893-2307 Fax +43 (0)2732 893-4300 mit@donau-uni.ac.at Donau-Universität Krems Die Universität für Weiterbildung Die Donau-Universität Krems ist spezialisiert auf berufsbegleitende Weiterbildung und bietet exklusive Master-Studiengänge und Kurzprogramme in den Bereichen ● Medizin, Gesundheit und Soziales ● Wirtschaft und Unternehmensführung ● Recht, Verwaltung und Internationales ● Bildung, Medien und Kommunikation sowie ● Kunst, Kultur und Bau. Mit fast 7.000 Studierenden und 14.000 AbsolventInnen aus 80 Ländern ist sie einer der führenden Anbieter von Weiterbildungsstudien in Europa. Die Donau-Universität Krems verbindet über 15 Jahre Erfahrung in postgradualer Bildung mit permanenter Innovation in Forschung und Lehre. Krems liegt in der einzigartigen Natur- und Kulturlandschaft Wachau, 80 km von Wien entfernt. Impressum: Herausgeber: Donau-Universität Krems, Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30, 3500 Krems, Austria Für den Inhalt verantwortlich: Dr. Peter Parycek Fotos: Donau-Universität Krems/Archiv, S. Stöckl, H. Hurnaus Druck: 06/2014; Alle Rechte vorbehalten. Planungsstand Mai 2013, Änderungen vorbehalten

×