4/2014 AUGUST/SEPTEMBER | 8,00 Euro 
gGmbH 
Fußballmuseum Deutsches Stiftung DFB-Quelle: Metropole Ruhr 
Wie eine Destinat...
Wie das Kölsche Grundgesetz 
Thomas P. Scholz 
Chefredakteur 
EDITORIAL 
Unabhängig von einer – trotz des phantas-tischen ...
INHALT 
marke[ding]plus Programm steht 
Nach der Premiere mit rund 200 Ausstellern im 
vergangenen Jahr geht die österreic...
LOCATIONS TITELSTORY 
VORSCHAU 
Metropole Ruhr: 
Einzigartige Kulisse der 
Industriekultur 
25 
Fachprogramm der 
LOCATION...
LOCATIONS 
Aussteller und Termine: Update zur MICE by melody Networking-Reihe im September 
16 mep Ausgabe 4/2014 
der Zer...
EINLADUNG 
Last Chance: Als Hosted Buyer zur eibtm 2014 nach 
Barcelona mit Special Event “Roomservice by MELIÔ 
18 mep A...
EINLADUNG 
mep Ausgabe 4/2014 19 
spitzengefühl für die musikali-sche 
Klangfarbe des Publikums 
hat und es bei ihren Auft...
Konzepttauglich: Die erfolgreiche Stimmungstest – ein Format, das richtig gut ankam 
 „Es war ein unvergess-licher, 
supe...
Jungfernfahrt des MICE BOAT! 
 „Erstmal ein dickes Dankeschön für das tolle und einwand-frei 
organisierte Event! Ich war...
22 mep Ausgabe 4/2014 
Bilder: pec-kommunikation 
DESTINATIONEN
DESTINATIONEN 
terreich) und mep. 
mep Ausgabe 4/2014 23 
Alle Achtung: Die Premiere 
des MICE BOAT war von al-lererster 
...
Aufgabenstellung 3 
Datum: Anfang Oktober (3 Nächte) 
Personenanzahl: 20 
Unternehmen: Meeresbiologen Workshop 
Anreiselan...
DESTINATIONEN 
mep Ausgabe 4/2014 51 
Das sagt die E-Team Spezialistin vor Ort: 
The George Hotel… 
… ist ein sehr zentral...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

mep 4/2014 - The MICE BOAT - MbM14 - Roomservice

2.445 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Reisen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.445
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
30
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

mep 4/2014 - The MICE BOAT - MbM14 - Roomservice

  1. 1. 4/2014 AUGUST/SEPTEMBER | 8,00 Euro gGmbH Fußballmuseum Deutsches Stiftung DFB-Quelle: Metropole Ruhr Wie eine Destination „Ballfahrtsort“ wird Try hard Life long Worldwide Herausforderung Karriere durch Ab jetzt immer neu: Kompetenzmanagement Eventausbildung Pacifi c World Destination Index LAST CHANCE Mit „Roomservice by MELIÓ als Hosted Buyer zur eibtm 2014 !
  2. 2. Wie das Kölsche Grundgesetz Thomas P. Scholz Chefredakteur EDITORIAL Unabhängig von einer – trotz des phantas-tischen Vince Ebert - künstlich in die Länge gezogenen Preisverleihung, bei der es nur einen Preis zu verleihen gab, hatte die dies-jährige MEXCON ihre Meriten. Dazu zähl-te vor allem der Auftritt etlicher Querden-ker. Etwa Keynote-Speaker Dr. Peter Kreuz („Wer Zäune um Menschen baut, be-kommt Schafe“). Er beklagt eine Arbeits-struktur, die hinsichtlich ihrer Ablaufprozes-se immer noch im Fabrikzeitalter verharrt. Darüber kann man ja mal nachdenken. Oder Trendbeobachter Mathias Haas, für den die Leute von heute nicht mehr ar-beiten gehen, um reich und mächtig, son-dern um glücklich zu sein. Okay – die „Ar-beitstiere“, die er schwinden sieht, wird es weiter geben, weil sie aus welchen Grün-den auch immer die Lokomotiven eines jeden Betriebs sind. Ohne Moos nix los. Trotzdem: Faktoren wie Anerkennung oder Verantwortung scheinen tatsächlich für viele wichtiger zu werden als Prämien und Zulagen und auch der Aspekt (noch oder wieder) intakter sozialer Umfelder spielt an-gesichts einer ansonsten immer weiter fort-schreitenden Anonymisierung eine zuneh-mende Rolle. Angesichts solch wichtiger Themen hät-te man sich mehr aktive Präsenz seitens der gestaltenden Politik gewünscht, die ja neuerdings gesetzliche Anti-Stress-Maß-nahmen als Betätigungsfeld entdeckt hat. Das wird die knapp 6,4 Mio. Deutschen, die nach jüngsten Zahlen auch im Urlaub noch für den Job arbeiten sicher freuen… Die Gegenposition entnimmt man einer aktuellen Information der bundesweit täti-gen Detektei A plus: dass fi ngierte Krank- meldungen zur hingetricksten Urlaubsver-längerung offenbar ein ähnlich breites Übel sind, gehört zwar zum politisch korrekten Undenkbaren, darf aber ruhig auch mal enttabuisiert werden. Undenkbar war bis vor kurzem auch, sein Event in den – nie wirklich betriebenen - Atom-Ruinen von Kalkar („Schneller Brü-ter“) oder Zwentendorf (Österreich) zu veranstalten oder gar in die Ferien nach Nordkorea zu fahren. Beides jetzt möglich. Nach Meldungen des österreichischen Opi-nion Leader Networks habe das Regime des steinzeit-kommunistischen Landes ent-sprechende Maßnahmen samt ‚moderne Bauten, Badestrände und Swimming Pools‘ beschlossen und arbeite derzeit an den Plä-nen zur Umsetzung. Darüber könnte man lachen, wenn es nicht zum Heulen wäre. Einer, der darüber geschmunzelt hätte, war Hans E. Kuhlmann. Der langjährige Inhaber des Kölner Incentive-Spezialisten Kuhlmann International ist am 10. Juli im Alter von 64 Jahren verstorben. Mit sei-ner Familie, ehemaligen Agentur sowie der gesamten Branche trauert auch die mep. Dem Autor dieser Zeilen war Hans Kuhl-mann über viele Jahre ein guter Freund, und deshalb möge man mir an dieser Stelle ein persönliches Wort nachsehen: „Hans, Du bleibst uns in Erinnerung so wie die Re-geln des „Kölschen Grundgesetzes“ in Dei-nem Büro. Mach et juut, mein Freund!“
  3. 3. INHALT marke[ding]plus Programm steht Nach der Premiere mit rund 200 Ausstellern im vergangenen Jahr geht die österreichische Fach-messe für Promotion, Event und Kommunikati-on vom 1. bis 2. Oktober in Wels bei Linz (Ober-österreich) in die zweite Runde. Präsentiert wird ein breites Themenspektrum von Online- und klassischer Werbung, Direktmarketing, Druck, RUBRIK NEWSROOM Editorial 3 Personalien 60 Inserentenverzeichnis 63 Impressum 63 Wer-was-wo? 64 4 mep Ausgabe 4/2014 TRENDS & EVENTS SPECIAL EINLADUNG Als Hosted Buyer zur eibtm 2014 nach Barce-lona mit Special Event “Roomservice by MELIÔ 18 „Oldtimer (er)fahren“ 36 ICCA Kongress 2017 fi ndet 36 in Prag statt! Serviceplan knackt Viertel-milliardengrenze! 36 Neu in der AXICA 37 German Transfer mit grö-ßerer Flotte und neuem Fir-mensitz 37 Sehr gutes Abschneiden fürs Best Western Palatin Wiesloch 37 Mit Filmen komplexe Pro-dukte erklären 37 Viel Neues im neuen „Grandhotel Hessischer Hof“ 38 Party Rent Group erweitert logistische Infrastruktur 39 EVVC will Verzahnung bei Umweltinitiativen 39 Prinzregent Hotels Mün-chen sind Top-Arbeitgeber 40 Der neue Meeting Point Cologne will auch unter-haltsam sein 40 Eventforum Mannheim 2014 mit aktuellen Themen 40 Dorint kehrt nach Amster-dam zurück 41 Kooperation Losberger - easyRAUM 41 Neues Internetportal mit Messetipps für Aussteller 41 INA stellt anspruchsvolle Jubiläums-Aufgabe 41 Karriereberuf Eventma-nagement – vier ma-chen’s vor 52 Vorbereitung auf eine Branche im Wandel 53 Zwischen Bologna und Life Long Learning 54 Die mep beim Kamin-gespräch in Ravensburg 55 Studium 2020: Lebens-langes Lernen und Nut-zung neuer Medien 56 Zukunftsfeld „Kompe-tenzmanagement“ 6 Zur Abendveranstaltung mal eben nach Samoa 9 Lebenshilfe von Deutschlands unterhalt-samsten Psychologen 24 Neue Aufl age des Handbuchs „Hotels & Tagungsstätten“ 24 Ganz neu: Eventmanage-ment – Grundlagen und Praxiskonzepte 47 DESTINATIONEN Die besten Destinatio-nen weltweit im Über-blick 12 Konzepttauglich: Die erfolgreiche Jungfern-fahrt des MICE BOAT! 20 Indien, eine aufstreben-de Meeting Destination 44 Geschäftsreisemarkt wächst weiter 44 Wie Workshops auf Malta aussehen könn-ten 50 INTERVIEW „Compliance sichert langfristig unsere Exis-tenz“ 10 „Erkennbarer ROI wird erwartet“ 42 Achtung: Entgegen der ursprünglichen Terminankündigung fi ndet die Verleihung des Austrian Event Award jetzt am 4. Dezember 2014 im „Nordlicht“ in Wien statt. Neu ist in diesem Jahr die Anzahl der Pokale: Zu den Siegern in Gold kommen noch Silber- und Bronze-gewinner hinzu – höhere Chancen somit für alle Einreicher, einen der begehrten Pokale, die in zehn Kategorien vergeben werden, mit nach Hause zu nehmen. Alle Infos und Neuerungen unter www.eventaward.at Promotion, Werbeartikel, Eventmarketing bis hin zu Locations, Messebau und Catering. Im messe-begleitenden Fachprogramm geht’s um spannen-de Themen wie Total/Social Media, Chancen der digitalen Leadgenerierung, die Frage nach dem perfekten Event, Tipps für erfolgreiche Präsenta-tionen sowie Happy Networking bei der Plattform XING. Referenten und weitere Infos: www.markeding-plus.at
  4. 4. LOCATIONS TITELSTORY VORSCHAU Metropole Ruhr: Einzigartige Kulisse der Industriekultur 25 Fachprogramm der LOCATIONS Rhein-Ruhr 34 Die mep immer dabei haben und online lesen? Einfach einmalig registrieren (kostenfrei) und schon geht’s los: www.mep-online.de Die Schweiz kommt nach Deutschland: Passend zum Jah-resthema „Aussicht verändert Dich! Meetings in der Schweiz“ wurde die Roadshow 2014 adaptiert. Als Keynote Speaker konnte der Extremsportler und Kletterer Stephan Sigrist gewonnen werden. Gelegenheit zum Kennenlernen gibt es in Düsseldorf (15. Oktober), Frankfurt/M. (16. Oktober), Stuttgart (5. November) und München (6. November), Beginn je-weils 18.30 Uhr. Angesprochen sind Meeting Planner, die Veranstaltungen im Ausland organisieren. Wei-tere Infos unter www.swiss-mice.de/expedition, Anmeldung: www.myswitzerland.com/expedition Copyright www.myswitzerland.com/ Swiss Image FACHMESSEN Bald ist wieder IMEX-Time… 45 MEXCON defi niert Handlungsfelder für die Zukunft 45 Internationales Messeseminar bat dies-mal nach Salzburg 48 Auch nach dem 1. Juli noch kodexkonform? 49 Jetzt konkret – was die neuen Rhein-Main-Hal-len alles bieten können Schon früh an später denken! Neue Designhalle statt Midlife Crisis Ideen für Ihr Event-Design? Lassen Sie sich inspirieren. Die neue Tablet-App. *ab Version iOS 6.1 und Android 4.1 14 35 46 Berlin | Bocholt | Bremen | Dortmund | Düsseldorf/Köln | Frankfurt a. M. | Hamburg | Hannover | Kassel | München | Stuttgart | Arnheim | Luxemburg | Paris | Kopenhagen | Malmö | Stockholm | Oslo | Wels (A)
  5. 5. LOCATIONS Aussteller und Termine: Update zur MICE by melody Networking-Reihe im September 16 mep Ausgabe 4/2014 der Zertifi zierungsvorgaben (u.a. Naturstein, Holzverklei-dungen); in Materialien mit PEFC- oder FSC-Zertifi kat so-wie in einem Call-a-Bike-Sys-tem samt 250 Fahrradstellplät-zen. Mit dem Einsatz energetisch optimierter Fenster- und Fas-sadenfl ächen spielt der hohe Tageslichtanteil eine entschei-dende Rolle. Heide erklärt: „Die Lichtplanung in beiden Hallen verfolgt das Ziel, bei wirtschaftlichem Einsatz aller Leuchtmittel eine bestmögli-che Qualität und Stimmung zu erzeugen“. So soll es in Halle 1 neben den lichtdurchfl uteten Foyerfl ächen und ihren großen Oberlichtverglasungen nicht weniger als 34 Lichtkuppeln in der Betondecke geben. In den Nachtstunden werde durch die Beleuchtungssituation im Inne-ren der Blick auf die elegante Reihung der Kolonnaden und den dahinter liegenden öffent-lichen Raum gelenkt. „Genau diese Akzentuierung der öf-fentlichen Durchwegung und der städtebaulichen Anord-nung mit ihrer repräsentati-ven Öffnung zum Grünraum ist unserer Stadt ein wichtiges Anliegen gewesen“, hebt Det-lev Bendel hervor. Martin Michel (37), Ge-schäftsführer der Wiesbaden Marketing GmbH, ist zum Sprecher der Messe-, Kon-gress- und Tourismus-Holding TriWiCon berufen worden. Der Eigenbetrieb der Landes-hauptstadt Wiesbaden ver-eint die Kurhaus Wiesbaden GmbH, die Rhein-Main-Hallen GmbH und die Wiesbaden Mar-keting GmbH und zeichnet für die einheitliche Vermarktung des Messe-, Kongress- und Tourismus-Standorts Wiesbaden verant-wortlich. Mit dem Neubau der Rhein-Main-Hallen hat sich die TriWiCon dem ehrgeizigen Ziel verschrieben, Anfang 2018 den Betrieb von Deutschlands modernstem Veranstaltungs- und Kongresszentrum aufzunehmen. 9. September 2014, GENNARO (Fritz-Endres-Str. 4), München Carlson Rezidor Hotel Group • Congress Cen-trum Alpbach • Singapore Tourism Board • Visit Flanders • Mazagan Beach & Golf Resort • Cyprus Convention Bureau • South Africa Airways • Namibia Tourism Board • Vi-sit England • Fremdenverkehrsamt Malta • MELIA Hotels • Tau-ern SPA World Zell am See, Österreich • Das Alpenhaus Kaprun • Incoming Nordkalotten DMC, Swedish Lapland • Abenteuer Afrika Safari 10. September 2014, MainNizza, Frankfurt/Main Carlson Rezidor Hotel Group • Abu Dhabi Convention Bureau • Singapore Tourism Board • Visit Flanders • Mazagan Beach & Golf Resort • Cyprus Convention Bureau • South Africa Air-ways • Namibia Tourism Board • Visit Scotland Business Tourism • Danubius Hotel Group • MQ – MuseumsQuartier Wien • Vi-sit England • Elite Hotels of Sweden • Courtyard by Marriott in Stockholm • Stockholm Convention Bureau • Tauern SPA World Zell am See, Österreich • Switzerland Convention & Incentive Bureau • MELIA Hotels • Fremdenverkehrsamt Malta • Flims Laax Falera, Schweiz • Das Alpenhaus Kaprun • Abenteuer Af-rika Safari • Grand Hotel Stockholm • The Brewery Conference Centre Stockholm 11. September 2014, allrounder mountain resort, Skihalle Neuss bei Düsseldorf Carlson Rezidor Hotel Group • Abu Dhabi Convention Bureau • Visit Flanders • Mazagan Beach & Golf Resort • Cyprus Con-vention Bureau • South Africa Airways • Namibia Tourism Board • Visit England • Switzerland Convention & Incentive Bureau • MELIA Hotels • Fremdenverkehrsamt Malta • Das Alpenhaus Kaprun • Swedish Lapland DMC • Abenteuer Afrika Safari Beginn in Neuss bereits um 16 Uhr (kostenfreier Shuttle-service zwischen der Düsseldorfer City und der Skihalle), ansons-ten (München und Frankfurt) 18 Uhr. Anmeldung zu MICE by melody auf MICEboard.com (Teilnehmerzahl begrenzt). Das allrounder mountain resort (Skihalle Neuss) ist Schauplatz des Finales der dies-jährigen Networking-Reihe MICE by melody (www.allrounder.de) Bild: © www.michaelpruckner.com Stand: 15.08.2014
  6. 6. EINLADUNG Last Chance: Als Hosted Buyer zur eibtm 2014 nach Barcelona mit Special Event “Roomservice by MELIÔ 18 mep Ausgabe 4/2014 Noch möglich: Pre-Touren nach London, Madrid, Mailand oder Wien Timetable 15.11.2014: Anreise zu den Roomservice by ME-LIà Pre-Touren nach Lon-don, Madrid, Mailand und Wien. Networking mit Zeit zur freien Verfügung 17.11.2014: Weiterreise zur eibtm nach Barcelona / An-reise weiterer Hosted Buyer direkt nach Barcelona 18.11.2014: Messebesuch eibtm 2014 & Teilnahme am exklusiven Abend-Event “Roomservice by MELIÔ 19.11.2014: Messebesuch eibtm 2014 & Rückreise Auch in diesem Jahr wer-den für die Hosted Buyer Gruppe etliche Mini-Events und Info-Termine bei einer Vielzahl von Ausstellern auf der eibtm organisiert. Ob zum Frühstück, Mittagsim-biss oder kühlen Getränk am Nachmittag – die Teil-nehmer erwartet wieder ein attraktives Rahmenpro-gramm an beiden Messeta-gen und eben auch darüber hinaus. Über Meliã Meliã Hotels International (Palma de Mallor-ca) wurden 1956 von Gabriel Escarrer Juliá ge-gründet. Heute betreibt die Gruppe weltweit über 365 Hotels in 40 Ländern auf vier Kon-tinenten. Das börsennotierte, familiengeführte Unternehmen ist eine der größten Resort-Ho-telgruppen der Welt und Marktführer in Spa-nien. Zum Portfolio zählen die Marken Gran Meliã, Meliã, Paradisus, ME by Meliã, Innside by Meliã, Tryp by Wyndham und Sol Hotels. Der strategische Fokus der Kette liegt auf in-ternationalem Wachstum. So ist Meliã die ers-te spanische Hotelgruppe mit Präsenz in Chi-na, den Arabischen Emiraten und den USA und baut gleichzeitig ihre ohnehin schon star-ke Präsenz in den traditionellen Märkten Euro-pa, Lateinamerika und der Karibik weiter aus. Ein hohes Maß an Globalisierung, ein diversi-fi ziertes Businessmodell, ein durch strategische Allianzen unterstützter Wachstumsplan sowie die Verpfl ichtung zu verantwortlichem Touris-mus zählen zu den wesentlichen Stärken des Unternehmens. Die deutsche Tochtergesell-schaft führt von Ratingen bei Düsseldorf aus derzeit 23 Häuser: zwei Meliã, zehn Innside und elf Tryp Hotels. Die Präsenz der spanischen Kette in Deutschland, dem zweitgrößten euro-päischen Markt der Gruppe, soll forciert aus-gebaut werden. Verträge wurden bereits für weitere sechs Hotels der im Vier- bis Fünf-Ster-ne- Segment angesiedelten Marke Innside un-terzeichnet: Wolfsburg (2014), Aachen (2015), Frankfurt (2016), Hamburg (2016), Essen (2016) und Leipzig (2016). www.melia.com Das Online-Branchenpor-tal MICEboard lädt mit Un-terstützung von interger-ma, platzpirsch.at und mep – Die Fachzeitschrift fürs MICE-Business qualifi zier-te Eventplaner aus Deutsch-dort zur Messe mit exklusi-vem Abend-Event geht. Der Roomservice „hosted by MELIÓ und das qualitative Networking stehen hierbei im besonderen Fokus. Keine Geringere als MICE by melody Ikone DJ Hildegard wird beim Roomservice-Event in Barcelona an den Turntab-les stehen und für die perfekte Stimmung sorgen. Die in Ber-lin geborene und in Karlsru-he aufgewachsene Künstlerin zählt seit Jahren zu den Top- DJ´s für internationale Corpo-rate & Public Events und ver-öffentlicht regelmäßig ihre Singles und Alben mit großem Erfolg. land, Österreich und der Schweiz zur eibtm (18.-20. November 2014) ein. Der Clou: Inkludiert sind in die-sem Jahr Pre-Touren nach London, Madrid, Mailand und Wien, bevor es von Ihre aktuelle Single stieg vor wenigen Wochen direkt in die Top Ten der deutschen Dance Charts ein! Weil sie viel Finger- Quelle: eibtm / Reed Travel Exhibitions
  7. 7. EINLADUNG mep Ausgabe 4/2014 19 spitzengefühl für die musikali-sche Klangfarbe des Publikums hat und es bei ihren Auftritten versteht, virtuose Sound-Tep-piche ohne Pausen zu knüp-fen und Songs zu einzigartigen Collagen zu mischen, ist sie für viele für Firmen-Events sogar die beste weibliche DJane im deutschsprachigen Raum. Das bedeutet DJ-Entertainment auf Premiumniveau – belegt durch Als MICEboard Hosted Buyer haben Sie die Möglichkeit, an der eibtm in Barcelona teilzunehmen – und zuvor an den Pre- Touren nach London, Madrid, Mailand oder Wien. So kommt man hin: 1. Gehen Sie auf die Webseite: www.intergerma.de/roomservice. Dort fi nden Sie detaillierte Informationen. Klicken Sie auf den Reiter “Registrierung”. 2. Hier geben Sie Ihren Namen, Firma und E-Mail Adresse an. Anschließend können Sie wählen zwischen der Teilnahme als: a) “Pre-Tour & MICEboard eibtm Hosted Buyer” ODER b) “ONLY MICEboard eibtm Hosted Buyer” 3. Sofern Sie an einer der Pre-Touren nach London, Madrid, Mailand oder Wien teilnehmen möchten, klicken Sie bitte a.) und führen den Registrierungsprozess durch. eine Referenzliste, die sich wie das Who-is-who internationa-ler Konzerne liest. Außerdem erwarten Sie selbstverständ-lich beste Networking-Mög-lichkeiten mit professionellen Bitte beachten Sie, dass die Auswahl der Teilnehmer für die Pre-Touren Meliã obliegt und nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung steht. Wenn Ihr Platz verfügbar ist, bekommen Sie mit der entsprechenden Info- Mail einen Anmelde-Link und ein Passwort, mit dem Sie sich bei dem Messeveranstalter der eibtm als Hosted Buyer anmelden können. Achtung: Die Teilnahme als Hosted Buyer muss Ihnen vom Messeveranstalter bestätigt werden. Nur dann können Sie an einer Pre-Tour und an der eibtm in Barcelona als Hosted Buyer teilnehmen. 4. Sofern Sie direkt nach Barcelona zur eibtm reisen möchten klicken Sie bitte b.) Sie werden dann gebeten, sich mit dem “Weiter-Button” durch den Prozess zu klicken. Anschließend erhalten Sie automatisiert eine Mail mit einem Anmelde-Link und ein Passwort, mit dem Sie sich bei dem Messeveranstalter der eibtm als Hosted Buyer anmelden können. Auch in diesem Fall muss Ihnen die Teilnahme als Hosted Buyer vom Messeveranstalter bestätigt werden. Nur dann können Sie an der eibtm in Barcelona als Hosted Buyer teilnehmen. Allgemeine Teilnahmebedingungen Wer über Business-Veranstaltungen oder –Reisen entscheidet und/oder diese plant, organisiert oder beeinfl usst, kann berechtigt sein, die eibtm im Rahmen des Hosted Buyer-Programms zu besuchen. Die Zulassung obliegt dem Messe- Veranstalter. Die kostenlose Teilnahme am Hosted Buyer-Programm setzt bestimmte Pfl ichten wie z.B. mindestens sieben Standbesuche pro Messetag voraus. Für das Zustandekommen der Reise ist eine Mindestteilnehmerzahl erforderlich; umgekehrt ist das Kontingent begrenzt. Bei Verhinderung gelten verbindliche Stornierungsfristen. Die Reise erfolgt auf eigenes Risiko eines jeden Teilnehmers, der auch die Kosten für ggfs. notwendige Versicherungen trägt. MICEboard (Marketingpartner) und mep (Medienpartner) fungieren nicht als Veranstalter. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Als Hosted Buyer zur eibtm – so geht’s Gesprächspartnern und das ex-klusive MELIÃCatering. Termin: 18. November (Ort wird mit der Teilnahmebestätigung bekannt gegeben), Beginn 20 Uhr, Dress Code: Business Casual. Foto: robertmaschke.de
  8. 8. Konzepttauglich: Die erfolgreiche Stimmungstest – ein Format, das richtig gut ankam  „Es war ein unvergess-licher, super organisierter Event, der uns allen in aller-bester Erinnerung bleiben wird.“ Martina Fuß, Bio-Rad La-boratories GmbH  „Ein neues, unverbrauchtes Format mit sehr vielen Eindrü-cken 20 mep Ausgabe 4/2014 und Ideen. Es hat sehr viel Spaß gemacht dabei zu sein, Kollegen zu treffen und viele, viele Anregungen zu bekom-men. Der Ablauf war eng getaktet – die Art der Präsentatio-nen der einzelnen Aussteller „Weltklasse“! Nochmals danke für eine perfekte Veranstaltung, ein tolles Programm und euer „Händchen“ bei Ausstellern und Gästen.“ Ansgar Bitter, bitterschön! Eventmarketing + Kommunikation  „Das war wirklich eine großartige Reise mit unheim-lich vielen netten Menschen! Ein super organisierter Trip, gutes Zeitmanagement, gute Gästeauswahl.“ Barbara Zickler, Planbara  “Congratulations for successfully creating an innova-tive platform, true to the MICE concept. While we were ini-tially skeptical regarding the “playing with themes”, we subse-quently agree that it was a GREAT concept and that we had great quality buyers, and a lot of FUN!” Hilmar Tonnemacher, ABENTEUER AFRIKA SAFARI  „Das Programm, der Ablauf und die Organisation waren sehr gut. Alles gelungen – die Gruppe sehr angenehm, die Prä-sentationen sehr ansprechend. Rundum alles bestens.“ Petra-Sabine Ullrich, CDH
  9. 9. Jungfernfahrt des MICE BOAT!  „Erstmal ein dickes Dankeschön für das tolle und einwand-frei organisierte Event! Ich war beeindruckt, wie gut alles ge-klappt hat und organisiert war: bereits die gute Betreuung vor Beginn der Reise, der Empfang am Flughafen in Stockholm, das Programm an Bord und das Tagesprogramm in Tallinn bis hin zum Rücktransfer war alles bestens. Dickes Lob vor allem für das freundliche Service-Personal an Bord und die erstklas-sige Küche – wir waren defi nitiv bestens verpfl egt.“ mep Ausgabe 4/2014 21 Romina Schneider, Icelandair  “On behalf of the Gothenburg Convention Bureau I would like to send a huge „Thank you“ from us for a job well done. The concept, presentation and realization of the event went far beyond my expectations. Your hospitality and attention to detail during the event was also exemplary. The idea with the MICE album was fantastic. I also found the concept of match making after each presentation to be very well thought out. This gave all potential buyers a chance to fi rst feel and think about each destination before committing themselves to a meeting. The networking activities surrounding the event were great, the concept of being together for three days gave everyone a chance to get to interact with each other. The num-ber of participants was fi nely balanced. Once again, very many thanks for a great weekend among interesting colleagues and new friends.” Anthony Bright, Gothenburg Convention Bureau  „Ein vorzügliches Programm, innovatives Format, kompe-tente Gastgeber… Das macht Lust auf Meer!!!“ Uwe-Matthias Müller, Bundesverband Initiative 50Plus e.V. Bild: Tallink Silja GmbH
  10. 10. 22 mep Ausgabe 4/2014 Bilder: pec-kommunikation DESTINATIONEN
  11. 11. DESTINATIONEN terreich) und mep. mep Ausgabe 4/2014 23 Alle Achtung: Die Premiere des MICE BOAT war von al-lererster Sahne. Wenn man sonst von einer „gelunge-nen Veranstaltung mit bes-ter Stimmung“ spricht – hier war mal wirklich eine! Und zwar wegen ihres ein-zigartigen und mehrwerti-gen Konzeptes, das sich vier Tage lang – vom 12. bis 15. Juni 2014 – in vielfachen Fa-cetten äußerte. Zum Beispiel in der Kombina-tion gleich mehrerer profes-sioneller Formate. Beim Net-working am Vorabend (12.6.) in der Stockholmer Fotografi s-ka konnte man nicht nur eine interessante Location live ken-nenlernen, sondern auch die Mitglieder des Stockholm Con-vention Bureau, die sich zum lockeren und dadurch per-sönlich- intensiven Talk zahl-reich versammelt haben. So-gar Nicht-Mitglieder waren vertreten. Dadurch gab’s nütz-liche Informationen für die Site Inspection am nächsten Tag (13.6.), die in zwei Touren – Schwerpunkt Meeting bzw. In-centive – durch die schwedi-sche Hauptstadt rollte. Einen Tag später (14.6.) führte eine sehr liebevoll inszenierte, zwei-te Site Inspection via City-Tour und Altstadtbegehung durch die estnische Hauptstadt Tal-linn – so konnte man zwei gro-ße skandinavische Metropolen auf einmal entdecken. Hauptanlass war allerdings die (zweiteilige) Roadshow (13.+14.6.) an Bord der MS Victoria auf der Fahrt von Stockholm nach Tallinn und re-tour, die überhaupt nicht von klassischer Prägung war und sich gerade dadurch als höchst effektiv erwies. Auf spieleri-sche, unterhaltsame Weise ha-ben in fünf Gruppen die aus-stellenden Destinationen ihre Besonderheiten vermittelt und wer nach der Präsentations-runde sich individuell genau-er informieren wollte, konn-te das beim Speed-Dating am folgenden Tag bei seinen Fa-voriten tun. Vorteil Nummer 1: Genügend Zeit auf Hin-und Rückfahrt, um mit allen, die man treffen wollte, auch tatsächlich reden zu können. Vorteil Nummer 2: Dank zwei Tagen auf Hoher See (13.- 215.6.) konnte ein Maximum an Kontakten geknüpft und vertieft werden – nicht zu-letzt bei den abendlichen Din-ner- Runden oder beim Small- Talk in der Karaoke-Bar, eine von ziemlich vielen an Bord. Da zahlte sich die sorgfältige Teilnehmer-Auswahl aus, denn Anmeldungen wurden im Vor-feld intensiv geprüft und re-cherchiert. Lohn der vielen Mühe: Ein Publikum auf Au-genhöhe und damit eine her-vorragende Kontaktqualität, zu der jeder seinen Teil bei-trug! Und schließlich soll auch die konsequente Themen-In-szenierung rund ums Event gebührende Erwähnung fi n-den, die sich neben vorbildli-cher Ausschilderung und dem wohldimensionierten, süßen Survival-Bag auf den Kabinen vor allem im informativen Log-buch „Crew & Programm“ äu-ßerte, das jeder Teilnehmer als roten Faden an die Hand bekam – und nach dem „Pa-nini- Prinzip“ die Bilder der Gesprächspartner sammeln konnte, um sein Album zu ver-vollständigen… Fazit: Spiel, Spaß, Span-nung – das MICE BOAT hat nach seinem Stapellauf wirk-lich alle Voraussetzungen er-füllt, um auch 2015 wieder auf große Tour zu gehen. Wo-hin, wird im Herbst klar sein. – Veranstalter sind MICEboard (Live-Kommunikation & MICE Portal) und die Tallink Silja Line, mit Unterstützung von intergerma, platzpirsch.at (Ös-terreich) Summa cum laude • 3K Management • Abenteuer Afrika Safari • Abu Dhabi Convention Bureau • Alpine Palace Saalbach-Hinterglemm • Courtyard by Marriott, Stockholm • Disneyland Paris • Estonian Convention Bureau • Gothenburg Convention Bureau • Iceland Air • Luleå Convention Bureau • Mazagan Beach Ressort (Marokko) • Namibia Tourism Board • NEX meeting & event • O&L Leisure Hotels und Lodges (Namibia) • PortAventura • Rezidor Hotel Group • SAS Airlines • Skellefteå Convention Bureau • Stockholm Visitors Board AB • Swedish Lapland DMC • Switzerland Convention & Incentive Bureau • Tallink Silja • Turku Touring • Vienna Convention Bureau • VisitDenmark Weitere Informationen: www.tallinksilja.de www.MICEboard.com Mit an Bord des MICE BOAT: 25 internationale Top-Aussteller
  12. 12. Aufgabenstellung 3 Datum: Anfang Oktober (3 Nächte) Personenanzahl: 20 Unternehmen: Meeresbiologen Workshop Anreiseland: Deutschland 50 mep Ausgabe 4/2014 Malta DESTINATIONEN Wie Workshops auf Malta aussehen könnten Im Rahmen unserer MISSION MALTA (wir berichteten in mep Ausgabe 2/14 und 3/14) scouten mehrere „E-Teams“ hintereinander die MICE-Angebo-te der Mittelmeerinsel, die professio-nelle DMC-Agenturen für ausgewähl-te Event-Formate vorschlagen. Diesmal ist Swantje Klotz auf Malta unterwegs, wo sie seit sieben Jahren lebt und frei-berufl ich als Tourismusexpertin, Texte-rin, Autorin und Übersetzerin arbeitet. Sie unterstützt die MISSION Malta vor Ort und hat diese Aufgabe überprüft: Die Lösung – Tag 1: Nach der Anreise werden die Teilnehmer in das 4-Sterne Ho-tel The George in St. Julians gefahren. Das ‚The George‘ ist ein Öko- und Design-Hotel und stellt für die Workshop-Gäste die per-fekte Unterkunft dar. Nach dem Check-In haben die Gäste noch etwas Zeit zur freien Verfügung, bis sie um 18 Uhr von Elektro-autos abgeholt werden. Die Fahrt geht in Swantje über die DMC A+ Die maltesische DMC A+ ist ein MICE-Ab-leger der renommierten, alteingesessenen die nahegelegene Hauptstadt Valletta. Auf einem geführten Spaziergang erkunden sie in einer kurzen Tour die 6.000-jährige (!) Geschichte der Stadt. Die Tour endet im Rampila Restaurant. Dieses Restaurant war ursprünglich Teil der Bastion, die die Jo-hanniter- Agentur Robert Arrigo & Sons, die seit über 20 Jahren in Malta im Tourismus tätig ist. Bei Robert Arrigo arbeiten insgesamt 30 Mitarbeiter, der MICE-Bereich ist durch zwei erfahrene und mehrsprachige Personen vertreten: Valerie Mercieca und Gencho Gen-chev. Ich war während meiner Site Inspection auf Malta mit Gencho unterwegs, der die nötigen Kontakte vermittelte und dafür sorgte, dass alles reibungslos ablief. So konnte ich meine Kenntnisse des MICE-Marktes in Malta auffrischen und sogar eini-ge neue Locations wie die Villa Bologna kennenlernen. Weitere Informationen: www.aplusdmc.com Ritter im 16. Jahrhundert erbaut haben. Die Teilnehmer können in dieser besonderen Atmosphäre ihr Abendessen auf der Terrasse genießen, bevor es wieder zurück ins Hotel geht. Tag 2 – Nach dem Frühstück geht es am Morgen zum Malta National Aquarium, das unterschiedliche Wasserbecken um-fasst, in denen man die mediterrane Unter-wasserwelt hautnah beobachten kann. Bei einem Rundgang wird diese den Teilneh-mern näher gebracht. Das angrenzende Café del Mar bietet auch Veranstaltungs-räume, in denen die Gruppe ihren Work-shop abhalten kann. Während des Work-shops wird ein Meeresbiologe über die Tierwelt in maltesischen Gewässern spre-chen. Zum Mittagessen steht das angesagte Baia Beach Restaurant auf dem Programm. Hier können die Gäste mediterranes Essen in ei-ner Marsaxlokk / Bilder: Klotz authentischen Umgebung mit Blick auf das Inselchen Comino genießen. Im An-schluss wartet ein besonderes Erlebnis: Mit einem Glass Bottom Boat erleben die Teil-nehmer die bunte Unterwasserwelt vor der Küste Maltas und den kleinen Schwes-terinseln Gozo und Comino. Wer möchte, kann hier selbst tauchen gehen. Nach dem Transfer zurück zum Hotel haben die Teil-nehmer etwas Freizeit bis zum Abendes-sen. Es wird im nahegelegenen Gululu Re-staurant serviert. Das fußläufi g vom Hotel entfernte Restaurant bietet lokale Köstlich-keiten in ungezwungener Umgebung. Von der Terrasse aus lässt sich die frische Mee-resluft am besten genießen. Tag 3 – Nach dem Frühstück im Hotel geht es mit einem traditionellen maltesischen Fi-scherboot, dem Luzzu, nach Marsaxlokk. Der Ort im Süden von Malta ist für sei-nen Fischmarkt (sonntags) und seine vielen bunten Luzzi im Hafen bekannt. Nachdem die Teilnehmer den kleinen Fischerort er-kundet haben, fährt das Luzzu auf‘s Meer hinaus. Jetzt kann gefi scht werden – bis 15 Personen gleichzeitig. Ein Mittagessen wird auf dem Boot serviert. Nach einem hoffentlich erfolgreichen Fangtag auf dem Meer erfolgt die Rückfahrt ins Hotel. Am Abend fahren die Teilnehmer mit dem Mi-nibus zum Razzett L´Antik Farmhaus. Das traditionell maltesische Farmhaus gibt den Gästen die Möglichkeit, ihren „Catch“ zu-zubereiten (andernfalls wird genügend Fisch bereitgehalten). Dieser kann an-schließend gemeinsam verzehrt werden – Nächster Tag: Transfer zum Flughafen.
  13. 13. DESTINATIONEN mep Ausgabe 4/2014 51 Das sagt die E-Team Spezialistin vor Ort: The George Hotel… … ist ein sehr zentral in St. Julians gelegenes Boutique-Hotel, das erst 2010 eröffnet wur-de. Mir persönlich gefällt der klare, moderne und aufgeräumte Stil des Vier-Sterne-Hotels sehr gut; außerdem haben mich die Gäste-zimmer beeindruckt, die standardmäßig sehr geräumig sind. Im Dachpool-Bereich können Dinner für bis zu 70 Personen organisiert werden und auch für die Durchführung von Konferenzen und Meetings ist für bis zu 140 Teilnehmer gesorgt. In der (MICE-)Hauptsai-son stehen Gruppen max. 50-60 Zimmer zur Verfügung, in der Nebensaison maximal 70- 80. Von besonders guten Raten profi tieren MICE-Gruppen bei einem Aufenthalt von Sonntag bis Donnerstag. Fazit: The George ist perfekt für kleinere Gruppen geeignet, die abends noch das Nachtleben von Malta genießen möchten. Viel Wert legt das Hotel auf den Umweltschutz (Nutzung von Sola-ranlagen und Energiesparlampen, doppelt-verglaste Fenster etc.). National Aquarium und Café del Mar Das Malta National Aquarium und das dazu-gehörige Café del Mar mit mehreren Pools sind zwei der neueren Attraktionen Maltas (Eröffnung Mitte 2013). Im Aquarium mit insgesamt 26 Tanks und rund 130 Fischar-ten gibt es u.a. spannende Einblicke in die Unterwasserwelt der Maltesischen Inseln. Hauptattraktion ist ein 12 Meter großer be-gehbarer Tunnel, in dem sogar Haie und Stachelrochen umherschwimmen… – Im angrenzenden Café Del Mar steht ein Mee-tingraum für bis zu 60 Personen zur Verfü-gung, den die Gruppe unserer Case Study für ihren Workshop nutzen kann. Im Au-ßen- Poolbereich des Café del Mar können Lunches oder Dinner ohne Probleme für 350 Personen organisiert werden, der Innenbe-reich bietet eine gute Back-up Lösung für bis zu 200 Personen. Auch Poolpartys für große bis sehr große Gruppen sind möglich. Baia Beach Club Mein persönliches Highlight in den Som-mermonaten zwischen Mai und Septem-ber! Der Club befi ndet sich rund 40 Au-tominuten von Sliema/St. Julians entfernt im Norden Maltas. Im Sommer für die All-gemeinheit geöffnet, kann der Strand-club jedoch auch exklusiv für Gruppen ge-bucht werden (auch im Winter möglich). Auf der Terrasse des Restaurants fi nden bis zu 56 Personen Platz, innen – auch als Back-up-Lösung – bis zu 70 Personen. Für größere Gruppen von bis zu 250 Perso-nen kann der Strandclub mit seinem gro-ßen Outdoor-Bereich exklusiv gebucht werden. Es können auch Wassersport-aktivitäten wie Surfen, Schnorcheln oder Jet-Ski fahren organisiert werden. Marsaxlokk … ist auf jeden Fall einen Besuch wert, v.a. in Verbindung mit dem Besuch eines der Re-staurants dort, in denen frischer Fisch und Meeresfrüchte köstlich zubereitet werden. Das Dorf ist außerdem ein idealer Ausgangs-ort für Angelausfl üge mit dem Fischerboot. Razzett L'Antik Sehr beeindruckt an der Razzett L’Antik hat mich – wie so oft in Malta – die Geschich-te des Jahrhunderte alten Farmhauses, das bereits unter den Johanniterrittern erbaut wurde. Es wurde erst 2001 in seiner jetzi-gen Funktion als Restaurant und Location für Veranstaltungen eröffnet. Im geräumi-gen Innenhof fi nden rund 210 Personen an langen Tischen Platz. Alternativ können dort auch Kochstationen für sechs Teams aufgebaut werden (für einen Kochkurs oder -wettbewerb). Die Razzett L’Antik bie-tet neben dem Innenhof noch verschiede-ne größere und kleinere Räumlichkeiten auf zwei Stockwerken, die für Lunches, Dinners oder Empfänge genutzt werden können. Zur Person: Swantje Klotz ...ist Diplom-Übersetzerin für Englisch und Französisch und begann nach dem Studium im Tourismusmarketing zu ar-beiten – u.a. fünf Jahre lang als Marketing Coordinatorin beim Fremdenverkehr-samt Malta in Frankfurt im M.I.C.E.-Be-reich. Dabei begleitete sie zwischen 1999 und 2004 verschiedene FamTrips. Nach ihrer Zeit beim Fremdenverkehrsamt Mal-ta arbeitete Swantje Klotz als Marketing-und PR-Leiterin für andere Destinationen sowie eine Airline und wagte 2007 den Umzug von Frankfurt nach Malta. Dort war sie u.a. für eine maltesische Desti-nation Management Company tätig. Sie organisierte u.a. spektakuläre Incenti-ves wie z.B. für die Top-Mitarbeiter einer Versicherung anlässlich des Powerbo-at P1 Grand Prix in Valletta 2008. Mal-ta wieder zu verlassen kann sie sich nicht mehr vorstellen – und Eventplaner kön-nen von ihrer Erfahrung nur profi tieren. Razzett L´Antik National Aquarium Swantje Klotz und Gencho Genchev

×