PLM-ERP-Integration mit dem MHP AddOn WIISAP

957 Aufrufe

Veröffentlicht am

Zur Sicherstellung einer Bereichs- und Systemübergreifenden Prozesseffizienz besteht bei vielen Unternehmen immer mehr die Notwendigkeit einer Integration zwischen der Engineering-Welt einerseits und der kaufmännischen, logistischen und produktionsnahen Welt andererseits. Mit dem MHP AddOn WIISAP („Windchill-Integration to SAP“), einer Integration zwischen PTC Windchill und SAP über SAP NetWeaver Process Integration (SAP PI) stellt MHP eine am Prozess orientierte standardisierte Lösung zur Verfügung. Statt über die Frage nach dem führenden System zu diskutieren verbindet unser Produkt als Kernbestandteil der MHP Business Solution PLM-ERP-Integration das Beste aus beiden Welten in einem gemeinsamen Prozess. Durch eine konsequente Orientierung am Freigabe- und Änderungsprozess im Unternehmen wird die IT-Integration zwischen PTC Windchill und SAP angestoßen, Produktdaten werden automatisiert aus der Entwicklung an die Folgeprozesse (in SAP) übergeben.

Veröffentlicht in: Automobil
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
957
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
19
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

PLM-ERP-Integration mit dem MHP AddOn WIISAP

  1. 1. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH Systemübergreifende Prozesse im Unternehmen PLM-ERP-Integration mit dem MHP AddOn WIISAP Dr. Markus Tittelbach und Carsten Weber | MHPBoxenstopp am 25.03.2014
  2. 2. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 2 Einleitung MHPBoxenstopp: PLM-ERP-Integration mit dem MHP AddOn WIISAP www.youtube.de/MHPProzesslieferant TelKo Einwahlnummer Einwahlnummer Schweiz: +41 44 583 1925 Einwahlnummer Deutschland: +49 711 96 59 96 13 Teilnehmer PIN- Code: 42538759 mit Raute- Taste bestätigen Weitere MHPBoxenstopps Agenda Wo Sie uns in 2014 auch finden können… www.mhp.com/de/events Zu Anfang sind alle Teilnehmer auf stumm geschalten. www.mhp.com/de/events 13.00 – 13.10 Uhr Begrüßung Carsten Weber 13.10 – 13.45 Uhr Vortrag Dr. Markus Tittelbach 13.45 – 14.00 Uhr Offene Fragerunde Sie können bereits während der Web Session über Chatfunktion im rechten Fenster Fragen einreichen. www.slideshare.net/MHPInsights 01.04.2014 MHP Dealer Performance Management Dealer Management Cockpit und Analyse 01.04.2014 AddOn Business Process Monitor Komfortables Schnittstellen-Monitoring für den Fachbereich im SAP ERP 29.04.2014 Globale Umsatzsteuer mit SAP Prozess-Standardisierung im Hinblick auf das Umsatzsteuerrecht 29.04.2014 SAP BW7.4 on HANA Ausblick auf die zukünftige SAP BW Technologie 26.03.2014 BITKOM Big Data Summit 2014 in Hanau, Congress Park Hanau BIG DATA@Automotive: Die Daten sind da! Was nun?
  3. 3. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 3 Ihre Gesprächspartner MHPBoxenstopp: PLM-ERP-Integration mit dem MHP AddOn WIISAP Dr. Markus Tittelbach Associated Partner Produkt Lifecycle Management Carsten Weber Associated Partner Leitung Business Solutions
  4. 4. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 4 Mieschke Hofmann und Partner (MHP) A Porsche Company MHPBoxenstopp: PLM-ERP-Integration mit dem MHP AddOn WIISAP Die Leistung Management Consulting System Integration Application Management Business Solutions Business Solutions Der Unterschied Symbiose aus Prozess- + IT-Beratung l Prozesslieferant l Excellence l Automotive l Kunden Die Kompetenz Ganzheitliches Beratungsportfolio über die gesamte Wertschöpfungskette Technology Services Application Mgmt. Services Product Lifecycle Mgmt. Supply Chain Mgmt. Production & Opera- tions Mgmt. Customer Relations Mgmt. Finance & Controlling Business Intelligence After Sales Retail Mgmt. Human Resources
  5. 5. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 5 MHP Business Solutions – wir liefern Best Practice Prozesse und Lösungen MHPBoxenstopp: PLM-ERP-Integration mit dem MHP AddOn WIISAP Technology Services Application Mgmt. Services Product Lifecycle Mgmt. Supply Chain Mgmt. Production & Opera- tions Mgmt. Customer Relations Mgmt. Finance & Controlling Business Intelligence After Sales Retail Mgmt. Human Resources BIOpS BI Optimization Solution VisS Visualization Solution TPS Tailored Planning Solution TMP2E Complaint Management PLM ERP Integration Freight Costs Management Inventory Management Supplier Management Orders on Hand/ Incoming Orders CARBON HR Solution Accounting Solution BI Management Solution Translation Management EDI SolutionFI/CO Template for Automotive Dealer Transportation Management for Automotive Dealer Performance Management Manufacturing Solution Lean Solution Sales Integration Solution SupM CompM InvM OoH FCM TRM MFS LeanS SIS CARBON FI/CO DPM HR Correspondence Solution CorS Talent Management TalM AccS BIMS EDISGVM Global VAT Management FCR Factory Result Calculation SerS Service- management Solution
  6. 6. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 6 MHP Business Solutions – wir liefern Best Practice Prozesse und Lösungen Technology Services Application Mgmt. Services Product Lifecycle Mgmt. Supply Chain Mgmt. Production & Opera- tions Mgmt. Customer Relations Mgmt. Finance & Controlling Business Intelligence After Sales Retail Mgmt. Human Resources MHPBoxenstopp: PLM-ERP-Integration mit dem MHP AddOn WIISAP Prozessübergreifend ContM Contract Management ArchS EDI Archiving Solution InMS Interface Monitoring Solution EDQ Enterprise Data Quality BSC Balanced Scorecard MobS Mobile Business Solution HANA Real-time Business Solution TestM Test Management AutS Automotive Supplier FMS Fleet Management S&C Security & Compliance
  7. 7. Inhalt © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 7 1. Entwicklung und Logistik 2. Unsere Motivation 3. Prozessübersicht 4. Lösungsarchitektur 5. MHP AddOn WIISAP als Produkt
  8. 8. Inhalt © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 8 1. Entwicklung und Logistik 2. Unsere Motivation 3. Prozessübersicht 4. Lösungsarchitektur 5. MHP AddOn WIISAP als Produkt
  9. 9. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 9 Beide Unternehmensbereiche haben ihre eigenen Prozesse und Zielvorgaben. 1. Entwicklung und Logistik – heute: zwei Welten Entwicklung Logistik © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 9
  10. 10. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 10 1. Entwicklung und Logistik – heute: zwei Welten Entwicklung Die Prozessintegration und der Datenaustausch sind mit Risiken behaftet. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 10 Logistik
  11. 11. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 11 1. Entwicklung und Logistik – heute: zwei Welten Logistik ProduktionMCAD Mechanik C++, JAVA ProPlan E3 Series EPLAN CATIA Wildfire INVENTOR Solid Works JT MS Office PDF Creo Cabling Piping RS Designer ECAD Electronic (PCB Layout) MENTOR ZUKEN CADENCE MKS ELCAD Elektrotechnik Software / ALM In der Realität sind es mehr als zwei Welten … © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 11
  12. 12. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 12 1. Entwicklung und Logistik – heute: zwei Welten Logistik ProduktionMCAD Mechanik ECAD Electronic (PCB Layout) ELCAD Elektrotechnik Software / ALM … in denen sich Prozessintegration und Datenaustausch noch komplexer gestalten. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 12
  13. 13. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 13 Zusammenführung aller Engineering Daten in einem PLM System 1. Entwicklung und Logistik – die Welten nähern sich an MCAD Entwicklung ECAD ELCAD © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 13 Logistik / Produktion
  14. 14. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 14 Zusammenführung aller Engineering Daten zu einem „Product Backbone“ MCAD Entwicklung ECAD ELCAD Logistik / Produktion 1. Entwicklung und Logistik – die Welten nähern sich an © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 14
  15. 15. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 15 1. Entwicklung und Logistik – die Welten nähern sich an MCAD Entwicklung ECAD Logistik / Produktion ELCAD AddOn WIISAP © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 15 Durch eine zuverlässige Integration werden durchgängige Prozesse ermöglicht
  16. 16. Inhalt © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 16 1. Entwicklung und Logistik 2. Unsere Motivation 3. Prozessübersicht 4. Lösungsarchitektur 5. MHP AddOn WIISAP als Produkt
  17. 17. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 17 Anforderungen an das MHP AddOn WIISAP („Windchill-Integration to SAP“) Verlagern von Prozesswissen aus dem Köpfen der Mitarbeiter in Applikationen und Schnittstellen Applikationsübergreifende Business Solution Transparente, für Anwender nicht sichtbare Schnittstelle Nahtloses Einbetten in und Verwendung von Best Practices Investitionssicherheit Modulares Standardprodukt Schnittstelle ohne großen Aufwand als Standardprodukt implementierbar Erleichterung der Integration von Entwicklung und Logistik durch prozessgesteuerte Schnittstelle Nutzung erprobter Datenbereitstellungsprozesse über Windchill ESI Services (inkl. Workflow) Schaffen einer Release-sicheren Schnittstellenarchitektur 2. Unsere Motivation
  18. 18. Inhalt © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 18 1. Entwicklung und Logistik 2. Unsere Motivation 3. Prozessübersicht 4. Lösungsarchitektur 5. MHP AddOn WIISAP als Produkt
  19. 19. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 19 Windchill Entwicklung SAP ERP Logistik Übertragung der SAP-relevanten Daten aus dem Änderungsprozess •neu angelegte Teile und Produktstrukturen •geänderte Teile und Produktstrukturen • in der Entwicklung • in der Serie Durchführung der Neuanlage / von Änderungen an •Materialien •Stücklisten in Bezug zur Änderungsmitteilung Stücklisten Beschaffung Fertigung Montage Qualitäts- planung Die Prozessübersicht des MHP AddOn WIISAP (Release 1) 3. Prozessübersicht
  20. 20. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 20 Windchill Entwicklung SAP ERP Logistik Übertragung der SAP-relevanten Daten aus dem Änderungsprozess •neu angelegte Teile und Produktstrukturen •geänderte Teile und Produktstrukturen • in der Entwicklung • in der Serie Durchführung der Neuanlage / von Änderungen an •Materialien •Stücklisten in Bezug zur Änderungsmitteilung Stücklisten Beschaffung Fertigung Montage Qualitäts- planung Die Prozessübersicht des MHP AddOn WIISAP (Release 1) UseCases: 1) Neuanlage / Änderung von definierten Teileumfängen 2) Rückmeldungen aus SAP (Status, Attribute o.ä.) 3) Manuelle Vorabübergabe definierter Teileumfänge 3. Prozessübersicht
  21. 21. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 21 3. Prozessübersicht Neuanlage / Änderung von definierten Teileumfängen Windchill Entwicklung SAP ERP Logistik Stücklisten Beschaffung Fertigung Montage Qualitäts- planung Zuordnung SAP-relevanter Teileumfänge zur Änderungsmitteilung in Windchill ECN • Teil / Part • CAD Dokument • Sonstige Dokumente
  22. 22. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 22 3. Prozessübersicht Neuanlage / Änderung von definierten Teileumfängen Windchill Entwicklung SAP ERP Logistik Stücklisten Beschaffung Fertigung Montage Qualitäts- planung Prozess-gesteuerte Freigabe der Änderungsmitteilung in Windchill ECN
  23. 23. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 23 3. Prozessübersicht Windchill Entwicklung SAP ERP Logistik Stücklisten Beschaffung Fertigung Montage Qualitäts- planung Prozess-gesteuerte Übertragung im Hintergrund ECN Neuanlage / Änderung von definierten Teileumfängen
  24. 24. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 24 3. Prozessübersicht Neuanlage / Änderung von definierten Teileumfängen Windchill SAP ERPSchnittstelle Entwicklung Logistik Stücklisten Beschaffung Fertigung Montage Qualitäts- planung Datenmapping und -übertragung nach SAP ECN ^=
  25. 25. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 25 3. Prozessübersicht Windchill SAP ERP Entwicklung Logistik Stücklisten Beschaffung Fertigung Montage Qualitäts- planung Initiale Datenanlage / Änderung und Zuordnung ECM • Änderungs- stammsatz • Materialstamm • Dokumenten- infosatz • Stückliste Neuanlage / Änderung von definierten Teileumfängen
  26. 26. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 26 3. Prozessübersicht Neuanlage / Änderung von definierten Teileumfängen Windchill Entwicklung SAP ERP Logistik Stücklisten Beschaffung Fertigung Montage Qualitäts- planung Auslösen der Stammdatenpflege- prozesse ECM
  27. 27. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 27 3. Prozessübersicht Neuanlage / Änderung von definierten Teileumfängen Windchill Entwicklung SAP ERP Logistik Bereitstellung betriebswirtschaftlich einsatzbereiter Stammdaten für nachfolgende Prozesse in SAP Stücklisten Beschaffung Fertigung Montage Qualitäts- planung
  28. 28. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 28 3. Prozessübersicht In SAP initiierte Statusänderung von Teileumfängen Windchill Entwicklung SAP ERP Logistik Notwendigkeit der Änderung von Status und / oder Inhalt definierter Teileumfänge aufgrund von betriebs- wirtschaftlichen Ereignissen in SAP Stücklisten Beschaffung Fertigung Montage Qualitäts- planung
  29. 29. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 29 3. Prozessübersicht In SAP initiierte Statusänderung von Teileumfängen Windchill SAP ERPSchnittstelle Entwicklung Logistik Stücklisten Beschaffung Fertigung Montage Qualitäts- planung Datenmapping und -übertragung nach Windchill
  30. 30. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 30 3. Prozessübersicht Windchill Entwicklung SAP ERP Logistik Beschaffung Fertigung Montage Qualitäts- planung Erstellung eines Problemberichts und / oder Statusänderung in Windchill zur Klärung des Anpassungsbedarfs der betroffenen Teileumfänge Problembericht Stücklisten In SAP initiierte Statusänderung von Teileumfängen
  31. 31. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 31 3. Prozessübersicht Windchill Entwicklung SAP ERP Logistik Stücklisten Beschaffung Fertigung Montage Qualitäts- planung • Teil / Part • CAD Dokument • Sonstige Dokumente Selektion SAP relevanter Teileumfänge zur Vorabfreigabe PDMLink User Menü Manuelle Vorabübergabe definierter Teileumfänge aus Windchill
  32. 32. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 32 3. Prozessübersicht Windchill Entwicklung SAP ERP Logistik Stücklisten Beschaffung Fertigung Montage Qualitäts- planung Manuelle Vorabfreigabe in Windchill Definierte Teileumfänge Manuelle Vorabübergabe definierter Teileumfänge aus Windchill
  33. 33. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 33 3. Prozessübersicht Windchill SAP ERPSchnittstelle Entwicklung Logistik Stücklisten Beschaffung Fertigung Montage Qualitäts- planung Datenmapping und -übertragung nach SAP Definierte Teileumfänge ^= Manuelle Vorabübergabe definierter Teileumfänge aus Windchill
  34. 34. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 34 3. Prozessübersicht Windchill SAP ERP Entwicklung Logistik Stücklisten Beschaffung Fertigung Montage Qualitäts- planung Initiale Datenanlage / Änderung und Zuordnung Definierte Teileumfänge • Materialstamm • Dokumenten- infosatz • Stückliste • ggf. Änderungs- stammsatz Manuelle Vorabübergabe definierter Teileumfänge aus Windchill
  35. 35. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 35 3. Prozessübersicht Windchill Entwicklung SAP ERP Logistik Stücklisten Beschaffung Fertigung Montage Qualitäts- planung Auslösen der Stammdatenpflege- prozesse Definierte Teileumfänge Manuelle Vorabübergabe definierter Teileumfänge aus Windchill
  36. 36. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 36 3. Prozessübersicht Windchill Entwicklung SAP ERP Logistik Bereitstellung eingeschränkt betriebswirtschaftlich einsatzbereiter Stammdaten für nachfolgende Prozesse in SAP Stücklisten Beschaffung Fertigung Montage Qualitäts- planung Manuelle Vorabübergabe definierter Teileumfänge aus Windchill
  37. 37. Inhalt © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 37 1. Entwicklung und Logistik 2. Unsere Motivation 3. Prozessübersicht 4. Lösungsarchitektur 5. MHP AddOn WIISAP als Produkt
  38. 38. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 39 2 MHP AddOn WIISAP – Lösungsarchitektur Windchill SAP Server SAP Business Processes MHP WIISAP Services ActiveMQ JMS Server SAP PI Middleware Mapping / Routing Queues Windchill Method Server Workflow Engine ESI Service Info*Engine Business Object Persistence Integration mit SAP PI als schlanke Middleware BoMs Logistics / Procurement Production / Assembly Quality MHP WIISAP Services
  39. 39. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 40 WIISAP SAP Inbound Log Inbound Build Business Object Instance Network Start Business Object Instance Network Maintain Material Maintain BOM Maintain Document Maintain ECN Maintain BO Final Response 1. Log to DB 2. Do Business Logic 3. Update DB Log Monitor Parse XML Receive „bigXML“ End „bigXML “ BO Inst. Status Message SAP PI SAP ERP RFC 4. Lösungsarchitektur
  40. 40. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 41 4. Lösungsarchitektur Windchill SAP Server SAP Business Processes MHP WIISAP Services ActiveMQ JMS Server SAP PI Middleware Mapping / Routing Queues Windchill Method Server Workflow Engine ESI Service Info*Engine Business Object Persistence SAP-nahe IT-Architektur für eine Prozess-gesteuerte Integration Prozessgesteuerte Windchill-SAP-Integration Stücklisten Beschaffung Fertigung Montage Qualitäts- planung AddOn WIISAP
  41. 41. Inhalt © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 42 1. Entwicklung und Logistik 2. Unsere Motivation 3. Prozessübersicht 4. Lösungsarchitektur 5. MHP AddOn WIISAP als Produkt
  42. 42. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 43 Release 1.0 - Der Prozess in der Übersicht 5. MHP AddOn WIISAP als Produkt Release 1.0 AddOn WIISAP •Neuanlage / Änderung aus WT •Vorabübergabe von WT nach SAP •Statusrückmeldung aus SAP Anlage / Änderung Materialstamm und Stückliste Anlage / Änderung SAP Änderungsstammsatz Übertragung Statuswechsel Material Anlage / Änderung Dokumenteninfosatz Stammdaten- Anlage & Pflegeprozesse Materialstücklisten- Anlage &- Änderung Beschaffung Fertigung Qualitätsmanagement Änderungsmanagement Produkt Daten Management Produkt Struktur Management Freigabe- & Änderungs- Management PDMLink
  43. 43. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 44  Übertragung der folgenden Objekte:  Produkt-Strukturen in Windchill an SAP Stücklisten / BoMs (mit Berücksichtigung verschiedener BoM Verwendungen, Positions-Typen, Mengeneinheiten etc.)  Teile in Windchill (“SachNr”) an SAP Materialstämme (verschiedene Materialarten möglich)  Dokumente in Windchill an SAP Dokumenten-Infosätze  Änderungsmeldungen (Änderungsaufträge) an SAP Änderungsstämme  Logische Verknüpfungen der Objekte werden berücksichtigt (insbes. Materialstämme beschreibende Dokumente, Änderungsobjekte zum Tracking aller anderen Objekte  Mapping von Attributen dieser Objekte über Customizing-Tabellen (in SAP)  (Rück-)Übertragung von Status-Information aus SAP nach Windchill, insbes. im Falle des Auslaufs bestimmter Komponenten / Materialstämme in SAP  Anstoß der Datenübertragung erfolgt aus dem Change Management in Windchill - Nutzung des Änderungs-Workflows der seinerseits den ESI-Workflow zur Übertragung startet  Change Management steuert auch Effektivitäten / Gültigkeiten in SAP, insbes. im Fall von BoMs, die verschiedene Konfigurationen zu spezifischen Zeitpunkten beschreiben  Detailliertes Monitoring mit „closed loop tracking“ aller Übertragungen in Windchill und SAP  Meldungen / Machrichten beschreiben Erfolg / Misserfolg einer Übertragung  Methoden zum Wiederaufsetzen eines Transfers verfügbar – mit verschiedenen Use Cases je nach Status des Transfers  Administration der Schnittstelle kann über einen Startbildschirm / -transaktion erfolgen: Nutzung als Einstieg und zentrales „Cockpit“ Release 1.0 – Funktionsübersicht 5. MHP AddOn WIISAP als Produkt
  44. 44. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 45  (Rück-)Übertragung von Material-Attributen / -Information aus SAP nach Windchill (konfigurierbar, inkl. Festlegung der Governance)  Anzeige von SAP Material-Attributen (werksunabhängig und werksabhängig, zur Laufzeit) aus der Windchill-Oberfläche, z.B. zur Bewertung der Bestände im Änderungsprozess  Übertragung von Dokumenten-Content bzw. Dateianhängen (konfigurierbar), inkl. Integration in den Visualisierungsprozess  Erweiterung der nutzbaren Stücklistentypen  Textpositionen, Rohmaßpositionen, verschiedene Materialpositionen (N/L), Dokumentenpositionen Release 2.0 – Funktionserweiterungen - DRAFT 5. MHP AddOn WIISAP als Produkt
  45. 45. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 46 Startbildschirm 5. MHP AddOn WIISAP als Produkt
  46. 46. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 47 Grundprinzipien und Vorteile WIISAP (1/5) 5. MHP AddOn WIISAP als Produkt Orientierung am Gesamtprozess  Windchill als treibendes System  Schnittstellenaktionen im Hintergrund aus dem Windchill-Änderungsprozess  Möglichkeit der manuellen Vorabübergaben an SAP aus der ESI-Komponente der Windchill- Standardbenutzeroberfläche  Möglichkeit der Statusrückmeldung aus SAP nach Windchill (z.B. Lebenszyklusstatus)
  47. 47. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 48 Grundprinzipien und Vorteile WIISAP (2/5) 5. MHP AddOn WIISAP als Produkt Einsatz Windchill Enterprise System Integration (ESI Services)  Verwendung der PTC Windchill-Standardtechnologie statt Eigenentwicklung des Zugriffs auf die Windchill-Daten sowie SAP-Standard-Verbuchungsmethoden  Keine Anpassungen an der Benutzeroberfläche von Windchill – ESI Nutzung  Nutzung von mehreren Jahren PTC-Entwicklungserfahrung in ESI  Reduzierter Aufwand beim WIISAP bei Updates von Windchill
  48. 48. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 49 Grundprinzipien und Vorteile WIISAP (3/5) 5. MHP AddOn WIISAP als Produkt Flexibilität des WIISAP  Orientierung an Windchill-Produktstrukturen  Durch automatische Aktionen im Hintergrund des Änderungsprozesses keine Notwendigkeit von Benutzeraktionen (wie z.B.: „Nach SAP übertragen“)  Möglichkeit der Steuerung der Übertragung über Metadaten / Konfiguration  Konfigurierbare Mapping-Tabellen z.B. für Attribute, SAP-Materialvorlagen, Lebenszyklus-Stati  Hohe Konfigurierbarkeit, z.B: Inhalt eines DIS im SAP ist einstellbar:  Link auf das Windchill-Dokument  Einfaches Monitoring der WIISAP-Schnittstelle durch ESI-Funktionalität
  49. 49. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 50 Grundprinzipien und Vorteile WIISAP (4/5) 5. MHP AddOn WIISAP als Produkt Technologie  Nutzung von SAP NetWeaver PI als Middleware mit Überführung wesentlicher Teile der Business-Logik nach SAP ERP => WIISAP-Lösung ideal geeignet für Unternehmen mit einem SAP-orientierten Ansatz  Vertiefung der Integration nach SAP möglich  Enge Zusammenarbeit mit PTC und SAP im Rahmen von Partnerschaften
  50. 50. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 51 Grundprinzipien und Vorteile WIISAP (5/5) 5. MHP AddOn WIISAP als Produkt Standardprodukt  Kundenanpassung über Konfiguration als Administrator möglich; definierte Erweiterungs- punkte vorhanden  Keine individuelle Java/PI/ABAP-Entwicklung im Rahmen der Standard-Konfiguration  Weiterentwicklung im Rahmen einer langfristigen Produkt-&Solution-Roadmap geplant mit Berücksichtigung von:  eBOM/mBOM  weiteren BoM-Arten  Verwendung(snachweis)en  Sichten / Werken  MPMLink  Projektmanagement  Varianten/Konfiguration  Wartung & Support durch MHP  Lizenzierung angelehnt an PTC-Produkte * geplant weitere Releases MHP AddOn WIISAP * Weiterer Ausbau des MHP AddOn WIISAP als Standardschnittstelle Modular erweiterbar mit definierten Prozessen und Methoden
  51. 51. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 52 5. MHP AddOn WIISAP als Produkt Applikationsübergreifende Business Solution Wir folgen konsequent dem Prinzip, dass Produktdaten in der Entwicklung entstehen und von dort an nachfolgende Prozesse übergeben werden. Transparente, für Anwender nicht sichtbare Schnittstelle Die Führung über die Daten übernimmt der Prozess zur Änderung und Freigabe von Produktstrukturen / -daten, die Integration automatisiert die Datenübertragung. Nahtloses Einbetten in und Verwendung von Best Practices Die Inbetriebnahme der Schnittstelle erfolgt mit geringem Anpassungsbedarf in Windchill und SAP, sowie minimalem Schulungsaufwand der Integration. Investitionssicherheit Eine robuste und schlanke Systemarchitektur wird durch die Nutzung von Standard-Datenbereitstellungs- und Verbuchungsmethoden sichergestellt. Modulares Standardprodukt Unsere Kunden profitieren von der modularen Erweiterbarkeit mit definierten Prozessen und Funktionalitäten. Vorteile - Zusammenfassung: Prozessintegration statt reinem Datenaustausch
  52. 52. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 53  Daten- und Prozess-Sicherheit  Produkt- und Änderungs-getriebene Vorgehensweise auf Basis eines Engineering Backbone (anstatt Dokumenten-zentriertem Ansatz)  Fokus auf Prozesse (statt auf Daten) mit Anstoß in Änderung & Freigabe unterstützt  die Datenqualität durch reduzierte Fehleingaben oder Datenverluste  Standardisierung des Ablaufs (statt Einzelfallentscheidungen)  Verkürzung von Entwicklungszeiten  Durchgängige und Systemübergreifende Transparenz über die Produktdaten von der Entstehung über die Produktion bis zum Auslauf  Hohe Performance durch intelligente Verarbeitung der Abhängigkeiten der Objekte  Systemarchitektur basiert auf  Erprobte Standards (Datenbereitstellung, Austauschformate, Verbuchung, u.ä.) in neuartiger Zusammenstellung  SAP-nahe Integrationslösung für SAP-affine Kunden  Anpassbarkeit über einfache Konfigurierbarkeit  Schlanke Integrationsschicht, starke Prozessschicht in sendendem und empfangendem System  Produkt  Modularität erlaubt Erweiterungen / wachsende Funktionsblöcke  Integration von Produkt- und Projektdaten sowie Produktionsdaten vorgesehen  Wartungs- & Supportkonzept unterstützt Investitionssicherheit Überblick Benefits 5. MHP AddOn WIISAP als Produkt
  53. 53. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 54 - Prozess-gesteuerte Übergabe (Stücklisten, Teile, Dokumente) inkl. Mapping von Attributen - Interfacefunktionalität aus Änderungsantrag in Windchill nach SAP - Vorabübergabe aus Windchill an SAP - Setzen des Lebenszyklusstatus in Windchill aus SAP - Integration der Meldungen in die Benutzeroberfläche von Windchill Release V1.0 Frühjahr 2013 Release V2.0 2014 Release V3.0 2015 Hinweis: - Release-Strategie ohne Garantie - abhängig von technologischer Entwicklung - Abhängig von Marktanforderungen Release-Strategie WIISAP Künftige Themen (geplant) - eBoM vs. mBoM, weitere BoM-Arten, Sichten, Werke - Unterstützung des Verwendungsnachweises bzw. Auswirkungs-Analyse - Weitergehende SAP-Prozessintegration (Stammdatenpflege etc.) - Integration von Windchill MPMLink - Integration Projektmanagement - Varianten / Konfiguration 5. MHP AddOn WIISAP als Produkt
  54. 54. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 55 5. MHP AddOn WIISAP und Business Solution PLM-ERP-Integration Windchill SAP Server SAP Business Processes MHP WIISAP Services ActiveMQ JMS Server SAP PI Middleware Mapping / Routing Queues Windchill Method Server Workflow Engine ESI Service Info*Engine Business Object Persistence SAP-nahe IT-Architektur für eine durchgängige Business Solution mit weiteren Komponenten Prozessgesteuerte Windchill-SAP-Integration MHP Business Solution PLM-ERP-Integration Stücklisten Beschaffung Fertigung Montage Qualitäts- planung AddOn WIISAP
  55. 55. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 56 MHP bietet umfassendes Prozess- und Technologie-KnowHow zur Implementierung übergreifender Prozesse zwischen PLM und ERP durch Kombination folgender Skills:  Experten / KnowHow Prozesse & Daten PTC Windchill  Experten / KnowHow Enterprise Application Integration mit Fokus SAP PI  Experten / KnowHow Prozesse & Daten SAP  Experten / KnowHow Projektleiter und Integrationsmanager PLM-ERP Ihr Mehrwert – MHP SU PLM als übergreifender Prozesslieferant und Lösungsanbieter 5. MHP AddOn WIISAP als Produkt Das MHP AddOn WIISAP unterstützt für das Gesamt-Szenario der BusinessSolution PLM-ERP- Integration dieses Expertenwissen durch ein konkretes Produkt:  Trennung zwischen Prozessen und Daten  Berücksichtigung von PLM- und ERP-Prozessen  Schlanke Integrationsschicht  Erweiterbarkeit / Konfigurierbarkeit für Kundenanforderungen, Wartbarkeit, Skalierbarkeit  Wartung & Support
  56. 56. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 57 MHP Kontaktadressen: Dr. Markus Tittelbach Associated Partner SU PLM Telefon: +49 (0)7141 7856-0 Mobil: +49 (0)151 2030 1463 E-Mail: Markus.Tittelbach@mhp.com Carsten Weber Associated Partner Leiter MHP Business Solutions Telefon: +49 (0)7141 7856-0 Mobil: +49 (0)151 2030 1264 E-Mail: Carsten.Weber@mhp.com Offene Fragerunde Freischaltung Mikrofon: Sie werden nun zentral wieder freigeschalten. Chat How-To: 1. Am rechten Bildschirmrand den Reiter Chat anklicken und das Chatfenster öffnet sich. 2. Jetzt können Sie Ihre Frage eingeben und anschließend auf senden drücken. 3. Die Unterlagen der WebSession erhalten Sie später als E-Mail. MHPBoxenstopp: PLM-ERP-Integration mit dem MHP AddOn WIISAP
  57. 57. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 58 MHPTimetable März 2014 weitere Infos www.mhp.com/ events MHPBoxenstopp Kostenoptimierung mit Methode 13-14 Uhr | 18.03.14 MHPBoxenstopp Die neue SAP Predictive Analytics Lösung 13-14 Uhr | 11.03.14 MHPBoxenstopp Der Weg zu effizienten Beständen 11-12 Uhr | 25.03.14 MHPBoxenstopp PLM-ERP-Integration mit dem MHP AddOn WIISAP 13-14 Uhr | 25.03.14 Mit nur einem “Klick” zur MHPBoxenstopp Anmeldung
  58. 58. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH Anhang – Nutzen / Mehrwert
  59. 59. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 60  Verschiedenste Bereiche profitieren von einer PLM-ERP-Integration:  Durchgängigkeit und Konsistenz der Produkt- (und Werks-) Daten  über den gesamten Produkt-Lebenszyklus (insbesondere während der Produktentstehung) und  über Abteilungs- und Systemgrenzen hinweg  Verkürzung des Time-to-Market für neue und optimierte Produkte mit niedrigeren Kosten und verbesserter Qualität  Reduktion der Kosten z.B. durch Zugang zu Kosteninformationen alternativer Komponenten sowie auf Bestandsinformationen  Reduktion der Zeit in der Entwicklung, bis zur Nullserie bzw. zur Volumenproduktion/Serie, für einen Änderungsdurchlauf etc.  Verwendung einheitlicher Begriffe und übergreifender Prozesse im Unternehmen (“lingua franca“) Mehr Effizienz und bessere Datenqualität durch Prozess-Automatisierung (1) Nutzen / Mehrwert – PLM-ERP-Integration
  60. 60. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 61  CIMdata Research schreibt dazu in einer Studie zu Business Benefits einer PLM-ERP- Integration:  75% Reduzierung von Zeitaufwand, Kosten und Fehler - durch Vermeidung von wiederholter manueller Dateneingaben  75 % Reduzierung der durch fehlerhafte Stücklisten (BoMs) verursachten Kosten - einmalige Eingabe der Stücklisten mit anschließender konsistenter Übergabe  15 % Reduzierung der Bestandskosten - Designer und Ingenieure kennen und verwenden Gleichteile / vorhandene Teile in neuen Produkten / Produktversionen („Re-Use“)  8 % Reduzierung des Ausschusses („Scrap“) - nicht [mehr] verwendbare Materialien im Bestand oder im Beschaffungsprozess aufgrund fehlender Kenntnis anstehender Produktänderungen Mehr Effizienz und bessere Datenqualität durch Prozess-Automatisierung (2) Nutzen / Mehrwert – PLM-ERP-Integration
  61. 61. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH Anhang – Screenshots
  62. 62. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 63 Anlage einer Änderung und Start Änderungsprozess Systemdemo
  63. 63. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 64 Änderungsprozess – Bsp. „Review Change Task“ Systemdemo
  64. 64. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 65 ESI Transaktionsprotokoll – Übersicht und Details Systemdemo
  65. 65. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 66 WIISAP Monitor – Einstieg und Ergebnis Systemdemo
  66. 66. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 67 Änderung SAP-Objekte – Bsp. Stückliste Systemdemo
  67. 67. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 68 Änderung SAP-Objekte – Bsp. Änderungsstammsatz in SAP Systemdemo
  68. 68. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 69 Rückmeldung Windchill – Bsp. Problembericht Statuswechsel Systemdemo
  69. 69. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 70 Rückmeldung Windchill – Bsp. Statuswechsel am Teil Systemdemo
  70. 70. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 71 WIISAP-Menü 1/2 Systemdemo
  71. 71. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 72 WIISAP-Menü 2/2 Systemdemo
  72. 72. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH Anhang – PLM by MHP
  73. 73. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 74 Product Lifecycle Management „Wir von MHP verstehen Product Lifecycle Management (PLM). PLM muss ganzheitlich und integriert die Unternehmensstrategie unterstützen. Nicht umgekehrt. Unsere Kernkompetenz liegt darin, PLM Methoden, Prozesse und Systeme zu beherrschen und gleichzeitig PLM als vollständig integriert in nachgelagerte Prozesse und IT- Systeme zu begreifen. Eben als Prozesslieferant.“
  74. 74. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 76 Wir über uns – Product Lifecycle Management by MHP Unsere PLM Kompetenzen – Methoden, Prozesse, Technologien Product Cost Management Product Complexity Management PLM Project- & Portfolio Management Integrated Release & Change Management SAP Teamcenter Windchill Product Development Collaboration WIISAP ITTechnologien Methoden&Prozesse T4S
  75. 75. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 77 Wir über uns – Product Lifecycle Management by MHP PLM Kompetenzen – unser Beratungsmodell Product Structure Management Product Requirements & Target Management PLM Project- & Portfolio Management Integrated Release & Change Management SAP Teamcenter Windchill Product Development Collaboration Methoden&Prozesse ITTechnologien Management Consulting Valuekonzept (hohe Unternehmens- und Branchen- kompetenz) Prozess- und Methodenberatung Strukturkonzept (hohe Prozess- und Fachbereichs- Kompetenz, guter Technologieüberblick) T4S Realisierungsberatung Technologiekonzept (Umfassende Technologie- kompetenz und weitreichendes Realisierungsverständnis) PLM Application Management Sicherstellen des PLM- Betriebs (Gutes Verständis der Lösung und der Prozesse) WIISAP
  76. 76. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 78 PLM Kompetenzen – Technologien Wir über uns – Product Lifecycle Management by MHP PLM Lösungs- architekturen Wir kennen die gängigen PLM Systemlösungen und beraten unsere Kunden bei der Auswahl von PLM relevanten Lösungen PLM Lösungs- konzeption Basierend auf PLM Referenzprozessen und vorhandenen Anforderungskatalogen schärfen wir die Anforderungen und beraten unsere Kunden bei der Lösungskonzeption Implementierung, SAP Integration und Betrieb Unsere Mitarbeiter verfügen über umfangreiche Kompetenz und Erfahrungen bei der Implementierung, der Inbetriebnahme bis hin zur Betreuung von durchgängigen PLM Lösungen Anpassungen und Individual- entwicklung Unsere Berater verfügen über umfangreiche Kompetenz und Erfahrung in der Anpassung von PLM Lösungen oder der Individualentwicklung von Lösungsbausteinen auf Basis der PLM Systeme WIISAP

×