© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH
SAP BI-IP versus SAP BPC oder IBM Cog...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 3
SAP BI-IP versus SAP BPC oder IBM C...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 4
Ihre Gesprächspartner
MHPBoxenstopp...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 5
Kennzahlen
MHPBoxenstopp: BI Planun...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 6
Mieschke Hofmann und Partner (MHP)
...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 7
Ganzheitliches Beratungsportfolio ü...
Agenda
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 8
1 Toolvergleich – wozu eigen...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 9
Ursachen & Kritikpunkte werden oft ...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 10
 …ein stabiles Projekt…
 …mit de...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 11
Die Planungstools im Überblick
MHP...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 12
Funktionalitäten: IBM Cognos
MHPBo...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 13
Stärken
 Performance (in memory)
...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 14
Funktionalitäten: SAP BI IP
MHPBox...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 15
Stärken
 Tiefe Integration in SAP...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 16
Funktionalitäten: SAP BPC 10.0
MHP...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 17
Stärken
 Fachabteilungsorientiert...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 18
 Auswahl der am besten geeigneten...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 19
Auswahlprozess
Das MHP Vorgehensmo...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 20
Die Softwareauswahl liefert objekt...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 21
MHP ist der ideale Partner für die...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 22
MHP Kontaktadressen:
Stefan Grimm
...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

BI Planungstools im Vergleich

3.252 Aufrufe

Veröffentlicht am

SAP BI-IP versus SAP BPC oder IBM Cognos TM1.
Ihre Herausforderung: Sie möchten einen Planungsprozess mit einer gängigen Softwarelösung unterstützen,wissen aber nicht, welche der vielen am Markt verfügbaren die Beste für Ihre Anforderungen ist. Unsere Antwort: DAS beste Tool gibt es sind. Jedes der im Fokus stehenden Tools hat Stärken und Schwächen. Da MHP über umfangreiche praktische Projekterfahrung mit allen drei Lösungen verfügt können wir Ihnen einen neutralen und herstellerunabhängigen Einblick geben.

Was Sie in diesem MHPBoxenstopp erwartet:

- Kurzvorstellung der drei Planungstools
- Aufzeigen von Stärken und Schwächen der Lösungen
- Erläuterung gängiger Fehler bei der Toolauswahl
- Einblick in das MHP Vorgehensmodell zur Planungstoolauswahl

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
3.252
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
11
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
67
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

BI Planungstools im Vergleich

  1. 1. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH SAP BI-IP versus SAP BPC oder IBM Cognos TM1 BI Planungstools im Vergleich Gernot Stickel, Stefan Grimm, Fabian Kehle | MHPBoxenstopp: 25.06.2013
  2. 2. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 3 SAP BI-IP versus SAP BPC oder IBM Cognos TM1 www.youtube.de/MHPProzesslieferant TelKo Einwahlnummer Einwahlnummer Schweiz: +41 44 583 1925 Einwahlnummer Deutschland: +49 711 96 59 96 13 Teilnehmer PIN- Code: 42538759 mit Raute- Taste bestätigen Weitere MHP Boxenstopps Agenda www.mhp.de/Events www.mhp.de/Events zu Anfang sind alle Teilnehmer auf stumm geschalten. MHPBoxenstopp: BI Planungstools im Vergleich 25.06.2013 Wir bringen Licht ins Dunkel Wie Enterprise Architecture Management Fachbereiche und IT-Abteilung zusammenführt. 02.07.2013 SAP Master Data Governance mit Ein durchgehender Data Governance Prozess für Material, Preise und MHP Lifecylce Governance erweitert Stücklisten 02.07.2013 MHP Manufacturing Suite Modulare Erweiterungen zur Optimierung der Produktion www.mhp.de/Events 11.00 – 11.10 Uhr Begrüßung Fabian Kehle 11.10 – 11.45 Uhr Vortrag Stefan Grimm, Gernot Stickel 11.45 – 12.00 Uhr Offene Fragerunde Sie können bereits während der Web Session über die Chatfunktion im rechten Fenster Fragen einreichen.
  3. 3. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 4 Ihre Gesprächspartner MHPBoxenstopp: BI Planungstools im Vergleich Gernot Stickel Senior Consultant Fabian Kehle Consultant, Produkt- und Innovationsmanagement Ste Stefan Grimm Senior Manager
  4. 4. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 5 Kennzahlen MHPBoxenstopp: BI Planungstools im Vergleich
  5. 5. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 6 Mieschke Hofmann und Partner (MHP) A Porsche Company MHPBoxenstopp: BI Planungstools im Vergleich Management- und Prozessberatung Projekt- und Programmmanagement IT-Beratung und Systemintegration Individualentwicklung und Technologie Application Management Business Solutions Die Leistung Der Unterschied Symbiose aus Prozess- + IT-Beratung l Prozesslieferant l Excellence l Automotive l Kunden Die Kompetenz Ganzheitliches Beratungsportfolio über die gesamte Wertschöpfungskette Technology Services Application Mgmt. Services Product Lifecycle Mgmt. Supply Chain Mgmt. Production & Opera- tions Mgmt. Customer Relations Mgmt. Finance & Controlling Business Intelligence After Sales Retail Consulting Human Capital Mgmt.
  6. 6. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 7 Ganzheitliches Beratungsportfolio über die komplette Wertschöpfungskette MHPBoxenstopp: BI Planungstools im Vergleich Technology Services Application Mgmt. Services Product Lifecycle Mgmt. Supply Chain Mgmt. Production & Opera- tions Mgmt. Customer Relations Mgmt. Finance & Controlling Business Intelligence After Sales Retail Consulting Human Capital Mgmt. Innovations Connected Vehicle Sustainable Mobility Cloud Compute Social Business Mobile Business Real-time Business Production Planning Strategic Production Consulting Lean Production Manufacturing Execution Maintenance SAP Dealer Business Management Retail Consulting SAP FI / CO for car distribution groups Payroll & Time Management Personnel Administration Self Services Talent Management Organization Management & Cost Planning Governance, Risk and Compliance Template Development and Rollouts Business Process Development & Optimization Legal and Fiscal Requirements Accounts, Reporting and Consolidation System Harmonization CIO Management Consulting Enterprise Content Management Standard Software Individual Software Application & Process Services Application Management Consulting Product Structure Management Product Development Process (PDP) Management SAP PLM Consulting & Solution Implementation PTC Windchill Solution Integration DS Enovia V6 Solution Integration PLM Strategy & Management Consulting Production Logistics Procurement & Quality Sales Logistics Service Management Spare Parts Management Supply Chain & Demand Planning Service Management Spare Parts Management Warranty Processes (Pro-active) Complaint Management Campaign Management Sales Force Automation Cross-functional / Data Quality Management Vertical Retail Integration (Pro-active) Complaint Management SAP CRM Consulting & Solution Implementation BI Technology BI Strategy Integrated Corporate Planing Analytical Business Processes Next Generation BI & BIG DATA Mobile BI Scenarios BI Technology
  7. 7. Agenda © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 8 1 Toolvergleich – wozu eigentlich? 2 BI Planungstools im Detail  Funktionalitäten  Stärken/Schwächen 3 Softwareauswahl mit MHP
  8. 8. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 9 Ursachen & Kritikpunkte werden oft erst in der retrospektiven Betrachtung ersichtlich, haben aber den Projekterfolg maßgeblich beeinflusst MHPBoxenstopp: BI Planungstools im Vergleich Qualität Kosten Zeit Anforderungen waren mit dem Produkt nicht umsetzbar Fachbereich verstand die Komplexität dieser Anforderung nicht Goldene Wasserhähne wurden als Anforderungen definiert Umsetzung erfüllt Anforderung nicht Flexibilität war teuer erkauft IT war nur auf strategiekonforme Software-Lösung fokussiert Fachbereich sah den nachgelagerten Support Aufwand nicht Hohe Lizenzkosten wurden unter den Tisch diskutiert Interpretationsspielraum bei den formulierten Lösungen im Pflichtenheft Aussagen aus Projekten Sicht Fachbereich Sicht IT-Bereich
  9. 9. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 10  …ein stabiles Projekt…  …mit detaillierten und präzise formulierten Anforderungen, die sich im Rahmen des Projektes nicht mehr ändern.  …im Optimalfall eine Lösung mit den im Unternehmen vorhandenen Softwareprodukten….  ….aber in jedem Fall ein Produkt, welches zur aktuellen Infrastruktur und IT-Strategie passt. Die Herausforderung zur Lösungsfindung liegt in der frühzeitigen Auflösung der Spannungsfelder MHPBoxenstopp: BI Planungstools im Vergleich  …eine schnelle Lösung…  …für ihre fachlich wechselnden und nicht immer sofort formulierbaren Anforderungen…  …egal mit welchem Produkt, solange es die fachlichen Inhalte abdecken kann Der Fachbereich will… Die IT-Abteilung will…  Frühzeitige Einbindung aller Beteiligten (Fachabteilung und IT-Abteilung)  Aufstellung eines fachlichen Anforderungskataloges („Be business-driven, not IT-driven“)  Durchführung eines strukturierten Softwareauswahlprozesses Über- einkunft
  10. 10. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 11 Die Planungstools im Überblick MHPBoxenstopp: BI Planungstools im Vergleich IBM Cognos TM1  In memory Lösung  Ehemals Applix Nischenprodukt, heute in Cognos BI intergriert SAP BI IP  Hochintegrierte Planungslösung auf SAP BW  Nachfolger non SAP SEM-BPS SAP BPC  Zukauf Outlooksoft  „Fachbereichstool“
  11. 11. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 12 Funktionalitäten: IBM Cognos MHPBoxenstopp: BI Planungstools im Vergleich  In-Memory/ RAM-basiert (sehr schnelle OLAP-Engine)  64-bit Architektur  Hohe Excel Integration  Neuberechnung in Echtzeit, kein erneutes Laden  Einfache Berechnung von Kennzahlen (durch Rules)  Integrierte Planungsverteilfunktionen  Reports aus MS Excel heraus direkt und einfach ins Web stellen (Ad hoc Publishing)  Download der Web-Reports ins lokale MS Excel  Abbildung von Workflows  Integriertes ETL-Tool (Turbo Integrator)
  12. 12. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 13 Stärken  Performance (in memory)  Hervorragende Usability durch starke Excel-Integration  Fachbereichsnähe  Einfache Erstellung von Berichten (auch für das Web)  Einfache Administration  Hohe Flexibilität  Ad-hoc Stammdatenänderungen  Laden von Bewegungsdaten  Vollständige Integration in Cognos BI Stärken – Schwächen: IBM Cognos TM1 MHPBoxenstopp: BI Planungstools im Vergleich Schwächen  Zusätzliche Lizenzkosten  Integration in SAP BW nur über separat zu lizensierende Schnittstelle (Cenit AG)  Weblayouts im Excel Look
  13. 13. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 14 Funktionalitäten: SAP BI IP MHPBoxenstopp: BI Planungstools im Vergleich  Voll integrierter Bestandteil von SAP BW  Nutzt Datenmodell von SAP BW (einheitliche Stammdaten)  Umfangreiche Funktionalität hinsichtlich Verteilungsfunktionen  Dank ABAP Exits auch sehr komplexe Planungsfunktionen abbildbar  Excel und Web Frontends  Query Designer als zentrales Tool für Planungslayouts und Berichte  SAP HANA wird unterstützt (PAK)  Tool mit langer SAP Historie (BPS  IP ) / Know How am Markt
  14. 14. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 15 Stärken  Tiefe Integration in SAP BW  IT-Abteilungsorientiert (prozessgesteuert)  Planungsfunktionen (Standard und ABAP)  Ist / Plan Integration ( Query Designer für Layouts)  Performance mit IP on HANA => PAK  Keine Lizenzkosten (ohne PAK, BO Frontend) Stärken – Schwächen: SAP BI IP MHPBoxenstopp: BI Planungstools im Vergleich Schwächen  Workflowunterstützung  Standard SAP Frontend Tools für IP  Flexibilität (User Interface)  Komplexität ( IT baut Anwendung)
  15. 15. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 16 Funktionalitäten: SAP BPC 10.0 MHPBoxenstopp: BI Planungstools im Vergleich  Einfügen von Rechenzeilen/-spalten in Excel (z.B. %-Abweichung, Rechenschema in Zeilen)  Verteilungsfunktionen  Elementerkennung  Kommentarfunktion  Schöne Formatierungsmöglichkeiten  Nutzung von Excel Funktionalitäten (Formeln, VBA, …)  Einbindung in MS Word und Powerpoint  Workflowunterstützung  Eigene Stammdatenpflege (copy&paste) und Berechtigungsverwaltung  Regelbasierte Konsolidierung
  16. 16. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 17 Stärken  Fachabteilungsorientiert, leicht verständlich  Einfache Handhabung (Grundfunktionen)  Flexibilität  Kombination aus Excel- und BPC- Funktionen  Ausgeprägte Workflowunterstützung  Konsolidierungsmöglichkeit Stärken – Schwächen: SAP BPC 10.0 MHPBoxenstopp: BI Planungstools im Vergleich Schwächen  Zusätzliche Lizenzkosten  Integration in SAP BW könnte einfacher sein  Redundante Datenmodelle und Daten  rudimentäre Webfunktionalität  Komplexere Funktionalitäten nur durch BADIs
  17. 17. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 18  Auswahl der am besten geeigneten Softwareprodukte für eine fachliche und / oder technische Problemstellung unter den zentralen Rahmenbedingungen  Funktionalität, Handhabung und Performance  Angemessene Kosten-Nutzen-Relation  Angemessener Implementierungsaufwand  Sicherstellung der Investitionssicherheit  Schaffung einer klar definierten Ausgangssituation für den Beginn der Konzeption sowie Implementierung MHPBoxenstopp: BI Planungstools im Vergleich Die Ziele der Softwareauswahl mit MHP sind auf die wirtschaftliche Nachhaltigkeit der Lösung sowie ein erfolgreiches IT-Projekt ausgerichtet
  18. 18. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 19 Auswahlprozess Das MHP Vorgehensmodell orientiert sich pragmatisch an den Anforderungen des Kunden hinsichtlich des Beratungsumfangs MHPBoxenstopp: BI Planungstools im Vergleich Aktivitäten Auftragsklärung Analyse Proof Of Concept Empfehlung Bewertung & Auswahl Ergebnisse  Festlegung der Ziele des Auswahlverfahrens  Festlegung der Rahmenbedingungen  Ableitung relevanter Anforderungen  Definition gemeinsamer Kriterienkatalog  Festlegung von K.O.-Kriterien  Kriterienabgleich  Bewertung der Anforderungserfüllung auf Basis eines Kosten- Nutzen-Vergleichs  Unterstützung bei Vorbereitung & Durchführung eines individuellen Showcases  Umsetzung Showcase durch MHP  …alternativ:  Begleitung der Anbieter-Showcases als neutraler Beobachter  Schärfung Kosten- informationen  (Neu-)Bewertung inklusive der Showcase- Kriterien  Finale Auswahl der Lösung  Einsatzzweck  Rahmenbedingungen  Kriterienkatalog  Strukturierte Übersicht zu Softwarevergleich (Kosten-Nutzen)  Produktempfehlung  Definierter Showcase mit festgelegten Rahmenbedingungen und Spielregeln  Durchgeführter Showcase mit Q&A- Session  Ggf. angepasster Bewertungskatalog aus Analysephase  Geeignete Produktentscheidung
  19. 19. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 20 Die Softwareauswahl liefert objektive Ergebnisse, die eine Investitionsentscheidung maßgeblich unterstützen MHPBoxenstopp: BI Planungstools im Vergleich Beispiel Office Integration Workflow- Untestützung System- Integration Planungs- funktionen Handhabung Bewertung nach Themencluster Bewertung nach Kosten-Nutzen-Index 0 2 4 6 8 10 Kosten-Nutzen-Index ø 6,23  Themenbezogene Bewertungsraster zeigen den Erfüllungsgrad hinsichtlich der funktionalen Anforderungen detailliert auf  Die individuelle Gewichtung der Kriterien und Themenblöcke spiegeln die Relevanz der einzelnen Anforderungen wider  Die Gegenüberstellung der produktbezogenen Gesamtkosten zu dem erreichten Erfüllungsgrad hinsichtlich der Anforderungen liefert eine sachliche Entscheidungs- grundlage für das Investitionsvorhaben
  20. 20. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 21 MHP ist der ideale Partner für die Softwareauswahl im Umfeld von SAP (BPC / IP) sowie IBM TM1 MHPBoxenstopp: BI Planungstools im Vergleich Fachkompetenz und Umsetzungskompetenz MHP besitzt langjährige Erfahrung in der Konzeption und Realisierung von Fachbereichslösungen  Erfahrene Berater unterstützen bei der Überleitung der Anforderungen in die Konzeption sowie Umsetzung  Betriebswirtschaftliches sowie Prozess Know-how im Rahmen vieler Planungsprojekte  Projektmanagement Methodik und Kompetenz in IT-Projekten Methodenkompetenz MHP unterstützt im Rahmen des Prozesses zur Lösungsfindung von Beginn an  Standardisiertes Vorgehensmodell zur Evaluierung der besten Lösung  Einbringung von Experten Know-how in den verschiedenen Planungsumgebungen  Eigenes BI-Labor mit verschiedenen Planungsumgebungen und Fallbeispielen Neutralität MHP zeigt Vor- sowie Nachteile der Planungslösungen neutral auf  Möglichkeit des Aufbaus von individuellen Showcases, anstatt Standard-Demos der Hersteller  Neutrale Beratung auch im Rahmen von Showcases anderer Anbieter möglich  MHP bezieht keinerlei Lizenzprovisionen für die genannten Planungslösungen
  21. 21. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 22 MHP Kontaktadressen: Stefan Grimm Senior Manager Mobil: +49 (0)151 2030 1338 E-Mail: stefan.grimm@mhp.com Gernot Stickel Senior Consultant Mobil: +49 (0)151 4066 7267 E-Mail: gernot.stickel@mhp.com Fabian Kehle Consultant | Produkt- und Innovationsmanagement Telefon: +49 (0)7141 7856-0 Mobil: +49 (0)151 2030 1406 E-Mail: fabian.kehle@mhp.com Offene Fragerunde MHPBoxenstopp: BI Planungstools im Vergleich Freischaltung Mikrofon: Sie werden nun zentral wieder freigeschalten. Chat How-To: 1. Am rechten Bildschirmrand den Reiter Chat anklicken und das Chatfenster öffnet sich. 2. Jetzt können Sie Ihre Frage eingeben und anschließend auf senden drücken. 3. Die Unterlagen der WebSession erhalten Sie später als E-Mail.

×