In-Memory Planung mit SAP BI-IP und PAK powered
by SAP HANA
Welchen Mehrwert hat das Planning Application Kit (PAK)?

Benj...
MHPBoxenstopp: In-Memory Planung mit SAP BI-IP und PAK
powered by SAP HANA

Einleitung
Agenda

Zu Anfang sind alle Teilneh...
MHPBoxenstopp: In-Memory Planung mit SAP BI-IP und PAK
powered by SAP HANA

Ihre Gesprächspartner

Benjamin Geng
Manager
B...
MHPBoxenstopp: In-Memory Planung mit SAP BI-IP und PAK
powered by SAP HANA

Prozesse verbessern kann nur, wer sich im Deta...
MHPBoxenstopp: In-Memory Planung mit SAP BI-IP und PAK
powered by SAP HANA

Mieschke Hofmann und Partner (MHP)
A Porsche C...
MHPBoxenstopp: In-Memory Planung mit SAP BI-IP und PAK
powered by SAP HANA

Ganzheitliches Beratungsportfolio über die kom...
MHPBoxenstopp: In-Memory Planung mit SAP BI-IP und PAK
powered by SAP HANA

Business Intelligence Competence

?
BIG DATA

...
MHPBoxenstopp: In-Memory Planung mit SAP BI-IP und PAK
powered by SAP HANA

Business Intelligence Portfolio
SAP HANA
IBM S...
Agenda

1.

Überblick

2.

Wie funktioniert PAK

3.

Funktionsumfang

4.

Live Demo

5.

PAK Performancesteigerungen

6.

...
Agenda

1.

Überblick

2.

Wie funktioniert PAK

3.

Funktionsumfang

4.

Live Demo

5.

PAK Performancesteigerungen

6.

...
1. Überblick

BW on HANA
 Langsame Datenbank wird ersetzt durch SAP In-Memory Datenbank SAP HANA

 Schnelleres Reporting...
1. Überblick

SAP HANA Plattform – „viel mehr als nur SAP im Hauptspeicher“

Suite / BW
on HANA

Predictive
Analytics

App...
1. Überblick

Planning Application KIT (PAK)
 Performance in jedem (Planungs-) Projekt ein Hauptthema
 Mit BWA und HANA ...
1. Überblick

IP HANA Integrationsstufen
BW on HANA

$

PAK

$

$

$
$

© 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft f...
1. Überblick

Aktivierung PAK in max. 3 Schritten
 1. Hinweis 1637148 einspielen (nicht notwendig ab 7.4 SP5 )
 2. Gener...
1. Überblick

Vergleich BI-IP mit und ohne PAK
IP Standard

HANA ohne PAK

User Interfaces

gleich

ModellierungsTools

HA...
Agenda

1.

Überblick

2.

Wie funktioniert PAK

3.

Funktionsumfang

4.

Live Demo

5.

PAK Performancesteigerungen

6.

...
2. Wie funktioniert PAK

Architektur

Quelle: SAP

© 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT...
2. Wie funktioniert PAK

PAK Beispiel Disaggregation

© 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und...
Agenda

1.

Überblick

2.

Wie funktioniert PAK

3.

Funktionsumfang

4.

Live Demo

5.

PAK Performancesteigerungen

6.

...
3. Funktionsumfang

Funktionsumfang (Status Quo )

 Nach ca. 2 Jahren seit PAK Einführung sind ca. 90% der Funktionen HAN...
3. Funktionsumfang

Funktionsumfang ( HANA enabled)
 Query Ausführung für lesen und schreiben
 Disaggregation in Queries...
3. Funktionsumfang

Funktionsumfang ( HANA enabled)
 Planungsfunktionen
 Kopieren
 Löschen
 Umwerten
 Umbuchen
 Wert...
3. Funktionsumfang

Funktionsumfang ( HANA not enabled)
 Planungsfunktionen
 Prognose
 Währungsumrechnung ( Workaround ...
Agenda

1.

Überblick

2.

Wie funktioniert PAK

3.

Funktionsumfang

4.

Live Demo

5.

PAK Performancesteigerungen

6.

...
Agenda

1.

Überblick

2.

Wie funktioniert PAK

3.

Funktionsumfang

4.

Live Demo

5.

PAK Performancesteigerungen

6.

...
5. PAK Performancesteigerungen

Was bringt PAK: Wie hoch ist der Performancegewinn?
 Ausgangslage
 Proof of Concept bei ...
5. PAK Performancesteigerungen

Was bringt PAK: Wie hoch ist der Performancegewinn?
 Fachlicher Hintergrund
 Kostenarten...
5. PAK Performancesteigerungen

Was bringt PAK: Wie hoch ist der Performancegewinn?
 Ergebnisse Planungssequenz Kopieren
...
5. PAK Performancesteigerungen

Was bringt PAK: Wie hoch ist der Performancegewinn?
 Ergebnisse Disaggregationen

© 2014 ...
5. PAK Performancesteigerungen

Was bringt PAK: Wie hoch ist der Performancegewinn?
 Ergebnisse Daten sichern

© 2014 Mie...
5. PAK Performancesteigerungen

PAK Lessons Learned
 Sonderaspekte Datenmodellierung
 Plancube darf keine Kennzahl mit „...
5. PAK Performancesteigerungen

PAK Schlussfolgerungen aus Proof of Concept
 Keine funktionalen Restriktionen bei Umstell...
Agenda

1.

Überblick

2.

Wie funktioniert PAK

3.

Funktionsumfang

4.

Live Demo

5.

PAK Performancesteigerungen

6.

...
6. Exits mit PAK

SQL Script für Exits
 Ziel: Möglichkeit um bestehende IP ABAP Exits mit SQL Script zu ersetzen
 Idee: ...
6. Exits mit PAK

SQL Script für Exits

 SQL Script innerhalb eines IP Funktionstyp nun möglich

 SQL Script Prozeduren ...
6. Exits mit PAK

SQL Script für Exits: Beispiel

© 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-...
6. Exits mit PAK

SQL Script für Exits: Beispiel

© 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-...
6. Exits mit PAK

SQL Script für Exits: Beispiel

© 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-...
6. Exits mit PAK

SQL Script für Exits: Beispiel

© 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-...
6. Exits mit PAK

SQL Script für Exits: Beispiel

© 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-...
6. Exits mit PAK

SQL Script für Exits: Beispiel

© 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-...
6. Exits mit PAK

SQL Script für Exits: Beispiel

© 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-...
6. Exits mit PAK

SQL Script für Exits: Beispiel

© 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-...
6. Exits mit PAK

SQL Script für Exits: Beispiel

© 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-...
6. Exits mit PAK

FOX versus SQL Script für Exits
FOX
Keine Anpassungen für PAK notwendig

SQL Script
-

Neuprogrammierung...
Agenda

1.

Überblick

2.

Wie funktioniert PAK

3.

Funktionsumfang

4.

Live Demo

5.

PAK Performancesteigerungen

6.

...
7. Mehrwert

PAK Mehrwert

Atemberaubende Performance Steigerungen

stehen
Lizenzkosten HANA + PAK gegenüber

Quelle: SAP
...
7. Mehrwert

PAK Mehrwert

PAK ist aber mehr als nur Performance !!!

Hoher ROI aktuell nur möglich falls:
 Performancepr...
7. Mehrwert

Mehr Flexibilität: BW Workspaces für Planung

 Lösungsansatz für Adhoc Planungsszenarien (ab 7.5 SP5)

 spe...
7. Mehrwert

Mehr Transparenz : Audit Dimension

 Ab 7.4 SP5
 Mit Hilfe des Datenaudits können Sie Änderungen an Bewegun...
7. Mehrwert

Mehr Flexibilität: DSO Planung

 Ab 7.3 SP9 (In-memory DSO Planung
 After Image statt Delta ( Cube vs. DSO)...
7. Mehrwert

HANA Analytical Process (HAP)
 Ausführen von HANA Funktionen direkt auf dem BW InfoProvider
 Predictive Lib...
Agenda

1.

Überblick

2.

Wie funktioniert PAK

3.

Funktionsumfang

4.

Live Demo

5.

PAK Performancesteigerungen

6.

...
8. Ausblick & Diskussion

BPC NW unified

Quelle: SAP
© 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und...
MHPBoxenstopp: In-Memory Planung mit SAP BI-IP und PAK
powered by SAP HANA

Offene Fragerunde
Kontaktadresse MHP:

Freisch...
MHPTimetable Januar 2014
Mit nur einem “Klick” zur MHPBoxenstopp Anmeldung
MHPBoxenstopp

MHPBoxenstopp

MHPBoxenstopp

MH...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

In-Memory Planung mit SAP BI-IP und PAK powered by SAP HANA

2.862 Aufrufe

Veröffentlicht am

Das Planning Application Kit (PAK) von SAP beschleunigt die BI integrierte Planung (BI-IP) indem es bestimmte Planungsfunktionen In-Memory ausführt. Dabei wird die Technologie von SAP HANA genutzt um nun auch Planungsanwendungen zu beschleunigen. In diesem MHPBoxenstopp wollen wir Ihnen einen Einblick und Anstoß für eigene Überlegungen geben inwieweit Ihnen das Planning Application Kit einen Mehrwert liefern kann.

Veröffentlicht in: Automobil
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.862
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
33
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
59
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

In-Memory Planung mit SAP BI-IP und PAK powered by SAP HANA

  1. 1. In-Memory Planung mit SAP BI-IP und PAK powered by SAP HANA Welchen Mehrwert hat das Planning Application Kit (PAK)? Benjamin Geng und Fabian Kehle | MHPBoxenstopp: 28.01.2014 © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH
  2. 2. MHPBoxenstopp: In-Memory Planung mit SAP BI-IP und PAK powered by SAP HANA Einleitung Agenda Zu Anfang sind alle Teilnehmer auf stumm geschalten. 11.00 – 11.10 Uhr Begrüßung Fabian Kehle 11.10 – 11.45 Uhr Vortrag Benjamin Geng 11.45 – 12.00 Uhr Offene Fragerunde Sie können bereits während der Web Session über Chatfunktion im rechten Fenster Fragen einreichen. www.mhp.com/de/events Weitere MHPBoxenstopps 04.02.2014 Das Comeback von ERA Leistungsentgelt Leistungsorientierte Vergütung im Tarifbereich optimal umsetzen 04.02.2014 On Track with Design Studio – 1.2 Erreicht die Version 1.2 die Zielgerade oder nur einen weiteren Checkpoint? 11.02.2014 Qualität ist kein Zufall Erfolgreiches Testmanagement in SAP Projekten 11.02.2014 Enterprise Data Quality Management-Dashboards lösen den Knoten zur Datenverbesserung Wo Sie uns in 2014 auch finden können… 04.02. - 05.02.2014 Forum Automobillogistik www.slideshare.net/MHPInsights www.youtube.de/MHPProzesslieferant © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH www.mhp.de/Events www.mhp.com/de/events in Frankfurt am Main , Forum Messe Frankfurt am Main TelKo Einwahlnummer Einwahlnummer Schweiz: +41 44 583 1925 Einwahlnummer Deutschland: +49 711 96 59 96 13 Teilnehmer PIN- Code: 42538759 mit Raute- Taste bestätigen 2
  3. 3. MHPBoxenstopp: In-Memory Planung mit SAP BI-IP und PAK powered by SAP HANA Ihre Gesprächspartner Benjamin Geng Manager Business Intelligence © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH Fabian Kehle Consultant Produkt- und Innovationsmanagement 3
  4. 4. MHPBoxenstopp: In-Memory Planung mit SAP BI-IP und PAK powered by SAP HANA Prozesse verbessern kann nur, wer sich im Detail auskennt. Genauso wie im Großen und Ganzen. Wir wissen aus Erfahrung, wie man Ziele erreicht und dabei vorneweg fährt. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 4
  5. 5. MHPBoxenstopp: In-Memory Planung mit SAP BI-IP und PAK powered by SAP HANA Mieschke Hofmann und Partner (MHP) A Porsche Company Der Unterschied Symbiose aus Prozess- + IT-Beratung l Prozesslieferant l Excellence l Automotive l Kunden Die Leistung Management Consulting System Integration Application Management Business Solutions Business Solutions Die Kompetenz Ganzheitliches Beratungsportfolio über die gesamte Wertschöpfungskette Product Lifecycle Mgmt. Supply Chain Mgmt. Production & Operations Mgmt. Customer Relations Mgmt. After Sales Retail Mgmt. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH Human Resources Finance & Controlling Business Intelligence Technology Services Application Mgmt. Services 5
  6. 6. MHPBoxenstopp: In-Memory Planung mit SAP BI-IP und PAK powered by SAP HANA Ganzheitliches Beratungsportfolio über die komplette Wertschöpfungskette. Unsere Kompetenzbereiche mit Themenfeldern. Product Lifecycle Mgmt. Supply Chain Mgmt. Production & Operations Mgmt. Customer Relations Mgmt. After Sales Retail Mgmt. Human Resources Finance & Controlling Business Intelligence Technology Services PLM Strategy & Management Consulting Supply Chain & Demand Planning Strategic Production Consulting CRM Strategy & Management Consulting Spare Parts Management Retail Consulting Planning Template Development and Rollouts BI Strategy Product Structure Management Procurement & Quality Production Planning Digital incl. Connected CRM & Social CRM Service Management Retail Service Management Sourcing Governance, Risk and Compliance BI Technology Production Logistics Lean Production Sales Force Automation incl. Mobile CRM Warranty Processes Fleet Management Affiliation Business Process Development & Optimization Integrated Corporate Planning Enterprise Content Management Sales Logistics Manufacturing Execution Analytics incl. Segmentation & Campaign Management (Pro-active) Complaint Management MHP Dealer Performance Management Performance Legal and Fiscal Requirements Analytical Business Processes Standard Software PTC Windchill Solution Integration Service Management Maintenance Vertical Retail Integration Finance and Controlling for Automotive Retailers Development & Talent Management Accounts, Reporting and Consolidation Next Generation BI & BIG DATA Individual Software DS Enovia V6 Solution Integration Spare Parts Management (Pro-active) Complaint Management Dealer Management Systems Transition & Change Management CRM IT Consulting & Solution Implementation MHP Carbon Application Mgmt. Services Administrative Core Processes Product Development Process (PDP) Management SAP PLM Consulting & Solution Implementation Innovations Industry 4.0 Connected Vehicle Real-time Business Sustainable Mobility © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH CIO Management Consulting Application Management Consulting System Application & Process Services Harmonization BI Technology Cloud Compute Mobile BI Scenarios Social Business Mobile Business 6
  7. 7. MHPBoxenstopp: In-Memory Planung mit SAP BI-IP und PAK powered by SAP HANA Business Intelligence Competence ? BIG DATA Predictive Analytics SAP HANA BI Strategy & Organization Analysis & Mobile BI BI on Cloud Planning Solutions Data Warehouse Data Integration & Quality Management © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 7
  8. 8. MHPBoxenstopp: In-Memory Planung mit SAP BI-IP und PAK powered by SAP HANA Business Intelligence Portfolio SAP HANA IBM SPSS SAP InfiniteInsight (KXEN) SAP Predictive Analysis Blue Yonder NeuroBayes MathWorks Matlab Apache Hadoop Hortonworks Cloudera Splunk SAP Mobile Platform SAP BusinessObjects IBM Cognos BI QlikTech QlikView Bissantz DeltaMaster SAP BO Data Services Informatica PowerCenter Talend Data Integration Microsoft SSIS ? SAP BI-IP SAP BPC IBM Cognos TM1 Management Consulting Business Intelligence © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH SAP Business Warehouse SAP BW on HANA Oracle Database IBM DB2 Microsoft SQL Server 8
  9. 9. Agenda 1. Überblick 2. Wie funktioniert PAK 3. Funktionsumfang 4. Live Demo 5. PAK Performancesteigerungen 6. Exits mit PAK 7. Mehrwert 8. Ausblick & Diskussion © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 9
  10. 10. Agenda 1. Überblick 2. Wie funktioniert PAK 3. Funktionsumfang 4. Live Demo 5. PAK Performancesteigerungen 6. Exits mit PAK 7. Mehrwert 8. Ausblick & Diskussion © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 10
  11. 11. 1. Überblick BW on HANA  Langsame Datenbank wird ersetzt durch SAP In-Memory Datenbank SAP HANA  Schnelleres Reporting  Schnelleres Datenladen  Deutlich geringeres Datenvolumen  Schnellere Planung  lesen  Funktionen (schreiben) nur mittels PAK © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 11
  12. 12. 1. Überblick SAP HANA Plattform – „viel mehr als nur SAP im Hauptspeicher“ Suite / BW on HANA Predictive Analytics Applications Neue Prozesse Virtualized In-Memory XS-Engine / SAP UI5 BIG DATA Analytics Cloud Mobile Database / Technology SAP HANA = Neue Echtzeitplattform über alle Märkte Kombination von Innovativen Hardware + Software Technologien SAP AG: „SAP HANA ist unsere strategische Plattform für In-Memory Data Management und steht im Mittelpunkt aller laufenden und zukünftigen Entwicklungen“ © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 12
  13. 13. 1. Überblick Planning Application KIT (PAK)  Performance in jedem (Planungs-) Projekt ein Hauptthema  Mit BWA und HANA verbessert man „nur“ die Leseoperationen bei IP  Bottleneck: Planungsfunktionen (OLAP und Datenbank)  SAP Planning Application KIT (PAK) ermöglicht eine vollständige In-memory Planung Voraussetzungen:  SAP BW on HANA  7.3 > SP5  7.4 > SP5  Lizenz Business Planung & Consolidation (BPC) © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 13
  14. 14. 1. Überblick IP HANA Integrationsstufen BW on HANA $ PAK $ $ $ $ © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH $ 14
  15. 15. 1. Überblick Aktivierung PAK in max. 3 Schritten  1. Hinweis 1637148 einspielen (nicht notwendig ab 7.4 SP5 )  2. Generelles Einschalten via Tabelleneintrag in RSPLS_HDB_ACT  3. Infoprovider für PAK aktivieren in Tabelle RSPLS_HDB_ACT_IP oder Hinweis 1930335 Sonstiges: Für einzelne User freischalten SU01 Parameter RSPLS_HDB_SUPPORT Check ob alles richtig eingerichtet ist über Programm: RSPLS_PLANNING_ON_HDB_ANALYSIS © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 15
  16. 16. 1. Überblick Vergleich BI-IP mit und ohne PAK IP Standard HANA ohne PAK User Interfaces gleich ModellierungsTools HANA mit PAK gleich HANA Support nein Weiteres SAP Investment Nein nur „Wartungsstrategie“ Lizenzen nein Lesen Lesen, schreiben, berechnen Ja, hohe neue Investitionen HANA Lizenz © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH HANA Lizenz + SAP BPC Lizenz = PAK Lizenz 16
  17. 17. Agenda 1. Überblick 2. Wie funktioniert PAK 3. Funktionsumfang 4. Live Demo 5. PAK Performancesteigerungen 6. Exits mit PAK 7. Mehrwert 8. Ausblick & Diskussion © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 17
  18. 18. 2. Wie funktioniert PAK Architektur Quelle: SAP © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 18
  19. 19. 2. Wie funktioniert PAK PAK Beispiel Disaggregation © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 19
  20. 20. Agenda 1. Überblick 2. Wie funktioniert PAK 3. Funktionsumfang 4. Live Demo 5. PAK Performancesteigerungen 6. Exits mit PAK 7. Mehrwert 8. Ausblick & Diskussion © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 20
  21. 21. 3. Funktionsumfang Funktionsumfang (Status Quo )  Nach ca. 2 Jahren seit PAK Einführung sind ca. 90% der Funktionen HANA-enabled  Neben 1:1 Umsetzungen wurden auch verstärkt neue IP Funktionalitäten in den letzten 2 Jahren entwickelt, von denen auch das Standard IP profitierte. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 21
  22. 22. 3. Funktionsumfang Funktionsumfang ( HANA enabled)  Query Ausführung für lesen und schreiben  Disaggregation in Queries ( direkt auf Aggregationsebene, Einzelwert Einschränkung)  Merkmalsbeziehungen, Merkmalsableitungen  Datenscheiben  Log BADI © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 22
  23. 23. 3. Funktionsumfang Funktionsumfang ( HANA enabled)  Planungsfunktionen  Kopieren  Löschen  Umwerten  Umbuchen  Wert setzen  Merkmalskombinationen  Verteilung  FOX  Exit („neu“ über SQL Script) © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 23
  24. 24. 3. Funktionsumfang Funktionsumfang ( HANA not enabled)  Planungsfunktionen  Prognose  Währungsumrechnung ( Workaround über FOX möglich)  Einheitenumrechnung  Funktionen mit Flag „Delta-Mode“  Fox (Einschränkungen)  CALL FUNCTION  Key Words ( z.B. DATA I TYPE I )  ATRV/ATRVT und MDEXIST bei Zeitmerkmalen  Bedingungen in Funktionen  Mehr als eine Bedingung  Bestimmte Konstellationen bei Selektion Hierarchie, Attribute und Mehrfachauswahl  Sonstiges  Merkmalsbeziehungen via Hierarchie  Kennzahlen TIMS & DATS / Aggregationsverhalten <> SUM  Virtuelle Kennzahlen & Master Data & Transient Master Data © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 24
  25. 25. Agenda 1. Überblick 2. Wie funktioniert PAK 3. Funktionsumfang 4. Live Demo 5. PAK Performancesteigerungen 6. Exits mit PAK 7. Mehrwert 8. Ausblick & Diskussion © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 25
  26. 26. Agenda 1. Überblick 2. Wie funktioniert PAK 3. Funktionsumfang 4. Live Demo 5. PAK Performancesteigerungen 6. Exits mit PAK 7. Mehrwert 8. Ausblick & Diskussion © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 26
  27. 27. 5. PAK Performancesteigerungen Was bringt PAK: Wie hoch ist der Performancegewinn?  Ausgangslage  Proof of Concept bei MHP Kunden im Bezug auf PAK  Ziel  Performance Vergleiche einer Planungsanwendung in drei unterschiedlichen Konstellationen  A) aktuelle Produktivumgebung (DB2)  B) HANA ohne PAK  C) HANA mit PAK  Umstellungsaufwand / Hindernisse / Restriktionen  Rahmenbedingungen  Hohes Datenvolumen  Realistisches Planungsszenario mit Produktivdaten © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 27
  28. 28. 5. PAK Performancesteigerungen Was bringt PAK: Wie hoch ist der Performancegewinn?  Fachlicher Hintergrund  Kostenartenplanung eines Bereichs für mehrere Jahre  Kopierfunktion von Ist-Daten als Referenzwerte für Planung  Top Down Verteilung der Planwerte entlang der Kostenartenhierarchie  Datenmodell     Ist InfoCube mit 41 Merkmalen und ca. 7 Mio Datensätzen Plan Infocube analog Ist Cube Cubes wurden im HANA Testfall auf „HANA-Optimiert“ migriert Front End Bex Analyzer mit eingabebereiter Query  Planungsfunktionen  Daten sichern  Kopierfunktion (Standard und Fox)  Dissaggregation © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 28
  29. 29. 5. PAK Performancesteigerungen Was bringt PAK: Wie hoch ist der Performancegewinn?  Ergebnisse Planungssequenz Kopieren © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 29
  30. 30. 5. PAK Performancesteigerungen Was bringt PAK: Wie hoch ist der Performancegewinn?  Ergebnisse Disaggregationen © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 30
  31. 31. 5. PAK Performancesteigerungen Was bringt PAK: Wie hoch ist der Performancegewinn?  Ergebnisse Daten sichern © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 31
  32. 32. 5. PAK Performancesteigerungen PAK Lessons Learned  Sonderaspekte Datenmodellierung  Plancube darf keine Kennzahl mit „Binnenumsatzeliminierung“ aktiv sein  Plancube darf keine Merkmale mit Stammdatenzugriff über Stammdatenleseklasse haben  ab 7.4 SP5 gibt es eine Lösung dafür ( via native Hana View )  Geschäftsjahresvariante (0FISCVARNT) muss eingeschränkt werden wenn Query das Merkmal Geschäftsjahr verwendet wird © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 32
  33. 33. 5. PAK Performancesteigerungen PAK Schlussfolgerungen aus Proof of Concept  Keine funktionalen Restriktionen bei Umstellung von bisherigen Planungsappl. nach PAK  Planung läuft 1:1 weiter  Erste Performance Verbesserungen durch „reine“ HANA Umstellung  Extrem Hohe Performance Verbesserungen bei voller In-Memory Integration (PAK)  Einsatz von PAK stark vom Planungsszenario abhängig  Lohnt sich umso mehr bei hohem Datenvolumen  Hoher Umbau Aufwand bei vielen ABAP Exits © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 33
  34. 34. Agenda 1. Überblick 2. Wie funktioniert PAK 3. Funktionsumfang 4. Live Demo 5. PAK Performancesteigerungen 6. Exits mit PAK 7. Mehrwert 8. Ausblick & Diskussion © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 34
  35. 35. 6. Exits mit PAK SQL Script für Exits  Ziel: Möglichkeit um bestehende IP ABAP Exits mit SQL Script zu ersetzen  Idee: SQL Script als „Knoten“ in Berechnungen  Umsetzung: API TREX_EXT_PE_SQL_SCRIPT über interne HANA Tabellen  Verfügbar ab BW 7.3/7.31 SP10 oder 7.4 SP5 + HANA Revision 67 © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH Quelle: SAP 35
  36. 36. 6. Exits mit PAK SQL Script für Exits  SQL Script innerhalb eines IP Funktionstyp nun möglich  SQL Script Prozeduren für PAK können alle HANA Funktionalitäten enthalten  SQL Prozeduren haben definierte Schnittstellen und eine View (Aggregationsebene) auf derer die Prozedur ausgeführt wird  SQL Prozeduren sind also Abhängig von Aggregationsebenen  Auch extra View möglich  Referenzdaten Konzept  Parameterübergabe IP spezifisch möglich (Funktionstyp Parameter) © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 36
  37. 37. 6. Exits mit PAK SQL Script für Exits: Beispiel © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 37
  38. 38. 6. Exits mit PAK SQL Script für Exits: Beispiel © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 38
  39. 39. 6. Exits mit PAK SQL Script für Exits: Beispiel © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 39
  40. 40. 6. Exits mit PAK SQL Script für Exits: Beispiel © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 40
  41. 41. 6. Exits mit PAK SQL Script für Exits: Beispiel © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 41
  42. 42. 6. Exits mit PAK SQL Script für Exits: Beispiel © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 42
  43. 43. 6. Exits mit PAK SQL Script für Exits: Beispiel © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 43
  44. 44. 6. Exits mit PAK SQL Script für Exits: Beispiel © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 44
  45. 45. 6. Exits mit PAK SQL Script für Exits: Beispiel © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 45
  46. 46. 6. Exits mit PAK FOX versus SQL Script für Exits FOX Keine Anpassungen für PAK notwendig SQL Script - Neuprogrammierung einfaches Debugging Debugging umständlich ( via Hana Studio / Hilfstabelle ) BW Meta- / Stammdaten Zugriff BW Meta- / Stammdaten nur über Umwege eingeschränkte Befehle offene Sprache / komplexe Logik abbildbar Schnittstellen maximale Performance Gute aber keine maximal Performance Predictive Analysis Library (PAL) R und L Language Integration  Aus Fachbereichssicht zu komplex  Aus IT-Sicht keine richtige Programmiersprache  mächtig, aber nicht einfach © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 46
  47. 47. Agenda 1. Überblick 2. Wie funktioniert PAK 3. Funktionsumfang 4. Live Demo 5. PAK Performancesteigerungen 6. Exits mit PAK 7. Mehrwert 8. Ausblick & Diskussion © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 47
  48. 48. 7. Mehrwert PAK Mehrwert Atemberaubende Performance Steigerungen stehen Lizenzkosten HANA + PAK gegenüber Quelle: SAP © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 48
  49. 49. 7. Mehrwert PAK Mehrwert PAK ist aber mehr als nur Performance !!! Hoher ROI aktuell nur möglich falls:  Performanceprobleme aktuelle Planung / hohes Datenvolumen  neue innovative Planungsprozesse ( keine Einschränkung der Business Cases mehr)     Simulationen ( GuV, Bilanz, Wettbewerber, Kunden..) Predictive Szenarien ( Absatz, Logistik, Instandhaltung…) Big DATA (unstrukturierte Daten + ERP ) Planungen mit mehr automatisierter Logik („Mensch vs. Maschine“)  Neue Funktionalitäten hinsichtlich Flexibilität und Usability z.B. „BPC unified“  Wettbewerbsvorteile durch innovative Planungsprozesse © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 49
  50. 50. 7. Mehrwert Mehr Flexibilität: BW Workspaces für Planung  Lösungsansatz für Adhoc Planungsszenarien (ab 7.5 SP5)  spezieller Bereich, in dem neue Modelle anhand von zentralen Daten aus dem BW-System und lokalen Daten angelegt werden können.  Workspaces werden von einer zentralen IT-Abteilung verwaltet und von lokalen Fachabteilungen verwendet Quelle: SAP © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 50
  51. 51. 7. Mehrwert Mehr Transparenz : Audit Dimension  Ab 7.4 SP5  Mit Hilfe des Datenaudits können Sie Änderungen an Bewegungsdaten auf der Ebene einer eingabebereiten Query verfolgen, z. B. wann und von wem Daten in der Query geändert wurden. Der Benutzer kann sich die Audit-Informationen für jede Zelle der Query in Form von Deltawerten der Änderungshistorie in einer entsprechenden Audit-Query anschauen.  In Kombination Sichern-BADI interessant Audit Möglichkeiten / Nachvollziehbarkeit Audit Merkmal Info 0ATIMESTAMP Datum / Zeitstempel 0AUDITMODE •WHM: Lademodus •PLAN: Planmodus •OFF: Datenaudit inaktiv 0USER User ID 0ASOURCE Quelle: Query , Planungsfunktion © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 51
  52. 52. 7. Mehrwert Mehr Flexibilität: DSO Planung  Ab 7.3 SP9 (In-memory DSO Planung  After Image statt Delta ( Cube vs. DSO)  „Keine Aggregation“  Unterdrücken Null Zeilen  Disaggregation durch Kopieren  Physikalisches Löschen von DSO Sätzen ( ab 7.3 SP 10) Quelle: SAP  Insbesondere für Preisplanungen gut geeignet aber auch  Allgemein als Cube Ersatz © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 52
  53. 53. 7. Mehrwert HANA Analytical Process (HAP)  Ausführen von HANA Funktionen direkt auf dem BW InfoProvider  Predictive Library ( Clustering, association algorithms, regression analysis, weighted score...)  R-Script, L-Script, SQL-Script  Komplexe Berechnungen möglich  Interessant in Kombination mit Planungsszenarien Quelle: SAP © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 53
  54. 54. Agenda 1. Überblick 2. Wie funktioniert PAK 3. Funktionsumfang 4. Live Demo 5. PAK Performancesteigerungen 6. Exits mit PAK 7. Mehrwert 8. Ausblick & Diskussion © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 54
  55. 55. 8. Ausblick & Diskussion BPC NW unified Quelle: SAP © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 55
  56. 56. MHPBoxenstopp: In-Memory Planung mit SAP BI-IP und PAK powered by SAP HANA Offene Fragerunde Kontaktadresse MHP: Freischaltung Mikrofon: Sie werden nun zentral wieder freigeschalten. Benjamin Geng Manager Business Intelligence Telefon: +49 (0)7141 7856-0 Mobil: +49 (0)151 4066 7367 E-Mail: Benjamin.Geng@mhp.com Chat How-To: 1. Am rechten Bildschirmrand den Reiter Chat anklicken und das Chatfenster öffnet sich. 2. Jetzt können Sie Ihre Frage eingeben und anschließend auf senden drücken. 3. Die Unterlagen der WebSession erhalten Sie später als E-Mail. Fabian Kehle Consultant Produkt- und Innovationsmanagement Telefon: +49 (0)7141 7856-0 Mobil: +49 (0)151 2030-1406 E-Mail: Fabian.Kehle@mhp.com © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 56
  57. 57. MHPTimetable Januar 2014 Mit nur einem “Klick” zur MHPBoxenstopp Anmeldung MHPBoxenstopp MHPBoxenstopp MHPBoxenstopp MHPBoxenstopp Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/eingang MHP SAP BI Optimization Solution Salesforce Cloud Lösungen, hochintegriert und sicher zugleich In-Memory Planung mit SAP BI-IP und PAK powered by SAP HANA 11-12 Uhr | 14.01.14 13-14 Uhr | 14.01.13 13-14 Uhr | 21.01.14 weitere Infos 11-12 Uhr | 28.01.14 MHPBoxenstopp BIG DATA Strategy 13-14 Uhr | 28.01.14 www.mhp.com/ events © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 57

×