Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang

1.597 Aufrufe

Veröffentlicht am

Auftragsbestand und Auftragseingang sind wichtige Kennzahlen und Steuerungsparameter, die das unternehmerische Ergebnis sowie deren Entscheidungen direkt beeinflussen. Mit dem MHP AddOn Auftragsbestand/-eingang stellt MHP ein Werkzeug bereit, das den SAP-Standard um Prozesse zum Auftragseingang/-bestand erweitert und diese integriert nutzbar macht. Nur durch den Einsatz dieser Lösung können beide Kennzahlen korrekt im SAP abgebildet und als Basis für Reportings genutzt werden.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.597
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
8
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang

  1. 1. Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang Endlich die korrekten Kennzahlen in SAP Carsten Weber | MHPBoxenstopp: 14.01.2014 © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH
  2. 2. MHPBoxenstopp: Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang Einleitung Agenda Zu Anfang sind alle Teilnehmer auf stumm geschalten. 11.00 – 11.10 Uhr Begrüßung Carsten Weber 11.10 – 11.45 Uhr Vortrag Carsten Weber 11.45 – 12.00 Uhr Offene Fragerunde Sie können bereits während der Web Session über Chatfunktion im rechten Fenster Fragen einreichen. www.mhp.com/de/events Weitere MHPBoxenstopps 14.01.2014 MHP SAP BI Optimization Solution Was der SAP BI Administration zur Maximierung Ihres ROI bisher gefehlt hat 21.01.2014 Salesforce Cloud Lösungen Cloud Lösungen von Salesforce.com erfolgreich in Ihrem Unternehmen 28.01.2014 In-Memory Planung mit SAP BI-IP und PAK Welchen Mehrwert hat das Planning Application Kit (PAK)? www.mhp.de/Events 28.01.2014 BIG DATA Strategy Best practise: Die Substanz hinter dem Hype Wo Sie uns in 2014 auch finden können… 04.02. - 05.02.2014 Forum Automobillogistik www.slideshare.net/MHPInsights www.youtube.de/MHPProzesslieferant © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH www.mhp.com/de/events in Frankfurt am Main , Forum Messe Frankfurt am Main TelKo Einwahlnummer Einwahlnummer Schweiz: +41 44 583 1925 Einwahlnummer Deutschland: +49 711 96 59 96 13 Teilnehmer PIN- Code: 42538759 mit Raute- Taste bestätigen 2
  3. 3. MHPBoxenstopp: Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang Ihr Gesprächspartner Carsten Weber Leiter MHP Business Solutions Associated Partner © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 3
  4. 4. MHPBoxenstopp: Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang Mieschke Hofmann und Partner (MHP) A Porsche Company Der Unterschied Symbiose aus Prozess- + IT-Beratung l Prozesslieferant l Excellence l Automotive l Kunden Die Leistung Management- und Prozessberatung IT-Beratung und Systemintegration Individualentwicklung und Technologien Application Management Business Solutions Die Kompetenz Ganzheitliches Beratungsportfolio über die gesamte Wertschöpfungskette Product Lifecycle Mgmt. Supply Chain Mgmt. Production & Operations Mgmt. Customer Relations Mgmt. After Sales Retail Consulting © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH Human Capital Mgmt. Finance & Controlling Business Intelligence Technology Services Application Mgmt. Services 4
  5. 5. Agenda 1. Einführung 2. Anforderungen und Fragestellungen 3. Vorstellung MHP AddOn Auftragsbestand/ -eingang 4. Das MHP AddOn – live Demo 5. Technische Eckdaten und Leistungsportfolio © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 5
  6. 6. Agenda 1. Einführung 2. Anforderungen und Fragestellungen 3. Vorstellung MHP AddOn Auftragsbestand/ -eingang 4. Das MHP AddOn – live Demo 5. Technische Eckdaten und Leistungsportfolio © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 6
  7. 7. 1. Einführung Einordnung in Vertriebscontrolling © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 7
  8. 8. MHPBoxenstopp: Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang Motivation Kennzahlen Auftragseingang und Auftragsbestand  Auftragseingänge werden häufig als das erste Glied in einer Kette angesehen, an das sich Produktion und Verkauf anschließen. Die Kennzahlen ermöglichen einen Einblick in zukünftige Entwicklungen bei Produktion und Verkauf/ Versand.  Auftragseingänge können auf unterschiedliche Weise gemessen werden, vor allem als Wert neuer Auftragseingänge innerhalb eines bestimmten Zeitraums, beispielsweise eines Monats, als Umfang der Aufträge (also Auftragsbestand oder Wert der Aufträge in den Auftragsbüchern) zu einem bestimmten Zeitpunkt, beispielsweise zum Monatsende, oder als Auftragsstornierungen während eines bestimmten Zeitraums. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 8
  9. 9. 1. Einführung Herausforderung  Auswertungen über den aktuellen Auftragsbestand und für den Auftragseingang im Vertrieb/ Controlling ist für viele Firmen eine wichtige Kennzahl (KPI) und zugleich Steuerungsparameter  Es gibt im SAP R/3 Standard, im SAP ERP und in der SAP for Automotive Branchenlösung keine optimale Möglichkeit zur Abbildung von gesamtheitlichen Vertriebsauswertungen zum Thema Auftragsbestand/ -eingang  Dies betrifft die folgenden Bereiche für Auswertungen:  VIS (Vertriebsinformationssystem)  BW (SAP Business Warehouse)  CO-PA (Ergebnis- und Marktsegmentrechnung)  Aufgrund Komplexität, Testintensivität und erforderliches Spezialwissen haben viele Kunden eine suboptimale Interimslösung geschaffen © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 9
  10. 10. Agenda 1. Einführung 2. Anforderungen und Fragestellungen 3. Vorstellung MHP AddOn Auftragsbestand/ -eingang 4. Das MHP AddOn – live Demo 5. Technische Eckdaten und Leistungsportfolio © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 10
  11. 11. 2. Anforderungen und Fragestellungen Häufig gestellte Anforderungen/ Fragestellungen zu diesem Thema  Haben Sie die Möglichkeit, alle Ihre Vertriebsprozesse für die Auswertungen zum Auftragsbestand und Auftragseingang zu nutzen?  Wie behandeln Sie  Lieferpläne mit Abrufen  EDL Lieferpläne sowie deren Entnahmen und Korrekturlieferungen  Mengenabrufe  Produktionssynchrone Abrufe  MAIS Pick-Up Sheet  Etc..? © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 11
  12. 12. 2. Anforderungen und Fragestellungen Häufig gestellte Anforderungen/ Fragestellungen zu diesem Thema  Haben Sie folgende Themen bei den Lieferplänen mit Abrufen berücksichtigt?      Korrekturlieferungen Geschäftsjahreswechsel Ersetzungslogik der Abrufe VDA- und Odette Einspiellogik Exakte Berechnungen aufgrund Basis der Fortschrittszahlen, wo z.B. Unterwegsmengen berücksichtigt werden  Wie gehen Sie mit abgesagten Positionen um,  z.B. wenn noch offene Lieferungen bestehen?  Interessieren Sie die Kennzahlen Auftragsbestand und Auftragseingang Mengen- und Wertmäßig? © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 12
  13. 13. MHPBoxenstopp: Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang Häufig gestellte Anforderungen/ Fragestellungen zu diesem Thema  Haben Sie Vertriebsstücklisten/ Supersession und wissen nicht, wie diese in die Kennzahlen eingehen sollen?  Möchten Sie die Wertfelder für die Kennzahlen in ausländischen Währungen anders bewerten um zum Beispiel Kursschwankungen zu minimieren?  Haben Sie mehrere Werke weltweit wobei jedes Werk die Statistiken Auftragsbestand und Auftragseingang in der eigenen Währung nutzen möchte und zusätzlich müssen diese Kennzahlen noch aggregiert für den Konzern bzw. die Muttergesellschaft in der Konzernwährung reported werden?  Benötigen Sie die Daten in aggregierter Form nach z.B.  Werk  Verkaufsorganisation  Kunde  Monat/ Woche/ Tag  Etc…? © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 13
  14. 14. 2. Anforderungen und Fragestellungen Häufig gestellte Anforderungen/ Fragestellungen zum Auftragsbestand  Wissen Sie, wie viel Umsatz Sie heute, diesen Monat bzw. die nächsten Tage oder sogar das nächste Quartal, ... Stand heute erwarten können?  Interessiert Sie auch die wertmäßige Betrachtung der aktuellen Bedarfs- und Bestandsliste (MD04)?  Möchten Sie auch Daten einbeziehen, die nicht in der aktuellen Bedarfs- und Bestandsliste stehen wie z.B.  Strecke  Eventuell Muster  Etc..? © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 14
  15. 15. 2. Anforderungen und Fragestellungen Häufig gestellte Anforderungen/ Fragestellungen zum Auftragseingang  Kennen Sie Ihr aktuelles Auftragsvolumen, d.h. den Auftragseingang?  Möchten Sie Ihr aktuelles Auftragsvolumen (Auftragseingang) in zwei Bereiche (Fix und Vorschau) getrennt sehen?  Zum Beispiel Vorgabe der Geschäftsleitung, dass nur die ersten 2 Monate für den Auftragseingang bei Lieferplänen wirksam sein sollen bzw. zählen und alles danach nur dispositiv wirksam ist  Was hat sich an Ihrem Auftragseingang von gestern auf heute bzw. bei einer anderen Zeitraumbetrachtung geändert, d.h. benötigen Sie eine Deltabetrachtung? © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 15
  16. 16. Agenda 1. Einführung 2. Anforderungen und Fragestellungen 3. Vorstellung MHP AddOn Auftragsbestand/ -eingang 4. Das MHP AddOn – live Demo 5. Technische Eckdaten und Leistungsportfolio © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 16
  17. 17. 3. Vorstellung MHP AddOn Auftragsbestand/ -eingang Konzept  Mit dem MHP AddOn soll zum einen eine standarisierte Datenbeschaffung/ Fortschreibung ermöglicht werden. Ebenfalls sollen flexibel (projektspezifisch) die Auswertungswünsche darauf basierend umgesetzt werden können.  Es stehen zwei Kennzahlen (Auftragsbestand und Auftragseingang (kumuliert)) zur Verfügung. Beide Kennzahlen liefern Mengeninformationen sowie Wertinformationen in zwei Währungen.  Bisherige Möglichkeiten:  VIS:  Nach Anlage einer VIS-Infostruktur (frei definierbar) wird diese durch tägliche Jobs gefüllt. Hierzu liefern eigene! Programme die entsprechenden Daten. Zeitraumbezogene Auswertungen (Tag, Woche, Monat,..) für eigene Auswertungen oder in der VIS- Infostruktur sind damit möglich.  CO- PA:  Die Daten aus den Fortschreibungsprogrammen für die beiden Kennzahlen (gleiche Logik wie bei VIS) werden aufbereitet und per SAP Standard Verbuchungsbaustein in das CO-PA fortgeschrieben. Auswertungen erfolgen dann im CO-PA. Ist nicht im Festpreis des AddOn enthalten. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 17
  18. 18. 3. Vorstellung MHP AddOn Auftragsbestand/ -eingang Definition Kennzahlen im AddOn Standard  Auftragsbestand (AB)  Ist der aktuelle und zukünftig zu erwartende Umsatz pro Tag basierend auf dem Materialbereitstellungsdatum.  Hierfür werden die Bedarfe aller noch nicht belieferten Einteilungen sowie der bereits angelegten, aber noch nicht Warenausgang gebuchten Lieferungen mengen- und wertmäßig zum Materialbereitstellungsdatum berücksichtigt.  Der Auftragsbestand ist eine tägliche „Momentaufnahme“ im Gegensatz zum Auftragseingang (Delta).  Auftragseingang (AE)  Ist eine Deltabetrachtung zwischen den aktuellen und den zuvor mengen- und wertmäßig fortgeschriebenen kumulierten Verkaufsbelegeinteilungen zum Anlagedatum. Keine Monatsbetrachtung möglich. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 18
  19. 19. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH Userspezifisches BADI für eigene Logiken ( Vertriebsbelegtyp E und F ) Lieferpläne mit PLAB ( Vertriebsbelegtyp E und F ) Lieferpläne mit FAB (Vertriebsbelegtyp C) CO- PA Fakturierungsplan Gut- und Lastschriften ( Vertriebsbelegtyp C ) Auftragsbestand Aufträge VIS Korrekturlieferungen ( Vertriebsbelegtyp E und F ) Lieferpläne mit LAB SAP BW Userspezifisches BADI für eigene Logiken (Vertriebsbelegtyp C) Fakturierungsplan Warenausgangsgebuchte Belege ohne Faktura Buchungskreisübergreifender Verkauf Umlagerungs-Bestellungen/ Lieferplan nicht disporelevante Bedarfe Bedarfe aus Planung ( VBBE ) 3. Vorstellung MHP AddOn Auftragsbestand/ -eingang Funktionsüberblick (dunkelblaue Flächen sind im Lizenzpreis enthalten) Externes File Fortschreibung der Daten Auftragseingang Geschäftsprozesse im Vertrieb 19
  20. 20. 3. Vorstellung MHP AddOn Auftragsbestand/ -eingang Systematischer Ablauf © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 20
  21. 21. 3. Vorstellung MHP AddOn Auftragsbestand/ -eingang Messbare Szenarien - Auftragsbestand                 Terminauftrag, Sofortauftrag, Musterauftrag, …. Auslieferungsauftrag Lieferplan ohne Abrufe (Rahmenvertrag) Lieferplan mit Bezug zu Rahmenvertrag Lieferplan mit Abrufe (Liefer-/Fein-/Planabrufe) Lieferplan für Mengenabrufe (Liefer-/Fein-/Planabrufe) Mengenabruf anstatt MAB Lieferplan Lieferplan für Produktionssynchrone Abrufe (Liefer-/Fein-/Planabrufe) Produktionssynchroner Abruf anstatt JIT Lieferplan Lieferplan für EDL/LDL (Beschickung und nicht die Entnahme) Buchungskreisübergreifender Verkauf Streckenabwicklung mit Terminauftrag Streckenabwicklung mit Lieferplan (SAP ACS) VMI- Abwicklungen (SAP ACS, Planabruf) Buchungskreisübergreifende Umlagerungsbestellung/-lieferplan Buchungskreisinterne Umlagerungsbestellung/-lieferplan © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 21
  22. 22. 3. Vorstellung MHP AddOn Auftragsbestand/ -eingang Messbare Szenarien - Auftragseingang                 Terminauftrag, Sofortauftrag, Musterauftrag, …. Auslieferungsauftrag (über Lieferabruf) Lieferplan ohne Abrufe (Rahmenvertrag) Lieferplan mit Bezug zu Rahmenvertrag (über Lieferabruf) Lieferplan mit Abrufe (nur Lieferabruf) Lieferplan mit Abrufe (Fein- bzw. Planabruf) Lieferplan für Mengenabrufe (über Lieferabruf) Mengenabruf anstatt MAB Lieferplan Lieferplan für Produktionssynchrone Abrufe (über Lieferabruf) Produktionssynchroner Abruf anstatt JIT Lieferplan Lieferplan für EDL/LDL (Beschickung über Lieferabruf und nicht die Entnahme) Buchungskreisübergreifender Verkauf Buchungskreisübergreifende Umlagerungsbestellung/-lieferplan Buchungskreisinterne Umlagerungsbestellung/-lieferplan Streckenabwicklung mit Terminauftrag Streckenabwicklung mit Lieferplan (SAP ACS über Lieferabruf) © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 22
  23. 23. MHPBoxenstopp: Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang Kennzahlenstruktur  Menge  Auftrag  Lieferplan Fix  Lieferplan Vorschau  Wert  Statistikwährung  Auftrag  Lieferplan Fix  Lieferplan Vorschau  Buchungskreis-/ Belegwährung  Auftrag  Lieferplan Fix  Lieferplan Vorschau © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 23
  24. 24. MHPBoxenstopp: Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang Auswahl Customizing  Eigenes Customizing für  Allgemeine Themen  Auftragseingang  Auftragsbestand  Abgrenzung Zeitraum Fix und Vorschau  Herkunft Feld für Nettowert -> Wertfelder  Statistikwährung (Konzernwährung)  Zulässige Belegarten bzw. Belegtypen  Ausschluss Korrekturlieferarten  Name VIS Infostruktur incl. Feldzuordnung  Art der Fortschreibung (VIS (Projektspezifisch: BW, File oder CO-PA))  Etc. © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 24
  25. 25. Agenda 1. Einführung 2. Anforderungen und Fragestellungen 3. Vorstellung MHP AddOn Auftragsbestand/ -eingang 4. Das MHP AddOn – live Demo 5. Technische Eckdaten und Leistungsportfolio © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 25
  26. 26. 4. Das MHP AddOn – live Demo Das MHP AddOn – live  Sie finden weitere Informationen auf unserer MHP Homepage (www.mhp.com) oder auf www.apps4erp.de . www.youtube.de/MHPProzesslieferant © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 26
  27. 27. MHPBoxenstopp: Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang Abbildung im System - Einstieg © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 27
  28. 28. MHPBoxenstopp: Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang Abbildung im System – Auszug Customizing (I) © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 28
  29. 29. MHPBoxenstopp: Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang Abbildung im System – Auszug Customizing (II) © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 29
  30. 30. MHPBoxenstopp: Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang Abbildung im System – Fortschreibungsprotokoll Auftragseingang © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 30
  31. 31. MHPBoxenstopp: Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang Auswertung mit VIS (Vertriebsinfosystem) © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 31
  32. 32. MHPBoxenstopp: Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang Optionen: Auswertung mit ALV- Verdichtung (I) © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 32
  33. 33. MHPBoxenstopp: Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang Optionen: Auswertung mit ALV- Verdichtung Download Excel © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 33
  34. 34. MHPBoxenstopp: Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang Optionen: Auswertung mit CO-PA - Selektion © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 34
  35. 35. MHPBoxenstopp: Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang Optionen: Auswertung mit CO-PA - Ausgabe © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 35
  36. 36. MHPBoxenstopp: Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang Optionen: Auswertung mit SAP BW (WEB Layout) I © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 36
  37. 37. MHPBoxenstopp: Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang Optionen: Auswertung mit SAP BW (WEB Layout) II © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 37
  38. 38. MHPBoxenstopp: Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang Optionen: Auswertung mit SAP BW (WEB Layout) III © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 38
  39. 39. MHPBoxenstopp: Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang Optionen: Auswertung mit SAP BW – BEx Analyzer © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 39
  40. 40. MHPBoxenstopp: Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang Optionen: Business Objects – Enterprise Reporting mit Crystal Reports (Web) © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 40
  41. 41. MHPBoxenstopp: Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang Optionen: Business Objects – Enterprise Reporting mit Crystal Reports (PDF) © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 41
  42. 42. MHPBoxenstopp: Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang Optionen: Business Objects – Ad hoc Reporting mit Web Intelligence © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 42
  43. 43. MHPBoxenstopp: Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang Optionen: Business Objects – Dashboarding mit Xcelsius © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 43
  44. 44. Agenda 1. Einführung 2. Häufig gestellte Anforderungen/ Fragestellungen zu diesem Thema 3. Vorstellung MHP AddOn Auftragsbestand/ -eingang 4. Das MHP AddOn – live Demo 5. Technische Eckdaten und Leistungsportfolio © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 44
  45. 45. 5. Technische Eckdaten und Leistungsportfolio Technischer Steckbrief  Funktion  AddOn Auftragsbestand/ -eingang  Art der Entwicklung  AddOn als echte Software mit Lizenz und Pflege  Art der Installation  Transportaufträge  Verfügbar für R/3 Release  >= 4.6C mit und ohne SAP for Automotive Branchenlösung sowie UNICODE  Weiterentwicklung basiert nur noch auf ECC 6.0 © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 45
  46. 46. 5. Technische Eckdaten und Leistungsportfolio Leistungsportfolio AddOn AB/AE mit VIS Anpassung SAP BW AB/ AE mit SAP BW Schnittstelle Anpassung CO- PA AB/ AE mit CO-PA Schnittstelle Anpassung SAP VIS AB/ AE mit Flat- File Schnittstelle  Fit-Gap-Analyse  Konzeption & Lastenheft  Customizing Workshops  Anforderungsgerechte Weiterentwicklung Erstellung Auswertungen auf Basis der beiden Kennzahlen Transportaufträge für das AddOn in Sprache Deutsch und Englisch 4h Workshop zur Einführung in das Customizing Unterstützung bei der Installation und im Fehlerfall Dokumentation in Deutsch und Englisch Strategieberatung Vertriebsplanung Strategieberatung Absatzplanung Definition und Abbildung Kennzahlensysteme Ablösung VIS durch SAP BW Pflegevertrag © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH Beratung und Design VIS, BW oder CO-PA 46
  47. 47. MHPBoxenstopp: Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang Offene Fragerunde Freischaltung Mikrofon: MHP Kontaktadressen: Carsten Weber Leiter MHP Business Solutions Associated Partner Telefon: Mobil: E-Mail: +49 (0)7141 7856-0 +49 (0)151 2030-1264 Carsten.Weber@mhp.com © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH Sie werden nun zentral wieder freigeschalten. Chat How-To: 1. Am rechten Bildschirmrand den Reiter Chat anklicken und das Chatfenster öffnet sich. 2. Jetzt können Sie Ihre Frage eingeben und anschließend auf senden drücken. 3. Die Unterlagen der WebSession erhalten Sie später als E-Mail. 47
  48. 48. MHPTimetable Januar 2014 Mit nur einem “Klick” zur MHPBoxenstopp Anmeldung MHPBoxenstopp MHPBoxenstopp MHPBoxenstopp MHPBoxenstopp Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/eingang MHP SAP BI Optimization Solution Salesforce Cloud Lösungen, hochintegriert und sicher zugleich In-Memory Planung mit SAP BI-IP und PAK powered by SAP HANA 11-12 Uhr | 14.01.14 13-14 Uhr | 14.01.13 13-14 Uhr | 21.01.14 weitere Infos 11-12 Uhr | 28.01.14 MHPBoxenstopp BIG DATA Strategy 13-14 Uhr | 28.01.14 www.mhp.com/ events © 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 48

×