© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH
Endlich die korrekten Kennzahlen in S...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 3
17. – 19.09.2013 DSAG Jahreskongres...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 4
Carsten Weber
Leiter MHP Business
S...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 5
Prozesse verbessern kann nur, wer s...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 6
Mieschke Hofmann und Partner (MHP)
...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 8
MHP Business Solutions – wir liefer...
Agenda
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 9
1 Einführung
2 Anforderungen...
Agenda
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 10
1 Einführung
2 Anforderunge...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 11
Einordnung in Vertriebscontrolling...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 13
 Auswertungen über den aktuellen ...
Agenda
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 14
1 Einführung
2 Anforderunge...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 15
 Haben Sie die Möglichkeit, alle ...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 16
 Haben Sie folgende Themen bei de...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 18
 Wissen Sie, wie viel Umsatz Sie ...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 19
 Kennen Sie Ihr aktuelles Auftrag...
Agenda
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 20
1 Einführung
2 Anforderunge...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 21
 Mit dem MHP AddOn soll zum einen...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 22
 Auftragsbestand (AB)
 Ist der a...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 23
Funktionsüberblick (dunkelblaue Fl...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 24
Systematischer Ablauf
3 Vorstellun...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 25
 Terminauftrag, Sofortauftrag, Mu...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 26
 Terminauftrag, Sofortauftrag, Mu...
Agenda
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 29
1 Einführung
2 Anforderunge...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 30
 Sie finden weitere Informationen...
Agenda
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 48
1 Einführung
2 Häufig geste...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 49
 Funktion
 AddOn Auftragsbestand...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 50
Leistungsportfolio
5 Technische Ec...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 51
MHP Kontaktadressen:
Carsten Weber...
© 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 52
MHPTimetable September 2013
weiter...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/-eingang

1.672 Aufrufe

Veröffentlicht am

Auftragseingang sind wichtige Kennzahlen und Steuerungsparameter, die das unternehmerische Ergebnis direkt beeinflussen. Mit dem MHP AddOn Auftragsbestand/-eingang stellt MHP ein Werkzeug bereit, das den SAP-Standard um Prozesse zum Auftragseingang/-bestand erweitert und diese integriert nutzbar macht. Lieferpläne inkl. Abrufe und viele weitere Vertriebsprozesse werden dabei direkt berücksichtigt.

Veröffentlicht in: Automobil
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.672
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/-eingang

  1. 1. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH Endlich die korrekten Kennzahlen in SAP Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang Carsten Weber | MHPBoxenstopp: 03.09.2013
  2. 2. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 3 17. – 19.09.2013 DSAG Jahreskongress 2013 in Nürnberg Einleitung MHPBoxenstopp: Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang www.youtube.de/MHPProzesslieferant TelKo Einwahlnummer Einwahlnummer Schweiz: +41 44 583 1925 Einwahlnummer Deutschland: +49 711 96 59 96 13 Teilnehmer PIN- Code: 42538759 mit Raute- Taste bestätigen Weitere MHPBoxenstopps Agenda Wo Sie uns in 2013 auch finden können… www.mhp.de/Events www.mhp.com/de/events Zu Anfang sind alle Teilnehmer auf stumm geschalten. 10.09.2013 90% ineffiziente Kostenstrukturen Produktkostenmanagement in der Fertigungsindustrie und Prozesse 17.09.2013 CO2 als Wettbewerbsfaktor Einblick in die MHPInnovation Communtiy "Sustainable Mobility“ 24.09.2013 SAP In-Memory Predictive Analytics SAP Predictive Analysis auf Basis von SAP HANA 01.10.2013 MHP Dealer Performance Management Das umfassende Datenreporting im Autohaus: "Cockpit", "Analysis", "Activity" 01.10.2013 AddOn Business Process Monitor Komfortables IDoc-Monitoring für den Fachbereich im SAP ERP www.mhp.com/de/events 13.00 – 13.10 Uhr Begrüßung Carsten Weber 13.10 – 13.45 Uhr Vortrag Carsten Weber 13.45 – 14.00 Uhr Offene Fragerunde Sie können bereits während der Web Session über Chatfunktion im rechten Fenster Fragen einreichen.
  3. 3. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 4 Carsten Weber Leiter MHP Business Solutions Associated Partner Ihr Gesprächspartner MHPBoxenstopp: Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang
  4. 4. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 5 Prozesse verbessern kann nur, wer sich im Detail auskennt. Genauso wie im Großen und Ganzen. MHPBoxenstopp: Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang Wir wissen aus Erfahrung, wie man Ziele erreicht und dabei vorneweg fährt.
  5. 5. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 6 Mieschke Hofmann und Partner (MHP) A Porsche Company MHPBoxenstopp: Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang Die Leistung Management- und Prozessberatung IT-Beratung und Systemintegration Individualentwicklung und Technologien Application Management Business Solutions Der Unterschied Symbiose aus Prozess- + IT-Beratung l Prozesslieferant l Excellence l Automotive l Kunden Die Kompetenz Ganzheitliches Beratungsportfolio über die gesamte Wertschöpfungskette Technology Services Application Mgmt. Services Product Lifecycle Mgmt. Supply Chain Mgmt. Production & Opera- tions Mgmt. Customer Relations Mgmt. Finance & Controlling Business Intelligence After Sales Retail Consulting Human Capital Mgmt.
  6. 6. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 8 MHP Business Solutions – wir liefern Best Practice Prozesse und Lösungen! MHPBoxenstopp: Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang BSFMDCBPMBMA ECM EKA LE AB/AE TM EDIPI LE AB/AEJIT IOQDX Prozessunabhängig VDM WIISAP CPRM CARBON Reklamations- Management Windchill - SAP Interface Frachtkosten- Management JIT- / JIS- Notfallsystem Lieferanten- Management Auftragsbestand/ -Eingang Vertragsdaten- Management Business Message Archive Business Process Monitor Stammdaten- Management Balanced Scorecard Framework Bestands- Management CARBON Employee Correspondance Management Elektr. Kontoauszug Lieferanten- Management Translation- Manager Auftragsbestand/ -Eingang BW EDI Automotive Package SAP PI Technology Services Application Mgmt. Services Product Lifecycle Mgmt. Supply Chain Mgmt. Production & Opera- tions Mgmt. Customer Relations Mgmt. Finance & Controlling Business Intelligence After Sales Retail Consulting Human Capital Mgmt. FI/CO FI/CO für Autohandelsgruppen MS Mobile Business Solutions BIAT BI Admin Toolbox TRM Transportation Management for Automotive DPM Dealer Performance Management MFS Manufacturing Suite Lean Lean Suite TESTM Test- Management MHP AddOn Auftragsbestand/ - eingang
  7. 7. Agenda © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 9 1 Einführung 2 Anforderungen und Fragestellungen 3 Vorstellung MHP AddOn Auftragsbestand/ -eingang 4 Das MHP AddOn – live Demo 5 Technische Eckdaten und Leistungsportfolio
  8. 8. Agenda © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 10 1 Einführung 2 Anforderungen und Fragestellungen 3 Vorstellung MHP AddOn Auftragsbestand/ -eingang 4 Das MHP AddOn – live Demo 5 Technische Eckdaten und Leistungsportfolio
  9. 9. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 11 Einordnung in Vertriebscontrolling 1 Einführung
  10. 10. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 13  Auswertungen über den aktuellen Auftragsbestand und für den Auftragseingang im Vertrieb/ Controlling ist für viele Firmen eine wichtige Kennzahl (KPI) und zugleich Steuerungsparameter  Es gibt im SAP R/3 Standard, im SAP ERP und in der SAP for Automotive Branchenlösung keine optimale Möglichkeit zur Abbildung von gesamtheitlichen Vertriebsauswertungen zum Thema Auftragsbestand/ -eingang  Dies betrifft die folgenden Bereiche für Auswertungen:  VIS (Vertriebsinformationssystem)  BW (SAP Business Warehouse)  CO-PA (Ergebnis- und Marktsegmentrechnung)  Aufgrund Komplexität, Testintensivität und erforderliches Spezialwissen haben viele Kunden eine suboptimale Interimslösung geschaffen 1 Einführung Herausforderung
  11. 11. Agenda © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 14 1 Einführung 2 Anforderungen und Fragestellungen 3 Vorstellung MHP AddOn Auftragsbestand/ -eingang 4 Das MHP AddOn – live Demo 5 Technische Eckdaten und Leistungsportfolio
  12. 12. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 15  Haben Sie die Möglichkeit, alle Ihre Vertriebsprozesse für die Auswertungen zum Auftragsbestand und Auftragseingang zu nutzen?  Wie behandeln Sie  Lieferpläne mit Abrufen  EDL Lieferpläne sowie deren Entnahmen und Korrekturlieferungen  Mengenabrufe  Produktionssynchrone Abrufe  MAIS Pick-Up Sheet  Etc..? Häufig gestellte Anforderungen/ Fragestellungen zu diesem Thema 2 Anforderungen und Fragestellungen
  13. 13. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 16  Haben Sie folgende Themen bei den Lieferplänen mit Abrufen berücksichtigt?  Korrekturlieferungen  Geschäftsjahreswechsel  Ersetzungslogik der Abrufe  VDA- und Odette Einspiellogik  Exakte Berechnungen aufgrund Basis der Fortschrittszahlen, wo z.B. Unterwegsmengen berücksichtigt werden  Wie gehen Sie mit abgesagten Positionen um,  z.B. wenn noch offene Lieferungen bestehen?  Interessieren Sie die Kennzahlen Auftragsbestand und Auftragseingang Mengen- und Wertmäßig? Häufig gestellte Anforderungen/ Fragestellungen zu diesem Thema 2 Anforderungen und Fragestellungen
  14. 14. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 18  Wissen Sie, wie viel Umsatz Sie heute, diesen Monat bzw. die nächsten Tage oder sogar das nächste Quartal, ... Stand heute erwarten können?  Interessiert Sie auch die wertmäßige Betrachtung der aktuellen Bedarfs- und Bestandsliste (MD04)?  Möchten Sie auch Daten einbeziehen, die nicht in der aktuellen Bedarfs- und Bestandsliste stehen wie z.B.  Strecke  Eventuell Muster  Etc..? Häufig gestellte Anforderungen/ Fragestellungen zum Auftragsbestand 2 Anforderungen und Fragestellungen
  15. 15. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 19  Kennen Sie Ihr aktuelles Auftragsvolumen, d.h. den Auftragseingang?  Möchten Sie Ihr aktuelles Auftragsvolumen (Auftragseingang) in zwei Bereiche (Fix und Vorschau) getrennt sehen?  Zum Beispiel Vorgabe der Geschäftsleitung, dass nur die ersten 2 Monate für den Auftragseingang bei Lieferplänen wirksam sein sollen bzw. zählen und alles danach nur dispositiv wirksam ist  Was hat sich an Ihrem Auftragseingang von gestern auf heute bzw. bei einer anderen Zeitraumbetrachtung geändert, d.h. benötigen Sie eine Deltabetrachtung? Häufig gestellte Anforderungen/ Fragestellungen zum Auftragseingang 2 Anforderungen und Fragestellungen
  16. 16. Agenda © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 20 1 Einführung 2 Anforderungen und Fragestellungen 3 Vorstellung MHP AddOn Auftragsbestand/ -eingang 4 Das MHP AddOn – live Demo 5 Technische Eckdaten und Leistungsportfolio
  17. 17. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 21  Mit dem MHP AddOn soll zum einen eine standarisierte Datenbeschaffung/ Fortschreibung ermöglicht werden. Ebenfalls sollen flexibel (projektspezifisch) die Auswertungswünsche darauf basierend umgesetzt werden können.  Es stehen zwei Kennzahlen (Auftragsbestand und Auftragseingang (kumuliert)) zur Verfügung. Beide Kennzahlen liefern Mengeninformationen sowie Wertinformationen in zwei Währungen.  Bisherige Möglichkeiten:  VIS:  Nach Anlage einer VIS-Infostruktur (frei definierbar) wird diese durch tägliche Jobs gefüllt. Hierzu liefern eigene! Programme die entsprechenden Daten. Zeitraumbezogene Auswertungen (Tag, Woche, Monat,..) für eigene Auswertungen oder in der VIS- Infostruktur sind damit möglich.  CO- PA:  Die Daten aus den Fortschreibungsprogrammen für die beiden Kennzahlen (gleiche Logik wie bei VIS) werden aufbereitet und per SAP Standard Verbuchungsbaustein in das CO-PA fortgeschrieben. Auswertungen erfolgen dann im CO-PA. Ist nicht im Festpreis des AddOn enthalten. Konzept 3 Vorstellung MHP AddOn Auftragsbestand/ -eingang
  18. 18. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 22  Auftragsbestand (AB)  Ist der aktuelle und zukünftig zu erwartende Umsatz pro Tag basierend auf dem Materialbereitstellungsdatum.  Hierfür werden die Bedarfe aller noch nicht belieferten Einteilungen sowie der bereits angelegten, aber noch nicht Warenausgang gebuchten Lieferungen mengen- und wertmäßig zum Materialbereitstellungsdatum berücksichtigt.  Der Auftragsbestand ist eine tägliche „Momentaufnahme“ im Gegensatz zum Auftragseingang (Delta).  Auftragseingang (AE)  Ist eine Deltabetrachtung zwischen den aktuellen und den zuvor mengen- und wertmäßig fortgeschriebenen kumulierten Verkaufsbelegeinteilungen zum Anlagedatum. Keine Monatsbetrachtung möglich. Definition Kennzahlen im AddOn Standard 3 Vorstellung MHP AddOn Auftragsbestand/ -eingang
  19. 19. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 23 Funktionsüberblick (dunkelblaue Flächen sind im Lizenzpreis enthalten) 3 Vorstellung MHP AddOn Auftragsbestand/ -eingang BedarfeausPlanung(VBBE) Fortschreibung der Daten Auftragsbestand Geschäftsprozesse im Vertrieb Auftragseingang nichtdisporelevanteBedarfe Umlagerungs-Bestellungen/- Lieferplan Buchungskreis- übergreifenderVerkauf WarenausgangsgebuchteBelege ohneFaktura UserspezifischesBADI füreigeneLogiken LieferplänemitLAB (VertriebsbelegtypEundF) Korrekturlieferungen Aufträge (VertriebsbelegtypC) Gut-undLastschriften VIS CO- PASAP BW Externes File LieferplänemitFAB (VertriebsbelegtypEundF) LieferplänemitPLAB (VertriebsbelegtypEundF) Fakturierungsplan (VertriebsbelegtypC) Fakturierungsplan (VertriebsbelegtypC) UserspezifischesBADI füreigeneLogiken
  20. 20. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 24 Systematischer Ablauf 3 Vorstellung MHP AddOn Auftragsbestand/ -eingang
  21. 21. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 25  Terminauftrag, Sofortauftrag, Musterauftrag, ….  Auslieferungsauftrag  Lieferplan ohne Abrufe (Rahmenvertrag)  Lieferplan mit Bezug zu Rahmenvertrag  Lieferplan mit Abrufe (Liefer-/Fein-/Planabrufe)  Lieferplan für Mengenabrufe (Liefer-/Fein-/Planabrufe)  Mengenabruf anstatt MAB Lieferplan  Lieferplan für Produktionssynchrone Abrufe (Liefer-/Fein-/Planabrufe)  Produktionssynchroner Abruf anstatt JIT Lieferplan  Lieferplan für EDL/LDL (Beschickung und nicht die Entnahme)  Buchungskreisübergreifender Verkauf  Streckenabwicklung mit Terminauftrag  Streckenabwicklung mit Lieferplan (SAP ACS)  VMI- Abwicklungen (SAP ACS, Planabruf)  Buchungskreisübergreifende Umlagerungsbestellung/-lieferplan  Buchungskreisinterne Umlagerungsbestellung/-lieferplan Messbare Szenarien - Auftragsbestand 3 Vorstellung MHP AddOn Auftragsbestand/ -eingang
  22. 22. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 26  Terminauftrag, Sofortauftrag, Musterauftrag, ….  Auslieferungsauftrag (über Lieferabruf)  Lieferplan ohne Abrufe (Rahmenvertrag)  Lieferplan mit Bezug zu Rahmenvertrag (über Lieferabruf)  Lieferplan mit Abrufe (nur Lieferabruf)  Lieferplan mit Abrufe (Fein- bzw. Planabruf)  Lieferplan für Mengenabrufe (über Lieferabruf)  Mengenabruf anstatt MAB Lieferplan  Lieferplan für Produktionssynchrone Abrufe (über Lieferabruf)  Produktionssynchroner Abruf anstatt JIT Lieferplan  Lieferplan für EDL/LDL (Beschickung über Lieferabruf und nicht die Entnahme)  Buchungskreisübergreifender Verkauf  Buchungskreisübergreifende Umlagerungsbestellung/-lieferplan  Buchungskreisinterne Umlagerungsbestellung/-lieferplan  Streckenabwicklung mit Terminauftrag  Streckenabwicklung mit Lieferplan (SAP ACS über Lieferabruf) Messbare Szenarien - Auftragseingang 3 Vorstellung MHP AddOn Auftragsbestand/ -eingang
  23. 23. Agenda © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 29 1 Einführung 2 Anforderungen und Fragestellungen 3 Vorstellung MHP AddOn Auftragsbestand/ -eingang 4 Das MHP AddOn – live Demo 5 Technische Eckdaten und Leistungsportfolio
  24. 24. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 30  Sie finden weitere Informationen auf unserer MHP Homepage (www.mhp.com) oder auf www.apps4erp.de . Das MHP AddOn – live 4 Das MHP AddOn – live Demo www.youtube.de/MHPProzesslieferant
  25. 25. Agenda © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 48 1 Einführung 2 Häufig gestellte Anforderungen/ Fragestellungen zu diesem Thema 3 Vorstellung MHP AddOn Auftragsbestand/ -eingang 4 Das MHP AddOn – live Demo 5 Technische Eckdaten und Leistungsportfolio
  26. 26. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 49  Funktion  AddOn Auftragsbestand/ -eingang  Art der Entwicklung  AddOn als echte Software mit Lizenz und Pflege  Art der Installation  Transportaufträge  Verfügbar für R/3 Release  >= 4.6C mit und ohne SAP for Automotive Branchenlösung sowie UNICODE  Weiterentwicklung basiert nur noch auf ECC 6.0 Technischer Steckbrief 5 Technische Eckdaten und Leistungsportfolio
  27. 27. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 50 Leistungsportfolio 5 Technische Eckdaten und Leistungsportfolio  Transportaufträge für das AddOn in Sprache Deutsch und Englisch  4h Workshop zur Einführung in das Customizing  Unterstützung bei der Installation und im Fehlerfall  Dokumentation in Deutsch und Englisch AddOn AB/AE mit VIS Anpassung CO- PA Anpassung SAP BW AB/ AE mit SAP BW Schnittstelle AB/ AE mit CO-PA Schnittstelle Customizing Workshops Fit-Gap-Analyse Pflegevertrag Beratung und Design VIS, BW oder CO-PA Konzeption & Lastenheft Strategieberatung Vertriebsplanung AB/ AE mit Flat- File SchnittstelleAnpassung SAP VIS Anforderungsgerechte Weiterentwicklung Erstellung Auswertungen auf Basis der beiden Kennzahlen Strategieberatung Absatzplanung Definition und Abbildung Kennzahlensysteme Ablösung VIS durch SAP BW
  28. 28. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 51 MHP Kontaktadressen: Carsten Weber Leiter MHP Business Solutions Associated Partner Telefon: +49 (0)7141 7856-0 Mobil: +49 (0)151 2030-1264 E-Mail: Carsten.Weber@mhp.com Offene Fragerunde MHPBoxenstopp: Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ -eingang Freischaltung Mikrofon: Sie werden nun zentral wieder freigeschalten. Chat How-To: 1. Am rechten Bildschirmrand den Reiter Chat anklicken und das Chatfenster öffnet sich. 2. Jetzt können Sie Ihre Frage eingeben und anschließend auf senden drücken. 3. Die Unterlagen der WebSession erhalten Sie später als E-Mail.
  29. 29. © 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbH 52 MHPTimetable September 2013 weitere Infos www.mhp.com/ events MHPBoxenstopp Transparenz im Vertrieb durch Auftragsbestand/ - eingang 13-14 Uhr | 03.09.13 MHPBoxenstopp Bestandsmanagement - Der Weg zu effizienten Beständen 11-12 Uhr | 03.09.13 MHPBoxenstopp 90% ineffiziente Kostenstrukturen und Prozesse 13-14 Uhr | 10.09.13 MHPBoxenstopp CO2 als Wettbewerbsfaktor 13-14 Uhr | 17.09.13 MHPBoxenstopp SAP In-Memory Predictive Analytics 13-14 Uhr | 24.09.13 Mit nur einem “Klick” zur MHPBoxenstopp Anmeldung

×