1
Erfolg durch Wissen und Ideen®
„Anlagensubstanzbewertung als Grundlage für
ein nachhaltiges Asset Management.
Praxiswiss...
2
Erfolg durch Wissen und Ideen®
3
Erfolg durch Wissen und Ideen®
Projekte MCP International
4
Erfolg durch Wissen und Ideen®
5
copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh
 Agrana (Food, Chemical)
 Akcros Chemicals (Chemical)...
6
copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh
 Anlagensubstanz als Entscheidungsgrundlage im
Anlagen...
7
copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh
Aufgabengebiet „Instandhaltung“ (I)
Es funktioniert
sch...
8
copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh
Aufgabengebiet „Instandhaltung“ (II)
Es ist ja alles
so...
9
copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh
Zeithorizont im Anlagenmanagement
Zuverlässigkeit &
Ver...
10
copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh
Anlagen-Produkt-Portfolio - Basis für Strategische Anl...
11
copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh
Ergebnisse der Anlagensubstanzbewertung sind wesentlic...
12
copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh
Relevante Umfeldgrößen bei der Anlagensubstanzbewertun...
13
copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh
Bewertung des technischen Anlagenzustands über den Leb...
14
copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh
Erläuterung zum Begriff „Anlagensubstanzbewertung“
Anl...
15
copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh
Vorgehensweise für die Anlagensubstanzbewertung
A) Ide...
16
copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh
Anlage
Teilanlage/
TechnischerPlatz
Anlagenteile /
Sch...
17
copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh
Schritt A: Aufnahme & Abbildung der Anlagenstruktur un...
18
copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh
Schritt B: Klassifizierung der Schlüsselkomponenten/-s...
19
copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh
Schritt C: Ableitung von Handlungsempfehlungen zu
Konz...
20
copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh
Systematik zur Bewertung der Anlagensubstanz
Prinzip:
...
21
copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh
Erkenntnisse zur Anlagensubstanzbewertung
1. Steigende...
MCP Deutschland GmbH
Arnulfstrasse 19, D-80335 München
Tel. +49 / 89 / 22 84 06 80-0
Fax. +49 / 89 / 22 84 06 80-9
office@...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Vortrag Anlagensubstanzbewertung zur Konferenz Smart Maintenance 2015

574 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag "Anlagensubstanzbewertung als Grundlage für ein nachhaltiges Asset Management. Praxiswissen systematisch nutzen" von Dipl.-Ing. Siegfried Reiter im Rahmen der 1. Konferenz Smart Maintenance in Stuttgart

Veröffentlicht in: Ingenieurwesen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
574
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
66
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Vortrag Anlagensubstanzbewertung zur Konferenz Smart Maintenance 2015

  1. 1. 1 Erfolg durch Wissen und Ideen® „Anlagensubstanzbewertung als Grundlage für ein nachhaltiges Asset Management. Praxiswissen systematisch nutzen“ Dipl.-Ing. Reiter Siegfried MCP Deutschland GmbH dankl+partner consulting gmbh Vortrag im Rahmen der 1. Konferenz Smart Maintenance Instandhaltung am 07.09.2015
  2. 2. 2 Erfolg durch Wissen und Ideen®
  3. 3. 3 Erfolg durch Wissen und Ideen® Projekte MCP International
  4. 4. 4 Erfolg durch Wissen und Ideen®
  5. 5. 5 copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh  Agrana (Food, Chemical)  Akcros Chemicals (Chemical)  AVE (Environment)  Andritz Hydro (Mechanical)  Aventis Behring (Pharmaceutical)  BASF (Chemical)  Baxter (Pharmaceutical)  Bayer Industry Service (Chemical)  Bayer Material Science (Chemical)  Babcock Borsig Power (Mechanical)  BMW Motorenwerke (Automotive)  Bombardier Rotax (Automotive)  Bosch Automotive (Automotive)  CABOT (Chemical)  Cilag (Pharmaceutical)  Continental (Automotive)  ELIN/EBG (Electronics)  Ethicon (Electronics)  Fernwärme Wien (Energy)  Gillette (Consumer goods)  Goerner Kartonagen (Cardboards)  Gruber & Kaja (Automotive)  Infineon (Semiconductor)  Johnson & Johnson (Consumer goods)  Kellogg (Food)  Krankenanstalten Salzburg (Hospitals)  Lanxess (Chemical)  Linz Strom (Energy) Referenzen von MCP Deutschland / dankl+partner (Beispiele)  MA48 (Facilities)  MAB Anlagenbau Austria (Service)  Mannesmann Dematic (Mechanical)  Miele (Consumer goods)  Mondi Business Paper (Paper)  Neuman Aluminium (Automotiv)  Norske Skog (Paper)  Novartis (Pharmaceutical)  Nycomed (Pharmaceutical)  OMV (Chemical)  OTN (Galvanization)  Reckitts (Consumer goods)  Reinhold & Mahla (Service)  Rockwood (Metals)  Salzgitter Flachstahl (Metals)  Sandoz (Pharmaceutical)  Siemens (Electronics)  SGL Carbon (Metals)  Smurfit Interwell (Paper, Cardboards)  Süd Chemie (Chemical)  TRW Occupant (Automotive)  ThyssenKrupp Steel (Metals)  UPM (Paper)  Universitätsklinik Tübingen (Hospitals)  VAMED / Fresenius (Hospitals)  VA Stahl (Metals)  VA TECH (Service)  Zellstoff Pöls (Pulp / Paper) Unsere Referenzen.
  6. 6. 6 copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh  Anlagensubstanz als Entscheidungsgrundlage im Anlagenmanagement  Systematik zur Bewertung der Anlagensubstanz  Vorgehensschritte im Überblick  Identifikation der Schlüsselkomponenten/-systeme  Klassifikation der Schlüsselkomponenten/-systeme bzgl. Restlaufzeit  Ableitung von Handlungsempfehlungen zu Technischen Konzepten & Maßnahmen  Zusammenfassende Erkenntnisse zur Anlagensubstanzbewertung Inhaltsübersicht
  7. 7. 7 copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh Aufgabengebiet „Instandhaltung“ (I) Es funktioniert schon irgendwie !!!
  8. 8. 8 copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh Aufgabengebiet „Instandhaltung“ (II) Es ist ja alles so kompliziert !!!
  9. 9. 9 copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh Zeithorizont im Anlagenmanagement Zuverlässigkeit & Verfügbarkeit der Anlagen Maximaler Nutzen aus vorgegebenen IH-Budget Investitionen in Anlagen & Erhalt der Anlagensubstanz jetzt … in den nächsten 5-10 Jahren Betrachtungshorizont Betrachtungshorizont Betrachtungshorizont Betrachtungshorizont Betrachtungshorizont Betrachtungshorizont Die ‚richtigen‘ Anlagenbezogenen Maßnahmen hängen vom Betrachtungshorizont ab !
  10. 10. 10 copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh Anlagen-Produkt-Portfolio - Basis für Strategische Anlagenentwicklung Selektive Strategien Mengenentwicklung Sinkend/gleichSteigendStarksteigend Kapazitäts- erweiterung / Modernisierung Investition Neuanlage Anlagen- substanz- erhalt niedrig mittel Strategische Bedeutung für Unternehmen * hoch Selektive Strategien Kapazitäts- erweiterung / Modernisierung Anlagen- substanz- erhalt / Devestition Anlagen- substanz- erhalt / Risiko- Management Anlagen- substanz- erhalt / Risiko- Management * Kriterien: - Volumenträger - Ergebnisträger - Verbundsituation - neues Produkt
  11. 11. 11 copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh Ergebnisse der Anlagensubstanzbewertung sind wesentliche Entscheidungsgrundlagen im Anlagenmanagement  Zielsetzung der Anlagensubstanzbewertung sind mittel- bis langfristige Maßnahmenempfehlungen für einen Zeithorizont von ca. 5 - 10 Jahren mit Fokus auf „Schlüsselkomponenten und Schlüsselsysteme“  Maßnahmenempfehlungen beinhalten …  Ersatz, Nachrüstung, Modernisierung  Erweiterungsinvestitionen / Projekte, Sanierung  Zusätzliche Instandhaltungsaktivitäten (abhängig vom Lebenszyklus) => Abschätzung des daraus resultierenden Finanzbedarfs  Nutzen der Anlagensubstanzbewertung  Valide Grundlage für Mittelfrist-Planung und langfristige Planung  Entscheidungsgrundlage zur Priorisierung von kostenintensiven Maßnahmen & Projekten  Argumentationshilfe für die Festlegung von IH-Konzepten  Basis zur Abstimmung unterschiedlicher anlagenbezogener Sichtweisen / Prioritäten
  12. 12. 12 copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh Relevante Umfeldgrößen bei der Anlagensubstanzbewertung Bewertung der Anlagensubstanz Anforderungen von der Produktionsstrategie Anforderungen durch Gesetze & Standort Spezifikation der Ziele Begehung der Anlage, Sichtprüfungen, Detailprüfungen Aktuelle BewertungMitarbeiterwissen, Ausfallhistorie an TP, Prüfdokumente usw. Historisches Wissen Abbau Anlagensubstanz z.B. Ausstieg aus Produkt, Stilllegung der Anlage Erhalt Anlagensubstanz z.B. Produktion wird auf dem aktuellen Niveau gehalten Aufbau Anlagensubstanz z.B. Kapazitätserweiterung, Insourcing Produkte Steuerung der Anlagensubstanz
  13. 13. 13 copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh Bewertung des technischen Anlagenzustands über den Lebenszyklus DevestitionNutzungsdauerInvestition Planung, Errichtung: Abschätzung der Nutzungsdauer Berücksichtigung künftiger Verfügbarkeitsanforderungen Empfehlung von Wartungs-/Inspektionsmaßnahmen und Ersatzteilbevorratung Laufende Instandhaltung: regelmäßige Anpassung der IH- und Ersatzteilstrategie, Dokumentation, Neubewertung/Anpassung von Anlagen/Teilanlagen anlässlich: freiwilliger Kontrollen (mit Anpassung der Intervalle) gesetzlich wiederkehrender Prüfungen (regelmäßig) Anlagenüberholungen, Turnarounds Demontage, Ersatz, Nachnutzung
  14. 14. 14 copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh Erläuterung zum Begriff „Anlagensubstanzbewertung“ Anlagensubstanzbewertung: Ist die periodische Analyse und Einschätzung des Zustands der Schlüsselkomponenten und Systeme und die Ableitung jener Maßnahmen, die zur langfristigen Absicherung des wirtschaftlichen und gesetzeskonformen Anlagenbetriebes erforderlich sind. Ausfall Zeit 0 Abnutzungsvorrat Ausgangszustand nach Herstellung / Errichtung Ausgangszustand nach Instandsetzungs-, Ersatz- oder Modernisierungsmaßnahme Abnutzungsgrenze Errichtungs- phase Betriebsphase: Produktion + Instandhaltung Welche Anlagensubstanz liegt vor ??
  15. 15. 15 copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh Vorgehensweise für die Anlagensubstanzbewertung A) Identifikation der Schlüssel- komponenten/-Systeme Identifikation mittels Kriterien wie z.B.: Kapazitätsrelevanz, Ausfallkosten, Technologiewandel, Wiederbeschaffungs-dauer/-wert, usw. Gesamte Anlagenstruktur Restliche Bauteile Hinweis: SK/-S … Schlüsselkomponenten/-Systeme; TP … Technische Plätze SK/-S* B) Klassifizierung der Schlüssel- komponenten/-Systeme nach erwartetem Handlungsbedarf Klassifizierung der SK/-S mittels Restlaufzeit; Zeitkategorien sind: > 6 Jahre: keine Ableitung von Handlungsempfehlungen 6-3 Jahre: Ableitung und monetäre Schätzung von Handlungsempfehlungen < 3 Jahre: Ableitung und monetäre Bewertung von konkreten Konzepten und Maßnahmen Gesamte Anlagenstruktur Restliche Bauteile C) Ableitung von Handlungs- empfehlungen zu Konzepten und Maßnahmen Handlungsempfehlungen zu Konzepten und Maßnahmen werden ausgearbeitet und monetär bewertet; Ergebnisse fließen in Budgetierung bzw. MIFRI-Planung ein Gesamte Anlagenstruktur Restliche Bauteile Horizontaler Ablauf A-B-C
  16. 16. 16 copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh Anlage Teilanlage/ TechnischerPlatz Anlagenteile / Schlüsselkomponenten & Schlüsselsysteme (Bezeichnung) Kapazitäts-Relevanz Ausfallkosten Technologie-Wandel Wiederbeschaffungs-Wert Wiedferbeschaffungs-Dauer HoherIH-Aufwand Bewertungsdatum IH-Kosten Hinweis: WB … Wiederbeschaffung Legende: Handlungsbedarf innerhalb 1-3 Jahre alternativ 1-5 Jahre 4-6 Jahre alternativ 6-10 Jahre > 6 Jahre alternativ > 10 Jahre Kategorien für Handlungsempfehlungen/Maßnahmen_ 0 Kein Bedarf 1 Verstärkte Inspektion 2 Segmentierter Tausch/Reparatur 3 Komplett ENM/Projekt oder Programm Schritt B: Klassifizierung der Schlüssel- komponenten/-systeme bzgl. Restlaufzeit Handlungsempfehlungen & Hinweise zu Konzepten & Maßnahmen (z.B. Ersatzinvestition, ENM- Maßnahme, Anw endung von Condition Monitoring-Techniken, zusätzliche / erhöhte IH-Kosten, …) Schritt A: Identifikation der Schlüsselkomponenten & Schlüsselsysteme Hinweise zu den Bewertungskriterien (z.B. konkrete WB-Dauer, konkreter WBW) ErwarteteRestlaufzeit(Jahre) Beschreibungen / Hinweise zu Anlagenzustand & Restlaufzeit (z.B. Befunde, Verw eis auf Dokumente, Begehungen) RBM-Relevanz Bewertungskriterien Prioritäts-Kategorie Fabrik / Anlage Schritt C: Ableitung von Handlungsempfehlungen zu Konzepten & Maßnahmen Klassifizierung ErwarteteIH-Kosten-Steigerung Aufbau und Inhalt der Ausfüllhilfe
  17. 17. 17 copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh Schritt A: Aufnahme & Abbildung der Anlagenstruktur und Identifikation der Schlüsselkomponenten/-systeme Einzelaktivitäten in Schritt A:  Betrachtungsraum für die Substanzbewertung festlegen (Fabrik, Anlage)  Ermittlung der Anforderungen bzw. Änderungen der Produktion  Abbildung der Anlagenstruktur in Arbeitsdatei (i.d.R. durch Export aus IH-Software)  Einbindung der relevanten Personen  Identifikation der Schlüsselkomponenten mittels Bewertungskriterien unter besonderer Berücksichtigung der in Schritt B abzuschätzenden Restlaufzeit bzw. wirtschaftlichen Nutzbarkeit der Anlagenteile Anlage Teilanlage/ TechnischerPlatz Anlagenteile / Schlüsselkomponenten & Schlüsselsysteme (Bezeichnung) Kapazitäts-Relevanz Ausfallkosten Technologie-Wandel Wiederbeschaffungs-Wert Wiedferbeschaffungs-Dauer HoherIH-Aufwand Schritt A: Identifikation der Schlüsselkomponenten & Schlüsselsysteme Hinweise zu den Bewertungskriterien (z.B. konkrete WB-Dauer, konkreter WBW) BewertungskriterienFabrik / Anlage
  18. 18. 18 copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh Schritt B: Klassifizierung der Schlüsselkomponenten/-systeme Einzelaktivitäten in Schritt B:  Zusammenstellung der relevanten Dokumentation und Einbindung der relevanten Personen  Klärung bzgl. Durchführung von Anlagenbegehungen  Einschätzung der Restlaufzeiten und Klassifizierung des Handlungsbedarfs  Dokumentation des kurz-, mittel- und langfristigen Handlungsbedarfs Anlage Teilanlage/ TechnischerPlatz Anlagenteile / Schlüsselkomponenten & Schlüsselsysteme (Bezeichnung) Bewertungsdatum Schritt B: Klassifizierung der Schlüssel- komponenten/-systeme bzgl. Restlaufzeit ErwarteteRestlaufzeit(Jahre) Beschreibungen / Hinweise zu Anlagenzustand & Restlaufzeit (z.B. Befunde, Verw eis auf Dokumente, Begehungen) RBM-Relevanz Fabrik / Anlage Klassifizierung
  19. 19. 19 copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh Schritt C: Ableitung von Handlungsempfehlungen zu Konzepten und Maßnahmen Einzelaktivitäten in Schritt C:  Zusammenstellung der relevanten Dokumentation und Einbindung der relevanten Personen  Ableitung von Handlungsempfehlungen und ggf. Konkretisierung der Konzept- und Maßnahmeninhalte zu den erkannten Handlungsempfehlungen  Abschätzung der Auswirkungen von Maßnahmen des IH-Konzeptes auf die gegenwärtigen IH-Kosten  Dokumentation der Handlungsempfehlungen, Konzept- und Maßnahmeninhalte Anlage Teilanlage/ TechnischerPlatz Anlagenteile / Schlüsselkomponenten & Schlüsselsysteme (Bezeichnung) IH-Kosten Handlungsempfehlungen & Hinweise zu Konzepten & Maßnahmen (z.B. Ersatzinvestition, ENM-Maßnahme, Anw endung von Condition Monitoring-Techniken, zusätzliche / erhöhte IH-Kosten, …) Prioritäts-Kategorie Fabrik / Anlage Schritt C: Ableitung von Handlungsempfehlungen zu Konzepten & Maßnahmen ErwarteteIH-Kosten-Steigerung Kategorien für Handlungsempfehlungen 0 Kein Bedarf 1 Verstärkte Inspektion 2 Segmentierter Tausch/Reparatur 3 Vollständiges ENM-/Investitions- Projekt/-Programm
  20. 20. 20 copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh Systematik zur Bewertung der Anlagensubstanz Prinzip: Substanzbewertung für Anlagen(teile) entsprechend ihres betrieblichen Stellenwertes und ihrer Kostensituation Schritte: A) Identifikation der Schlüsselkomponenten und Schlüsselsysteme B) Klassifikation der Schlüsselkomponenten und Schlüsselsysteme C) Ableitung von Handlungsempfehlungen zu Konzepten und Maßnahmen Hinweise:  Die Anlagensubstanzbewertung ist KEINE Tätigkeit im „Tagesgeschäft“!!  Systematische Vorgehensweise & Anwendung von Unterstützung-Tool ist zeitsparend und liefert aussagekräftige Ergebnisse
  21. 21. 21 copyright by MCP Deutschland GmbH; dankl+partner consulting gmbh Erkenntnisse zur Anlagensubstanzbewertung 1. Steigende anlagenbezogene Finanz- und Produktionsvorgaben führen zur Sicherstellung von Anlagenverfügbarkeit/-zuverlässigkeit und somit zur Sicherstellung der Anlagensubstanz 2. Ein kritisches Überprüfen der bestehenden Anlagensubstanz ist dementsprechend unumgänglich 3. Es existieren viele Bewertungsmethoden; wichtig ist die Auswahl des für Ihr Unternehmen geeigneten Ansatzes 4. Der vorgeschlagene Ansatz „Bewertung der Anlagensubstanz“ ermöglicht ein zeiteffizientes Vorgehen – setzt aber die Disziplin für eine systematische Bearbeitung mit Einbindung der „richtigen“ Personen voraus 5. Die „Begeisterung“ bzw. ein positives Feedback kommt mit nachvollziehbare Ergebnissen => Dokumentation 6. Generell gilt: AGIEREN anstatt Reagieren
  22. 22. MCP Deutschland GmbH Arnulfstrasse 19, D-80335 München Tel. +49 / 89 / 22 84 06 80-0 Fax. +49 / 89 / 22 84 06 80-9 office@mcpeurope.de, www.mcpeurope.de Erfolg durch Wissen und Ideen® www.mcpeurope.de

×