Entwicklung eines Electronic
Resource Management Systems für
Bibliotheken auf Basis von Linked
Data Technologien
Lydia Unt...
● EFRE-Förderung
● Teilprojekt: Entwicklung einer Datenmanagement-Plattform zur
automatischen Verknüpfung von Bibliotheksd...
● EFRE-Förderung
● Teilprojekt: Entwicklung einer Datenmanagement-Plattform zur
automatischen Verknüpfung von Bibliotheksd...
➔ aktuelle Verwaltungssituation elektronischer Medien ist
unbefriedigend:
◆ Informationen fehlen
◆ viel Handarbeit
◆ keine...
Andreas Nareike
Carsten Krahl Softwareentwickler
Norman Radtke
Lydia Unterdörfel - Systembibliothekarin
➔ Bibliotheca Albe...
Problemebene 1 - Informationsvielfalt
Aus dem
Leben einer E-
Ressource...
Nutzungs-
bedingungen
Pakete
Budgets
Verlage
Liz...
Problemebene 2 -
Format- & Quellenvielfalt
Verträge,
Lizenzbedingungen
PDF, MS-Word
Titellisten der
Anbieter
Excel
LIBERO,...
Projektziel
➔ Erfassung & Verknüpfung aller Informationen,
die im Lifecycle einer E-Ressource auftauchen
Abbildung der kom...
Anforderungen an ERM aus Sicht der UBL
➔ Integration heterogener Datenquellen & -formate in
einheitliches, flexibles Daten...
Linked Data als Lösungsansatz
➔ im World Wide Web verfügbare Daten, die per
Uniform Resource Identifier (URI) eindeutig
id...
Vertrag
Springer
UBL
Springer
Evelyn
Weiser
Nature
geoscience
ISSN 1234-
5678
Vertrags-
position
1
ISSN 1234-
5677
Vertrag...
UBL
SpringerGeowissen-
schaften
ISSN 1234-
5677
ZDB
lobid.org
Linked Data - Anreicherung
GND
Linked Data -
Ressource Description Framework
➔ Standard zur Beschreibung von Linked Data
➔ RDF ist flexibel und erweiterb...
➔ Sammlung von Termen und Regeln, um bestimmte
Sachverhalte zu beschreiben
➔ pro Vokabular eigene Klassen & Prädikate
➔ Be...
Linked Data Werkzeug - OntoWiki
➔ Entwickelt von AKSW (Uni Leipzig)
➔ Werkzeug um semantische Inhalte zu
erstellen, anzuze...
Unser Alltag...
➔ Anforderungserhebung und Ablaufsteuerung
◆ Zusammenarbeit mit AG eMedien und AG LokIS
◆ Kooperation mit ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Entwicklung eines Electronic Resource Management Systems für Bibliotheken auf Basis von Linked Data Technologien

246 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Software
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
246
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
8
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Entwicklung eines Electronic Resource Management Systems für Bibliotheken auf Basis von Linked Data Technologien

  1. 1. Entwicklung eines Electronic Resource Management Systems für Bibliotheken auf Basis von Linked Data Technologien Lydia Unterdörfel, Björn Muschall Wissenschaftskommunikation im Semantischen Web Teilprojekt ERM
  2. 2. ● EFRE-Förderung ● Teilprojekt: Entwicklung einer Datenmanagement-Plattform zur automatischen Verknüpfung von Bibliotheksdaten: Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) und Avantgarde Labs ● Teilprojekt: Entwicklung eines Electronic Resource Management Systems für Bibliotheken: Universitätsbibliothek Leipzig (UBL) und Agile Knowledge Engineering and Semantic Web (AKSW) ● Projektlaufzeit: 06/2013 - 09/2014 Rahmenbedingungen
  3. 3. ● EFRE-Förderung ● Teilprojekt: Entwicklung einer Datenmanagement-Plattform zur automatischen Verknüpfung von Bibliotheksdaten: Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) und Avantgarde Labs ● Teilprojekt: Entwicklung eines Electronic Resource Management Systems für Bibliotheken: Universitätsbibliothek Leipzig (UBL) und Agile Knowledge Engineering and Semantic Web (AKSW) ● Projektlaufzeit: 06/2013 - 09/2014 Rahmenbedingungen
  4. 4. ➔ aktuelle Verwaltungssituation elektronischer Medien ist unbefriedigend: ◆ Informationen fehlen ◆ viel Handarbeit ◆ keine komplexen Abfragen möglich ➔ Sichtung von offener & kommerzieller Verwaltungssoftware ➔ Ergebnis: eigene offene und flexible Lösung entwickeln ➔ Erhebung von Anforderungen durch AG eMedien und AG Lokale Informationssysteme (LokIS) im Haus Die UB brütet über einer .. ERM
  5. 5. Andreas Nareike Carsten Krahl Softwareentwickler Norman Radtke Lydia Unterdörfel - Systembibliothekarin ➔ Bibliotheca Albertina, Raum 420 ➔ angestellt durch SLUB Dresden Die schlüpft...
  6. 6. Problemebene 1 - Informationsvielfalt Aus dem Leben einer E- Ressource... Nutzungs- bedingungen Pakete Budgets Verlage Lizenzen Konsortien E-Medien- Typen Statistiken Kontakte
  7. 7. Problemebene 2 - Format- & Quellenvielfalt Verträge, Lizenzbedingungen PDF, MS-Word Titellisten der Anbieter Excel LIBERO, Budgets API ZDB-/EZB- Titelinformationen RDF Nutzungsstatistiken COUNTER-XML E-Ressource Rechnungen PDF, MS-Word
  8. 8. Projektziel ➔ Erfassung & Verknüpfung aller Informationen, die im Lifecycle einer E-Ressource auftauchen Abbildung der komplexen Geschäftsprozesse all unserer elektronischen Medien ZIEL
  9. 9. Anforderungen an ERM aus Sicht der UBL ➔ Integration heterogener Datenquellen & -formate in einheitliches, flexibles Datenmodell ➔ Verknüpfung aller relevanten Informationen ➔ kompatibel zu anderen Systemen ➔ Anpassungen durch Systembibliothekare möglich ➔ “Werkzeugkasten”, also erweiterbar, anpassbar
  10. 10. Linked Data als Lösungsansatz ➔ im World Wide Web verfügbare Daten, die per Uniform Resource Identifier (URI) eindeutig identifiziert werden ➔ verweisen ebenfalls per URI auf andere Daten = Verknüpfung/Linking
  11. 11. Vertrag Springer UBL Springer Evelyn Weiser Nature geoscience ISSN 1234- 5678 Vertrags- position 1 ISSN 1234- 5677 Vertrags- position 2 Verwaltung von elektronischen Ressourcen mittels Linked Data Geowissen- schaften
  12. 12. UBL SpringerGeowissen- schaften ISSN 1234- 5677 ZDB lobid.org Linked Data - Anreicherung GND
  13. 13. Linked Data - Ressource Description Framework ➔ Standard zur Beschreibung von Linked Data ➔ RDF ist flexibel und erweiterbar im Datenmodell, somit als Format für heterogene Daten geeignet ➔ zukunftsweisend & mit zunehmender Verbreitung ➔ Prinzip: jede Aussage besteht aus Subjekt - Prädikat - Objekt (= Tripel) Bsp.: Die ISSN 1234-5678 hat den Titel “Nature”. LD: <urn:ISSN:1234-5678> dc:title “Nature”.
  14. 14. ➔ Sammlung von Termen und Regeln, um bestimmte Sachverhalte zu beschreiben ➔ pro Vokabular eigene Klassen & Prädikate ➔ Bedeutung im Web hinterlegt (= Semantic Web) für jeden interpretierbar ➔ Elemente können nachgenutzt oder für spezifische Probleme selbst entwickelt werden Linked Data - Vokabulare
  15. 15. Linked Data Werkzeug - OntoWiki ➔ Entwickelt von AKSW (Uni Leipzig) ➔ Werkzeug um semantische Inhalte zu erstellen, anzuzeigen und zu verknüpfen ➔ graphische Oberfläche ermöglicht Anpassungen durch Systembibliothekare (Formulare, Datenmodelle, Abfragen) ➔ DEMO
  16. 16. Unser Alltag... ➔ Anforderungserhebung und Ablaufsteuerung ◆ Zusammenarbeit mit AG eMedien und AG LokIS ◆ Kooperation mit sächsischen HS-Bibliotheken ◆ Berücksichtigung des Reports der DLF ERMI ➔ Sichtung, Prüfung und Modellierung von Vokabularen für die erforderlichen Aspekte ➔ Anpassung & Erweiterung von OntoWiki (benötigte Workflow-Funktionen, geeigneten Oberfläche) ➔ Projektpräsentationen und Öffentlichkeitsarbeit ➔ Betreuung Masterarbeit Annika Domin

×