OPEN YOUR EYES Leseprobe
OPEN YOUR EYES Leseprobe
OPEN YOUR EYES Leseprobe
OPEN YOUR EYES Leseprobe
OPEN YOUR EYES Leseprobe
OPEN YOUR EYES Leseprobe
OPEN YOUR EYES Leseprobe
OPEN YOUR EYES Leseprobe
OPEN YOUR EYES Leseprobe
OPEN YOUR EYES Leseprobe
OPEN YOUR EYES Leseprobe
OPEN YOUR EYES Leseprobe
OPEN YOUR EYES Leseprobe
OPEN YOUR EYES Leseprobe
OPEN YOUR EYES Leseprobe
OPEN YOUR EYES Leseprobe
OPEN YOUR EYES Leseprobe
OPEN YOUR EYES Leseprobe
OPEN YOUR EYES Leseprobe
OPEN YOUR EYES Leseprobe
OPEN YOUR EYES Leseprobe
OPEN YOUR EYES Leseprobe
OPEN YOUR EYES Leseprobe
OPEN YOUR EYES Leseprobe
OPEN YOUR EYES Leseprobe
OPEN YOUR EYES Leseprobe
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

OPEN YOUR EYES Leseprobe

407 Aufrufe

Veröffentlicht am

Open your eyes / open your mind … so lautet der Refrain eines bekannten Songs der Guano Apes! In diesem Sinne ist dieses E-Book hier auch als eine Art “Anleitung” zu verstehen.
Welche Ecke Düsseldorfs möchtet ihr als Allererstes erkunden? Flingern, Bilk oder doch vielleicht Zoo? Im E-Book leiten euch Suchfunktionen zu den offensichtlichen und den versteckten Orten, an denen ihr sehenswerte Straßenkunst findet.
Habt ihr schon mal etwas von Harald Naegeli gehört? Dem Sprayer von Zürich? Ist schon eine Weile her, dass er aktiv war. Obwohl – man hört, dass in letzter Zeit … doch lest selbst, was Sebastian Hartmann dazu schreibt.
L.E.T. – hinter diesen drei Buchstaben steckt ein äußerst interessanter Künstler: Les Enfants Terribles. Ihn hat Sebastian interviewt, genauso wie Kraven The Hunter, ONI und Leni Chu. Diese Street Art Talks verschaffen erhellende Einblicke in die oft nachts stattfindenden Aktionen! Und ihr könnt die einzelnen Künstler/innen danach schneller indentifizieren, wenn mal wieder etwas Neues in eurer Stadt zu sehen ist.
#streetartdue
Wir wollen euch anstacheln! Open Your Eyes! Zeigt uns, was ihr seht. Und taggt alles mit #streetartdue
Auf Twitter, Facebook, Instagram, Flickr. Wir sammeln alles und streamen es im E-Book. So dass ihr und eure Beiträge auch ein Teil des Ganzen werden könnt. Kein Stillstand … ständiger Wandel! Ganz passend zur Idee der Street Art, die ja auch auf Veränderung des Alltags setzt.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
407
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
18
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

×