Mobilität und mehr...im Kontext

923 Aufrufe

Veröffentlicht am

Prof. Dr. Martin Welsch, IBM Deutschland Research & Development GmbH

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
923
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
8
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Mobilität und mehr...im Kontext

  1. 1. © 2010 IBM Prof. Dr. Martin Welsch IBM Deutschland Research & Development GmbH IBM Lotus Mobility Konferenz Schloss Hohenheim 20. Oktober 2010 Mobilität und mehr … im Kontext
  2. 2. IBM Lotus Mobility Konferenz Schloss Hohenheim 20. Oktober 2010 © 2010 IBM Mobilität und mehr … im Kontext 2 Kontext – ein Versuch der “Zusammenschau” ■ Einleitung ■ Mobilität & Vernetzung ■ IBM Kontext ■ Menschliche Aspekte
  3. 3. IBM Lotus Mobility Konferenz Schloss Hohenheim 20. Oktober 2010 © 2010 IBM Mobilität und mehr … im Kontext 3 Kontext: Global ■ Jetzt in diesem Moment leben mehr Menschen auf der Erde • als es überhaupt jemals seit Anbeginn der Zivilisation insgesamt gegeben hat. ■ 99% aller jemals lebenden Wissenschaftler • leben und forschen heute!
  4. 4. IBM Lotus Mobility Konferenz Schloss Hohenheim 20. Oktober 2010 © 2010 IBM Mobilität und mehr … im Kontext 4 40+ years Moore„s law! (printed in Electronics, Vol.38, No 8, April 19, 1965)
  5. 5. IBM Lotus Mobility Konferenz Schloss Hohenheim 20. Oktober 2010 © 2010 IBM Mobilität und mehr … im Kontext 5 Compute Power 1969 and 2010
  6. 6. IBM Lotus Mobility Konferenz Schloss Hohenheim 20. Oktober 2010 © 2010 IBM Mobilität und mehr … im Kontext 6 Fortschritte in der Netzwerktechnologie … Quelle unbekannt
  7. 7. IBM Lotus Mobility Konferenz Schloss Hohenheim 20. Oktober 2010 © 2010 IBM Mobilität und mehr … im Kontext 7 Kontext: Mobilität – technisch ■ Bandbreite ➨ UMTS & Co. ■ Abdeckung ➨ „schmalbandig“ fast komplett, ansonsten rapider Ausbau, schneller Technologiefortschritt ■ Endgeräte ➨ Was brauchen wir noch? ■ Transparenz der Transportkanäle ➨ Wireless „no matter how“ ■ Vielfalt ist hier ebenfalls Programm ➨ „Wettbewerb der Browser“ wird zum „Wettbewerb der Geräte“ ■ App Programmiermodell – typisches “Web-(Problem)-phänomen” ➨ HTML5 könnte massiven Einfluss haben
  8. 8. IBM Lotus Mobility Konferenz Schloss Hohenheim 20. Oktober 2010 © 2010 IBM Mobilität und mehr … im Kontext 8 Kontext: Mobilität – technisch ■ Bandbreite ➨ UMTS & Co. ■ Abdeckung ➨ „schmalbandig“ fast komplett, ansonsten rapider Ausbau, schneller Technologiefortschritt ■ Endgeräte ➨ Was brauchen wir noch? ■ Transparenz der Transportkanäle ➨ Wireless „no matter how“ ■ Vielfalt ist hier ebenfalls Programm ➨ „Wettbewerb der Browser“ wird zum „Wettbewerb der Geräte“ ■ App Programmiermodell – typisches “Web-(Problem)-phänomen” ➨ HTML5 könnte massiven Einfluss haben
  9. 9. IBM Lotus Mobility Konferenz Schloss Hohenheim 20. Oktober 2010 © 2010 IBM Mobilität und mehr … im Kontext 9 Kontext: Vernetzung – technisch ■ „Internet der Dinge“ - RFID Technologie u.a.m. ➨ s. Logistik usw., aber z.B. auch elektronischer Personalausweis ➨ Sensorik, d.h. Kontexterfassung (Lokation, Situation, …) ■ Anforderungen für neue Agilität ➨ Dynamische Infrastrukturen ➨ Abstraktion und Standardisierung → größere Leistungsfähigkeit ➨ Cloud, SaaS, usw. sind letztlich nur konsequente Fortsetzungen … ■ „Schule von Athen“ auf dem Internet-Level ➨ Web 2.0(+): Wikis, Blogs, Chats, Tagging, Rating, Recommendations, … ■ Herausforderung neuer Sicherheitsstandards und -lösungen ➨ „Irgend etwas“ aus dem Internet nehmen geht zwar oft technisch, ist aber nicht unbedingt empfehlenswert ➨ IBM macht die Technik tauglich fürs Business zu machen!
  10. 10. IBM Lotus Mobility Konferenz Schloss Hohenheim 20. Oktober 2010 © 2010 IBM Mobilität und mehr … im Kontext 10 ■ Neue Technologien und Verhaltensmuster • Oft getrieben aus dem „privaten“ Bereich • Ohne Web geht nichts … (nicht einmal Urlaub) • Bsp. „Tagging“ war vor wenigen Jahren noch kein Begriff → heute unverzichtbarer Strukturwerkzeug ■ „always on“ • ist mittlerweile realistische Option • wird sich noch drastisch steigern durch (iPhone, Androids usw.) → erinnern Sie sich noch an Modem vs. DSL? ■ Soziale Netzwerke • Facebook und Co. Interaktionsmuster und „are here to stay“ • Auswirkung auf Kommunikationstrukturen Kontext: Mensch – Mobilität & Vernetzung
  11. 11. IBM Lotus Mobility Konferenz Schloss Hohenheim 20. Oktober 2010 © 2010 IBM Mobilität und mehr … im Kontext 11 Mobilität & Vernetzung werden Selbstläufer bzw. Selbstverständlichkeiten „The most profound technologies are those that disappear. They weave themselves into the fabric of everyday life until they are indistinguishable from it.“ Mark Weiser zu „pervasive computing“
  12. 12. IBM Lotus Mobility Konferenz Schloss Hohenheim 20. Oktober 2010 © 2010 IBM Mobilität und mehr … im Kontext 12 Kontext: IBM ■ IBM Intern: keine Wahl – kontinuierliches „Selbstexperiment“ ■ IBM hat eine langfristige Vision ■ Mobile – Mobility ist Teil eines größeren Plans • Smarter Planet – Smarter Work • Einbettung in ein Gesamtportfolio bis hin zum Webauftritt und Anwendungsintegration mit allen Deploymentmodellen bis zur Cloud • NorthStar, Customer Experience Suite, … ■ IBM meint es ernst: • Neues Labor in Massachusetts mit Fokus auf Collaboration eröffnet ■ Der Weg hat gerade erst begonnen ... • Location based services, Web 3.0, Intelligentes Filtern, Veränderung der Schnittstellen, Immersive Experiences, 3D-Auswirkungen
  13. 13. IBM Lotus Mobility Konferenz Schloss Hohenheim 20. Oktober 2010 © 2010 IBM Mobilität und mehr … im Kontext 13 Smarter Planet Platform Instru- mented Inter- connected Intelligent Smarter Smarter Public Safety EducationBuildings Govern- ment Cities Food RetailBanking Health Products Traffic Decisions Telecom- munication Rail Work Energy IT Systems Oil and Gas Water
  14. 14. IBM Lotus Mobility Konferenz Schloss Hohenheim 20. Oktober 2010 © 2010 IBM Mobilität und mehr … im Kontext 14 • Menschen wollen in Realzeit jederzeit und überall miteinander arbeiten und kommunizieren • Es gibt mehr verfügbare Informationen und Expertise denn je, aber die richtigen zu finden und relevante Erkenntnisse daraus zu gewinnen ist schwieriger denn je • Jüngere Mitarbeiter wollen neue Werkzeugen und eigene Technologien nutzen um ihre Ziele zu erreichen Wie kann man Zusammenarbeit optimieren? Menschen leben und arbeiten auf neue Weise miteinander
  15. 15. IBM Lotus Mobility Konferenz Schloss Hohenheim 20. Oktober 2010 © 2010 IBM Mobilität und mehr … im Kontext 15 Northstar Vision IBM Project Northstar IBM's vision for Exceptional Web Experiences ■ Multi-year strategy to be the standard for customer-facing experiences ■ Portfolio alignment for simplicity and ease ■ Guide for organic and inorganic investments ■ Responsive to technology convergence and advances
  16. 16. 1 6
  17. 17. IBM Lotus Mobility Konferenz Schloss Hohenheim 20. Oktober 2010 © 2010 IBM Mobilität und mehr … im Kontext 17 IBM Project Northstar Offerings IBM Customer Experience Suite Instant Messaging Mobile (high end) Rich Media Analytics- enabled Mashups Rich Internet App Tooling Portal Social PersonalizationWeb Content Marketing Tools Search IBM Value-added Modules Commerce Mobile (multi- channel server) eForms Industry Solutions and Templates Services and Support IBM Business Partners Global Technology Services Global Business Services IBM Lab Software Services Partner Value-added Modules Predictive Analytics Business Intelligence Web Analytics Digital Asset Management MobileWeb Analytics Enterprise Marketing Mgt CRM Immersive Viewing Government Healthcare Banking Retail Insurance Telco Travel + Transportation Industrial Enterprise Software Support
  18. 18. IBM Lotus Mobility Konferenz Schloss Hohenheim 20. Oktober 2010 © 2010 IBM Mobilität und mehr … im Kontext 18 ■ IBM Intern: keine Wahl – kontinuierliches „Selbstexperiment“ ■ IBM hat eine langfristige Vision ■ Mobile – Mobility ist Teil eines größeren Plans • Smarter Planet – Smarter Work • Einbettung in ein Gesamtportfolio bis hin zum Webauftritt und Anwendungsintegration mit allen Deploymentmodellen bis zur Cloud • NorthStar, Customer Experience Suite, … ■ IBM meint es ernst: • Neues Labor in Littleton (Mass.) mit Fokus auf Collaboration eröffnet ■ Der Weg hat gerade erst begonnen ... • Web 3.0, Intelligentes Filtern, Veränderung der Schnittstellen, Immersive Experiences, 3D-Auswirkungen Kontext: IBM
  19. 19. IBM Lotus Mobility Konferenz Schloss Hohenheim 20. Oktober 2010 © 2010 IBM Mobilität und mehr … im Kontext 19 Kontext: Mensch - allgemein ■ Geänderte Rahmenbedingungen Bsp.: • Arbeitsrythmus ist Überbleibsel aus dem zu Ende gegangenen Industriezeitalter • Nicht die Stempeluhr entscheidet über das Ende des Arbeitstages … ➨ Problem:das muss ich selber tun! ➨ Chance: das kann ich selber tun! ■ Nicht vergessen: die Werkzeuge haben nicht nur einen Knopf zum Einschalten!
  20. 20. IBM Lotus Mobility Konferenz Schloss Hohenheim 20. Oktober 2010 © 2010 IBM Mobilität und mehr … im Kontext 20 Technologie und Kulturaspekte … ■ … beeinflussen sich und müssen gemeinsam betrachtet werden ■ Akzeptanz ist auch eine Frage der Sozialisation • Geänderte Herangehensweise • Geänderte Erwartungen (z.B. „info on the spot“) ■ Neue Technologie gebiert auch neues Verhalten • Siehe „always on“ via DSL, iPhone, …
  21. 21. IBM Lotus Mobility Konferenz Schloss Hohenheim 20. Oktober 2010 © 2010 IBM Mobilität und mehr … im Kontext 21 Eine intelligentere Welt Die Grundvoraussetzungen für ECHTEN WANDEL sind jetzt gegeben. Eine Umbruchsphase ist eine CHANCE für Menschen mit Mut und Weitblick. Es wird GEWINNER, und Verlierer geben. WANDEL anstatt nur Veränderung !
  22. 22. © 2010 IBM Corporation ist ein a(ttra)ktiver Partner beim Gestalten unserer gemeinsamen IT Zukunft

×