Radio und Social Media Mit Facebook und Twitter auf Sendung <ul><li>Mag. Wolfgang Struber </li></ul><ul><li>Nürnberg, 06. ...
<ul><li>Die Radiostation im Umfeld von Veränderungsprozessen </li></ul><ul><li>Radio Arabella und die drei Dimensionen des...
Die Radiostation im Umfeld von Veränderungsprozessen
<ul><li>Die realen Kommunikationswelten der „Hörer und Seher“ haben sich in den letzten 10 Jahren nachhaltig geändert. </l...
Rundfunkinhalte.  Im Mittelpunkt - die Marke.
(Neue) Mitbewerber und Trends  … erfordern Handlungsoptionen. <ul><li>Mediale Realitäten von Jugendlichen (Digital Native...
Hören und Klicken – Synergien  zwischen Radio und Internet <ul><li>„ Onliner“ hören viel Radio </li></ul><ul><li>Radio und...
Neue Öffentlichkeiten im Web 2.0 <ul><li>Web 2.0 verringert die Hürde, im Internet Inhalte zu verbreiten (Ton, Bild, Text)...
Radio Arabella und die drei Dimensionen des Web 2.0
Reichweiten aus „Radio“ und  neue Reichweiten in der Markenwelt Radiostation Website.at Community.at Webradios promo.TV ev...
(Auch) das Internet entwickelt sich weiter ...
Warum ist Web 2.0 für die  Radiostation und SEO hilfreich? Aufmerksamkeit Suche ist die häufigste Aktion im Web verlinken ...
Beispiel: Radio Arabella auy YouTube www.youtube.com/radioarabella Consume Produce Share
<ul><li>Informationsmanagement  (Search, Tags, RSS, bookmarking, etc.) </li></ul><ul><li>Identitätsmanagement  (Profiles, ...
Die Senderwebsite
Informationsmanagement (1) SEO-Optimierung
Informationsmanagement (2) RSS-Feeds
Informationsmanagement (3) Twitter-Feed
Identitätsmanagement (1) Facebook-Fanpage
Identitätsmanagement (2) Moderatoren-Blog‘s
Identitätsmanagement (3) Konvergente Singlepalttform
Beziehungsmanagement
<ul><li>Verbreiterung des Angebotes </li></ul><ul><li>Erreichen neuer Zielgruppen </li></ul><ul><li>Neue Möglichkeiten der...
Möglichkeiten durch Social Media Kanäle  bei Radiostationen (2)
<ul><li>Connecting is the new Killer-Application. </li></ul><ul><li>Die Radiostation ist dort, wo die User/Hörer sind. </l...
Mag. Wolfgang Struber Radio Arabella 92,9 A-1090 Wien, Alser Straße 4 [email_address]
Beispiel 1: Korfu
<ul><li>Das Radio Arabella Team bringt  100 Hörer für einen Tag auf die Insel Korfu! </li></ul><ul><li>In der Morning Show...
<ul><li>Die Arabella-HörerInnen hatten die Möglichkeit sich  ONLINE  auf arabella.at zu registrieren. </li></ul><ul><li>14...
<ul><li>Via  Facebook  wurde die Kampagne konsequent unterstützt und die Hörer bzw Fans informiert wie viele Plätze noch f...
<ul><li>Die Crew und die Hörer hebten am 29.Juni ab und nahmen daheimgebliebene User und Hörer virtuell mit nach Korfu. </...
100 Tage Sommer – multimediales Konzept
<ul><li>Backselling der Aktion auch per Video auf arabella.tv </li></ul>100 Tage Sommer – multimediales Konzept
Beispiel 2: Eis
Radio Arabella und das„Tschisi Eis“  Crossmediales Thema (Onair, Online, Social Media)  <ul><li>Vortragender </li></ul><ul...
„ TSCHISI EIS“ Das beliebte „Tschisi-Eis“ soll wieder in den Handel kommen!  Radio Arabella reagiert auf die Facebook-Grup...
„ TSCHISI EIS“  Zahlreiche Reaktionen folgten auf  FACEBOOK.
„ TSCHISI EIS“  <ul><li>Radio Arabella lädt den Initiator der Facebook-Gruppe in die Morning Show zum Interview ein. </li>...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Wolfgang struber

1.153 Aufrufe

Veröffentlicht am

HF II 2010

Veröffentlicht in: Technologie, Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.153
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
436
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Wolfgang struber

  1. 1. Radio und Social Media Mit Facebook und Twitter auf Sendung <ul><li>Mag. Wolfgang Struber </li></ul><ul><li>Nürnberg, 06. August 2010 </li></ul>
  2. 2. <ul><li>Die Radiostation im Umfeld von Veränderungsprozessen </li></ul><ul><li>Radio Arabella und die drei Dimensionen des Web 2.0 </li></ul>Radio und Social Media
  3. 3. Die Radiostation im Umfeld von Veränderungsprozessen
  4. 4. <ul><li>Die realen Kommunikationswelten der „Hörer und Seher“ haben sich in den letzten 10 Jahren nachhaltig geändert. </li></ul><ul><li>Die Zeit, die der Mensch täglich mit Medien verbringt, hat sich seit 1970 fast verdreifacht. </li></ul><ul><li>Durchschnittlich zehn Stunden am Tag verbringt der Mensch mit Medien. </li></ul><ul><li>TV und Radio wird zunehmend ein Medium für ältere Zielgruppen. Junge nutzen verstärkt das Internet. </li></ul>Veränderung der Kommunikations- welten des Menschen
  5. 5. Rundfunkinhalte. Im Mittelpunkt - die Marke.
  6. 6. (Neue) Mitbewerber und Trends … erfordern Handlungsoptionen. <ul><li>Mediale Realitäten von Jugendlichen (Digital Natives) und „älteren“ Menschen (Digital Immigrants) fallen immer stärker auseinander. </li></ul><ul><li>Nicht das Übertragungsmedium ist der zentrale Vermögenswert, sondern die Inhalte und die Marke. </li></ul><ul><li>Inhalte, Übertragungsmedium und Endgeräte fallen immer stärker auseinander. </li></ul><ul><li>Die Kommunikationswelten von „Sehern und Hörern“ entfernen sich immer stärker von den Handlungen der Werbeindustrie. </li></ul>
  7. 7. Hören und Klicken – Synergien zwischen Radio und Internet <ul><li>„ Onliner“ hören viel Radio </li></ul><ul><li>Radio und Internet erfüllen unterschiedliche Funktionen beim Hörer bzw. Nutzer </li></ul><ul><ul><li>Begleiter im Alltag vs. Informationsbeschaffung, Ergänzung </li></ul></ul><ul><li>Radio führt interessierte Nutzer zu spezifischen Angeboten im Internet </li></ul><ul><ul><li>Arbeitsteilung und Komplementarität </li></ul></ul><ul><ul><li>„ Markenverlängerung“ </li></ul></ul>
  8. 8. Neue Öffentlichkeiten im Web 2.0 <ul><li>Web 2.0 verringert die Hürde, im Internet Inhalte zu verbreiten (Ton, Bild, Text) </li></ul><ul><ul><li>Identitätsmanagement </li></ul></ul><ul><ul><li>Beziehungsmanagement </li></ul></ul><ul><ul><li>Informationsmanagement </li></ul></ul><ul><li>Weblogs und Social-Media-Plattformen </li></ul><ul><ul><li>Herstellen von Öffentlichkeit </li></ul></ul><ul><ul><li>Kanalisieren Aufmerksamkeit </li></ul></ul>
  9. 9. Radio Arabella und die drei Dimensionen des Web 2.0
  10. 10. Reichweiten aus „Radio“ und neue Reichweiten in der Markenwelt Radiostation Website.at Community.at Webradios promo.TV event.TV firmen.TV Facebook Twitter WWW Google Vermarktbare Reichweite III Unterstützung und Förderung der Marke CRM Flickr YouTube Vermarktbare Reichweite I
  11. 11. (Auch) das Internet entwickelt sich weiter ...
  12. 12. Warum ist Web 2.0 für die Radiostation und SEO hilfreich? Aufmerksamkeit Suche ist die häufigste Aktion im Web verlinken und verlinkt werden Google/Search ist der neue Gatekeeper Social Media Web 2.0
  13. 13. Beispiel: Radio Arabella auy YouTube www.youtube.com/radioarabella Consume Produce Share
  14. 14. <ul><li>Informationsmanagement (Search, Tags, RSS, bookmarking, etc.) </li></ul><ul><li>Identitätsmanagement (Profiles, Blogs, Facebook, Xing, etc.) </li></ul><ul><li>Beziehungsmanagement (comments, referrer, trackback, links, etc.) </li></ul>Die drei Dimensionen von Web 2.0
  15. 15. Die Senderwebsite
  16. 16. Informationsmanagement (1) SEO-Optimierung
  17. 17. Informationsmanagement (2) RSS-Feeds
  18. 18. Informationsmanagement (3) Twitter-Feed
  19. 19. Identitätsmanagement (1) Facebook-Fanpage
  20. 20. Identitätsmanagement (2) Moderatoren-Blog‘s
  21. 21. Identitätsmanagement (3) Konvergente Singlepalttform
  22. 22. Beziehungsmanagement
  23. 23. <ul><li>Verbreiterung des Angebotes </li></ul><ul><li>Erreichen neuer Zielgruppen </li></ul><ul><li>Neue Möglichkeiten der Interaktion mit den Zielgruppen </li></ul><ul><li>Gespräche finden statt: es wird zunehmend wichtig, an diesen Gesprächen teilzunehmen </li></ul><ul><ul><li>Fragen, lernen, informieren </li></ul></ul><ul><ul><li>Agieren und reagieren </li></ul></ul><ul><ul><li>Integrieren </li></ul></ul>Möglichkeiten durch Social Media Kanäle bei Radiostationen (1)
  24. 24. Möglichkeiten durch Social Media Kanäle bei Radiostationen (2)
  25. 25. <ul><li>Connecting is the new Killer-Application. </li></ul><ul><li>Die Radiostation ist dort, wo die User/Hörer sind. </li></ul><ul><li>Nutzwert, Nutzwert, Nutzwert! </li></ul><ul><li>Schulung der Broadcaster. </li></ul><ul><li>Organisatorische Verankerung in der Radiostation. Implementierung einer „neuen“ Fehlerkultur. </li></ul>Fazit
  26. 26. Mag. Wolfgang Struber Radio Arabella 92,9 A-1090 Wien, Alser Straße 4 [email_address]
  27. 27. Beispiel 1: Korfu
  28. 28. <ul><li>Das Radio Arabella Team bringt 100 Hörer für einen Tag auf die Insel Korfu! </li></ul><ul><li>In der Morning Show „Wir wecken Wien“ werden zwei Wochen lang von den Moderatoren Joey & Sophie Plätze im exklusiven Arabella Flugzeug verlost. </li></ul><ul><li>Am 29.Juni 2010 starteten 100 Radio Arabella Hörer mit den Morning Show Moderatoren und Radio Arabella Eventabteilung in den Sommer. </li></ul><ul><li>Flugplan 29.6: </li></ul><ul><ul><li>Abflug Wien: 07:10 Uhr </li></ul></ul><ul><ul><li>Ankunft Wien: 00:05 Uhr </li></ul></ul><ul><li>Preselling, Live-Berichterstattung und Coverage durch ONAIR , ONLINE und Social Media . </li></ul><ul><li>Fazit: Glückliche HörerInnen, Spaß, Sommer und Sonne! Höreraktion mit starkem Involvement </li></ul>100 Tage Sommer – Die Aktion
  29. 29. <ul><li>Die Arabella-HörerInnen hatten die Möglichkeit sich ONLINE auf arabella.at zu registrieren. </li></ul><ul><li>14 Tage lang wurden die Plätze im Flugzeug ONAIR verlost in dem die angemeldeten Teilnehmer gezogen wurden und zurückrufen mussten </li></ul>100 Tage Sommer – multimediales Konzept
  30. 30. <ul><li>Via Facebook wurde die Kampagne konsequent unterstützt und die Hörer bzw Fans informiert wie viele Plätze noch frei waren. </li></ul>100 Tage Sommer – multimediales Konzept
  31. 31. <ul><li>Die Crew und die Hörer hebten am 29.Juni ab und nahmen daheimgebliebene User und Hörer virtuell mit nach Korfu. </li></ul><ul><li>Es gab ONAIR Live Einstiege, Photos auf FACEBOOK und ONLINE Beiträge, so dass die gesamte Reise von den Arabella Hörern verfolgt werden konnte. </li></ul><ul><li>Die Fans kommentierten fleißig und der gewünschte Dialog und das Involvement der Hörer konnte hergestellt werden! </li></ul>100 Tage Sommer – multimediales Konzept
  32. 32. 100 Tage Sommer – multimediales Konzept
  33. 33. <ul><li>Backselling der Aktion auch per Video auf arabella.tv </li></ul>100 Tage Sommer – multimediales Konzept
  34. 34. Beispiel 2: Eis
  35. 35. Radio Arabella und das„Tschisi Eis“ Crossmediales Thema (Onair, Online, Social Media) <ul><li>Vortragender </li></ul><ul><li>Ort & Datum </li></ul>
  36. 36. „ TSCHISI EIS“ Das beliebte „Tschisi-Eis“ soll wieder in den Handel kommen! Radio Arabella reagiert auf die Facebook-Gruppe und verfasst einen ONLINE Artikel inkl. FACEBOOK Verlinkung und TWITTER -Meldung
  37. 37. „ TSCHISI EIS“ Zahlreiche Reaktionen folgten auf FACEBOOK.
  38. 38. „ TSCHISI EIS“ <ul><li>Radio Arabella lädt den Initiator der Facebook-Gruppe in die Morning Show zum Interview ein. </li></ul><ul><li>ONAIR wurde das „Tschisi Eis“ zum Thema und konnte so ONLINE und in SOCIAL NETWORKS weitergedreht werden. Der Initiator der Gruppe bewarb das Interview unter seinen Fans und so entwickelte sich ein Interesse. </li></ul>

×