Hans-Peter Gaßner: Radio macht glücklich

2.004 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.004
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1.507
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Hans-Peter Gaßner: Radio macht glücklich

  1. 1. RADIO MACHT GLÜCKLICH Das emotionale und werbliche Potential des Radios Lokalrundfunktage, 10. Juli 2013 Eine Kooperation von
  2. 2. RADIO MACHT GLÜCKLICH Fakt: Botschaften mit emotionaler Ansprache sind wirksamer als Botschaften mit rationalen Argumenten! Frage: Haben Medien Einfluss auf die Stimmungslage der Nutzer? Und wirken Werbebotschaften besser in guter Stimmung?
  3. 3. RADIO MACHT GLÜCKLICH: MEDIENKONSUM VERBESSERT DIE STIMMUNG – RADIO AM STÄRKSTEN Quelle: Studie „Media and the mood of the nation” Smartphone Erhebung, RAB/Sparkler., UK 2011 Basis: Mediennutzer, Steigerung im Vergleich zu „keine Mediennutzung“ 0 50 100 150 200 250 300 350 Medien Gesamt TV Radio Online Glücksempfinden Energielevel Medienkonsum verbessert die Stimmung! Glücksempfinden + 77% Energielevel +200%
  4. 4. RADIO MACHT GLÜCKLICH: MEDIENKONSUM VERBESSERT DIE STIMMUNG – RADIO AM STÄRKSTEN Quelle: Studie „Media and the mood of the nation” Smartphone Erhebung, RAB/Sparkler., UK 2011 Basis: Mediennutzer, Steigerung im Vergleich zu „keine Mediennutzung“ 0 50 100 150 200 250 300 350 Medien Gesamt TV Radio Online Glücksempfinden Energielevel Medienkonsum verbessert die Stimmung! Glücksempfinden + 77% Energielevel +200% Radio verbessert die Stimmung am stärksten! Glücksempfinden +100% Energielevel +300%
  5. 5. RADIO MACHT GLÜCKLICH: POSITIVE WAHRNEHMUNG DER WERBEBOTSCHAFT VIA RADIO Scannertests im Gehirn bestätigen:  Positive und vitale Grundstimmung beim Radiohören überträgt sich auf Werbeeinblendungen. Linksseitige Hemisphären- Aktivitäten bedeuten positive Beschäftigung mit dem Content. Hier in Rot dargestellt. Quelle: Studie „Media and the mood of the nation” Smartphone Erhebung, RAB/Sparkler., UK 2011 Basis: Mediennutzer, Steigerung im Vergleich zu „keine Mediennutzung“ Stille Radioprogramm Werbespot ohne Radioumfeld Werbespot im Radioumfeld
  6. 6. RADIO: DER STIMMUNGSMACHER FÜR MARKEN Fazit: Radio bietet dem Werbungtreibenden die hervorragende Möglichkeit, mit den potenziellen Konsumenten zu kommunizieren, wenn diese aufgrund der positiven Grundstimmung Werbebotschaften gegenüber besonders aufgeschlossen sind.
  7. 7. BEGLEITMEDIUM RADIO: KNAPP 13 JAHRE VERBRINGT EIN DEUTSCHER MIT RADIO HÖREN Quellen: ma 2013 Radio I, Radio Gesamt, Angaben in Prozent, TV ma 2013 Radio I, ma Tageszeitung 2011, deutschsprachige Bevölkerung 10+; Basis: Hördauer pro Jahr mal 70 Jahre (10-80 ma-relevante Zeit) bzw. Lesedauer im WLK; ARD/ZDF-Onlinestudie 2012 Jahre ihres Lebens! Die Deutschen verbringen mit: 12,7 Jahre11,8 Jahre2,3 Jahre 5,4 Jahre Tageszeitung Online TV Radio
  8. 8. BEGLEITMEDIUM RADIO: KNAPP 13 JAHRE VERBRINGT EIN DEUTSCHER MIT RADIO HÖREN Quellen: ma 2013 Radio I, Radio Gesamt, Angaben in Prozent, TV ma 2013 Radio I, ma Tageszeitung 2011, deutschsprachige Bevölkerung 10+; Basis: Hördauer pro Jahr mal 70 Jahre (10-80 ma-relevante Zeit) bzw. Lesedauer im WLK; ARD/ZDF-Onlinestudie 2012 Jahre ihres Lebens! Die Deutschen verbringen mit: 12,7 Jahre11,8 Jahre2,3 Jahre 5,4 Jahre Tageszeitung Online TV Radio
  9. 9. Methode: Morphologische Markt- und Medienpsychologie Explorationsverfahren: 52 rheingoldInterviews® mit Nutzern von Radio und anderen Medien (à 2 Std.) Geschlecht: 50 % Frauen und 50 % Männer Alter: 14 - 59 Jahre 9 rheingold institut: Radio macht glücklich
  10. 10. 10 „Alles Unglück in der Welt kommt daher, dass man nicht versteht, ruhig in einem Zimmer zu sein ... Nichts ist so unerträglich für den Menschen, als sich in einer vollkommenen Ruhe zu befinden, ohne Leidenschaft, ohne Geschäfte, ohne Zerstreuung, ohne Beschäftigung. Er wird dann sein Nichts fühlen, seine Preisgegebenheit, seine Unzulänglichkeit, seine Abhängigkeit, seine Ohnmacht, seine Leere.“ Philosoph Blaise Pascal (1623 - 1662) „Sound of Silence“ im 17. Jahrhundert
  11. 11. 11 Momente tödlicher Stille Aufwachen am Morgen Abends alleine nach Hause kommen Lange Autofahrten Monotone Aufgaben Radio als Mittel gegen das Unglück der Stille „Sound of Silence“ heute
  12. 12. RADIO MACHT GLÜCKLICH: BEIM RADIO FINDET JEDER SEINE PERFEKTE WELLE  So unterschiedlich wie die Menschen, sind auch die Erwartungen, Bedürfnisse und Grundstimmungen der Radiohörer.  Teilweise ist dies innerhalb eines Programms durch Differenzierung über den Tag möglich.  Bei der Vielzahl der Radio- Programmangebote findet jeder seine „perfekte Welle“. „Quelle: Studie „Radio macht glücklich“ – Das emotionale und werbliche Potential des Radios, rheingold institut, im Auftrag von RMS, AS&S und Radiozentrale, 2012
  13. 13. RADIO MACHT GLÜCKLICH: DIE GRUNDDIMENSIONEN DES RADIOHÖRENS „Quelle: Studie „Radio macht glücklich“ – Das emotionale und werbliche Potential des Radios, rheingold institut, im Auftrag von RMS, AS&S und Radiozentrale, 2012
  14. 14. RADIO MACHT GLÜCKLICH: DIE GRUNDDIMENSIONEN DES RADIOHÖRENS „Quelle: Studie „Radio macht glücklich“ – Das emotionale und werbliche Potential des Radios, rheingold institut, im Auftrag von RMS, AS&S und Radiozentrale, 2012
  15. 15. RADIO MACHT GLÜCKLICH: DIE GRUNDDIMENSIONEN DES RADIOHÖRENS „Quelle: Studie „Radio macht glücklich“ – Das emotionale und werbliche Potential des Radios, rheingold institut, im Auftrag von RMS, AS&S und Radiozentrale, 2012 • Wohliges Hintergrund-Rauschen • Musik und Tonalität passend zum Lebensrhythmus • Untermalung von Tätigkeiten
  16. 16. RADIO MACHT GLÜCKLICH: DIE GRUNDDIMENSIONEN DES RADIOHÖRENS „Quelle: Studie „Radio macht glücklich“ – Das emotionale und werbliche Potential des Radios, rheingold institut, im Auftrag von RMS, AS&S und Radiozentrale, 2012
  17. 17. RADIO MACHT GLÜCKLICH: DIE GRUNDDIMENSIONEN DES RADIOHÖRENS „Quelle: Studie „Radio macht glücklich“ – Das emotionale und werbliche Potential des Radios, rheingold institut, im Auftrag von RMS, AS&S und Radiozentrale, 2012 „Ich will wissen, ob ich dem Kind Regensachen mitgeben muss.“ „Ich bekomme mit, was so läuft. Einblicke in die Welt und was Regionales. Ich weiß dann, was läuft und kann mitreden.“
  18. 18. RADIO MACHT GLÜCKLICH: DIE GRUNDDIMENSIONEN DES RADIOHÖRENS „Quelle: Studie „Radio macht glücklich“ – Das emotionale und werbliche Potential des Radios, rheingold institut, im Auftrag von RMS, AS&S und Radiozentrale, 2012
  19. 19. RADIO MACHT GLÜCKLICH: DIE GRUNDDIMENSIONEN DES RADIOHÖRENS „Quelle: Studie „Radio macht glücklich“ – Das emotionale und werbliche Potential des Radios, rheingold institut, im Auftrag von RMS, AS&S und Radiozentrale, 2012 Familiäre Zusammengehörigkeit = wie Zuhause-Gefühl Eigener Musikgeschmack, eigene Sicht der Dinge Vertrautheit, Halt und Geborgenheit
  20. 20. RADIO MACHT GLÜCKLICH: DIE GRUNDDIMENSIONEN DES RADIOHÖRENS „Quelle: Studie „Radio macht glücklich“ – Das emotionale und werbliche Potential des Radios, rheingold institut, im Auftrag von RMS, AS&S und Radiozentrale, 2012
  21. 21. RADIO MACHT GLÜCKLICH: DIE GRUNDDIMENSIONEN DES RADIOHÖRENS „Quelle: Studie „Radio macht glücklich“ – Das emotionale und werbliche Potential des Radios, rheingold institut, im Auftrag von RMS, AS&S und Radiozentrale, 2012 „Im Auto mache ich das Radio richtig laut. Ich fühle mich freier, singe mit und fühle mich besser. Ich fühle mich frei und jung.“ „Die Musik treibt an. Alles geht flotter von der Hand.“
  22. 22. RADIO MACHT GLÜCKLICH: DIE GRUNDDIMENSIONEN DES RADIOHÖRENS „Quelle: Studie „Radio macht glücklich“ – Das emotionale und werbliche Potential des Radios, rheingold institut, im Auftrag von RMS, AS&S und Radiozentrale, 2012
  23. 23. RADIO MACHT GLÜCKLICH: DIE GRUNDDIMENSIONEN DES RADIOHÖRENS „Quelle: Studie „Radio macht glücklich“ – Das emotionale und werbliche Potential des Radios, rheingold institut, im Auftrag von RMS, AS&S und Radiozentrale, 2012 • Taktgeber und Antreiber • Tages-Portionierung • Etappen-Hilfe bei Alltags-Tortour • Veranstaltungshinweise, Einkaufstip ps
  24. 24. RADIO MACHT GLÜCKLICH: DIE GRUNDDIMENSIONEN DES RADIOHÖRENS „Quelle: Studie „Radio macht glücklich“ – Das emotionale und werbliche Potential des Radios, rheingold institut, im Auftrag von RMS, AS&S und Radiozentrale, 2012
  25. 25. RADIO MACHT GLÜCKLICH: DIE GRUNDDIMENSIONEN DES RADIOHÖRENS „Quelle: Studie „Radio macht glücklich“ – Das emotionale und werbliche Potential des Radios, rheingold institut, im Auftrag von RMS, AS&S und Radiozentrale, 2012 • Vertiefung und Erhöhung: Themen-Lesungen- Features-Hörspiele • Sonntägliche Sinngebung • Mentales Glockenläuten
  26. 26. RADIO MACHT GLÜCKLICH: RADIO IST DER SOUNDTRACK DES LEBENS Quelle: Studie „Radio macht glücklich – Das emotionale und werbliche Potential des Radios“ der RMS, AS&S und Radiozentrale, 2012  Radio als Soundtrack und Strukturgeber des Alltags.  Als Begleiter, Freund und Ratgeber über den Tag. „Du bist nicht allein“.
  27. 27. RADIO MACHT GLÜCKLICH: RADIO UNTERSTÜTZT DEN HÖRER BEI SEINEM TAGEWERK UND LENKT NICHT DAVON AB Radio im psychologischen Medienvergleich: „Quelle: Studie „Radio macht glücklich“ – Das emotionale und werbliche Potential des Radios, rheingold institut, im Auftrag von RMS, AS&S und Radiozentrale, 2012
  28. 28. RADIO MACHT GLÜCKLICH: RADIOWERBUNG STÖRT NICHT, SONDERN GEHÖRT DAZU UND WIRKT DADURCH BESONDERS GUT Radio im psychologischen Medienvergleich: Werbung = Selbstverständlichkeit Radio = selber Werbung für das tägliche Leben Werbung stört nicht „Markt-Stimmung“ Wellenreiter statt Wellenbrecher „Quelle: Studie „Radio macht glücklich“ – Das emotionale und werbliche Potential des Radios, rheingold institut, im Auftrag von RMS, AS&S und Radiozentrale, 2012
  29. 29. Radio macht glücklich… …weil es in Momenten von Stille und Leere im Alltag der Menschen auf Knopfdruck das Leben wieder zum Klingen bringt und hörbar macht. Hörer-Zitate: „Ohne Radio wäre ich morgens stimmlos. Ich bin nicht alleine.“ „Ohne Radio würde im Büro eine Beerdigungsstimmung herrschen.“ „Quelle: Studie „Radio macht glücklich“ – Das emotionale und werbliche Potential des Radios, rheingold institut, im Auftrag von RMS, AS&S und Radiozentrale, 2012 RADIO MACHT GLÜCKLICH
  30. 30. Radio macht glücklich… …weil es den Soundtrack zum Leben liefert. Es weckt, es informiert, es warnt, es erinnert, es bringt zum Lachen und zum Mitsingen. Das Radio steht vom morgendlichen Aufwachen bis zum nächtlichen Einschlafen immer wieder neu als Entwicklungshelfer des Tagewerks bereit. Hörer-Zitate: „Das Radio füllt den Raum mit Leben.“ „Es geht los mit ein bisschen Musik, ein bisschen Nachrichten. Mein Interesse wird geweckt, und nach und nach komme ich Stück für Stück ins Leben, im übertragenen Sinne.“ „Quelle: Studie „Radio macht glücklich“ – Das emotionale und werbliche Potential des Radios, rheingold institut, im Auftrag von RMS, AS&S und Radiozentrale, 2012 RADIO MACHT GLÜCKLICH
  31. 31. Radio macht glücklich… …weil es sich im Vergleich zu anderen Medien nicht aufdrängt. Es folgt und unterstützt den Menschen, bei dem was er tut; es bindet nicht die Aufmerksamkeit wie TV oder Internet. Der Tag kann genutzt werden für Arbeit und Hobby, was zufrieden und glücklich macht. Hörer-Zitate: „Das Radio ist unterhaltsam aber nicht aufdringlich. Es ist kommunikativ, ohne anstrengend zu sein. Es lässt mich einfach sein und hat mein Wohlergehen im Blick.“ „Quelle: Studie „Radio macht glücklich“ – Das emotionale und werbliche Potential des Radios, rheingold institut, im Auftrag von RMS, AS&S und Radiozentrale, 2012 RADIO MACHT GLÜCKLICH
  32. 32. Radio macht glücklich… …weil es ein Stück Zuhause ist. Menschen suchen eine verwandte (Klang-) Welt, in der der eigene Musikgeschmack, die eigene Sicht der Dinge, die eigene Art, mit dem Leben umzugehen, getroffen wird. Hörer-Zitate: „Das Radio macht mich glücklich, wenn ein Song kommt, mit dem ich was Persönliches verbinde. Zum Beispiel eine Urlaubsbeziehung, die ich mal hatte. Da haben wir zu einem bestimmten Song getanzt und daran denke ich dann.“ „Quelle: Studie „Radio macht glücklich“ – Das emotionale und werbliche Potential des Radios, rheingold institut, im Auftrag von RMS, AS&S und Radiozentrale, 2012 RADIO MACHT GLÜCKLICH
  33. 33. Radio macht glücklich… …weil da Musik drin ist. Und Musik lässt die Arbeit schneller von der Hand gehen, weckt Erinnerungen, macht gute Laune, regt an, beruhigt und lädt zum Mitsingen ein. Hörer-Zitate: „Das ist live vom Radio, da passiert was zwischendrin, eine CD ist monoton, da ist nur Musik.“ „Die Musik treibt an. Alles geht flotter von der Hand.“ „Quelle: Studie „Radio macht glücklich“ – Das emotionale und werbliche Potential des Radios, rheingold institut, im Auftrag von RMS, AS&S und Radiozentrale, 2012 RADIO MACHT GLÜCKLICH
  34. 34. 34 „Tout le malheur des hommes vient d'une seule chose, qui est de ne pas savoir demeurer en repos, dans une chambre.“ Blaise Pascal (1623 - 1662) Philosoph und Erfinder Ein Mann mit weiser Voraussicht
  35. 35. RADIO MACHT GLÜCKLICH Das emotionale und werbliche Potential des Radios
  36. 36. RADIO MACHT GLÜCKLICH Das emotionale und werbliche Potential des Radios

×