2015 06-30 ho-r_2ndscreen@lrft

368 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
368
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
112
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

2015 06-30 ho-r_2ndscreen@lrft

  1. 1. Mit neuen Ideen erfolgreich in die Zukunft WORKSHOP FERNSEHEN Strategien für ein starkes Lokalfernsehen Dirk Martens Gründer und Geschäftsführer Arno Ernst Lt. Business Development & InnovationNürnberg, 30. Juni 2015, 13:30 - 14:30 Uhr, Saal Istanbul SECOND SCREEN ZUSCHAUER BINDEN UND GEWINNEN
  2. 2. © House of Research, 30. Juni 2015, Nürnberger Lokalrundfunktage (Konferenz-WLAN: secondscreen – Passwort: hor-2015) 2 HOUSE OF RESEARCH 15 JAHRE MEDIENFORSCHUNG FÜR ALLE MEDIENGATTUNGEN J. Herfert / D. Martens: „Regionalfernsehen im Profil: Inhalt und Bedeutung des Ballungsraumfernsehprogramms von RNF“ Kostenlos auf: www.lmk-online.de Erscheint zu den Lrft 2015:
  3. 3. © House of Research, 30. Juni 2015, Nürnberger Lokalrundfunktage (Konferenz-WLAN: secondscreen – Passwort: hor-2015) 3 Basis: Deutsch sprechende Onlinenutzer ab 14 Jahren (n=1 434). Quelle: ARD/ZDF-Onlinestudie 2014. 57 % der ab 14-Jährigen 73 %der 14-29-Jährigen Nutzen TV und Internet parallel (mindestens gelegentlich) ( ) Die Zuschauer von morgen Parallelnutzung von TV und Internet
  4. 4. © House of Research, 30. Juni 2015, Nürnberger Lokalrundfunktage (Konferenz-WLAN: secondscreen – Passwort: hor-2015) 4 nur Online 67% Online + TV 33% Quelle: GfK Crossmedia Link, typical month in 2014; Basis: Online-Bevölkerung - Desktop @home Vortrag A. Dehmel (GfK) auf der Konferenz "Suchen-Finden-Navigieren" am 25.6.2015 Bei einem Drittel der Onlinezeit läuft der Fernseher nebenbei! Die Parallelnutzung von TV und Second Screen
  5. 5. © House of Research, 30. Juni 2015, Nürnberger Lokalrundfunktage (Konferenz-WLAN: secondscreen – Passwort: hor-2015) 5 In erster Linie dem Fernseher (36%) Beiden gleichermaßen (26%) In erster Linie dem Second Screen (38%) Welchem Screen gehört die Aufmerksamkeit? Die Parallelnutzung von TV und Second Screen Quelle: Digitalisierungsbericht 2014 / TNS Infratest, Basis: 54.171 ab 14 J. in TV-HH mit Zugang zu mind. einem weiteren Gerät
  6. 6. © House of Research, 30. Juni 2015, Nürnberger Lokalrundfunktage (Konferenz-WLAN: secondscreen – Passwort: hor-2015) 6 Für Fernsehen gilt es, Einfluss auf den Second Screen zu bekommen. Die Omnipräsenz von Smartphones, Tablets & Co. ist verführerisch die Parallelnutzung von TV und Internet wird zunehmend habitualisiert
  7. 7. © House of Research, 30. Juni 2015, Nürnberger Lokalrundfunktage (Konferenz-WLAN: secondscreen – Passwort: hor-2015) 7 RTR: Realtime Response Test Ein Forschungssystem im TV-Studio SWR, P: probono, RTR: House of Research
  8. 8. © House of Research, 30. Juni 2015, Nürnberger Lokalrundfunktage (Konferenz-WLAN: secondscreen – Passwort: hor-2015) 8 App-basiertes Voting Die Zuschauer entscheiden, was gefällt RTL, P: Norddeich TV, Studiovoting: House of Research
  9. 9. © House of Research, 30. Juni 2015, Nürnberger Lokalrundfunktage (Konferenz-WLAN: secondscreen – Passwort: hor-2015) 9 YPD-Challenge Symbiose von On air, Web und Social Media Servus TV, P: Die Mediengesellschaft, 2nd-Screen: House of Research
  10. 10. © House of Research, 30. Juni 2015, Nürnberger Lokalrundfunktage (Konferenz-WLAN: secondscreen – Passwort: hor-2015) 10 Auf Smartphone oder Tablet lrt.house-of-research.de öffnen! Sie sind an der Reihe! Jetzt live den Second Screen testen: Gleich geht es los …
  11. 11. © House of Research, 30. Juni 2015, Nürnberger Lokalrundfunktage (Konferenz-WLAN: secondscreen – Passwort: hor-2015) 11 Jede richtige Antwort gibt einen Punkt. Dem Sieger spendiert Zula einen House-of-Research Kaffeebecher! Bei mehreren Gewinnern entscheidet das Los. Sie sind an der Reihe! Jetzt live den Second Screen testen:
  12. 12. © House of Research, 30. Juni 2015, Nürnberger Lokalrundfunktage (Konferenz-WLAN: secondscreen – Passwort: hor-2015) 12 Sie sind an der Reihe! Loggen Sie sich mit Namen oder Nickname ein lrt.house-of-research.de
  13. 13. © House of Research, 30. Juni 2015, Nürnberger Lokalrundfunktage (Konferenz-WLAN: secondscreen – Passwort: hor-2015) 13 Sie sind an der Reihe! Frage 1 Wie viele private Lokal-/Regional-Fernsehsender gab es 2012 in Deutschland? (techn. Reichweite mind. 10.000 Haushalte, inkl. landesweite aber ohne TV-Fenster) 1.) 87 2.) 105 3.) 144 4.) 253 Ende1234567
  14. 14. © House of Research, 30. Juni 2015, Nürnberger Lokalrundfunktage (Konferenz-WLAN: secondscreen – Passwort: hor-2015) 14 Sie sind an der Reihe! Antwort 1 Wie viele private Lokal-/Regional-Fernsehsender gab es 2012 in Deutschland? (techn. Reichweite mind. 10.000 Haushalte, inkl. landesweite aber ohne TV-Fenster) Nachlesen bei: J. Herfert / D. Martens, „Regionalfernsehen im Profil: Inhalt und Bedeutung des Ballungsraumfernsehprogramms von RNF“ 1.) 87 2.) 105 3.) 144 4.) 253
  15. 15. © House of Research, 30. Juni 2015, Nürnberger Lokalrundfunktage (Konferenz-WLAN: secondscreen – Passwort: hor-2015) 15 Sie sind an der Reihe! Frage 2 Das deutsche Filmerbe lagert in rund 2.400 Archiven, Landesbildstellen etc. Wie viele Filmtitel werden hier archiviert? 1.) 900 2.) 1.400.000 3.) 2.700.000 4.) 4.600.000 Ende1234567
  16. 16. © House of Research, 30. Juni 2015, Nürnberger Lokalrundfunktage (Konferenz-WLAN: secondscreen – Passwort: hor-2015) 16 Sie sind an der Reihe! Antwort 2 Das deutsche Filmerbe lagert in rund 2.400 Archiven, Landesbildstellen etc. Wie viele Filmtitel werden hier archiviert? Es sind ca. 4.568.400 Titel mit einer Gesamtlänge von rund 1.323.500 Stunden 1.) 900 2.) 1.400.000 3.) 2.700.000 4.) 4.600.000
  17. 17. © House of Research, 30. Juni 2015, Nürnberger Lokalrundfunktage (Konferenz-WLAN: secondscreen – Passwort: hor-2015) 17 Sie sind an der Reihe! Frage 3 Mit Big Brother begann die Hoch-Zeit des Reality-TV. Für die Jahre bis 2009 zählte House of Research insgesamt 418 „performative Realitätsfernsehformate“im deutschen Fernsehen (Erstausstrahlungen). In welchem Jahr begann die 1. Staffel von Big Brother in Deutschland? n n n n Ende12345678910
  18. 18. © House of Research, 30. Juni 2015, Nürnberger Lokalrundfunktage (Konferenz-WLAN: secondscreen – Passwort: hor-2015) 18 Sie sind an der Reihe! Antwort 3 Mit Big Brother begann die Hoch-Zeit des Reality-TV. Für die Jahre bis 2009 zählte House of Research insgesamt 418 „performative Realitätsfernsehformate“im deutschen Fernsehen (Erstausstrahlungen). In welchem Jahr begann die 1. Staffel von Big Brother in Deutschland? Nachlesen in: Lünenborg/Martens/Köhler/Töpper, 2011: Skandalisierung im Fernsehen: Strategien, Erscheinungsformen und Rezeption von Reality TV Formaten, Berlin: Vistas 2 0 0 0
  19. 19. © House of Research, 30. Juni 2015, Nürnberger Lokalrundfunktage (Konferenz-WLAN: secondscreen – Passwort: hor-2015) 19 Sie sind an der Reihe! Frage 4 Wo ist die Wiege des deutschen Rundfunks? 1.) Königs Wusterhausen 2.) Nauen bei Berlin 3.) Norddeich 4.) Nürnberg Ende1234567
  20. 20. © House of Research, 30. Juni 2015, Nürnberger Lokalrundfunktage (Konferenz-WLAN: secondscreen – Passwort: hor-2015) 20 Sie sind an der Reihe! Antwort 4 Wo ist die Wiege des deutschen Rundfunks? 1.) Königs Wusterhausen 2.) Nauen bei Berlin 3.) Norddeich 4.) Nürnberg
  21. 21. © House of Research, 30. Juni 2015, Nürnberger Lokalrundfunktage (Konferenz-WLAN: secondscreen – Passwort: hor-2015) 21 Sie sind an der Reihe! Frage 5 Wie heißt der erste Erfinder der Bildübertragung? 1.) Hans Bredow 2.) Manfred von Ardenne 3.) Ferdinand Braun 4.) Paul Nipkow Ende1234567
  22. 22. © House of Research, 30. Juni 2015, Nürnberger Lokalrundfunktage (Konferenz-WLAN: secondscreen – Passwort: hor-2015) 22 Sie sind an der Reihe! Antwort 5 Wie heißt der erste Erfinder der Bildübertragung? 1.) Hans Bredow 2.) Manfred von Ardenne 3.) Ferdinand Braun 4.) Paul Nipkow
  23. 23. © House of Research, 30. Juni 2015, Nürnberger Lokalrundfunktage (Konferenz-WLAN: secondscreen – Passwort: hor-2015) 23 Sie sind waren an der Reihe! Ergebnisse Wer hat die meisten Punkte erreicht?
  24. 24. © House of Research, 30. Juni 2015, Nürnberger Lokalrundfunktage (Konferenz-WLAN: secondscreen – Passwort: hor-2015) 24 Media Technologies – eine Division von House of Research Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Dirk Martens Gründer und Geschäftsführer Arno Ernst Lt. Business Development & Innovation Ihre Ansprechpartner: www.mediatec.house-of-research.de mediatec@house-of-research.de Tel. +49 (30) 700 103-0
  25. 25. © House of Research, 30. Juni 2015, Nürnberger Lokalrundfunktage (Konferenz-WLAN: secondscreen – Passwort: hor-2015) 25 HOUSE OF RESEARCH 15 JAHRE MEDIENFORSCHUNG FÜR ALLE MEDIENGATTUNGEN J. Herfert / D. Martens: „Regionalfernsehen im Profil: Inhalt und Bedeutung des Ballungsraumfernsehprogramms von RNF“ Kostenlos auf: www.lmk-online.de Erscheint zu den Lrft 2015:
  26. 26. © House of Research, 30. Juni 2015, Nürnberger Lokalrundfunktage (Konferenz-WLAN: secondscreen – Passwort: hor-2015) 26 Die Möglichkeiten sind vielfältig Zur Einbindung der Zuschauer ist Kreativität gefragt • Die Nutzung des Second Screens ist auf kein Format beschränkt • Lassen Sie uns kreativ werden! Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit, nehmen Sie einen Flyer mit! J. Herfert / D. Martens: „Regionalfernsehen im Profil: Inhalt und Bedeutung des Ballungsraumfernsehprogramms von RNF“ Kostenlos auf: www.lmk-online.de Erscheint zu den Lrft 2015:

×