0201
Konzept & Inhalte:
Daniel Wagner // www.dannywoot.de
Illustrationen & Layout:
Kathrin Frank // www.kathrinfrank.de
© ...
02Starter Box FACEBOOK für die jugendarbeit
Karten, Karten, Karten
Starter Box Facebook......................................
02
Content How-Tos..................................................................................................23
How...
02Starter Box FACEBOOK für die jugendarbeit 03
FACEBOOK FÜR
DIE JUGENDARBEIT
VielejungeMenschenstehenneuen,technischenEntw...
0203
An dieser Stelle geht ein riesengroßes Dankeschön an den Bezirksjugendring Niederbayern
sowie an das JFF – Institut f...
updates
www.littlebigsocial.de/e749
FRAGEN?
www.littlebigsocial.de/hilfe
Starter Box FACEBOOK für die jugendarbeit 04
Mit ...
updates
www.littlebigsocial.de/e749
FRAGEN?
www.littlebigsocial.de/hilfe
04
Du wirst auf verschiedenen Karten immer mal wi...
updates
www.littlebigsocial.de/e749
FRAGEN?
www.littlebigsocial.de/hilfe
Starter Box FACEBOOK für die jugendarbeit 05
Ein ...
updates
www.littlebigsocial.de/e749
FRAGEN?
www.littlebigsocial.de/hilfe
05
// FÜR FORTGESCHRITTENE
ab der 5. Woche: Reich...
Starter Box FACEBOOK für die jugendarbeit 10
FACEBOOK und du
Maximilian Vilser, Student
»An sich bietet Facebook viele nüt...
10
Fotosv.o.n.u.,v.l.n.r.:KerstinHeinemann,HelgaKleinen,BirgitKimmel
Birgit Kimmel, Klicksafe
»Bei Facebook hat sich seit ...
Leseprobe: Social Media Starter Box "Facebook für die Jugendarbeit"
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Leseprobe: Social Media Starter Box "Facebook für die Jugendarbeit"

1.691 Aufrufe

Veröffentlicht am

Sorgfältig ausgewählte How-Tos (Anleitungen) zum selbstständigen Arbeiten mit Facebook inklusive kostenloser Facebook-Beratung durch unser Social-Media-Team. Beides in einer günstigen Box vereint.

Diese Social Media Starter Box wird speziell für Vereine, Verbände und Organisationen der Jugendarbeit entwickelt. Sie entsteht in Zusammenarbeit mit dem Bezirksjugendring Niederbayern.

Erhältlich auf www.LittleBigSocial.de

Veröffentlicht in: Soziale Medien
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.691
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
725
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Leseprobe: Social Media Starter Box "Facebook für die Jugendarbeit"

  1. 1. 0201 Konzept & Inhalte: Daniel Wagner // www.dannywoot.de Illustrationen & Layout: Kathrin Frank // www.kathrinfrank.de © 2015 Little Big Social
  2. 2. 02Starter Box FACEBOOK für die jugendarbeit Karten, Karten, Karten Starter Box Facebook...........................................................................................01 Inhalt............................................................................................................................... 02 Einleitung........................................................................................................................ 03 Über die Starter Box....................................................................................................... 04 Zeitplan ........................................................................................................................... 05 Hilfe & Updates ..............................................................................................................06 Facebook im Profil.......................................................................................................... 07 Community Management.............................................................................................08 Facebook & Recht.......................................................................................................... 09 Was Fachleute sagen: Facebook und du ......................................................................10 Social How-Tos.....................................................................................................11 How-To #1: Finde deine Leitidee ...................................................................................12 How-To #2: Bau dir dein Facebook................................................................................13 How-To #3: Zeige dich von deiner besten Seite...........................................................14 How-To #4: Ich sehe was, was du nicht siehst............................................................15 How-To #5: News-Plattform Facebook Teil 1: Fachthemen........................................16 How-To #6: News-Plattform Facebook Teil 2: Jugendkultur ......................................17 How-To #7: Komm mit den Menschen ins Gespräch ................................................. 18 How-To #8: Gib deiner Seite ein Gesicht.......................................................................19 How-To #9: Gewinne deine ersten Fans...................................................................... 20 How-To #10: Gründe mit Jugendlichen einen Facebook-Rat .....................................21 Was Fachleute sagen: Facebook und Social ...............................................................22
  3. 3. 02 Content How-Tos..................................................................................................23 How-To #1: Bewirb dein nächstes Freizeitangebot.....................................................24 How-To #2: Verwende Facebook als Bildergalerie...................................................... 25 How-To #3: Teile die angesagtesten Videos................................................................ 26 How-To #4: Starte eine Umfrage zu einem Jugendthema..........................................27 How-To #5: Empfehle regionale Tipps der Woche ...................................................... 28 How-To #6: Wage etwas Spontaneität......................................................................... 29 How-To #7: Gib deinen Fans eine Bühne .....................................................................30 How-To #8: Finde interessierte Jugendleiter/innen ...................................................31 How-To #9: Veranstalte ein tolles Fan-Gewinnspiel................................................... 32 How-To #10: Arbeite mit einem Redaktionsplan ........................................................ 33 Was Fachleute sagen: Facebook und Content............................................................ 34 Reach How-Tos.....................................................................................................35 How-To #1: Markiere andere in deinen Beiträgen...................................................... 36 How-To #2: Nutze die Vorzüge deines Profils..............................................................37 How-To #3: Experimentiere mit Graph Search............................................................ 38 How-To #4: Erreiche deine Fans nach Feierabend ..................................................... 39 How-To #5: Baue Teilen-Buttons in deine Webseite ein ............................................ 40 How-To #6: Erfahre mehr über deine Community.......................................................41 How-To #7: Nutze einfache Calls-to-Action .................................................................42 How-To #8: Vermarkte deine Seite an allen Touchpoints .......................................... 43 How-To #9: Lerne, wie Facebook-Werbung funktioniert............................................44 How-To #10: Greife aktuelle Internet-Trends auf........................................................ 45 Was Fachleute sagen: Facebook und Reach ...............................................................46 Mehr von Little Big Social....................................................................................47 Bonuskarte: Auszeichnung........................................................................................... 48
  4. 4. 02Starter Box FACEBOOK für die jugendarbeit 03 FACEBOOK FÜR DIE JUGENDARBEIT VielejungeMenschenstehenneuen,technischenEntwicklungensehraufgeschlossengegenüber.Im GegensatzzurGeneration40+sinddieJugendlichenvonheutemitdemInternetgroßgeworden.Sie bewegensichsouveräninsozialenNetzwerkenundsinddankihrerSmartphonesständigonline. Neben Facebook nutzen Jugendliche mittlerweile eine ganze Reihe an Plattformen und Apps, über die sie mit Freunden/innen, Stars und ihren Lieblingsmarken in Verbindung bleiben. Doch obwohl Dienste wie WhatsApp oder Instagram längst auf dem Vormarsch sind, nimmt Facebook immer noch eine ganz besondere Stellung in der Social-Media-Landschaft ein, vor allem für Organisationen, die mit ihren Themen und Inhalten Jugendliche erreichen wollen. Inhalte – englisch »Content« – sind das große Ding auf Facebook. Nicht umsonst werden jeden Tag Milliarden von Fotos, Videos und Links über Facebook geteilt. Sie sind unterhaltsam oder informativ, geben Anlass zur Diskussion oder berühren die Menschen tief im Herzen. Werden die Inhalte dann auf Facebook weiterempfohlen, wandern sie von einer Person zur nächsten und entwickeln so ihr ganzes Potenzial. Wer also die Aufmerksamkeit anderer gewinnen möchte, muss gute Inhalte produzieren und versuchen, sie auf Facebook möglichst weit zu verbreiten. Das gilt für Organisationen, die in der Jugendarbeit tätig sind, ebenso wie für die großen Marken. Facebook bietet enorm viele Möglichkeiten, sich auf der Plattform zu präsentieren, mit anderen ins Gespräch zu kommen, eigene Themen zu platzieren, Meinungen einzuholen und vieles mehr. Der Funktionsumfang, den Facebook hier zur Verfügung stellt, ist für manche eine große Herausforderung. Wo soll ich da beginnen? Worauf soll ich mich fokussieren? Mit dieser Social Media Starter Box geben wir dir Orientierung und zeigen dir, wie du Facebook in der Jugendarbeit einsetzen kannst. Schritt für Schritt führen wir dich durch die wichtigsten Themen, geben dir konkrete Anleitungen an die Hand, die du selbstständig umsetzen kannst und helfen dir somit, aus deiner kleinen Firma eine Little Big Social Company zu machen, die Facebook ganz großartig für sich zu nutzen weiß.
  5. 5. 0203 An dieser Stelle geht ein riesengroßes Dankeschön an den Bezirksjugendring Niederbayern sowie an das JFF – Institut für Medienpädagogik, ohne deren Unterstützung wir diese Starter Box nicht hätten umsetzen können. Unser besonderer Dank gilt Karolina Böhm, Medienpädagogin des Bezirksjugendring Niederbayern, für die ausgezeichnete Zusammenarbeit beim Konzipieren und Erstellen der Inhalte. Darüber hinaus danken wir allen Fachleuten aus der Medienpädagogik und Social-Media-Praxis, die uns für Interviews zur Verfügung standen. In alphabetischer Reihenfolge: Lukas Adda, Autor und Berater für digitale Kommunikation, Kerstin Heinemann, medienpädagogische Referentin am JFF, Birgit Kimmel, pädagogische Leiterin von klicksafe.de, Helga Kleinen, Vorstandsvor- sitzende von Seitenstark e.V., Eike Rösch, Herausgeber des Medienpädagogik Praxis-Blog und Maximilian Vilser, Student der Erziehungswissenschaft und ehemaliger Praktikant am JFF, der eine Facebook-Seite mit mehreren zehntausend Fans aufbaute. // DANKE Fotosv.o.n.u.,v.l.n.r.:ClaudiaHettwer,HelgaKleinen,BirgitKimmel, KerstinHeinemann,EikeRösch,SebastianThiemann
  6. 6. updates www.littlebigsocial.de/e749 FRAGEN? www.littlebigsocial.de/hilfe Starter Box FACEBOOK für die jugendarbeit 04 Mit den Karten richtig arbeiten Diese Starter Box besteht aus 48 einzelnen Karten voller Infos, Tipps und Ideen für deine Facebook-Kommunikation. Wir haben bewusst dieses Format gewählt, damit du jederzeit eine bestimmte Karte herausnehmen, auf deinen Schreibtisch legen und konzentriert damit arbeiten kannst. Die meisten Karten sind sogenannte How-Tos, das sind kurze Anleitungen, die konkrete Einsatz- möglichkeiten von Facebook beschreiben. Die How-Tos sind in drei Kategorien unterteilt: Mit den Social How-Tos lernst du, wie du dich auf Facebook richtig positionierst und vernetzt. Die Content How-Tos zeigen dir, wie du gute Inhalte für deine Beiträge erstellst. Die Reach How-Tos bringen dir bei, wie du auf Facebook mehr Reichweite erzielst und deine Community vergrößerst. Es ist nicht notwendig, die How-Tos chronologisch durchzugehen. Fühl dich frei, zwischen den Karten hin und her zu springen, wie es dir beliebt. Bei jedem How-To findest du außerdem Angaben darüber, wie komplex und zeitaufwändig es ist und wie häufig du es wiederholen solltest. Die Symbole deuten jeweils die Intensität an – von links nach rechts: hoch, mittel, gering. Damit kannst du besser planen, wann du welche How-Tos umsetzen wirst. Um dir etwas Arbeit abzunehmen, haben wir auf der Karte Nr. 05 schon mal einen Zeitplan für dich erstellt. Zeitaufwand Komplexität Wiederholungen
  7. 7. updates www.littlebigsocial.de/e749 FRAGEN? www.littlebigsocial.de/hilfe 04 Du wirst auf verschiedenen Karten immer mal wieder @SEITENNAME oder WWW.LINK.DE lesen. Das sind nur Platzhalter, die andeuten sollen, dass du an diesen Stellen den jeweils richtigen Namen einer Facebook-Seite bzw. den richtigen Link verwenden sollst. Ein Vermerk wie z.B. (>> Social How-To #5) stellt einen Querverweis zu einer anderen Karten her, auf der du weitere Informationen zum jeweiligen Thema bekommst. Am Ende der Box findest du eine Bonuskarte. Dabei handelt es sich um eine kleine Auszeichnung, die für dich bestimmt ist. Nimm die Karte gerne heraus und hänge sie in deinem Büro auf. Sie soll dich motivieren, aus deiner kleinen Firma eine Little Big Social Company zu machen, die mit Facebook ganz großartig umzugehen weiß. Übrigens: Wenn wir in dieser Box von »kleinen Firmen« sprechen, meinen wir generell alle, die einer geschäftlichen Tätigkeit nachgehen, dazu zählen wir auch Vereine und andere Organi- sationen. Und wenn wir »du« verwenden, meinen wir sowohl dich als auch die Organisation, die du leitest oder bei der du angestellt bist. Eine Sache gibt es da noch, die wir dir gerne mit auf den Weg geben wollen: Authentisch zu sein ist in sozialen Netzwerken ausgesprochen wichtig. Deshalb gilt für deine Arbeit mit dieser Starter Box: Höre immer auf dein Bauchgefühl! Wenn du meinst, dass du ein How-To anders angehen solltest als es beschrieben ist, dann tue es. Der beste Weg zu kommunizieren ist immer der, der am besten zu dir passt.
  8. 8. updates www.littlebigsocial.de/e749 FRAGEN? www.littlebigsocial.de/hilfe Starter Box FACEBOOK für die jugendarbeit 05 Ein How-To nach dem anderen WannduwelcheHow-Tosumsetzt,entscheidestalleindu.Dennjenachdem,wievielErfahrungduschon mitFacebookhastundwiegroßdeineCommunityist,kannstduschnelleroderlangsamervorgehen. DieserZeitplansollinsbesondereFacebook-Einsteigernhelfen,dieReihenfolgeihrerHow-Tosfestzulegen. // ZUM EINSTIEG 1. Woche: Die Leitidee finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Social How-To #1: Leitidee formulieren 2. Woche: Die Grundlagen Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Social How-To #2: Facebook einrichten Social How-To #3: Präsenz gestalten Social How-To #4: Privatsphäre regeln Social How-To #5: News Fachthemen 3. Woche: Erste Interaktionen Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Social How-To #7: Gespräche führen Social How-To #6: News Jugendkultur 4. Woche: Gas geben Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Social How-To #8: Seitepersonalisieren Social How-To #7: Gespräche führen Content How-To #5: Regionale Tipps Social How-To #9: Fans gewinnen Reach How-To #6: Statistiken lesen
  9. 9. updates www.littlebigsocial.de/e749 FRAGEN? www.littlebigsocial.de/hilfe 05 // FÜR FORTGESCHRITTENE ab der 5. Woche: Reichweite steigern Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Content How-To #10: Redaktionsplan Social How-To #7: Gespräche führen Content How-To #5: Regionale Tipps Social How-To #7: Gespräche führen Content How-To #6: Spontaneität üben Reach How-To #4: Beiträge planen Reach How-To #8: Seite vermarkten Reach How-To #7: Calls-to-Action ab der 10. Woche: Mehr Content entwickeln Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Setze deine vorherigen Aktionen fort und starte zusätzlich: Content How-To #3: Angesagte Videos Content How-To #2: Bildergalerie anlegen Content How-To #1: Veranstaltung Content How-To #4: Umfrage starten ab der 20. Woche: Besondere Content-Formate testen Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Setze deine vorherigen Aktionen fort und starte zusätzlich: Content How-To #7: Eine Bühne für Fans Content How-To #9: Fan-Gewinnspiel
  10. 10. Starter Box FACEBOOK für die jugendarbeit 10 FACEBOOK und du Maximilian Vilser, Student »An sich bietet Facebook viele nützliche Aspekte: schnelle Kommunikation, eine Gruppenfunktion und einen individuellen Nachrichtenfeed, den ich mir ganz nach meinen Interessen einstellen kann. Meine Generation konnte jedoch noch sehr reflektiert in das ganze Thema Social Media einsteigen, nicht jedem wird aber eine gewisse Medienkompetenz mit auf den Weg gegeben. Man sollte an das Thema also mit einer gewissen Vorsicht rangehen und alles hinterfragen.« Eike Rösch, Medienpädagogik Praxis-Blog »Wie bei allen sozialen Netzwerken ist es der niedrigschwellige Kontakt mit Kolleginnen und Kollegen, den ich sehr interessant finde. Ich persönlich bin allerdings nicht sonderlich engagiert auf Facebook, weil die Selektion von Inhalten meinen Prinzipien wider- spricht: Wenn ich Informationen von einer Institution oder Person abonniere, dann muss ich sicher sein können, dass ich sie auch wirklich bekomme. Das ist bei Facebook eher unwahrscheinlich.« Lukas Adda, The Digital Guide »Früher schätzte ich an Facebook vor allem den persönlichen Austausch mit meinen Freunden. Heute steht für mich die Aktualität der Beiträge im Vordergrund, die über das Netzwerk geteilt werden.« Fotosv.o.n.u.,v.l.n.r.:SebastianThiemann,EikeRösch,ClaudiaHettwer
  11. 11. 10 Fotosv.o.n.u.,v.l.n.r.:KerstinHeinemann,HelgaKleinen,BirgitKimmel Birgit Kimmel, Klicksafe »Bei Facebook hat sich seit 2012 viel verändert. Die Sicher- heits- und Privatsphäre-Einstellungen wurden verbessert und ausgebaut. Auch an den Meldemöglichkeiten wurde einiges verbessert. Trotzdem sind die Veränderungen in den Einstel- lungen und AGBs schnelllebig und komplex, dass es dem Nutzer schwerfällt, den Überblick zu behalten. Viele Bestim- mungen sind den meisten Nutzern nicht bewusst. Hier ist immer noch große Wachsamkeit angesagt.« Helga Kleinen, Seitenstark e.V. »Persönlich nutze ich Facebook kaum. Spannend war für mich aber zu erleben, wie schnell meine zweite Tochter für die Aufnahme- prüfung an der Sporthochschule eine Facebook-Gruppe gefunden hatte. In kürzester Zeit hat sich die Gruppe perfekt organisiert und zig Termine in diversen Sporthallen und Schwimmbädern für die gemeinsame Vorbereitung auf Facebook gepostet.« Kerstin Heinemann, JFF »Ich mag an Facebook die Möglichkeiten der Vernetzung. Ich finde es großartig, von Menschen und von Themen zu erfahren, die ich mir andernfalls mühsam ergoogeln müsste. Außerdem mag ich witzige und intelligente Kom- munikation und finde dafür auf Facebook immer geeignete Mitspielerinnen und Mitspieler.«

×