Kunst mit LED ins rechte Licht gerückt für Galeristen und
Museen
Publiziert am 31. Oktober 2013 von Thomas Beetz
Das richt...
Fantastisches Licht und sehr gute Farbwiedergabe gehören ebenfalls zu den Vorzügen der
LED Beleuchtung.
Sehr interessante ...
Der Berliner Dom strahlte und erklang im Festival of
Lights ebenfalls. Als Light-Symphonie bezeichnet
wurden künstlerische...
Lichtdesinger werden uns in den kommenden Jahren sicherlich noch des Öfteren überraschen,
indem sie weitere Materialien mi...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Kunst mit LED ins rechte Licht gerückt für Galeristen und Museen

301 Aufrufe

Veröffentlicht am

Erfahren Sie hier wie Kunstgalerien und Museen LED Leuchten nutzen können um Kunst ins rechte Licht zu rücken:

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
301
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Kunst mit LED ins rechte Licht gerückt für Galeristen und Museen

  1. 1. Kunst mit LED ins rechte Licht gerückt für Galeristen und Museen Publiziert am 31. Oktober 2013 von Thomas Beetz Das richtige Licht für jeden Anlass zu finden, ist heute eine Aufgabe für Lichtdesigner, Lichtplaner oder Innenarchitekten. Mittlerweile hat es sich rumgesprochen, dass mit dem richtigen Licht alles “ins rechte Licht gerückt“ werden kann, somit dass Licht eines der wichtigsten Instrumente der Verkaufsförderung ist. Mit Licht wird inszeniert und eine Dramaturgie ohne Bild und Ton erreicht. In Museen und Kunstgalerien wurden Bilder und andere Kunstwerke immer schon mit Licht in Szene gesetzt und optimal ausgeleuchtet. Mit den heutigen Möglichkeiten, mit LED Lampen Kunst in Szene zu setzen, eröffnet sich eine ganz andere und neue Art der Beleuchtung. Das Kunstwerk wird nicht nur punktuell angestrahlt. Die Vielfalt des Farbwechsels mit LEDs eröffnen dem Galeristen neue Welten der Inszenierung. Das Licht kann die Verweildauer des Interessenten und sein Kaufverhalten bestimmen. Die Lichtfarbe und Farbwiedergabe in Zusammenspiel mit den Kontrasten und der Lichtverteilung bestimmen die Wirkung auf den Betrachter. Warmweißes Licht schafft eine Wohlfühl-Atmosphäre, in der der Betrachter der Kunstwerke lange verweilt und zum Kauf animiert wird. Licht transportiert Gefühle, Stimmungen und Botschaften. Die Inszenierung von Kunstwerken in Ausstellungen hängt immer vom Zeitgeist und dem kulturellen Umfeld ab. Die Exponate können einerseits möglichst neutral dargestellt werden und andererseits dramatisch akzentuiert werden. In Museen muß insbesondere darauf geachtet werden, die Exponate zu schützen. Daher ist die Auswahl der richtigen Leuchtmittel sehr entscheidend. LED-Technik bietet hier extreme Vorteile, da sie über eine lange Lebensdauer, eine sehr gute Lichtausbeute, hohe Energieeffizienz und ein Lichtspektrum ohne IR- und UV-Anteile verfügen. Bitte teilen 1
  2. 2. Fantastisches Licht und sehr gute Farbwiedergabe gehören ebenfalls zu den Vorzügen der LED Beleuchtung. Sehr interessante Inszenierungen waren beim Festival of Lights im Oktober 2013 in Berlin zu bestauen. Am Potsdamer Platz wurden CollagenProjektionen auf dem Kollhoff-Tower und dem Piano Haus mit Lichteffekten in einer spektakulären Art und Weise künstlerisch dargestellt. Das Brandenburger Tor leuchtete ebenfalls. Unter dem Motto „City Life – City Lights“ wurde kunstvoll das Stadtleben in der Weltmetropole Berlin thematisiert. Das Leben der Bewohner und Besucher Berlins wurde in den verschiedenen Bereichen (Kiez, Shopping, Wissenschaft, Innovation, Nachtleben, Musik, Kunst, Kultur) in einzelnen Szenen dreidimensional effektvoll dargestellt. Bitte teilen 2
  3. 3. Der Berliner Dom strahlte und erklang im Festival of Lights ebenfalls. Als Light-Symphonie bezeichnet wurden künstlerische Projektionsmotive aus der Musikwelt dargestellt. Ebenfalls fand im Dom selber ein Klang- und Lichtkonzert (Lumissimo) statt. Die LEDs werden in den renovierten Schlössern ebenfalls ihren Einzug finden. Mit der LED Technik in Verbindung mit Swarovski Kristallen können weitgehend originalgetreue Lichtverhältnisse wie Kerzenlicht bei hoher Energieeffizienz geschaffen werden. Vor der Entwicklung der neuen LED-Kristallkerzen wurden im Festsaal von Schloss Schönbrunn Glühbirnen auf Lustern und Kronleuchtern eingesetzt. Im Zuge des Glühbirnenverbots und der Suche nach einer energieeffizienten und möglichst originalgetreuen Lösung, um das historische Raumambiente wieder zu geben, haben die Forscher und Entwickler von Swarovski eine Möglichkeit erarbeitet, innovatives Kristalldesign mit energieeffizienter Beleuchtungstechnik zu verbinden. Das Ergebnis sind modernste LED-Lichter mit einem täuschend echten Kerzeneffekt. Ein sanftes natürliches Licht mit unregelmäßigen Stimmungsfarbvariationen, wie sie beim Flackern von Herzen hervorgerufen werden, bieten die flammenförmigen Leuchten aus geschliffenem Kristall. Dabei ist die gesamte LED-Technik im Schaft der Kristallleuchte versteckt. Die heutige Technologie ermöglicht es, Vergangenes erlebbar zu machen. Die LED-Kristallkerzen sind wie alle anderen LED-Leuchten energieeffizient und verfügen über eine hohe Lebensdauer. Bitte teilen 3
  4. 4. Lichtdesinger werden uns in den kommenden Jahren sicherlich noch des Öfteren überraschen, indem sie weitere Materialien mit LEDs kombinieren, und solche wundervolle Produkte wie die LED-Kristall-Kerze und kunstvolle Lichtgebilde wie in Berlin entstehen lassen. In Museen und Galerien können wir uns ebenfalls auf sehr interessante in Szene gesetzte Ausstellungen mit der LED-Technologie freuen. LEDs sind weit mehr als nur eine Lichtquelle mit langer Lebensdauer und Energieeffizienz. Weitere interessante Quellen: • • Festival of Lights Schloß Schönbrunn erstrahlt mit Licht-Weltneuheit von Swarovski in historischem Glanz Besuchen Sie unseren LED Leuchtmittel Blog Bitte teilen 4 Scannen Sie unseren QR Code mit Ihrem Smartphone!

×