Die eine Nadel in einer Vielzahl an Heuhaufen
Marketmonitoring über Sprachen und Kulturen hinaus
Pim Stouten, 13. Juni 2013
1
© Andreas Hermsdorf
2
Heutige Themen
• Das internationale Geschäftsumfeld: Mehr als nur
Sprachen
• Open Web vs. Closed Web: Wie Sie Ihre Quell...
3
3
Bruegel, ca. 1565
4
Sprechen wir alle dieselbe Sprache?
• Journalistische Texte vs. Blog Posts vs. Twitter
• Branchenspezifischer Jargon
Was...
5
Ein Beispiel: Unterschiedliche Korrekturen eines NPS Scorings
source: www.checkmarket.com
Stimmungen erfassen – Kulturel...
6
In nur zwei Schritten von sinnhaft zu sinnlos…
Stellen Sie sich vor, Sie nutzen noch vagere Sprache oder
einen spezifisc...
7
Herausforderungen der maschinellen Übersetzung
• Entweder zu generisch oder limitiert auf ein einziges Feld
• Wenig sinn...
8
z
“Informationen aus
dem Internet zu
bekommen, ist wie aus
einem Hydranten zu
trinken”
Mitchell Kapor
Image by Kenny Hol...
9
Wie suchen Sie nach dem, was Sie brauchen? Mit Google?
Aber was ist mit “geschlossenen” Datenbanken wie Genios, Factiva,...
10
Der Anteil des Web sinkt…
Source: Simon Judge/mobilephonedevelopment.com
11
Vorstellung des Deep (oder Hidden) Web…
source: www.emeraldinsight.com, based on Sherman & Price, 2001
12
13
Aber es gibt auch gute Neuigkeiten: Open Data
14
Social Media:
Mehr Stimmen als je zuvor, denen man zuhören muss
15
Traditionelle Medien
Social Media
Neue Wege der Interaktion
16
© Wilhelmine Wulff
17
Big Data & Market Monitoring:
Was verbirgt sich hinter dem Hype?
• Ist jeder größere Datensatz ‘Big Data’? Warum nicht?...
18
The Big Data ‘Vs’: Die vier Originale
source: Lori MacVittie/devcentral.f5.com
19
Aber ein entscheidendes fehlt: Hier ist #5
© Ben Sutherland
VERACITY, oder AUFRICHTIGKEIT:
Wie verlässlich sind Ihre Qu...
20
Zeit für ein Beispiel…
Wettbewerbs-Monitoring: Welchen
Umsatz hat Apple in der
Benelux-Region?
Wo würden Sie zuerst nac...
21
© xposurecreative.co.uk
22
In aller Kürze: Lektionen für das Marketmonitoring
23
 Das gesamte Medienbild, nicht bloß ein Teil: geschlossene
Quellen, offentlich/Webquellen, Social Media, Radio, TV, …
...
24
 Es gibt viele Geschmäcker:
Maßgeschneiderte, einmalige Analysen, Reports-as-
a-service, Vollständige DIY-Lösungen
 W...
25
pim.stouten@lexisnexis.com
Fragen?
Image source: smallbits.andybellatti.com
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Die eine Nadel in einer Vielzahl an Heuhaufen - Marketmonitoring über Sprachen und Kulturen hinaus

359 Aufrufe

Veröffentlicht am

Im internationalen Geschäftsumfeld kann man sich beim Market Monitoring nicht nur auf Quellen in der eigenen oder englischen Sprache verlassen. Berichterstattungen in Sprachen der Zielländer müssen ebenso in Analysen miteinbezogen werden.

Im LexisNexis Webinar, das sich speziell an Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich Market Intelligence und Business Intelligence richtete, sprach Pim Stouten, Head of Strategy & Business Development bei LexisNexis Business Information Solutions, über Herausforderungen und Möglichkeiten im Bereich länderübergreifender Market Intelligence.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
359
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Die eine Nadel in einer Vielzahl an Heuhaufen - Marketmonitoring über Sprachen und Kulturen hinaus

  1. 1. Die eine Nadel in einer Vielzahl an Heuhaufen Marketmonitoring über Sprachen und Kulturen hinaus Pim Stouten, 13. Juni 2013
  2. 2. 1 © Andreas Hermsdorf
  3. 3. 2 Heutige Themen • Das internationale Geschäftsumfeld: Mehr als nur Sprachen • Open Web vs. Closed Web: Wie Sie Ihre Quellen finden • Big Data: Was verbirgt sich hinter diesem Hype?
  4. 4. 3 3 Bruegel, ca. 1565
  5. 5. 4 Sprechen wir alle dieselbe Sprache? • Journalistische Texte vs. Blog Posts vs. Twitter • Branchenspezifischer Jargon Was ist der Unterschied zwischen Sprache und Kultur? • Redewendungen: Wörtliche Übersetzung funktionieren hier nicht • Metaphern: Einige können übersetzt werden, andere nicht • Kontext ist König: Gemeinsame Geschichte oder Kultur kann nicht übersetzt werden… Warum ist bloße Übersetzung nicht mehr ausreichend? • Mehr dazu in einer Minute… Verständnis des internationalen Kontexts
  6. 6. 5 Ein Beispiel: Unterschiedliche Korrekturen eines NPS Scorings source: www.checkmarket.com Stimmungen erfassen – Kulturelle Nuancen
  7. 7. 6 In nur zwei Schritten von sinnhaft zu sinnlos… Stellen Sie sich vor, Sie nutzen noch vagere Sprache oder einen spezifischen Jargon… Maschinelle Übersetzung… source: Google Translate
  8. 8. 7 Herausforderungen der maschinellen Übersetzung • Entweder zu generisch oder limitiert auf ein einziges Feld • Wenig sinnvoll bei “Feinheiten” wie Ironie, Sarkasmus oder Metaphern • Ineffektiv bei kurzen Textabschnitten (Twitter!) • Kein Platz für Nuancen Eine Übersetzung übermittelt die Nachricht, aber nicht die Stimmung… • Automatische Stimmungsanalysen verbessern sich rapide • Mehrsprachiger Support ist immer noch eine Herausforderung Ziehen Sie Muttersprachler zur Hilfe, um das beste von beiden Welten zu bekommen • Automatisierte Übersetzung von “Massen”-Daten • Automatisierte Stimmungsanalysen, um Tendenzen schnell zu erkennen • Analysten/Editoren helfen tiefere Einblicke in die Original-Quellen zu erhalten Also, was nun?
  9. 9. 8 z “Informationen aus dem Internet zu bekommen, ist wie aus einem Hydranten zu trinken” Mitchell Kapor Image by Kenny Holston 21
  10. 10. 9 Wie suchen Sie nach dem, was Sie brauchen? Mit Google? Aber was ist mit “geschlossenen” Datenbanken wie Genios, Factiva, LexisNexis,…? Und “geschlossenen” sozialen Netzwerken, wie Facebook? Oder nicht-web-basierte Informationen wie TV & Radiosendungen? Aber wie groß ist dieser Hydrant? Oder: Open vs. Closed Web
  11. 11. 10 Der Anteil des Web sinkt… Source: Simon Judge/mobilephonedevelopment.com
  12. 12. 11 Vorstellung des Deep (oder Hidden) Web… source: www.emeraldinsight.com, based on Sherman & Price, 2001
  13. 13. 12
  14. 14. 13 Aber es gibt auch gute Neuigkeiten: Open Data
  15. 15. 14 Social Media: Mehr Stimmen als je zuvor, denen man zuhören muss
  16. 16. 15 Traditionelle Medien Social Media Neue Wege der Interaktion
  17. 17. 16 © Wilhelmine Wulff
  18. 18. 17 Big Data & Market Monitoring: Was verbirgt sich hinter dem Hype? • Ist jeder größere Datensatz ‘Big Data’? Warum nicht? • Unstrukturiert: NUN sprechen wir über Nadeln und Heuhaufen! • The Big Data “Vs”: Welche sind relevant für das Market Monitoring?
  19. 19. 18 The Big Data ‘Vs’: Die vier Originale source: Lori MacVittie/devcentral.f5.com
  20. 20. 19 Aber ein entscheidendes fehlt: Hier ist #5 © Ben Sutherland VERACITY, oder AUFRICHTIGKEIT: Wie verlässlich sind Ihre Quellen?
  21. 21. 20 Zeit für ein Beispiel… Wettbewerbs-Monitoring: Welchen Umsatz hat Apple in der Benelux-Region? Wo würden Sie zuerst nach der Antwort schauen? • Apple Jahresbericht? • Apple Website? • Lokale Handelskammer? Oder.... Vielleicht in eine Stellenanzeige?
  22. 22. 21 © xposurecreative.co.uk
  23. 23. 22 In aller Kürze: Lektionen für das Marketmonitoring
  24. 24. 23  Das gesamte Medienbild, nicht bloß ein Teil: geschlossene Quellen, offentlich/Webquellen, Social Media, Radio, TV, …  Sprachsupport/Muttersprachler: Entscheidend bei der Quellenauswahl und vor allem Datenanalyse und Databewertung  Die Stärke liegt in der Summe: Die Kombination aus unterschiedlichen Informationstypen ermöglicht tiefere Einblicke Globaler Fußabdruck ≡ Globale Abdeckung
  25. 25. 24  Es gibt viele Geschmäcker: Maßgeschneiderte, einmalige Analysen, Reports-as- a-service, Vollständige DIY-Lösungen  Welche Einblicke sind für Sie relevant? Share of Voice, Tonalität, Geografischer Einfluss, …  Welche Informationsquellen sind relevant für Ihr Unternehmen, Ihren Markt oder Ihre Position? Anpassbar & Angepasst source: soloprosuccess.com
  26. 26. 25 pim.stouten@lexisnexis.com Fragen? Image source: smallbits.andybellatti.com

×