Elektrische Leistung und Watt
lightingever.de /blog/elektrische-leistung-und-watt/
lenalight
Leist ung und Wat t
Unter Ele...
Leist ungsf akt or
Als Leistungsfaktor bezeichnet man in der Elektrotechnik das Verhältnis vom Betrag der Wirkleistung P z...
Wie berechnet man, wieviel Energie die Lampen verbrauchen? Wieviel Stromkosten entstehen jeden Monat? Wieviel Strom
wird n...
Die Kosten einer Lampe umfassen die Anschaffungskosten und die Gebrauchskosten. Nehmen wir die obengenannte 10 W
LED-Lampe...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Lightingever.de elektrische leistung-und_watt

248 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Lifestyle
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
248
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Lightingever.de elektrische leistung-und_watt

  1. 1. Elektrische Leistung und Watt lightingever.de /blog/elektrische-leistung-und-watt/ lenalight Leist ung und Wat t Unter Elektrische Leistung ( P) versteht man die in einer Zeiteinheit umgesetzte Energie, sie ist eine physikalische Größe, um die Geschwindigkeit vom Stromverbrauch anzugeben. Ihre internationale Einheit ist Watt (W). Die andere häufig verwendete Leistungseinheiten sind MW und KW. 1MW = 1.000 kW = 1.000.000W Das Verfahren zum Berechnen der Leistung: P = W/t = UI = U²/R = I²R (W ist Energie, t ist Zeit, U ist Spannung, I ist Strom, R ist Widerstand) , so dass Watt = Joule / Sekunde = Ampere * Volt (W = J/s = A*V). Mit der gleichen Spannung ist die Gesamtleistung bei der Reihenschaltung kleiner, und bei der parallelen Schaltung größer. Auf der Lampen wird gewöhnlich die Nennleistung (Normalleistung unter der Nennspannung) markiert, die Verbraucher müssten nicht selbst berechnen. Wenn eine Glühbirne 60 Joule Energie in einer Sekunde verbraucht, dann ist die Leistungsaufnahme der Lampe 60W (In der Regel wird die Eingangsleistung auf der Lampe markiert). Deshalb verbrauchen die Lampen mit höheren Wat t zahl mehr Energie , dabei entstehen mehr Energiekosten.
  2. 2. Leist ungsf akt or Als Leistungsfaktor bezeichnet man in der Elektrotechnik das Verhältnis vom Betrag der Wirkleistung P zur Scheinleistung S. Das Verhältnis wird in folgender Formel ausgedrückt: cos = P/S. Er ist einen bestimmten Physikalischen Koeffizient für Wechselstromsystem, um die Leistung des Gerätes ( kein Maß für die Energieeffizienz ) zu messen. Am Beispiel von Glühlampe, wenn die Leistung einer Glühbirne 100 W ist (d.h. 100 Einheiten Leistung wird an die Glühbirne geliefert ), während der Arbeit existiert der Leistungsverlust , zum Beispiel wandelt nur 90 Einheiten der Leistung in Lichtenergie um, dann der Leistungsfaktor dieser Lampe ist 90/100 = 0,9 . EU-Verordnung Nr. 1194/2012 hat die LED-Lampen an die Betriebseigenschaften wie folgende Tabelle angefordert: Tabelle 5 – Anf orderungen an die Bet riebseigenschaf t en von LED- Lampen mit ungebündelt em Licht und von LED- Lampen mit gebündelt em Licht Bet riebseigenschaf t sparamet er Anf orderungen ab der St uf e 1, sof ern nicht anders angegeben Elekt rischer Leist ungsf akt or der Lampe (PF) bei Lampen mit eingebaut em Bet riebsgerät P ≤ 2 W: keine Anforderung 2 W < P ≤ 5 W: PF > 0,4 5 W < P ≤ 25 W: PF > 0,5 P > 25 W: PF > 0,9 Mit welcher Leist ung sollt e eine Glühbirne zu wählen sein? Normalerweise während wir Leuchtmittel oder Lampen auswählen, sollte es , wieviel Watt geeignet ist? In der Tat sollen die Betriebseigenschaften (hell genug?) und die Sparsamkeit (energiesparend?) berücksichtigt sein. Wie viel Energie wird verbraucht, um eine Lampe zu leuchten? Wie hell ist eigentlich eine Lampe von 1 W? Bedeutet höhere Wattzahl die höhere Helligkeit? Eigentlich Nicht. Zum Beispiel vergleichen wir die 5 W LED und 10 W Glühlampe, die Lampe mit höherer Leistung leuchtet nicht heller. Es gibt tatsächlich keine direkte Beziehung zwischen der Leistung und der Helligkeit. Lumen pro Watt steht für die Licht ausbeut e (lm/W) der Lampe. Wie etwa, wenn die Lichtausbeute einer Lampe 100 lm/W ist, bedeutet es, dass 1 Watt die Helligkeit von 100 Lumen erzeugen kann. Unter der Voraussetzung für genug Helligkeit könnten Verbraucher die Lampe mit gleichem Lumen, aber kleinerer Wattzahl (nämlich hocheffiziente Lampe) wählen. Wie berechnet man, wieviel Energie die Lampen verbrauchen? Wieviel Stromkosten entstehen jeden Monat? Wieviel Strom
  3. 3. Wie berechnet man, wieviel Energie die Lampen verbrauchen? Wieviel Stromkosten entstehen jeden Monat? Wieviel Strom wird nach dem Austausch der herkömmlichen Lampen durch energiesparende Lampen eingespart? Im Alltag benutzen wir mehr häufig Kilowatt (KW) als die Einheit, 1 kW = 1.000 W. Und der Energieverbrauch ist gleich der Leistung * Zeit, beispielweise bedeutet 1 kWh den Energieverbrauch einer 1 kW-Leistung-Vorrichtung innerhalb von 1 Stunde. Auf dem Energie-Etikett wird der jährliche Energieverbrauch (kWh/1000h) angezeichnet. Deshalb verbrauchen die Lampen mit kleinerer Wattzahl weniger Energie, und sind mehr energieeffizient. Wie berechnet man die Kost en der Lampen mit verschiedenen Leist ungen? (Mit Beispiele) An jedem Elektrogerät wird ihre Leistung gekennzeichnet, wie in der folgenden Abbildung wird es gezeigt, dass die Leistung einer Lighting Ever LED-Lampe 10 W ist, die eine 60 W Glühlampe ersetzt werden kann. ( weil ihre Helligkeit ebenso wie die Helligkeit von 60W Glühlampen ist.)
  4. 4. Die Kosten einer Lampe umfassen die Anschaffungskosten und die Gebrauchskosten. Nehmen wir die obengenannte 10 W LED-Lampe als Beispiel: Der Kaufpreis pro Lampe beträgt 8,99€, die monatlichen Gebrauchskosten wird wie folgt berechnet : Leistung (0.010kW) * Monatliche Betriebsdauer (in der Annahme, dass 3h/Tag * 30 Tage/Monat) * Stromkosten pro Kilowattstunde (falls 0.15€/kWh) = 0,135€ pro Monat. Leist ung und Spannung Die von dem Elektrogerät unter der wirklichen Spannung erzeugende Leistung heißt Wirkleistung. Der Energieverbrauch und die Stromkosten hängen von der Wirkleistung ab. Im Idealzustand leuchten die Lampen gewöhnlich bei Nennspannung. (z.B. 230V Lampe würde mit 230V Stromquelle versorgt.) Wirkspannung höher als Nennspannung (z.B. 110V Lampe würde mit 12V Stromquelle versorgt), die Lampe leuchtet normal nicht. Wirkspannung geringer als Nennspannung (z.B. 110V Lampe würde mit 240V Stromquelle versorgt), die Lampe wird ausbrennend. Elekt rische Leist ung und der Sicherheit der Elekt rizit ät Beziehungen zwischen Elektrische Leistung und Strom: Im Hausstromkreis ist die Spannung gleichbleibend, nämlich U = 220V. Da I = P / U , wird der Gesamtstrom I in dem Stromkreis größer, während die Gesamtleistung P des Elektrogerätes größer ist. Wenn der Gesamtstrom in der Schaltung einen sicheren Wert überschreitet, wird die Sicherung leicht zu verbrennen. Daher sollen im Hausstromkreis mehrere Hochleistungsgeräte nicht gleichzeitig verwendet werden. Fühlen Sie sich frei, um einen Kommentar zu schreiben oder schlagen uns auf Twitter , Facebook oder G+!

×