FAQ	
  Oktoberfeste	
  –	
  häufig	
  gestellte	
  Fragen	
  zu	
  den	
  Münchner	
  Wiesn	
  
	
  
Wo	
  findet	
  das	
...
Glücklichen,	
  die	
  ihren	
  Betrieb	
  länger	
  laufen	
  lassen.	
  Diese	
  beiden	
  Festzelte	
  haben	
  bis	
  ...
MetroBus-­‐Linie	
  58	
  bis	
  zur	
  Haltestelle	
  Georg-­‐Hith-­‐Platz	
  o.	
  Goetheplatz	
  
StadtBus-­‐Linie	
  1...
 
	
  
	
  
Hier	
  haben	
  wir	
  eine	
  Liste	
  von	
  beliebten	
  Hotels	
  zusammengestellt	
  bei	
  denen	
  ein...
gehören	
  beispielsweise	
  der	
  traditionelle	
  Anstich,	
  der	
  Einzug	
  der	
  Wiesnwirte,	
  das	
  
Böllerschi...
Nein,	
  denn	
  auch	
  in	
  Bierzelten	
  herrscht	
  das	
  seit	
  01.	
  August	
  2010	
  geltende	
  Rauchverbot.	...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Faq oktoberfeste – häufig gestellte fragen zu den münchner wiesn

232 Aufrufe

Veröffentlicht am

Mit Hilfe unserer FAQ geht auf dem Münchner Oktoberfest nichts mehr schief! Wir verraten dir wie du zu den Wiesn kommst, was du anzuziehen hast und noch viele weitere spannende Fragen rund um das Thema Oktoberfest.
Du hast beispielsweise keinen Plan mit welchen öffentlichen Verkehrsmitteln du zu den Wiesn gelangst oder suchst weiterhin Schlafmöglichkeiten zu dieser Zeit in München? Wir verraten dir die Tipps und Tricks, um dich auf dem größten Oktoberfest der Welt zurechtzufinden und erzählen spannende Anekdoten du den Wiesn in München! Das Team von Lederhose-kaufen.de wünscht dir viel Spaß beim Lesen und freut sich auf deinen Besuch! Vielleicht sieht man sich auf eine Mass!

Veröffentlicht in: Reisen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
232
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Faq oktoberfeste – häufig gestellte fragen zu den münchner wiesn

  1. 1. FAQ  Oktoberfeste  –  häufig  gestellte  Fragen  zu  den  Münchner  Wiesn     Wo  findet  das  Oktoberfest  statt?   Wie  gewohnt  findet  das  jährlich  sich  wiederholende  Oktoberfest  auf  der  Theresienwiese   in  München  statt.  Von  den  Profis  und  Einheimischen  wird  dieser  Ort  der  Festlichkeit   auch  Festwiese  genannt.  Während  des  restlichen  Jares  sind  die  Festzelte  verschwunden,   um  sich  pünktlich  zum  Ende  des  Sommers  und  Start  des  Herbsts  wieder  emporzuheben   und  eine  Kulisse  der  guten  Laune  zu  bilden.  Der  Start  des  Aufbaus  beginnt  bereits  im   Juni  und  dauert  drei  Monate  an,  um  die  finale  Konstruktion  rechtzeitig  zum  Anstich   (Eröffnungszeremonie)  fertigzustellen.  Auf  dem  folgenden  Satellitenbild  von  Google   Maps  kann  man  das  Gelände  in  seiner  Größe  bestens  erkennen,  auch  sieht  man  die   Umrisse  der  Festzelte,  die  auf  dieser  großen  Fläche  ihren  Platz  finden.       Die  42  Hektar  große  Theresienwiese  kann  im  Grunde  von  allen  Seiten  betreten  werden,   allerdings  ist  es  nicht  ratsam  das  Oktoberfest-­‐Gelände  von  der  westlichen  Seite   aufzusuchen,  da  dort  die  Hügel  das  Betreten  erschweren.  Das  Oktoberfest-­‐Areal  ist  34,5     Hektar  groß,  also  viel  Platz  zum  Verlaufen.       Woher  kommen  „Die  Wiesn“?   In  München  bezeichnet  man  seit  jeher  das  Oktoberfest  auch  als  Wiesn.  Zurückzuführen   ist  das  auf  den  Veranstaltungsort.  Die  Theresienwiese.  Der  Name  Theresienwiese   kommt  übrigens  von  Therese  von  Sachsen-­‐Hildburghausen.     Wann  findet  das  Oktoberfest  statt?   Dank  unseres  Countdowns  rechts  auf  unserer  Seite  habt  ihr  ständig  einen  Überblick  wie   viele  Tage  es  noch  bis  zum  Oktoberfest  sind.  Das  Oktoberfest  beginnt  im  September  und   endet  in  der  Regel  am  ersten  Sonntag  des  Oktobers  oder  aber  am  03.  Oktober.  Rund  16   Tage  Oktoberfest  sind  es  maximal.  In  manchen  Jahren  trifft  das  Ende  des  Oktoberfests   auf  den  oben  beschriebenen  Tag  der  Deutschen  Einheit.  So  wird  es  in  den  nächsten  zwei   Jahren  der  Fall  sein.  Hier  ein  kleiner  Überblick  schon  mal  für  die  nächsten  Wiesn  in   München:     2015:  19.  September  –  4.  Oktober   2016:  17.  September  –  3.  Oktober   2017:  16.  September  –  3.  Oktober     Während  dieses  Zeitraums  besuchen  rund  6,3  Millionen  Menschen  das  Oktoberfest,  so   die  offiziellen  Besucherzahlen  der  Stadt  München.  Aus  den  vergangenen  Jahren   erschließt  sich  die  zweite  Woche  der  Wiesn  als  „ruhigere“  Woche,  in  der  auch  die   Hotelbuchungen  etwas  zurückgehen  und  die  Suche  nach  einem  freien  Hotelzimmer  evtl.   entspannter  ist.       Wann  hat  das  Oktoberfest  geöffnet?   Der  Bierausschank  auf  den  Wiesn  findet  innerhalb  der  Woche  von  10  –  22:30  Uhr  statt.   Am  Wochenende  geht  es  bereits  früher  los  und  auch  etwas  länger.  Am  Wochenende   beginnt  der  Bierausschank  bereits  um  9  Uhr  und  geht  bis  22:30  Uhr.     Wann  schließen  die  Festzelte  auf  dem  Oktoberfest?   In  der  Regel  schließen  die  Festzelte  um  23:30  Uhr.  Allerdings  gibt  es  zwei  Ausnahmen,   die    länger  geöffnet  haben.  Die  „Käfer  Wiesn-­‐Schänke“  und  das  „Weinzelt“  sind  die  
  2. 2. Glücklichen,  die  ihren  Betrieb  länger  laufen  lassen.  Diese  beiden  Festzelte  haben  bis  1   Uhr  geöffnet,  die  letzte  Runde  gibt  es  um  0:30  Uhr.       Wann  haben  die  Fahrgeschäfte  auf  dem  Oktoberfest  geöffnet?   Los  geht  es  mit  den  Fahrgeschäften  um  10  Uhr  und  geht  bis  23:30-­‐0:00  Uhr.  In  diesem   Zeitraum  kann  die  letzte  Fahrt  in  den  Fahrgeschäften  angetreten  werden.  Ähnlich  sieht   es  mit  den  Verkaufsständen  aus,  diese  öffnen  innerhalb  der  Woche  um  10  Uhr  ihre   Buden  haben  dann  bis  23:30  Uhr  geöffnet.  Die  Öffnungszeiten  am  Samstag  sind   folgendermaßen:  9:00  Uhr  bis  0:00  Uhr  und  Sonntags  9:00  Uhr  bis  23:30  Uhr.     Kostet  das  Oktoberfest  Eintritt?   Nein,  für  den  Eintritt  muss  man  nichts  zahlen.  Ebenso  sieht  es  bei  dem  Einlass  der   Festzelte  aus,  denn  auch  hier  ist  der  Eintritt  kostenfrei.  Auch  das  Sitzen  an  einem  Tisch   in  den  Bierzelten  ist  kostenlos.  Aber  sei  vorbereitet  für  jeden  Verzehr  zu  zahlen,   hierunter  fallen  selbstverständlich  das  Bier  und  die  zahlreichen  Speisen  sowie  Souvenirs   und  die  Eintritte  bei  den  Fahrgeschäften.       Eine  kleine  Ausnahme  bilden  die  „Historischen  Wies’n“,  die  das  Oktoberfest  in  früheren   Zeiten  zeigen.  Hierfür  wird  eine  kleine  Entlohnung  verlangt  für  den  Einlass.     Wie  kann  ich  auf  dem  Oktoberfest  bezahlen?   In  der  Regel  werden  auf  den  Wies’n-­‐Zelten  Bargeld,  Gutscheine  und  EC-­‐Karten   angenommen,  hierfür  aber  bitte  verbindlich  in  jedem  Zelt  nochmal  nachfragen,  um   sicher  zu  gehen.       Ist  es  erlaubt  seine  eigenen  Speisen  und  Getränke  ins  Zelt  mitzubringen?   Hier  ein  klares  nein,  sobald  man  ein  Zelt  betritt,  sollte  man  sich  von  seinen   mitgebrachten  Getränken  sowie  Speisen  befreien  und  innerhalb  des  Zeltes  Bier  und   Händl  bestellen.       Wie  komme  ich  am  besten  zum  Oktoberfest?     Wie  bereits  beschrieben  findet  das  Oktoberfest  wie  in  jedem  Jahr  auf  der   Theresienwiese  in  der  Münchner  Innenstadt  statt.  Auf  Grund  der  zentralen  Lage  und   den  Massen  an  Besuchern  ist  es  kaum  möglich  rund  um  das  Oktoberfest  Parkplätze  zu   ergattern.  Sollte  dies  der  Anreise  via  PKW  keinen  Strich  durch  die  Rechnung  gemacht   haben,  kann  der  Bavariaring  als  Zieladresse  in  das  Navigationssystem  eingegebene   werden.       Der  einfachste  Weg  um  endlich  seine  wohlverdiente  Maß  in  den  Händen  zu  halten  sind   die  öffentlichen  Verkehrsmittel.  Zur  Wiesnzeit  wird  die  Taktung  der  eintreffenden  Busse   und  Bahnen  selbstverständlich  erhöht,  um  den  Besuchermassen  gerecht  zu  werden.  Zu   bekannten  Stoßzeiten  sind  die  öffentlichen  Verkehrsmittel  aber  dennoch  chronisch   überfüllt  und  man  sollte  mit  etwas  Wartezeit  rechnen.       Die  Station  Theresienwiese  erfährt  die  größte  Belastung,  daher  ist  es  ratsam  auf   umliegende  Stationen  und  Linien  zu  weichen  und  einen  kleinen  Fußweg  in  Kauf  zu   nehmen.       Mit  dem  Bus  kann  man  folgendermaßen  anreisen:   MetroBus-­‐Linie  53  bis  zur  Haltestelle  Schwanthalerhöhe  
  3. 3. MetroBus-­‐Linie  58  bis  zur  Haltestelle  Georg-­‐Hith-­‐Platz  o.  Goetheplatz   StadtBus-­‐Linie  131  o.  132  bis  zur  Haltestelle  Hans-­‐FischerStraße  o.  Poccistraße   StadtBus-­‐Linie  134  bis  zur  Haltestelle  Theresienhöhe  o.  Alter  Messeplatz     Für  die  Anreise  per  S-­‐Bahn:   S1  bis  S8  zur  Haltestelle  Hackerbrücke   S7,  S20  sowie  S27  bis  zur  Haltestelle  Heimeranplatz,  dann  weiter  mit  der  U4  o.  U5  bis   zur  Haltestelle  Theresienwiese  oder  Schwanthalerhöhe     Für  die  Anreise  per  U-­‐Bahn:   U3  o.  U6  bis  zur  Haltestelle  Goetheplatz  und  Poccistraße   U4  o.  U5  bis  zur  Haltestelle  Theresienwiese  o.  Schwanthalerhöhe     Für  die  Anreise  per  Straßenbahn:   Linie  18  o.  Linie  19  bis  zur  Haltestelle  Holapfelstraße  o.  Hermann-­‐Lingg-­‐Straße   Linie  16  und  Linie  17  bis  zur  Haltestelle  Hackerbrücke  plus  1  Kilometer  Fußweg     Wie  viel  Geld  gibt  man  auf  dem  Oktoberfest  aus?   Das  kommt  natürlich  ganz  auf  die  Trinkgewohnheiten  sowie  die  Standards  an.  Wie  man   weiß  ist  es  möglich  eine  Menge  Geld  auf  den  Wiesn  zu  lassen.  Aber  gehen  wir  von  einem   durchschnittlichen  Besucher  aus,  so  rechnen  wir  mit  45€-­‐50€  pro  Besuch.     Wir  schlüsseln  das  Ganze  mal  auf:   Zwei  Bier  oder  andere  Drinks  für  jeweils       €10.00,-­‐    =  €  20.00,-­‐   Ein  Händl  oder  ähnliche  Speise  für       €  15.00,-­‐  =  €  15.00,-­‐   Eine  Brez’n  für             €  4.50,-­‐  =  €  4.50,-­‐   Zwei  Fahrkarten  für  die  Verkehrsmittel     €  2.50,-­‐  =  €  5.00,-­‐   Gesamtkosten  für  eine  Person  und  einen  Abend   =     ca.  €  45.00,-­‐     Hinzu  kommen  selbstverständlich  noch  die  Fahrgeschäfte  oder  Lebkuchenherzen.       Welche  Hotels  sind  empfehlenswert  für  die  Übernachtung?   Während  der  Zeit  des  Oktoberfests  ist  die  Stadt  München  überfüllt,  so  auch  die  Hotels.  In   der  Regel  sollte  man  sein  Hotel  so  früh  wie  möglich  buchen,  um  erstens  überhaupt  noch   ein  Zimmer  während  dieses  Zeitraums  zu  ergattern  und  zweitens  den  bestmöglichen   preis  dafür  zu  zahlen.       Während  des  Sommers  wird  die  Lage/Hotelsuche  bereits  zunehmend  schwieriger  und   Überbuchungen  sind  keine  Seltenheit,  des  Weiteren  werdet  ihr  einen  Preisanstieg   feststellen  können  je  näher  das  Oktoberfest  rückt.  Wie  bereits  oben  erwähnt  wird  sich   die  Situation  in  der  zweiten  Woche  etwas  beruhigen  und  die  Auslastung  wird  während   dieser  Zeit  nicht  mehr  so  stark  zu  spüren  sein.       In  den  vergangenen  Jahren  wurden  eben  diese  Beobachtungen  gemacht,  aus  welchem   Grund  wir  auch  für  dieses  Jahr  diese  Empfehlung  aussprechen.     Des  Weiteren  empfehlen  wir  euch  ein  Hotelzimmer  in  Nähe  des  Hauptbahnhofes  zu   buchen,  da  man  hier  entspannt  vom  Flughafen  anreisen  kann  und  die  Strecke  vom   Hauptbahnhof  zur  Theresienwiese  zu  Fuß  innerhalb  von  rund  20  Minuten  zurücklegen   kann.    
  4. 4.       Hier  haben  wir  eine  Liste  von  beliebten  Hotels  zusammengestellt  bei  denen  ein   Fußmarsch  zum  Festgelände  möglich  ist:   Sofitel  München  Bayerpost   Best  Western  Atrium  Hotel   Eden  Hotel  Wolff   InterCityHotel  München   NH  München  Deutscher  Kaiser   Eurostars  Book  Hotel   Eurostars  Grand  Central   Four  Points  by  Sheraton   King’s  Hotel  First  Class   Vi  Vadi  Hotel   Hotel  Regent   Best  Western  Hotel  Cristal   King’s  Hotel  Center   Helvetia  Hotel  München  City  Center   Und  noch  mehr  Hotels  in  dieser  Region     Sollte  es  eine  Stufe  exklusiver  sein,  so  gibt  es  auch  hier  eine  Vielzahl  von  Hotels,   die  wir  empfehlen  können:   Mandarin  Oriental   Bayerischer  Hof   Rocco  Forte  The  Charles  Hotel   Hotel  Königshof   Le  Meredian  München     Neben  Hotels  gibt  es  aber  auch  Apartments,  die  gerne  gebucht  werden.  Hier  kann   man  sich  auch  gerne  alternativ  umschauen,  sollten  die  Hotels  ausgebucht  sein,   aber  auch  so  sind  sie  ein  Besuch  sowie  eine  Buchung  wert:   Apartment  München  Isartor   Lindwurm  70   Apartment  München  Glockenbachviertel   Concept  Living  München     Kann  ich  meine  Kinder  mit  aufs  Oktoberfest  nehmen?   Selbstverständlich,  das  stellt  kein  Problem  dar.  Speziell  die  Fahrgeschäfte  sind  für  die   Jüngeren  eine  Sensation  und  ein  Besuch  wert.  Kinder  unter  sechs  Jahren  müssen  die   Bierzelte  um  20  Uhr  verlassen.  Ein  Verweis  auf  die  Begleitperson  der  Eltern  bringt  hier   nichts.  Im  Grunde  sollte  man  die  Kleinen  auch  eher  um  die  Zelte  herumführen,  wo   zahlreiche  Attraktionen  auf  sie  warten.       Welche  besonderen  Veranstaltungen  gibt  es  beim  Oktoberfest?   Eines  der  größeren  Veranstaltungen,  die  man  nicht  verpassen  sollte  ist  der  Trachten-­‐   und  Schützenzug.  Als  Faustregel  kann  man  sich  merken,  dass  dieser  immer  am  ersten   Wochenende  der  Wiesn  stattfindet.  In  diesem  Jahr  ist  es  der  20.  September  2015.  Des   Weiteren  finden  über  die  gesamte  Wiesenzeit  spannende  Veranstaltungen  statt.  Hierzu  
  5. 5. gehören  beispielsweise  der  traditionelle  Anstich,  der  Einzug  der  Wiesnwirte,  das   Böllerschießen  von  der  Bavaria  sowie  der  Gottesdienst  auf  dem  Oktoberfest.       Verfallen  die  Marken  vom  Oktoberfest  die  übrig  geblieben  sind?   Nein,  diese  Marken  kann  in  einigen  bestimmten  Gasthäusern  auch  nach  Ablauf  des   Oktoberfests  noch  eingelöst  werden.  Es  gibt  dafür  aber  bestimmte  Fristen,  die  man   einhalten  sollte,  um  die  Wirtshäuser  in  und  um  München  zu  besuchen.       Welches  Zelt  ist  ein  Muss  auf  dem  Oktoberfest?   Im  Grunde  versprühen  alle  Zelte  ihren  eigenen  Charme  und  sind  in  ihrer  Stimmung   einzigartig.  Am  besten  ist  es  alle  Zelte  wenigsten  einmal  gesehen  und  kurz  besucht  zu   haben.  Da  die  Zelte  auf  Grund  des  Massenansturms  aber  größtenteils  permanent   überfüllt  sein  werden,  ist  die  eigentliche  Frage:       Wo  bekomme  ich  einen  Platz  auf  den  Wiesn?       Besonders  an  den  Wochenenden  werden  die  Zelte  überlaufen  sein  und  man  kann  sich   sehr  glücklich  schätzen  einen  Sitzplatz  zu  ergattern,  auch  wenn  man  nicht  reserviert  hat.   Ist  man  also  in  den  Genuss  gekommen  und  konnte  sich  seinen  persönlichen  Thron   sichern,  ist  es  ratsam  diesen  so  lang  es  geht  nicht  zu  verlassen,  kaum  ist  man   aufgestanden  sitzt  auch  schon  der  nächste  Besucher  auf  dem  Platz.       Wir  empfehlen  die  folgenden  Zelte  als  Anlaufstelle:     Das  Hacker   Das  Weinzelt   Das  Schützen   Das  Marstall   Das  Schottenhammel     Wo  geht  man  nach  dem  Oktoberfest  hin  wenn  alle  Zelte  schließen?   Sobald  das  erste  Zelt  schließt,  machen  sich  die  meisten  Menschen  auf  den  Weg,  um   schnellstmöglich  in  das  Käferzelt  zu  gelangen,  da  wie  oben  bereits  erwähnt  die   Schließzeit  erst  später  eintrifft.  Aber  genau  aus  diesem  Grund  wird  es  auch  genauso   schwer  dort  einen  Platz  zu  erlangen.  Besser  ist  es  sich  bereits  vor  dem  großen  Sturm  auf   den  Weg  zu  machen,  um  nach  einem  freien  Platz  Ausschau  zu  halten.       Aber  keine  Sorgen:  Nach  den  Wiesn  ist  vor  den  Wiesn.  Das  heißt  es  geht  genauso  munter   weiter,  wie  es  aufgehört  hat.  Hier  einige  Tipps  für  das  Münchner  Nachtleben:     Das  Heart   Das  P1   Das  MMA   Die  089  Bar   Das  Call  me  Drella   Die  Milchbar       Darf  ich  im  Bierzelt  rauchen?  
  6. 6. Nein,  denn  auch  in  Bierzelten  herrscht  das  seit  01.  August  2010  geltende  Rauchverbot.   Mit  Verabschiedung  dieses  Gesetzes  ist  es  in  Bayern  nicht  mehr  erlaubt  in  Gaststätten  zu   rauchen.  Und  unter  Gaststätten  fallen  auch  die  Bierzelte,  weshalb  in  diesen  nicht   geraucht  werden  darf.  Wiedersetzt  man  sich  dieser  Hausregel,  so  kann  es  sein,  dass  man   nicht  bedient  wird,  aufgefordert  wird  die  Zigarette  auszumachen  oder  aber  direkt  des   Zeltes  verwiesen  wird.  Um  die  Zufriedenheit  der  Raucher  allerdings  auch  auf  dem   Oktoberfest  zu  befriedigen,  haben  sich  bereits  einige  Wiesnwirte  stark  bemüht  hierfür   eine  Lösung  zu  finden.  Das  Zelt  von  Augustiner  beispielsweise  beherbergt  nur  Balkoone   auf  denen  geraucht  werden  darf.       Gibt  es  auf  dem  Oktoberfest  ein  Fundbüro?   Ja,  während  des  gesamten  Zeitraums  des  Oktoberfests  gibt  es  ein  eigens  eingerichtetes   Fundbüro  auf  der  Theresienwiese.  Dieses  befindet  sich  im  Service-­‐Center  hinter  dem   Schottenhammel  (ebenfalls  ein  Festzelt).  Sollten  die  verlorenen  Gegenstände  nach  den   Wiesn  nicht  wieder  im  Besitz  ihres  rechtmäßigem  Besitzers  sein,  werden  die   Fundstücke  dem  Fundbüro  der  Stadt  München  übergeben,  aufzufinden  in  der  Oeztaler   Straße.  

×