Ladies in Logistics

1.359 Aufrufe

Veröffentlicht am

Unter dem Motto „Ladies in Logistics – Diversität als Erfolgsfaktor“ fand am 20. Januar die Auftaktveranstaltung der gleichnamigen Initiative der Bundesvereinigung Logistik (BVL) statt. Ziel der Veranstaltung war es, auf die vielfältigen sowie anspruchsvollen Berufsmöglichkeiten des Wirtschaftssektors Logistik aufmerksam zu machen und den steigenden Bedarf weiblicher Fachkräfte in der Branche herauszustellen.

Veröffentlicht in: Leadership & Management
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.359
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
474
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Ladies in Logistics

  1. 1. CopyrightLOCOMConsultingGmbH,2014 CopyrightLOCOMSoftwareGmbH,2014 LOCOM LOCOM Consulting GmbH, LOCOM Software GmbH, Stumpfstr. 1, D-76131 Karlsruhe www.locom.de Ursula Paepcke – LOCOM Software GmbH Ladies in Logistics
  2. 2. CopyrightLOCOMConsultingGmbH,2014 CopyrightLOCOMSoftwareGmbH,2014 Ladies in Logistics LOCOM Company Profile 2 Agenda  Kurzvorstellung  LOCOM Software und Consulting  Ursula Paepcke  Frauen führen ?! – Zahlen und Fakten  Frauen in Führungspositionen  Frauen in technischen/wirtschaftlichen Ausbildungsbereichen  Wirtschaftsentwicklung in der Logistik  Zusammenfassung – Rückschlüsse – offene Fragen
  3. 3. CopyrightLOCOMConsultingGmbH,2014 CopyrightLOCOMSoftwareGmbH,2014 Ladies in Logistics Supply Chain Excellence SOFTWARE CONSULTING LOCOM Software und Consulting Supply Chain Planung Transportplanung und -management Intell. Warehouse Management LOCOM Consulting unterstützt ihre Kunden in der Entwicklung nachhaltiger Supply Chain Strategien, im Change Management und der Verbesserung logistischer Funktionen. LOCOM Software stellt intelligente Planungssyteme für die detaillierte, integrierte Supply Chain Simulation und Entwicklung ebenso zur Verfügung wie Transportmanagementsysteme. Consulting Anforderungen treiben die Systementwicklung Software Systeme sind „enabler“ für Consulting Innovationen und operational Excellence.
  4. 4. CopyrightLOCOMConsultingGmbH,2014 CopyrightLOCOMSoftwareGmbH,2014 Ladies in Logistics  60 Angestellte  6,3 Mio. € Umsatz (2014) Firmensitz Karlsruhe  > 70 Projekte p.a.  25 Jahre Supply Chain Erfahrung  Gegründet 1988, 25 Jahre Erfahrung  Selbstfinanziert  Planungs- und Toolkompetenz  Ansatz  quantitativ-analytisch  innovatives Logistics Engineering  Change Management Begleitung  Softwarepakete für die Umsetzung Zwei Produktlinien  Transport  Planung  Operatives Management  Abrechnung und Controlling  Supply Chain Planung  Netzwerk  Bestände  Lagereinrichtung  Individuell-entwickelte Systeme  Strategische Planung der Supply Chain  Transportplanung, Ausschreibung, Vergabe  Tuning von Distributionslägern  Optimierung der Inbound-Logistik  Ökologische Bewertung der Supply Chain Consulting Expertise Alleinstellungsmerkmale Software Expertise Zahlen & Fakten LOCOM Software und Consulting
  5. 5. CopyrightLOCOMConsultingGmbH,2014 CopyrightLOCOMSoftwareGmbH,2014 Ladies in Logistics 05.02.2015 LOCOM Company Profile 5 Unsere Erfahrungen erstrecken sich über Europa, den mittleren Osten, China, Russland und die NAFTA Region. Unsere Systeme werden auch in Indien und einigen Ländern in Lateinamerika eingesetzt.  Consulting  Alle europäischen Länder  NAFTA  China  Russland  APAC  Software  Weltweite Nutzung der Planungssysteme LOCOM „Around the world“ Consulting und Software Nur Consulting
  6. 6. CopyrightLOCOMConsultingGmbH,2014 CopyrightLOCOMSoftwareGmbH,2014 Ladies in Logistics CO2 Outsourcing & 4PL Grüne LogistikTuning Lagerprozesse Logistik-Audit Im Kontext der übergeordneten Unternehmensstrategie erfolgt die strategische Planung und Imple- mentierung von Supply Chains. Outsourcing von anspruchsvollen Dienstleistungen zuverlässig zum Erfolg führen – durch fundierte Analyse, Planung, Ausschreibung und Vertragsgestaltung. Prozesskosten der Inbound-Logistik senken durch optimale Konfiguration der Transportkanäle mit Artikeln und Lieferfrequenzen. Emissionen in Logistiknetzen reduzieren durch Planung und Simulation, die ökologische und ökonomische Aspekte berücksichtigen. Transportkosten senken durch optimale Transportplanung und Dienstleisterauswahl. Leistungs- und Kostentreiber entlang der Logistikkette identifizieren, Sofort- Maßnahmen zur Verbesserung einleiten und Handlungsfelder klar formulieren. Unter Einbeziehung von Service- Vorgaben und Marktanforderungen werden Distributionsnetze kostenminimal toolgestützt geplant. Logistik-Strategie Inbound-Logistik Transportplanung Distributionssysteme LOCOM Consulting Services Kapazitätsnutzung in Distributions-lägern verbessern durch optimierte Lagerortvergabe, Personalplanung und Kommissionierung.
  7. 7. CopyrightLOCOMConsultingGmbH,2012  Persönliche Information  Geboren 1965  Studienabschluss Diplom-Informatikerin  Firmenbeitritt 2003  Funktion Teamleiterin LOCOM Software, Partner  Teamleiterin  Projekte – Führung des Teams Projektmanager, Key Account Management  Marketing und PR – Führung des Teams  Interne Organisation – Führung des Verwaltungsteams, interne Organisation  Erfahrungen vor Eintritt bei LOCOM Software  Beratung und Projektmanagement Individualsoftware-Systeme  Multi-Projektmanagement, Key Account Management Industrie und öffentlicher Dienst  Projektmanagement Projekte zur Einführung von Führungshilfesystemen  Projektmanagement für nationale und internationale Projekte für die Entwicklung und Harmonisierung von Informationssystemen in der Führungsunterstützung  Entwicklung und Einführung von Software-Systemen in der Automatisierungstechnik und dem Maschinenbau  Entwicklung von Steuerungssoftware für Maschinen und Anlagen Teamleiterin, Partner LOCOM Software GmbH Ursula Paepcke
  8. 8. CopyrightLOCOMConsultingGmbH,2014 CopyrightLOCOMSoftwareGmbH,2014 Ladies in Logistics LOCOM Company Profile 8 Agenda  Kurzvorstellung  LOCOM Software und Consulting  Ursula Paepcke  Frauen führen ?! – Zahlen und Fakten  Frauen in Führungspositionen  Frauen in technischen/wirtschaftlichen Ausbildungsbereichen  Wirtschaftsentwicklung in der Logistik  Zusammenfassung – Rückschlüsse – offene Fragen
  9. 9. CopyrightLOCOMConsultingGmbH,2014 CopyrightLOCOMSoftwareGmbH,2014 Ladies in Logistics (Quelle: Statistisches Bundesamt) Dennoch kann davon ausgegangen werden, dass weltweit … Zahlen und Fakten  Zahlenmaterial ist eher dünn  Befragungen finden nur in klassischen Bereichen statt  lediglich 21% aller Arbeitnehmer in der Logistik weiblich sind  nur 20% der Führungspositionen in der Logistik mit Frauen besetzt sind
  10. 10. CopyrightLOCOMConsultingGmbH,2014 CopyrightLOCOMSoftwareGmbH,2014 Ladies in Logistics (Quelle: DIW Berlin) Frauen in Führungspositionen  Frauen in Führungspositionen sind in Deutschland aber auch weltweit die Ausnahme, würden aber das Klima für Frauen im Unternehmen verbessern  Frauen im Aufsichtsrat sind meist Arbeitnehmervertreterinnen
  11. 11. CopyrightLOCOMConsultingGmbH,2014 CopyrightLOCOMSoftwareGmbH,2014 Ladies in Logistics 05.02.2015 LOCOM Company Profile 11 Frauen in technischen Ausbildungsgängen  Ingenieurswissenschaften 9%  Mathematik und Naturwissenschaften 16%  Elektrotechnik 5,6%  Maschinenbau 7%  Informatik 23% Initiativen wie der Girls Day und andere leisten Nachwuchsarbeit Frauen in technischen Studiengängen sind weiterhin in der Minderheit. Der Anteil wächst aber.
  12. 12. CopyrightLOCOMConsultingGmbH,2014 CopyrightLOCOMSoftwareGmbH,2014 Ladies in Logistics Frauen in Führungspositionen Der überwiegende Teil der Männer und Frauen in Führungspositionen in Deutschland ist der Ansicht, dass Frauen in Führungspositionen ökonomisch sinnvoll und notwendig sind.  Laut Ergebnis verschiedener Studien  geben Frauen dem Unternehmen neue Impulse  tragen Frauen zur Vielfalt der Perspektiven bei  diversifizieren Frauen die Führungskultur  Allerdings nur dann, wenn mehr als eine Frau in den Führungsgremien sitzt (Quelle: Sozialwissenschaftliche Studie des Sinus- Instituts im Auftrag des Bundesfamilienministeriums) Herausforderungen der Führungskräfte: Führung im Allgemeinen wird komplexer  Dies gilt mindestens ebenso für die Logistik  Die Welt ist weniger vorhersehbar  Der lokale Führungskontext wird global geprägt  Frauen bieten neue Einblicke und Perspektiven  Die Anzahl der Anspruchsgruppen nimmt zu  Transparenz und Beteiligung werden mehr und mehr eingefordert  Dies bietet auch Frauen entsprechende Chancen  Die Geschwindigkeit nimmt zu  Führungskräfte wollen Entscheidungen weniger im Alleingang treffen  Frauen können für Entlastung sorgen (Quelle: WZB Studie)
  13. 13. CopyrightLOCOMConsultingGmbH,2014 CopyrightLOCOMSoftwareGmbH,2014 Ladies in Logistics LOCOM Company Profile 13 Agenda  Kurzvorstellung  LOCOM Software und Consulting  Ursula Paepcke  Frauen führen ?! – Zahlen und Fakten  Frauen in Führungspositionen  Frauen in technischen/wirtschaftlichen Ausbildungsbereichen  Wirtschaftsentwicklung in der Logistik  Zusammenfassung – Rückschlüsse – offene Fragen
  14. 14. CopyrightLOCOMConsultingGmbH,2014 CopyrightLOCOMSoftwareGmbH,2014 Ladies in Logistics 05.02.2015 LOCOM Company Profile 14 11 37 58 94 97 99 151 175 191 223 230 364 0 50 100 150 200 250 300 350 400 Textiles Paper Plastics Oil Construction Metal Electrical Food Chemical/ Pharmacy Machinery Logistics Automotive Umsatz [Mrd. Euro] 200 210 223 228 230 0 50 100 150 200 250 2009 2010 2011 2012 2013* UmsatzinMilliardenEuro 1.250 1.500 1.506 1.507 1.700 2.100 2.666 3.238 6.988 8.230 0 2.000 4.000 6.000 8.000 10.000 Arvato UPS Europe NV Panalpina Welttransport AG DPD Dynamic Parcel Distribution GmbH Co, KG Volkswagen Logistics GmbH Co, OHG Rhenus AG Co, KG Dachser GmbH Co, KG Kühne + Nagel (AG Co,) KG DB Mobility Logistics AG Deutsche Post DHL Umsatz [Mio. Euro] Wirtschaftsentwicklung der Logistik Der deutsche Logistik Markt hat ein Volumen von € 230 Mrd mit mittlerem Wachstum.
  15. 15. CopyrightLOCOMConsultingGmbH,2014 CopyrightLOCOMSoftwareGmbH,2014 Ladies in Logistics 5 6 7 12 18 20 24 29 59 Sonstige Materialflusstechnik Fahrzeuge für den Verteilverkehr Keine Investitionen Regalbediengeräte Regale Flurförderfahrzeuge Fahrzeuge für den Fernverkehr Lagerhallen Logistik-Software 0 10 20 30 40 50 60 70 Geplante Investitionen in der Logistik-Branche im Jahr 2014 [%] Überdurchschnittliche hohe Investitionen werden für die Logistik geplant. Damit sind hohe Wachstumsraten in diesem Sektor zu erwarten. Wirtschaftsentwicklung der Logistik
  16. 16. CopyrightLOCOMConsultingGmbH,2014 CopyrightLOCOMSoftwareGmbH,2014 Ladies in Logistics Nach Regionen 2011 17,7 18 21,8 42,6 0 10 20 30 40 50 USA Westeuropa Sonstige Asien-Pazifik Anteil am Marktvolumen [%] Umsatz globaler Big Player (Top 20) 8,9 8,9 9,5 9,6 10,2 10,4 10,6 12,5 14 14,9 15,3 15,9 17,2 19,9 28 29,7 34,3 40 41 46,3 0 5 10 15 20 25 30 35 40 45 50 Kawasaki Kisen Kaisha CSX SNCF (inkl, Geodis) Yamato Holdings Nippon Express Indian Railway China Cosco Holdings Mitsui O,S,K, Lines NYK Line Union Pacific Railroad BNSF Railway CMA-CGM Kühne + Nagel DB Mobility Logistics AG JSC Russian Railways Maersk A/S FedEx China Railway Group UPS Deutsche Post DHL Logistikumsatz [Mrd. Euro] 05.02.2015 LOCOM Company Profile 16 Wirtschaftsentwicklung der Logistik Die weltweite Umsatzstärke der Logistik wird auf 5 bis 6 Bil. € geschätzt. Westeuropa wird hieran vermutlich nur einen Anteil von ca. 18% haben.
  17. 17. CopyrightLOCOMConsultingGmbH,2014 CopyrightLOCOMSoftwareGmbH,2014 Ladies in Logistics  50% des Marktes können der Extralogistik (Transport) und 50% der Intralogistik (Material, Handling und Lagerung) zugerechnet werden.  50% davon werden vom eigenen Unternehmen und 50% von Logistikdienstleistern erbracht.  10% können wiederum der Verwaltung / dem Management zugerechnet werden.  1% – 2% sind der IT zuzurechnen, von denen etwa 20% für Software ausgegeben werden:  Deutschland: € 500 Mio.  EU: € 2 Mrd.  Weltweit: € 10 Mrd. Wirtschaftsentwicklung der Logistik Der deutsche Logistik Markt wird auf etwa € 230 Mrd geschätzt. Logistik-Markt Deutschland 230 Mrd. €
  18. 18. CopyrightLOCOMConsultingGmbH,2014 CopyrightLOCOMSoftwareGmbH,2014 Ladies in Logistics LOCOM Company Profile 18 Agenda  Kurzvorstellung  LOCOM Software und Consulting  Ursula Paepcke  Frauen führen ?! – Zahlen und Fakten  Frauen in Führungspositionen  Frauen in technischen/wirtschaftlichen Ausbildungsbereichen  Wirtschaftsentwicklung und Logistik  Zusammenfassung – Rückschlüsse – offene Fragen
  19. 19. CopyrightLOCOMConsultingGmbH,2014 CopyrightLOCOMSoftwareGmbH,2014 Ladies in Logistics 05.02.2015 LOCOM Company Profile 19  Die Wirtschaftskraft der Logistik ist sehr hoch und es ist weltweit großes Wachstum zu erwarten.  Der Anteil Frauen in der Logistik ist gering.  Der Anteil Frauen in technischen/ wirtschaftswissenschaftlichen Ausbildungsgängen ist gering, wächst aber  Der Anteil von Frauen in Führungspositionen ist gering Wie kann der Anteil dringend benötigter weiblicher Fach- und Führungskräften erhöht werden Zusammenfassung ?
  20. 20. CopyrightLOCOMConsultingGmbH,2014 CopyrightLOCOMSoftwareGmbH,2014 Ladies in Logistics 05.02.2015 LOCOM Company Profile 20 FALSCH sind laut Studie des Sinus Instituts folgende Annahmen als Gründe für den geringen Anteil von Frauen in Führungspositionen. „Maßgeblich ist vor allem die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.“ Die Reduktion hierauf ist ein Trugschluss und Kinder sind kein Karrierekiller „Maßgeblich ist eine kontinuierliche Berufsbiografie“ Männer und Frauen in Führungspositionen haben zu mindestens 25% ihre Berufskarriere schon einmal unterbrochen. Frauen verfügen nicht über die Führungskompetenzen Karrieren erfolgen schrittweise Zusammenfassung Mehr Frauen in Führungspositionen ist eine politisch-gesellschaftliche, gesetzliche, betriebliche und kommunikative Aufgabe.
  21. 21. CopyrightLOCOMConsultingGmbH,2014 CopyrightLOCOMSoftwareGmbH,2014 Ladies in Logistics 05.02.2015 LOCOM Company Profile 21 Das Mangerinnen Barometer des DIW konstatiert:  Unternehmen müssen einen erhöhten Frauenanteil als Unternehmensziel definieren.  Zielgrößen und Zieltermine müssen vereinbart werden.  Transparenz bei Einstellung und Beförderung müssen geschaffen werden.  Die bisherigen aus der männlichen Lebenswirklichkeit abgeleiteten Normen müssen in Frage gestellt werden. Zusammenfassung
  22. 22. CopyrightLOCOMConsultingGmbH,2014 CopyrightLOCOMSoftwareGmbH,2014 Ladies in Logistics 05.02.2015 LOCOM Company Profile 22 Außerdem gilt: Öffentliche Einrichtungen und Verbände müssen Ihren Beitrag leisten. Der BVL könnte auch mit gutem Beispiel voran gehen.  Hochschulen müssen dem Anspruch der Förderung weiblicher Fach- und Führungskräfte ebenfalls gerecht werden. Denn: „Weibliche Fach- und Führungskräfte zu gewinnen, ist kein Hobby der Personalabteilung, sondern wirtschaftliche Notwendigkeit“ Zusammenfassung Mehr Frauen in Führungspositionen ist eine politisch-gesellschaftliche, gesetzliche, betriebliche und kommunikative Aufgabe.
  23. 23. CopyrightLOCOMConsultingGmbH,2014 CopyrightLOCOMSoftwareGmbH,2014 Ladies in Logistics Vielleicht sind die Suchergebnisse bei Google für „Ladies in Logistics“ dann andere als heute: Zusammenfassung 22x Mode 4x Arbeitsgruppen + Modellprojekte 3x HFU Und dann das…
  24. 24. CopyrightLOCOMConsultingGmbH,2014 CopyrightLOCOMSoftwareGmbH,2014 Ladies in Logistics VIELEN DANK Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung Ursula Paepcke LOCOM Software GmbH Stumpfstrasse 1 D-76131 Karlsruhe Tel: +49-(0)721-9651-109 E-Mail: Ursula.Paepcke@locom.de
  25. 25. CopyrightLOCOMConsultingGmbH,2014 CopyrightLOCOMSoftwareGmbH,2014 Ladies in Logistics Quellen • Ranstad-ifo-flexindex Ergebnisse 4.Quartal 2014 • Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (T.Leipprand, Prof. A.Allmendinger, Dr. M.Baumann, Dr. J.Ritter, „Jeder für sich und keiner fürs Ganze?“) • Sozialwissenschaftliche Untersuchung des Sinus-Instituts im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Dr. C.Wippermann „Frauen in Führungspositionen: Brücken und Barrieren“) • DIW Wochenbericht 3/2014 Managerinnen Barometer 2014 • American Economic Journal: Applied Economics (D.A.Matsa, A.R.Miller „A Female Style in Cooperate Leadership?“) • McKinsey Studie Women Matter 2012 - Making the Breakthrough • OECD Studie 2012 – Closing the Gender Gap • Logistik Heute – Frauen in der Logistik (www.logistikberufe.de/downloads/Kap_05_Frauen.pdf) • http://www.studienwahl.de/de/orientieren/frau-im-studium.htm • DSW/HIS 20. Sozialerhebung • http://www.sueddeutsche.de/karriere/statistik-was-frauen-studieren-1.565480 • http://www.studieren-im-netz.org/vor-dem-studium/orientieren/beliebte-studiengaenge

×