Zweiter Diözesaner Tag der Jugendhilfe im Bistum Trier          Bundeskinderschutzgesetz             und JugendarbeitKinde...
Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit                                 Bundeskinderschutzgesetz                        ...
Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit                                 Werdegang des Bundeskinderschutzgesetz          ...
Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit                                 Inhalte des Bundeskinderschutzgesetz            ...
Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit                                 Regelungen                                 • Ein...
Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit                                       Befugnisnorm für Berufsgeheimnisträger    ...
Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit                                 Befugnisnorm für Berufsgeheimnisträger          ...
Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit                                 Ausschluss einschlägig Vorbestrafter            ...
Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit                                 Ausschluss einschlägig Vorbestrafter            ...
Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit                                 Ausschluss einschlägig Vorbestrafter            ...
Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit                                 Erweitertes Führungszeugnis und                 ...
Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit                                 Verbindliches Qualitätsmanagement               ...
Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit                                 Verbindliches Qualitätsmanagement               ...
Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit                                 Verbindliches Qualitätsmanagement               ...
Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit                                 Bewertung der Regelungen für die Jugendarbeit   ...
Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit                                 Bewertung der Regelungen für die Jugendarbeit   ...
Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit                                 Angemessene präventive Maßnahmen                ...
Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit                                 Aufgaben für die Lobbyarbeit                    ...
Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit                                 Quellen                                 • Kabine...
Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit                                   Vielen Dank                                   ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Kinderschutzgesetz

1.230 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.230
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
129
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Kinderschutzgesetz

  1. 1. Zweiter Diözesaner Tag der Jugendhilfe im Bistum Trier Bundeskinderschutzgesetz und JugendarbeitKinderrechte und die Untiefen gesetzlicher Regelungen Georg Vogel | Landesjugendring Saar
  2. 2. Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit Bundeskinderschutzgesetz • Entstehung, Stand des Gesetzgebungsverfahrens, Struktur und Inhalte des Gesetzes, Inkrafttreten • Die für die Jugendarbeit besonders relevanten Punkte - Befugnisnorm für BerufsgeheimnisträgerDiözesaner Tag der Jugendhilfe - Ausschluss einschlägig Vorbestrafter - Verbindliches Qualtitätsmanagement • Was tun in den Jugendhilfeausschüssen Georg Vogel | Landesjugendring Saar
  3. 3. Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit Werdegang des Bundeskinderschutzgesetz • Medienveröffentlichungen zu Kindesvernachlässigung und - missbrauch in den vergangenen Jahren • Kinderschutzgipfel ab 2007 • Koalitionsvertrag 2009 • Referentenentwurf zum Bundeskinderschutzgesetz Dez. 2010Diözesaner Tag der Jugendhilfe • Kabinettsentwurf März 2011 • Befassung im Bundesrat Mai 2011 • Befassung im Bundestag und Ausschüssen seit Sommer 2011 • Öffentliche Anhörung September 2011 • Geplantes Inkrafttreten 01.01.2012 Georg Vogel | Landesjugendring Saar
  4. 4. Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit Inhalte des Bundeskinderschutzgesetz Artikel 1 „Gesetz zur Kooperation und Information im Kinderschutz“ (KKG) Artikel 2 Änderungen des SGB VIIIDiözesaner Tag der Jugendhilfe Artikel 3 Änderungen anderer Gesetze Artikel 4 Bekanntmachung, Inkrafttreten Georg Vogel | Landesjugendring Saar
  5. 5. Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit Regelungen • Einrichtung von Netzwerken zum Kinderschutz • Ausbau von Hilfen zur Stärkung der elterlichen Erziehungskompetenz während der Schwangerschaft und in den ersten Lebensjahren des Kindes (Frühe Hilfen) • Stärkung von Hebammen in den Familien • Verhinderung von "Jugendamts-Hopping“ • Regelungen zum HausbesuchDiözesaner Tag der Jugendhilfe • Befugnisnorm für Berufsgeheimnisträger zur Informationsweitergabe an das Jugendamt • Ausschluss einschlägig Vorbestrafter von Tätigkeiten in der Kinder- und Jugendhilfe • Verbindliches Qualitätsmanagement in der Kinder- und Jugendhilfe Georg Vogel | Landesjugendring Saar
  6. 6. Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit Befugnisnorm für Berufsgeheimnisträger § 4KKG-KabE (1)Werden *…+ Sozialarbeiterinnen oder -arbeitern oder staatlich anerkannten Sozialpädagoginnen oder –pädagogen *…+ in Ausübung ihrer beruflichen Tätigkeit gewichtige Anhaltspunkte für die Gefährdung des Wohls eines Kindes oder eines Jugendlichen bekannt, so sollen sie mit dem Kind oder Jugendlichen und den Personensorgeberechtigten die Situation erörtern und soweit erforderlich bei den Personensorgeberechtigten auf die Inanspruchnahme von Hilfen hinwirken, soweit hierdurch der wirksame Schutz des Kindes oder des Jugendlichen nicht in Frage gestellt wird. *…+Diözesaner Tag der Jugendhilfe (2) Die Personen nach Absatz 1 haben zur Einschätzung der Kindeswohlgefährdung gegenüber dem Träger der öffentlichen Jugendhilfe Anspruch auf Beratung durch eine insoweit erfahrene Fachkraft. Sie sind zu diesem Zweck befugt, dieser Person die dafür erforderlichen Daten zu übermitteln; vor einer Übermittlung der Daten sind diese zu pseudonymisieren. (3) Scheidet eine Abwendung der Gefährdung nach Absatz 1 aus oder ist ein Vorgehen nach Absatz 1 erfolglos und halten die in Absatz 1 genannten Personen ein Tätigwerden des Jugendamtes für erforderlich, um eine Gefährdung des Wohls eines Kindes oder eines Jugendlichen abzuwenden, so sind sie befugt, das Jugendamt zu informieren; *…+ Georg Vogel | Landesjugendring Saar
  7. 7. Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit Befugnisnorm für Berufsgeheimnisträger • Klare Befugnisnorm: kein Risiko der Strafbarkeit bei Berufsgeheimnisträgern • Beschränkung auf Bekanntwerden von Tatsachen in Ausübung von beruflicher Tätigkeit • Anspruch auf Beratung durch eine insoweit erfahreneDiözesaner Tag der Jugendhilfe Fachkraft • Direkte Weiterleitung von Informationen möglich Georg Vogel | Landesjugendring Saar
  8. 8. Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit Ausschluss einschlägig Vorbestrafter § 72a Abs. 3 SGB VIII-KabE (3) Die Träger der öffentlichen Jugendhilfe sollen sicherstellen, dass unter ihrer Verantwortung keine neben- oder ehrenamtlich tätige Person, die wegen einer Straftat nach Absatz 1 Satz 1 rechtskräftig verurteilt worden ist, in Wahrnehmung von Aufgaben der Kinder- und Jugendhilfe Kinder oder Jugendliche beaufsichtigt, betreut, erzieht oder ausbildet oder einenDiözesaner Tag der Jugendhilfe vergleichbaren Kontakt hat. Hierzu sollen die Träger der öffentlichen Jugendhilfe über die Tätigkeiten entscheiden, die von den in Satz 1 genannten Personen aufgrund von Art, Intensität und Dauer des Kontakts dieser Personen mit Kindern und Jugendlichen nur nach Einsichtnahme in das Führungszeugnis nach Absatz 1 Satz 2 wahrgenommen werden dürfen. Georg Vogel | Landesjugendring Saar
  9. 9. Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit Ausschluss einschlägig Vorbestrafter § 72a Abs. 4 SGB VIII-KabE (4) Die Träger der öffentlichen Jugendhilfe sollen durch Vereinbarungen mit den Trägern der freien Jugendhilfe sowie mit Vereinen im Sinne des § 54 sicherstellen, dass unter deren Verantwortung keine neben- oder ehrenamtlich tätige Person, die wegen einer Straftat nach Absatz 1 Satz 1 rechtskräftig verurteilt worden ist, in Wahrnehmung von Aufgaben der Kinder und Jugendhilfe Kinder oder Jugendliche beaufsichtigt, betreut, erziehtDiözesaner Tag der Jugendhilfe oder ausbildet oder einen vergleichbaren Kontakt hat. Hierzu sollen die Träger der öffentlichen Jugendhilfe mit den Trägern der freien Jugendhilfe Vereinbarungen über die Tätigkeiten schließen, die von den in Satz 1 genannten Personen aufgrund von Art, Intensität und Dauer des Kontakts dieser Personen mit Kindern und Jugendlichen nur nach Einsichtnahme in das Führungszeugnis nach Absatz 1 Satz 2 wahrgenommen werden dürfen. Georg Vogel | Landesjugendring Saar
  10. 10. Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit Ausschluss einschlägig Vorbestrafter • § 72 ist klarer strukturiert • Einbeziehung der Jugendverbände und Initiativen, selbst wenn sie weder über Dienste und Einrichtungen verfügen • Keine VerhältnismäßigkeitDiözesaner Tag der Jugendhilfe • Keine Einheitlichkeit (örtliche Träger vereinbaren die Personengruppen mit Führungszeugnispflicht) • Falsches Sicherheitsgefühl • Fehlende Kostenregelung Georg Vogel | Landesjugendring Saar
  11. 11. Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit Erweitertes Führungszeugnis und ehrenamtliches Engagement • Führungszeugnispflicht für Ehrenamtliche kommt Erlaubnispflicht für Ehrenamt gleich. • Aufgrund relativ junger Ehrenamtlicher in der Jugendarbeit sind entsprechende Straftaten selten bereits in einem erweiterten Führungszeugnis aufgeführt. • Ihre Einholung kann ein scheinbares und falsches Gefühl derDiözesaner Tag der Jugendhilfe Sicherheit schaffen. • Ebenfalls oft junge Verantwortliche und Leitungen werden verpflichtet, hochsensible Daten einzusehen zu dokumentieren und deren Aussagekraft realistisch einzuschätzen. • Eine Führungszeugnis-Pflicht bedeutet für ehrenamtlich tätige Leitungs- und Vorstandspersonen hoher bürokratischer Aufwand Georg Vogel | Landesjugendring Saar
  12. 12. Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit Verbindliches Qualitätsmanagement § 74 Abs 1 SGB VIII-Kab-E (1) Die Träger der öffentlichen Jugendhilfe sollen die freiwillige Tätigkeit auf dem Gebiet der Jugendhilfe anregen; sie sollen sie fördern, wenn der jeweilige TrägerDiözesaner Tag der Jugendhilfe 1. die fachlichen Voraussetzungen für die geplante Maßnahme erfüllt und eine Vereinbarung nach § 79a Absatz 2 abgeschlossen hat *…+ Georg Vogel | Landesjugendring Saar
  13. 13. Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit Verbindliches Qualitätsmanagement §79a Abs. 2 SGB VIII-Kab-E (2) Die örtlichen Träger der öffentlichen Jugendhilfe haben mit den Trägern der freien Jugendhilfe Vereinbarungen über Grundsätze und Maßstäbe für die Bewertung der Qualität der Leistungsangebote sowie über geeignete Maßnahmen zu ihrer Gewährleistung zu treffen, soweit nicht Vereinbarungen nach § 78b abzuschließen sind. Dazu zählen auch Qualitätsmerkmale für die Sicherung der Rechte von Kindern und Jugendlichen in Einrichtungen und ihren Schutz vor Gewalt. DieDiözesaner Tag der Jugendhilfe kommunalen Spitzenverbände auf Landesebene sollen mit den Verbänden der freien Jugendhilfe und den Vereinigungen sonstiger Leistungserbringer auf Landesebene Rahmenverträge über die Gegenstände und Inhalte der Vereinbarungen nach Satz 1 abschließen. Die für die Wahrnehmung der Aufgaben nach § 85 Absatz 2 zuständigen Behörden sind zu beteiligen. Die von diesen entwickelten fachlichen Empfehlungen sind verbindliche Grundlage der nach Satz 3 abzuschließenden Rahmenverträge. Georg Vogel | Landesjugendring Saar
  14. 14. Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit Verbindliches Qualitätsmanagement Öffentlicher Träger soll Qualitätsmaßstäbe - entwickeln, - umsetzen - und kontrollierenDiözesaner Tag der Jugendhilfe Voraussetzung von Förderung Überforderung kleiner Träger mit ehrenamtlichen Strukturen bei Vereinbarungen Georg Vogel | Landesjugendring Saar
  15. 15. Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit Bewertung der Regelungen für die Jugendarbeit Bundeskinderschutzgesetz schafft einige Regelungen, die auch in der Jugendarbeit das Recht des Kindes auf gewaltfreie Erziehung durchsetzen helfen. •Die Interventionsmöglichkeiten der Professionellen sind klarer. •Einschlägig bestrafte Täter können nicht tätig werden.Diözesaner Tag der Jugendhilfe •Qualitätsmanagement zum Schutz des Kinderrechts auf gewaltfreie Erziehung Georg Vogel | Landesjugendring Saar
  16. 16. Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit Bewertung der Regelungen für die Jugendarbeit •Regelungen passen z.T. nicht auf selbstorganisierte, ehrenamtliche Jugendarbeit •Formale Verpflichtungen bei Führungszeugnis, Qualitätsentwicklung und entsprechenden Vereinbarungen überfordern insbesondere kleine Initiativen. •Haftungsrisiken, Bürokratieaufwand und z.T. gegebene Führzeugnispflicht schrecken junge Menschen vorDiözesaner Tag der Jugendhilfe ehrenamtlichem Engagement ab. •Die Verhältnismäßigkeit der geplanten Regelungen besonders im Hinblick auf die §§ 11 und 12 des SGB VIII mit dem Ziel der Übernahme gesellschaftlicher Mitverantwortung Jugendlicher ist nicht gewährleistet. Georg Vogel | Landesjugendring Saar
  17. 17. Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit Angemessene präventive Maßnahmen •Bewusstsein schaffen, sensibilisieren und aufklären •Qualifizierung •Umgang mit Mitarbeiter/-innen •Strukturelle Absicherung und KrisenmanagementDiözesaner Tag der Jugendhilfe Flyer des Landesjugendrings Saar zum Schutz des Kindeswohls http://www.jugendserver- saar.de/fileadmin/user_upload/8%20Jugendarbeit_und_Juleica/PDF/Schutz _des_Kindeswohls.pdf Link für Materialien http://www.bdkj.de/bdkjde/themen/missbrauch-praevention/materialien- unserer-verbaende.html Georg Vogel | Landesjugendring Saar
  18. 18. Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit Aufgaben für die Lobbyarbeit in der Kinder- und Jugendhilfe • Weiterhin eigene Präventionsansätze entwickeln und umsetzen • Überörtliche Regelungen der öffentlichen Träger anstreben • Verstärkte Information und Kommunikation zwischen den JugendhilfeausschüssenDiözesaner Tag der Jugendhilfe • Führungszeugnispflicht nur für eingeschränkte Ehrenamtlichen-Gruppen anstreben • Überwachung der Ausstattung der Jugendämter mit ausreichenden Ressourcen zur Beratung freier Träger • Beratung der örtlichen Verantwortlichen durch die kirchlichen Träger Georg Vogel | Landesjugendring Saar
  19. 19. Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit Quellen • Kabinettsentwurf zum Bundeskinderschutzgesetz http://www.landesjugendring- saar.de/fileadmin/user_upload/Landesjugendring/PDF/Kabinettsentwurf- Bundeskinderschutzgesetz_Kinderschutzgesetz.pdf • Stellungnahme und Informationen des Bayerischen Jugendrings zum Bundeskinderschutzgesetz http://www.bjr.de/themen/rechtsfragen-der-jugendarbeit/aktuelles.htmlDiözesaner Tag der Jugendhilfe • Stellungnahme und Informationen des DBJR zum Bundeskinderschutzgesetz http://www.dbjr.de/nationale-jugendpolitik/kjhg/kinderschutzgesetz.html • Informationen des Landesjugendring Saar zum Thema http://www.landesjugendring-saar.de/themen/kinderschutzgesetz.html Georg Vogel | Landesjugendring Saarf
  20. 20. Bundeskinderschutzgesetz und Jugendarbeit Vielen Dank für IhreDiözesaner Tag der Jugendhilfe Aufmerksamkeit! Georg Vogel | Landesjugendring Saarf

×