Biological nurturing

1.335 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.335
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
348
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Biological nurturing

  1. 1. + Stillpositionen & Biological Nurturing TM Regionaltreffen VSLÖ NÖ Iris Wagnsonner Stockerau, 4.9.2012 Quelle: www.biologicalnurturing.com ABM Meetings in Triest 2012 (Sofia Quintero, MD, Msc, Phd Columbia; M. Ersilia Armeni, MD, IBCLC Italy; Kathleen Marinelli, MD, IBCLC, FABM, USA; Christina M. Smilie, MD, FAAP, IBCLC, FABM, USA)
  2. 2. + Anlegetechnik Stillpositionen Unicef 2008; Aufrechte Stillposition ILCA Standard 2: Der Mutter und dem Säugling helfen, eine bequeme Stillposition einzunehmen und korrekt anzulegen. Beim Säugling auf Hinweise für eine gute Stillposition achten.  Der Säugling befindet sich gut abgestützt auf der Höhe der Brust der Mutter (von der Mutter gesteuertes Erfassen der Brust)  Der Säugling befindet sich gut gestützt zwischen den Brüsten der Mutter (vom Säugling gesteuertes Erfassen der Brust)
  3. 3. + Stillpositionen - Unterstützung!  Die Mutter soll möglichst aufrecht sitzen.  Der Körper des Babys ist ganz der Mutter zugewandt. Das Baby schaut frontal zur Brust. (Tummy to mummy – Nipple to Nose). Der Kopf ist leicht nach hinten geneigt. Runde Körperhaltung des Babys – Beugung im Hüftbereich von Vorteil.  C-Griff. 4 Finger unter der Brust – Daumen oben.  Kinn und Nasenspitze berühren die Brust, die Lippen sind nach außen gestülpt, die Zunge liegt unterhalb.  Der Körper des Babys wird von Hand und Unterarm gestützt und zur Brust geführt. Das Baby soll am Rücken (nicht am Kopf) gehalten werden.  Die Mutter hält das Baby während des Stillens nah an der Brust. Stillkissen können eine gute Hilfe sein.
  4. 4. + Biological Nurturing – Was ist das?  Unter Biological Nurturing versteht man eine Stillposition, wo Mütter weder aufrecht sitzen noch flach am Rücken liegen. Anstatt dessen lehnen sie sich bequem zurück (15°-74°), wo eine Entspannung möglich ist. Der Körper vor allem Nacken und Schultern sind gut gestützt. Das Neugeborene liegt in Bauchlage auf dem Oberkörper der Mutter, sodass der Kopf in der Nähe der Brust ist. Blickkontakt mit dem Baby.
  5. 5. + Studie: Colson SD, Meek JH, Hawdon JM. Optimal positions for the release of primitive neonatal reflexes stimulating breastfeeding. Early Human Dev 2008, 84 (7):441-9  Hintergrund: 37% der Mütter in Großbritannien Stillen nach 6 Wochen ab, obwohl der Anteil der Mutter die mit dem Stillen beginnen sehr hoch ist. Derzeit ist wenig über die Rolle frükindlicher Reflexe bekannt (PNR – Primitive Neonatal Reflexes), die möglicherweise einen Einfluss auf das Stillen haben.  Ziele: Beschreibung und Vergleich der PNR während dem Stillen. Untersuchung der Stillpositionen die einen Einfluss auf die Auslösung dieser Reflexe haben bzw. eine Schlüsselrolle in einer erfolgreichen Stillbeziehung einnehmen.  Methode: 40 Stillpaare
  6. 6. + Ergebnisse  Identifizierung und Klassifizierung von frühkindlichen Reflexen  Es wurden mehr unterstützende Reflexe in BN Stillpositionen als in aufrechter oder liegender Stillposition gefunden. Dieses Ergebnis war statistisch signifikant.  Üblicherweise werden Neugeborene in einer Position gefüttert (dorsal feeder), wo ein leichter Druck auf ihren Rücken ausgeübt werden muss, um sich nicht durch die Schwerkraft von der Mütter wegzubewegen. Dies gilt für Stillen und Flaschenfütterung.  Die Untersuchung zeigte, dass Neugeborene (abdominal feeder) in Bauchlage Reflexe gegen die Schwerkraft haben, die für das Anlegen und das erfolgreiche Stillen unterstützend sind. Reflexe wie die Auf- und Ab Bewegung des Kopfes (pendular oder head-bobbig movement) vermutlich ausgelöst durch einen Punkt in der Wirbelsäule des Babys.
  7. 7. + Vorteile BN  Zurückgelehnte Position  Entspannte Sitzposition: Oxytocin  Weniger Schmerzen durch Geburt und Kaiserschnitt, da durch die zurückgelehnte Position weniger Druck auf den Beckenboden lastet  Empowerment des Neugeborenen – Auslösen angeborener Reflexe
  8. 8. + Vorteile BN  Die Rolle der Schwerkraft  Die Schwerkraft hält das Kind nahe der Mutter  Kinn und Zunge fallen nach vorne  Mütter haben freie Hände  Self-Attachement  Babys die von alleine anlegen – reduzierte Inzidenz von Entzündungen der Brustwarze  Nächtliches Stillen ohne aufzuwecken

×