Martin ImhofAbt. f. Gynäkologie und GeburtshilfeKlinikum Weinviertel KorneuburgGewinnung undGewinnung undBedeutung vonBede...
- Mutterzelle aller KörperzellenGrundlagen- Besondere Langlebigkeit
StammzellenStammzelle Idente StammzelleDifferenzierte ZelleTeilung
Stammzellen – Hierarchietotipotente Stammzellenpluripotente StammzellenEmbryonale StammzellenFetale StammzellenAdulte Stam...
Quelle:http://www.bats.ch/publications/stammzellreport/04.htmStammzellen – Hierarchie
Stammzellquellen Embryonale Stammzellen Postembryonale Stammzellen(Adulte Stammzellen) reprogrammierte Stammzellen
- Einlagerungstechniken -A l l o g e n = Nabelschnurblut alsFremdspende HLA-Bestimmung und Kryopräservation Zentral regi...
- Einlagerungstechniken -A u t o l o g = Nabelschnurblut für den„Eigenbedarf“ keine HLA Bestimmung vor Kryopräservation ...
Therapeutischer Einsatz vonStammzellen• Stammzelltherapie bei KrebsUnd Autoimmunerkrankungen• Stammzelle und Gentherapie• ...
Heutiger Stand derStammzelltherapie Blutkrankheiten, z.B. Leukämie Erkrankungen des Lymphsystems, wieHodgkin-Lymphom Kn...
KrebstherapieKrebspatientGewinnung von Nabelschnur-blut-Stammzellen bei derGeburtChemotherapie/RadiotherapieStammzelltrans...
Entwicklung derStammzelltransplantationen inEuropaA. Gratwohl et al., BMT 1998, 22:227; 1999, 24:231; InfusionstherTransfu...
Überlebensraten insgesamt –nach TX vonNabelschnurstammzellenGluckman et al. NEJM (1997) 337: 373-381
Behandlung vonAutoimmunerkrankungenLupus Ery.Chemotherapie u/oRadiotherapieZerstörung der autoaggressivenZellenStammzelltr...
Autoimmunerkrankungen undStammzell-TransplantationenLupus 2001;10(3):214-5Immunoablation and haemopoietic stem celltranspl...
Experimentelle AnsätzeStoffwechselerkrankungen• Krabbe Krankheit (Leukodystrophie) Erkrankung d. NervensystemsEscolar ML e...
Anwendungsmöglichkeiten fürStammzellen• Stammzelltherapie bei Krebs• Stammzelle und Gentherapie• Stammzellen zur Gewebeerz...
88,77,61,9 1,0 0,4 0,3 0,10100Autolog Allogen Syngen Xenogen Autolog,AllogenAllogen,SyngenUnbekannterkunft von Zellen bei ...
Anwendungsmöglichkeiten fürStammzellen• Stammzelltherapie und Krebs• Stammzellen und Gentherapie• Stammzellen zur Gewebeer...
Anwendung von StammzellenHumaner Ohrknorpel auf Nude-Maus gewachsen
Pluripotenz vonStammzellenZwischenstufenPluripotenteStammzelleStammzellen-VermehrungKnochenmark Neuronen Herzmuskel Inselz...
Multipotenz von adultenStammzellenMögliche Mechanismen der Multipotenz von adulten Stammzellen. Bereits festgelegte(z. B. ...
Anwendung von Stammzellenz.B.:Diabetes InselzellenLeberzirrhose LeberzellenAngina Pectoris Herzmuskel
Gefäßprothese mitautologem EndothelMögliche Anwendungenendothelialer/mesenchymalerStammzellenSchmidt et al Umbilical cord ...
Mögliche Anwendungenendothelialer/mesenchymalerStammzellenMitwachsendeHerzklappen beikonnatalem KlappenfehlerSchmidt et al...
Anwendung neuronaler StammzellenBeobachtungExperimentNewt-RattenmodellNabelschnurblutStimulierungzur neuronalenDifferenzie...
AktuelleForschungsprojekteDifferentiation of cord blood and placenta derived pluripotentprogenitor cells into neural and m...
Experimentelle AnsätzeNeovascularization of ischemic myocardium by human bone-marrow-derivedangioblasts prevents cardiomyo...
Experimentelle AnsätzeSchlaganfallNewman MB, Emerich DF, Borlongan CV, Sanberg CD, Sanberg PR.Use ofhuman umbilical cord b...
StammzelltherapieKausalen Behandlung
Phasen der CB-Abnahme Vorbereitungsphase Nabelschnurblutabnahme Versendung des gewonnen CB Dokumentation der Abnahme
Vorbereitungsphase• Aufklärung• Einverständniserklärung• VoruntersuchungVorzugsweise in der 24-28. Woche im Zuge einerMuKi...
Aufklärung• Geplantes Procedere• Vor- und Nachteile• Hinweise auf die notwendigeWeiterverarbeitung• Art und Dauer der Lage...
Einverständniserklärung• Freiwillige, kostenpflichtige vereinbarteAbnahme von CB• Bestimmung der notwendigenInfektionsmark...
Voruntersuchung• Anamnese• Untersuchung der Schwangeren• Infektionsmarker (TPHA, Hepatitis B undC, HIV-Genome)• Ausschluss...
Kontraindikationen zur CB-Abnahme• Infektionskrankheiten mit Gefahr der perinatalenInfektion des Neugeborene• Schwere Komp...
CB- Entnahme• Ärzte• Hebammen• Diplomiertes Pflegepersonal• MTAGewinnung durch:Nur nach entsprechender Schulung!!!Letztver...
Cord Blood Abnahmeteam• jährliche Absolvierung einer facheinschlägigenSchulung• abgeschlossene Ausbildung zu Facharzt,Heba...
AbnahmetechnikAuf einem sterilen Tuch mit undurchlässiger Unterseiteoder zusätzlicher Plastikunterlage sind vorzubereiten:...
Abnahmetechnik1. Abnahmesystem auspacken und bereitlegen (beiSectio steril auf einen separaten Instrumententisch)2. Die Ab...
Leitlinie - GeburtshilfeZweck: Gewährleistung eines sicheren und effektiven Vorgehens in ausgewählten SituationenAnleitung...
1. Nabelschnur von Auflagerungen befreien und auf einer Länge von 10 cm imganzen Umfang 2 mal mit Betaseptic desinfizieren...
Nabelschnurblut-Entnahmeset32546171 Blutbeutel mitEtikett2 Abnahmekanüle mitSchutzkappe undSicherheitshülse3 Zitratbeutel(...
NabelschnurblutentnahmePunktion derNabelschnurnach der GeburtAbb.1
Einstich in die Vene3/4 der NadelvorschiebenNabelschnurblutentnahme
Während Abnahme: Beutel tieflagern undbewegenNabelschnurblutentnahme
1. Nadelhülseüberziehenund KlemmeverschließenNabelschnurblutentnahme2. Ventilbrechen
3. ZitratausrollenNabelschnurblutentnahme4. Klemmeverschließen
Beschriftung des Abnahmebeutels:• Name, Geburtsdatum der Mutter• Nachname, Geburtsdatum,Geburtszeit und Geschlecht desKind...
Versand• Verständigung des Transportdienstes unmittelbarnach der Geburt• Transport zum Verarbeitungszentrum innerhalbvon 2...
Einfluss der Transport- undProzessdauer auf die Funktionalitätder Stammzellenp < 0,0502468101214CFU-GM(x103/mL)< 24 h 24 -...
Dokumentation• Einverständniserklärung• Daten der Kindesmutter: Alter, Blutgruppe (AB0,Rhesus), Schwangerschaftskomplikati...
Verantwortung undZuständigkeit• Aufklärung über das festgelegte Procedere• Einholung der Einverständnisserklärung• Überprü...
Aktuelle SituationGewebesicherheitsgesetz gültig seitAnfang 20086 Monate ÜbergangsfristMeldung der EntnahmestellenDanach o...
Etablierung von Entnahmestellen
Aktuelle SituationEntnahme in Krankenhaus erschwertmöglich- ungeeignete Räumlichkeiten- fluktuierendes Personal- organisie...
Aktuelle Situation
Umbilicale StammzellenPRO- Teilungsfreudig- Differenzierungsfreudig- Infektions- und Tumorzellfrei- Leicht und ökonomisch ...
- Menge (Aplasiezeit)Umbilikale StammzellenCONTRA- Fehlende Graft versus Leukemia Reaction- Wiederübertragung einer geneti...
Conclusio• Die Gewinnung von Nabelschnurblut -Stammzellen ist unkompliziert und ethischunbedenklich• Erste Behandlungserfo...
Danke für Ihre Aufmerksamkeit!
Offizielle stamzelleinschulung[1]
Offizielle stamzelleinschulung[1]
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Offizielle stamzelleinschulung[1]

138 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
138
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Offizielle stamzelleinschulung[1]

  1. 1. Martin ImhofAbt. f. Gynäkologie und GeburtshilfeKlinikum Weinviertel KorneuburgGewinnung undGewinnung undBedeutung vonBedeutung vonStammzellen aus demStammzellen aus demNabelschnurblutNabelschnurblut
  2. 2. - Mutterzelle aller KörperzellenGrundlagen- Besondere Langlebigkeit
  3. 3. StammzellenStammzelle Idente StammzelleDifferenzierte ZelleTeilung
  4. 4. Stammzellen – Hierarchietotipotente Stammzellenpluripotente StammzellenEmbryonale StammzellenFetale StammzellenAdulte Stammzellen
  5. 5. Quelle:http://www.bats.ch/publications/stammzellreport/04.htmStammzellen – Hierarchie
  6. 6. Stammzellquellen Embryonale Stammzellen Postembryonale Stammzellen(Adulte Stammzellen) reprogrammierte Stammzellen
  7. 7. - Einlagerungstechniken -A l l o g e n = Nabelschnurblut alsFremdspende HLA-Bestimmung und Kryopräservation Zentral registriert Vorwiegend zur Knochenmarksrekonstituierung
  8. 8. - Einlagerungstechniken -A u t o l o g = Nabelschnurblut für den„Eigenbedarf“ keine HLA Bestimmung vor Kryopräservation Eigenleistung bzw. Privatversicherung
  9. 9. Therapeutischer Einsatz vonStammzellen• Stammzelltherapie bei KrebsUnd Autoimmunerkrankungen• Stammzelle und Gentherapie• Stammzellen zur Gewebeerzeugung
  10. 10. Heutiger Stand derStammzelltherapie Blutkrankheiten, z.B. Leukämie Erkrankungen des Lymphsystems, wieHodgkin-Lymphom Knochenmark-TX Autoimmunerkrankungen
  11. 11. KrebstherapieKrebspatientGewinnung von Nabelschnur-blut-Stammzellen bei derGeburtChemotherapie/RadiotherapieStammzelltransplantationzur Wiederherstellung desblutbildenden SystemsGewinnung eigenerStammzellen aus dem BlutSuche nach Fremdspendern
  12. 12. Entwicklung derStammzelltransplantationen inEuropaA. Gratwohl et al., BMT 1998, 22:227; 1999, 24:231; InfusionstherTransfusionsmed 1999, 26 (suppl. 1):64738802786217546453092102004393121994751139195391020004000600080001000012000140001983 1991 1993 1996 1997 1998EigentransplantatFremdtransplantatAnzahlTransplantationen
  13. 13. Überlebensraten insgesamt –nach TX vonNabelschnurstammzellenGluckman et al. NEJM (1997) 337: 373-381
  14. 14. Behandlung vonAutoimmunerkrankungenLupus Ery.Chemotherapie u/oRadiotherapieZerstörung der autoaggressivenZellenStammzelltrans-plantationGewinnung von Nabelschnur-blut-Stammzellen bei derGeburt
  15. 15. Autoimmunerkrankungen undStammzell-TransplantationenLupus 2001;10(3):214-5Immunoablation and haemopoietic stem celltransplantation for severe autoimmunedisease with special reference to systemiclupus erythematosus.Tyndall A.
  16. 16. Experimentelle AnsätzeStoffwechselerkrankungen• Krabbe Krankheit (Leukodystrophie) Erkrankung d. NervensystemsEscolar ML et al.Transplantation of umbilical-cord blood in babies with infantile Krabbes disease• N Engl J Med. 2005 May 19;352(20):2124-6.• Stammzelltransplantation bei Hurler Syndrom (Mucopolysaccharidose)Staba SL et al. Cord-blood transplants from unrelated donors in patients with Hurlers syndromeN Engl J Med.2004 May 6;350(19):1960-9• Stammzelltransplantation bei systemischer AmyloidoseVesole DH.High-dose therapy and autologous hematopoietic stem cell transplantation for patients withprimary systemic amyloidosis: a Center for International Blood and Marrow Transplant Research Study.Mayo Clin Proc. 2006 Jul;81(7):880-8.
  17. 17. Anwendungsmöglichkeiten fürStammzellen• Stammzelltherapie bei Krebs• Stammzelle und Gentherapie• Stammzellen zur Gewebeerzeugung
  18. 18. 88,77,61,9 1,0 0,4 0,3 0,10100Autolog Allogen Syngen Xenogen Autolog,AllogenAllogen,SyngenUnbekannterkunft von Zellen bei GentherapienQuelle: The Journal of Gene Medicine; http://www.wiley.co.uk/genetherapy/clinical/cell-sources.html; 1. März 1999(Weltweit 3134 behandelte Patienten)(%)
  19. 19. Anwendungsmöglichkeiten fürStammzellen• Stammzelltherapie und Krebs• Stammzellen und Gentherapie• Stammzellen zur Gewebeerzeugung
  20. 20. Anwendung von StammzellenHumaner Ohrknorpel auf Nude-Maus gewachsen
  21. 21. Pluripotenz vonStammzellenZwischenstufenPluripotenteStammzelleStammzellen-VermehrungKnochenmark Neuronen Herzmuskel Inselzellen
  22. 22. Multipotenz von adultenStammzellenMögliche Mechanismen der Multipotenz von adulten Stammzellen. Bereits festgelegte(z. B. hämatopoetische) Stammzellen transdifferenzieren unter bestimmtenGewebseinflüssen in Vorläuferzellen verschiedener Gewebe (= echte Plastizität) (A)oder multipotente Stammzellen differenzieren in hämopoietische oder verschiedenenichthämopoetische Präkursoren (B)
  23. 23. Anwendung von Stammzellenz.B.:Diabetes InselzellenLeberzirrhose LeberzellenAngina Pectoris Herzmuskel
  24. 24. Gefäßprothese mitautologem EndothelMögliche Anwendungenendothelialer/mesenchymalerStammzellenSchmidt et al Umbilical cord blood derived endothelialprogenitor cells for tissue engineering of vascular grafts.Ann Thorac Surg 2004, 2094- 2098
  25. 25. Mögliche Anwendungenendothelialer/mesenchymalerStammzellenMitwachsendeHerzklappen beikonnatalem KlappenfehlerSchmidt et al.. Engineering of biologically active living heart valve leaflets usinghuman umbilical cord-derived progenitor cells.Tissue Eng. 2006 Nov;12(11):3223-32
  26. 26. Anwendung neuronaler StammzellenBeobachtungExperimentNewt-RattenmodellNabelschnurblutStimulierungzur neuronalenDifferenzierungSchlaganfall• Symptombesserung• Bildung neuer Zellenim InfarktgebietIntravenöseInjektion
  27. 27. AktuelleForschungsprojekteDifferentiation of cord blood and placenta derived pluripotentprogenitor cells into neural and muscle cells in vitro.Dr. Pavlova, Boltzmanninstitut für Nabelschnur(blut) und Stammzellmedizin, Wien
  28. 28. Experimentelle AnsätzeNeovascularization of ischemic myocardium by human bone-marrow-derivedangioblasts prevents cardiomyocyte apoptosis, reduces remodeling andimproves cardiac function. Kocher AA. et. al. Nat Med 2001 Apr;7(4):430-6HerzinfarktDiabetesDirected engineering of umbilical cord blood stem cells to produce C-peptide and Insulin Cell Proliferation, June 2007. Vol 40 Issue 3 pages 367-380
  29. 29. Experimentelle AnsätzeSchlaganfallNewman MB, Emerich DF, Borlongan CV, Sanberg CD, Sanberg PR.Use ofhuman umbilical cord blood (HUCB) cells to repair the damaged brain.Curr Neurovasc Res. 2004 Jul;1(3):269-81. Review.RückenmarksverletzungenMoviglia GA et al. Combined protocol of cell therapy for chronic spinalcord injury. Report on the electrical and functional recovery of twopatients. Cytotherapy. 2006;8(3):202-9
  30. 30. StammzelltherapieKausalen Behandlung
  31. 31. Phasen der CB-Abnahme Vorbereitungsphase Nabelschnurblutabnahme Versendung des gewonnen CB Dokumentation der Abnahme
  32. 32. Vorbereitungsphase• Aufklärung• Einverständniserklärung• VoruntersuchungVorzugsweise in der 24-28. Woche im Zuge einerMuKi-Untersuchung
  33. 33. Aufklärung• Geplantes Procedere• Vor- und Nachteile• Hinweise auf die notwendigeWeiterverarbeitung• Art und Dauer der Lagerung• Möglichkeit der Beschädigung oder Nicht-Verwendbarkeit• Noch keine klinische Standardtherapie
  34. 34. Einverständniserklärung• Freiwillige, kostenpflichtige vereinbarteAbnahme von CB• Bestimmung der notwendigenInfektionsmarker• anonymisierte Dokumentation (Beachtungdes Datenschutzes!!!)• Entsorgung des CB nach Vertragsablauf
  35. 35. Voruntersuchung• Anamnese• Untersuchung der Schwangeren• Infektionsmarker (TPHA, Hepatitis B undC, HIV-Genome)• Ausschluss einer Kontraindikation
  36. 36. Kontraindikationen zur CB-Abnahme• Infektionskrankheiten mit Gefahr der perinatalenInfektion des Neugeborene• Schwere Komplikationen in derSpätschwangerschaft• Schwere perinatale Asphyxie des Neugeborenen• Frühgeburtlichkeit beziehungsweise intrauterineDystrophie (Geburtsgewicht unter 1500 g)
  37. 37. CB- Entnahme• Ärzte• Hebammen• Diplomiertes Pflegepersonal• MTAGewinnung durch:Nur nach entsprechender Schulung!!!Letztverantwortung: leitender Geburtshelfer
  38. 38. Cord Blood Abnahmeteam• jährliche Absolvierung einer facheinschlägigenSchulung• abgeschlossene Ausbildung zu Facharzt,Hebamme, DKS und DKP oder MTA• Teilnahme an mindestens 100 Geburten• mindestens 3 Nabelschnurblutabnahmen unterAufsicht vor erstem EinsatzMindesterfordernisse:Qualitätsbeauftragter ....
  39. 39. AbnahmetechnikAuf einem sterilen Tuch mit undurchlässiger Unterseiteoder zusätzlicher Plastikunterlage sind vorzubereiten:• 1 sterile Schale mit z.B. Betaseptic• 3 sterile Tupfer• 1 Paar sterile Latexhandschuhe• 1 steriles Einmal-Tuch
  40. 40. Abnahmetechnik1. Abnahmesystem auspacken und bereitlegen (beiSectio steril auf einen separaten Instrumententisch)2. Die Abnahme erfolgt durch eine zur Abnahmeberechtigten Person unterstützt von einerdurchgehend anwesenden Assistenz.3. Sterile Handschuhe anziehen und das sterile Tuchunter Nabelschnur legen.4. Nabelschnur auf einer Länge von 10 cm, 3 maldesinfizieren und mindestens 30 Sekunden einwirkenlassen.
  41. 41. Leitlinie - GeburtshilfeZweck: Gewährleistung eines sicheren und effektiven Vorgehens in ausgewählten SituationenAnleitung zur Abnahme von NabelschnurblutFür MACO Pharma Abnahmebeutel (MSE 2204D) und alle baugleichen SystemeBestandteile des Abnahmesets:- Blutbeutel+Abnahmesystem- Transport-Behältnis- Verschlußklebestreifen- Patientendatenformulare1 Blutbeutel2 Abnahmenadel + blaue Sicherheitskappe3 Zitratbeutel (Ventil = Pfeil)4+5 Klemmenverschluss6 Reservenadel + blaue Sicherheitskappe7 Klemmenverschluss ReservenadelA b n a h m e t e c h n i kDie Abnahme erfolgt unmittelbar nach Abnabelung des Neugeborenen und bei nochungeborener Plazenta. Die Abnabelung des Neugeborenen sollte idealerweise(Blutmenge!) spätestens 1-2 Minuten nach der Geburt erfolgen.Ist es medizinisch unumgänglich, kann auch nach Entwicklung der PlazentaNabelschnurblutabgenommen werden.Achtung Zwillingsschwangerschaften: erst nach Abnabelung beider ZwillingeNabelschurblut abnehmen!Auf einem sterilen Tuch mit undurchlässiger Unterseite oder zusätzlicherPlastikunterlage sind vorzubereiten:1. Abnahmesystem auspacken und bereitlegen (bei Sectio steril auf einenseparaten Instrumententisch).2. Kindnahe abnabeln. Die Abnahme erfolgt vom Geburtshelfer oder Hebammeunterstützt von einer durchgehend anwesenden Assistenz. SterileHandschuhe anziehen und das sterile Tuch mit undurchlässiger Unterseiteunter die Nabelschnur legenBlutbeutel mit Abnahmesystem1 sterile Schale mit Betaseptic3 sterile Tupfer1 Paar sterile Latexhandschuhe1 steriles Einmal-Tuch
  42. 42. 1. Nabelschnur von Auflagerungen befreien und auf einer Länge von 10 cm imganzen Umfang 2 mal mit Betaseptic desinfizieren und dieses insgesamtmindestens 60 Sekunden einwirken lassen.2. Klemme (4 + 5) öffnen, Klemme (7) mussgeschlossen sein! Abb.1,3. Schutzhülle von Nadel (2) abziehen Abb.1,4. NabelschnurVENE punktieren Nadel zu2/3 in Vene vorschieben Abb.2,5. Blutbeutel (3) tief Lagern und bewegen.(Gesamtabnahmedauer etwa 60-90s)6. Wenn die Abnahme beendet ist, Klemme (4)verschliessen Abb.3,7. Schutzkappe über die Abnahmenadel ziehen.( ) Abb.3,8. Ventil (Pfeil) nahe Zitratbeutel brechen undZitratbeutel (3) ausrollen Abb.4+5,9. Klemme (5) verschliessen und BlutbeutelBeschriften Abb.6,Blutbeutel nach Vorschrift verpacken undGemeinsam mit Patientendatenformularund ev. Thermoelementen in die Transportboxlegen und diese versiegeln.!!!!Wichtig!!! bei Zimmertemperatur lagernAbb.2Abb.3Abb .1Abb.4Abb.55Abb.6
  43. 43. Nabelschnurblut-Entnahmeset32546171 Blutbeutel mitEtikett2 Abnahmekanüle mitSchutzkappe undSicherheitshülse3 Zitratbeutel(Ventil = Pfeil)4+5+7Klemmverschluss6 Reservekanüle
  44. 44. NabelschnurblutentnahmePunktion derNabelschnurnach der GeburtAbb.1
  45. 45. Einstich in die Vene3/4 der NadelvorschiebenNabelschnurblutentnahme
  46. 46. Während Abnahme: Beutel tieflagern undbewegenNabelschnurblutentnahme
  47. 47. 1. Nadelhülseüberziehenund KlemmeverschließenNabelschnurblutentnahme2. Ventilbrechen
  48. 48. 3. ZitratausrollenNabelschnurblutentnahme4. Klemmeverschließen
  49. 49. Beschriftung des Abnahmebeutels:• Name, Geburtsdatum der Mutter• Nachname, Geburtsdatum,Geburtszeit und Geschlecht desKindes• Abnehmende Stelle, abnehmendePersonNabelschnurblutentnahme
  50. 50. Versand• Verständigung des Transportdienstes unmittelbarnach der Geburt• Transport zum Verarbeitungszentrum innerhalbvon 24 Stunden• Zwischenlagerung bei Raumtemperatur in einemdafür vorgesehenen Raum der geburtshilflichenAbteilung (Kreissaalbereich)• Beschriftung des Präparates und desTransportcontainers muss eine eindeutigeIdentifizierung des Präparates gewährleisten
  51. 51. Einfluss der Transport- undProzessdauer auf die Funktionalitätder Stammzellenp < 0,0502468101214CFU-GM(x103/mL)< 24 h 24 - 30 h > 30 h
  52. 52. Dokumentation• Einverständniserklärung• Daten der Kindesmutter: Alter, Blutgruppe (AB0,Rhesus), Schwangerschaftskomplikationen,klinischer Status zum Zeitpunkt der Entbindung• Neugeborenes: Zeitpunkt der Geburt, errechneterTermin beziehungsweise Schwangerschafts-woche, Art der Entbindung, Komplikationen beider Entbindung, Geschlecht, Geburtsgewicht,Geburtslänge, APGAR• Protokoll über die Entnahme des CB.
  53. 53. Verantwortung undZuständigkeit• Aufklärung über das festgelegte Procedere• Einholung der Einverständnisserklärung• Überprüfung der Eignung zurautologen Einlagerung von CB• Korrekte Entnahme des CB• Verständigung des Transportdienstes• DokumentationDer Geburtshelfer istletztverantwortlich für:
  54. 54. Aktuelle SituationGewebesicherheitsgesetz gültig seitAnfang 20086 Monate ÜbergangsfristMeldung der EntnahmestellenDanach ohne Genehmigungverboten(20. September 2008)
  55. 55. Etablierung von Entnahmestellen
  56. 56. Aktuelle SituationEntnahme in Krankenhaus erschwertmöglich- ungeeignete Räumlichkeiten- fluktuierendes Personal- organisierte Schulungen undQualitätskontrolle schwierig- Zellgewinnung nicht inGrundkonzept einer
  57. 57. Aktuelle Situation
  58. 58. Umbilicale StammzellenPRO- Teilungsfreudig- Differenzierungsfreudig- Infektions- und Tumorzellfrei- Leicht und ökonomisch zu gewinnen- Gut „sortierte“ Bank möglich
  59. 59. - Menge (Aplasiezeit)Umbilikale StammzellenCONTRA- Fehlende Graft versus Leukemia Reaction- Wiederübertragung einer genetischen Anlage?- Privatleistung, selten autologe Spende- Vor allem hämatopoetische Stammzellen
  60. 60. Conclusio• Die Gewinnung von Nabelschnurblut -Stammzellen ist unkompliziert und ethischunbedenklich• Erste Behandlungserfolge ermutigend• Weg von der kurativen hin zur kausalenTherapie
  61. 61. Danke für Ihre Aufmerksamkeit!

×