Gewalt in Videospielen Kim Kleber and Alex Kofler uni.lu Bachelor en sciences de l'éducation Entité 1B
Umstrittenes Thema <ul><li>Unterschiedliche Meinungen </li></ul><ul><li>Konflikt der Generationen </li></ul><ul><li>USK al...
Zielgruppe <ul><li>Normalerweise nur Erwachsene </li></ul><ul><li>Jugendliche ab 18 können alle Games spielen </li></ul><u...
Einfluss <ul><li>Alle Menschen reagieren unterschiedlich  </li></ul><ul><li>Manche nutzen es Zum Entspannen und Abreagiere...
Was sind die Folgen <ul><li>Gereizt sein </li></ul><ul><li>Isolation </li></ul><ul><li>Realitätsverlust </li></ul><ul><li>...
Konkrete Beispiele in der Geschichte <ul><li>Massaker in Erfurt </li></ul>
Killerspiele als Sündenbock <ul><li>Nach Amoklauf sucht man zuerst nach dem Bezug zu Computerspielen </li></ul><ul><li>Frü...
<ul><li>Man hinterfragt nicht das soziale Umfeld </li></ul><ul><li>Psychologen haben bewiesen dass die gewaltbereitschaft ...
Spieler verteidigen sich durch Verhöhnung
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Killerspiele Kim Kleber Alex Kofler 1B

453 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
453
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Killerspiele Kim Kleber Alex Kofler 1B

  1. 1. Gewalt in Videospielen Kim Kleber and Alex Kofler uni.lu Bachelor en sciences de l'éducation Entité 1B
  2. 2. Umstrittenes Thema <ul><li>Unterschiedliche Meinungen </li></ul><ul><li>Konflikt der Generationen </li></ul><ul><li>USK als Richtlinie </li></ul>
  3. 3. Zielgruppe <ul><li>Normalerweise nur Erwachsene </li></ul><ul><li>Jugendliche ab 18 können alle Games spielen </li></ul><ul><li>Wegen fehlender Richtlinien und Kontrolle kommen Kinder trotz allem in Kontakt mit dieser Art von Spielen </li></ul>
  4. 4. Einfluss <ul><li>Alle Menschen reagieren unterschiedlich </li></ul><ul><li>Manche nutzen es Zum Entspannen und Abreagieren </li></ul><ul><li>Andere regen damit ihre Aggressivität an </li></ul><ul><li>Man kann den Einfluss der Videospiele nicht verallgemeinern </li></ul>
  5. 5. Was sind die Folgen <ul><li>Gereizt sein </li></ul><ul><li>Isolation </li></ul><ul><li>Realitätsverlust </li></ul><ul><li>Suchtgefahr </li></ul>
  6. 6. Konkrete Beispiele in der Geschichte <ul><li>Massaker in Erfurt </li></ul>
  7. 7. Killerspiele als Sündenbock <ul><li>Nach Amoklauf sucht man zuerst nach dem Bezug zu Computerspielen </li></ul><ul><li>Früher gab es auch gewaltbereite Jugendliche obwohl es keine Computerspiele gab </li></ul><ul><li>EgoShooter als Vorbereitung auf Amoklauf </li></ul>
  8. 8. <ul><li>Man hinterfragt nicht das soziale Umfeld </li></ul><ul><li>Psychologen haben bewiesen dass die gewaltbereitschaft bei Killerspielspielern steigt </li></ul>
  9. 9. Spieler verteidigen sich durch Verhöhnung

×