Web 2.0 – Das neue Mitmachnetz
Chance für die Hotellerie?


Vitalpina Hotels Vollversammlung 2007

Jenesien, Südtirol, 24....
D anke W eb 2.0
Web 2.0 –
neue Marketing-Tools
1997 lauteten die Fragen

Brauchen wir das WWW?

Dürfen unsere Mitarbeiter surfen?
2007 lauten die Fragen

Brauchen wir das Web 2.0?

Dürfen unsere Mitarbeiter es
benutzen?
You control the Information Age.
Welche Web 2.0-Anwendungen gibt es?
Ludwig Gatzke flickr.com/photos/stabilo-boss
Web 2.0. Was ist das überhaupt?
Web 2.0 – Basis des Mitmach-Webs

 technischer
 Fortschritt
 vereinfachtes
 Publizieren von
 Inhalten
 mehr User =
 AutorI...
Was macht Web 2.0 aus?

 Buchungs- & Bewertungsplattformen
 Blogs & Podcast-Sendungen mit Abofunktion
 Videos & Foto (-Pla...
Mensch nicht Maschine im Mittelpunkt
Es geht um Authentizität…
… Glaubwürdigkeit …
… und vor allem um…
Zwei-/multi-/seitigen Austausch
… also um die Interaktion von
       MENSCHEN!
Cluetrain Manifesto
Märkte sind Konversationen.

Vernetzte Märkte beginnen sich schneller
selbst zu organisieren als die U...
Feind oder Freund?
Es geht um einen Umbruch – so wie 1997!
CHANCEN FÜR HOTELIERS

 Mehrwert für die Gäste & als Folge dessen:
     potenzielle Gäste ansprechen
     die richtigen Gä...
http://www.flickr.com/photos/tags/jenesien/
http://youtube.com/watch?v=BxmshjydaCE
Die Gespräche finden jetzt statt.
Sie finden überall statt.
Ob sie es wollen oder nicht:

User Generated Content entsteht.
Was bedeutet das


   für Ihr Hotel
   für Ihr Marketing
   für Ihre Website-Strategie
Beispiele Handel & Markenindustrie
http://www.weallspeakfootball.com/
http://www.antarctica2004.at/weblog/
http://saftblog.de/
http://www.frostablog.de/blog/
Beispiele für touristische
    Leistungsträger
http://www.dolcevitablog.com/
www.youtube.com/user/india
http://www.rbb-online.de/knut
Welche relevant für den Tourismus?
Alle!
Facebook.com – einige Zahlen
      1 Mio neue Mitglieder pro Woche (seit Jänner 07)
      35 Mio Mitglieder im August 07

...
Travel 2.0 - 7 Trends
  1.   Drop marketing speak for authenticity
  2.   Stop online segregation
  3.   Connect with your...
Drop marketing speak for authenticity
        Marketing Phrasen raus –
            Authentizität rein
www.youtube.com/watch?v=CdK2ecxy9kU
http://blog.austria.info/
Stop online segregation
Gleichberechtigung für Contents
www.blogs.canada.travel/us
Connect with your online sales force
Nutzen Sie die Power Ihrer Online-Verkäufer
www.berghotel-zirm.com
www.visitmybaltimore.com/index.html
Become customer-centric, now
Entwickeln Sie aus der Sicht der Kunden
www.bikemap.at/route/6206#lt=48.57541&ln=16.446324999999998&z=12&t=0
Educate your internal sales force
    Alle Mitarbeiter sind Verkäufer
Monitor to excel
Verbesserung durch Beobachtung
Be accessible
 Allzeit bereit
Beobachtung von Blogs & Co.
 Bewertungsplattformen im
 Auge behalten!
 regelmäßiges Monitoring
 zahlt sich aus
 Blogsuchma...
UMGANG MIT BEWERTUNGSPLATTFORMEN
 keine Persönlichkeiten erfinden, keine falschen
 Jubelmeldungen schreiben

 Gäste im Hot...
Wenn die negative Meldung stimmt...
 auf Kommentare reagieren (auf betreffender
 Plattform bzw. auf eigener Site /Blog)
 F...
Web 2.0 – neue Marketing-
Tools für den Tourismus
Die 6 Schritte zum Web 2.0-Erfolg
     Lernen Sie das Medium kennen
                                   ad
     Hören Sie z...
Es geht um Beziehungen…
… Kontakte …
… Standpunkte & Meinungen.
Ich will einen
    Blog!
Wunderwerkzeug RSS= Real Simple
Syndication
 zum Abonnieren von News wie
     Berichte, Wetter, etc.
     MP3-
     Audios...
Neuigkeiten abonnieren mit RSS-Reader
Webseiten = Medien
Es gibt keine neuen
und alten Medien –
 nur Werkzeuge,
 um Geschichten
besser zu erzählen.
      Bruno Giussani
Nutzen Sie die neuen
Web 2.0-Werkzeuge.
Erzählen Sie bessere Geschichten.
Echte Geschichten!
Hören Sie den anderen zu!
Reißen Sie die Mauern ein…
…und erobern Sie das Web 2.0!
Slideshow, Infos, News jetzt online!
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007

1.190 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.190
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
31
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007

  1. 1. Web 2.0 – Das neue Mitmachnetz Chance für die Hotellerie? Vitalpina Hotels Vollversammlung 2007 Jenesien, Südtirol, 24. Oktober 2007 Karin Schmollgruber, passion PR, Wien www.FastenYourSeatbelts.at
  2. 2. D anke W eb 2.0
  3. 3. Web 2.0 – neue Marketing-Tools
  4. 4. 1997 lauteten die Fragen Brauchen wir das WWW? Dürfen unsere Mitarbeiter surfen?
  5. 5. 2007 lauten die Fragen Brauchen wir das Web 2.0? Dürfen unsere Mitarbeiter es benutzen?
  6. 6. You control the Information Age.
  7. 7. Welche Web 2.0-Anwendungen gibt es?
  8. 8. Ludwig Gatzke flickr.com/photos/stabilo-boss
  9. 9. Web 2.0. Was ist das überhaupt?
  10. 10. Web 2.0 – Basis des Mitmach-Webs technischer Fortschritt vereinfachtes Publizieren von Inhalten mehr User = AutorInnen & LeserInnen
  11. 11. Was macht Web 2.0 aus? Buchungs- & Bewertungsplattformen Blogs & Podcast-Sendungen mit Abofunktion Videos & Foto (-Plattformen): Youtube, Flickr Vernetzung der kollektiven Intelligenz: Wikipedia Virtuelle Avatarwelten wie Second Life
  12. 12. Mensch nicht Maschine im Mittelpunkt
  13. 13. Es geht um Authentizität…
  14. 14. … Glaubwürdigkeit …
  15. 15. … und vor allem um…
  16. 16. Zwei-/multi-/seitigen Austausch
  17. 17. … also um die Interaktion von MENSCHEN!
  18. 18. Cluetrain Manifesto Märkte sind Konversationen. Vernetzte Märkte beginnen sich schneller selbst zu organisieren als die Unternehmen [.…] Mit Hilfe des Webs werden Märkte besser informiert, intelligenter und fordernder [….] Quelle: www.cluetrain.com/auf-deutsch.html
  19. 19. Feind oder Freund?
  20. 20. Es geht um einen Umbruch – so wie 1997!
  21. 21. CHANCEN FÜR HOTELIERS Mehrwert für die Gäste & als Folge dessen: potenzielle Gäste ansprechen die richtigen Gäste ansprechen Kundenbindung Stellungnahme auf negative Meldungen in Bewertungsplattformen & bzw. Nutzung der positiven SEO - Suchmaschinen lieben Blogs!
  22. 22. http://www.flickr.com/photos/tags/jenesien/
  23. 23. http://youtube.com/watch?v=BxmshjydaCE
  24. 24. Die Gespräche finden jetzt statt. Sie finden überall statt. Ob sie es wollen oder nicht: User Generated Content entsteht.
  25. 25. Was bedeutet das für Ihr Hotel für Ihr Marketing für Ihre Website-Strategie
  26. 26. Beispiele Handel & Markenindustrie
  27. 27. http://www.weallspeakfootball.com/
  28. 28. http://www.antarctica2004.at/weblog/
  29. 29. http://saftblog.de/
  30. 30. http://www.frostablog.de/blog/
  31. 31. Beispiele für touristische Leistungsträger
  32. 32. http://www.dolcevitablog.com/
  33. 33. www.youtube.com/user/india
  34. 34. http://www.rbb-online.de/knut
  35. 35. Welche relevant für den Tourismus?
  36. 36. Alle!
  37. 37. Facebook.com – einige Zahlen 1 Mio neue Mitglieder pro Woche (seit Jänner 07) 35 Mio Mitglieder im August 07 redcouch.typepad.com/weblog/2007/08/facebook-ascend.html 50 % davon sind keine Studenten über 40 Mrd Page Views im Mai 2007 durchschnittliche Verweildauer 20 Minuten größter Zuwachs unter Mitgliedern über 25 Jahre 47,000 Facebook Gruppen über 500 Travel-Gruppen Stand Mitte August 2007
  38. 38. Travel 2.0 - 7 Trends 1. Drop marketing speak for authenticity 2. Stop online segregation 3. Connect with your online sales force 4. Become customer-centric, now 5. Educate your internal sales force 6. Monitor to excel 7. Be accessible
  39. 39. Drop marketing speak for authenticity Marketing Phrasen raus – Authentizität rein
  40. 40. www.youtube.com/watch?v=CdK2ecxy9kU
  41. 41. http://blog.austria.info/
  42. 42. Stop online segregation Gleichberechtigung für Contents
  43. 43. www.blogs.canada.travel/us
  44. 44. Connect with your online sales force Nutzen Sie die Power Ihrer Online-Verkäufer
  45. 45. www.berghotel-zirm.com
  46. 46. www.visitmybaltimore.com/index.html
  47. 47. Become customer-centric, now Entwickeln Sie aus der Sicht der Kunden
  48. 48. www.bikemap.at/route/6206#lt=48.57541&ln=16.446324999999998&z=12&t=0
  49. 49. Educate your internal sales force Alle Mitarbeiter sind Verkäufer
  50. 50. Monitor to excel Verbesserung durch Beobachtung
  51. 51. Be accessible Allzeit bereit
  52. 52. Beobachtung von Blogs & Co. Bewertungsplattformen im Auge behalten! regelmäßiges Monitoring zahlt sich aus Blogsuchmaschinen (z.T. mit RSS-Abo) Technorati.com, Google, Google Blog-Suche, Blogpulse.com
  53. 53. UMGANG MIT BEWERTUNGSPLATTFORMEN keine Persönlichkeiten erfinden, keine falschen Jubelmeldungen schreiben Gäste im Hotel um Bewertung bzw. Blogbericht bitten Hotelmanagement-Tools nutzen!
  54. 54. Wenn die negative Meldung stimmt... auf Kommentare reagieren (auf betreffender Plattform bzw. auf eigener Site /Blog) Fehler zugeben, sich der Diskussion stellen eigene Meldung prominent auf eigener Website bzw. Blog platzieren, mit weiterführender Info & aktuellen Maßnahmen eventuell Wohlgesinnte bitten, ihre objektive, hoffentlich positivere Sichtweise zu veröffentlichen
  55. 55. Web 2.0 – neue Marketing- Tools für den Tourismus
  56. 56. Die 6 Schritte zum Web 2.0-Erfolg Lernen Sie das Medium kennen ad Hören Sie zu Re y Beginnen Sie ein Gespräch m! lo g Bereichern Sie die Community B Experimentieren Sie Hören Sie zu
  57. 57. Es geht um Beziehungen…
  58. 58. … Kontakte …
  59. 59. … Standpunkte & Meinungen.
  60. 60. Ich will einen Blog!
  61. 61. Wunderwerkzeug RSS= Real Simple Syndication zum Abonnieren von News wie Berichte, Wetter, etc. MP3- Audiosendungen=Podcast Bewertungen Videos zur Veröffentlichung von fremden Inhalten auf eigener Seite zum Syndizieren eigener Inhalte
  62. 62. Neuigkeiten abonnieren mit RSS-Reader
  63. 63. Webseiten = Medien
  64. 64. Es gibt keine neuen und alten Medien – nur Werkzeuge, um Geschichten besser zu erzählen. Bruno Giussani
  65. 65. Nutzen Sie die neuen Web 2.0-Werkzeuge.
  66. 66. Erzählen Sie bessere Geschichten.
  67. 67. Echte Geschichten!
  68. 68. Hören Sie den anderen zu!
  69. 69. Reißen Sie die Mauern ein…
  70. 70. …und erobern Sie das Web 2.0!
  71. 71. Slideshow, Infos, News jetzt online!

×