20120621 Video in der Unternehmenskommunikation

645 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
645
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
11
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

20120621 Video in der Unternehmenskommunikation

  1. 1. Videos in derUnternehmenskommunikationUnternehmerwissen (2012/2013)21. Juni 2012 APA-OTS Originaltext-Service GmbH
  2. 2. Vorstellung Karin Thiller Geschäftsführerin APA-OTS Originaltext-Service GmbH karin.thiller@apa.at @karinthiller https://www.xing.com/profile/Karin_Thiller2
  3. 3. Wer kennt Felix Baumgartner?3
  4. 4. http://www.youtube.com/watch?v=d8RRNU3IOzg 4
  5. 5. Das Extrembeispiel Red Bull Der Youtube-Channel „Red Bull“:  1.968 Videos*  455.006 Abonnenten*  296.614.639 Videoabrufe* Ereignis / Content / Medium Das Red Bull Medien Haus:  Servus TV  Seitenblicke Magazin  Red Bulletin  Red Bull Mobile * Stand per: 19. Juni 2012 17:30 und sekündlich mehr5
  6. 6. Corporate Video – ein Wachstumsbereich? „Über kurz oder lang wird Corporate Video zum Leitmedium der Unternehmenskommunikation werden!“ Prof. Thomas Micheleit PR Direktor von Microsoft Deutschland im Jahr 20096
  7. 7. Video – schon gewonnen?  1160 Video-Uploads in 2 Minuten  220 0000 Abrufe in 10 Sekunden  16.560.000.000 auf Google7
  8. 8. Corporate Videos – steigende BudgetsQuelle: PR-Trendmonitor; 01/2012 ©news aktuell GmbH & Faktenkontor GmbH8
  9. 9. Contentformate und Anlässe  Live-Übertragungen von ...  „Nachrichten“ aus dem Unternehmen (Know-How. Produkttests, Forschung,...)  Video-Blogs  Veranstaltungsvideos  Tutorials , Bedienungsanleitungen , Kochrezepte  Video –Botschaften und Statements  „Virales“  …..9
  10. 10. Kommunikationsanlässe und Best Practice Live-Übertragungen von ...Fallbeispiel: E-Day 2012Microsite: http://wko.streaming.atLive-Übertragung parallel aus 4SälenAufzeichnungen bleiben verfügbarEinblick für Online-Zusehermit Kurzclip10
  11. 11. Kommunikationsanlässe und Best Practice Live-Übertragungen von ...Fallbeispiel: E-Day 2012Microsite: http://wko.streaming.atLive-Übertragung parallel aus 4SälenAufzeichnungen bleiben verfügbarEinblick für Online-Zusehermit Kurzcliphttp://www.youtube.com/watch?v=WFD6zt9nlao11
  12. 12. Kommunikationsanlässe und Best Practice Nachrichteninhalte Fallbeispiel: „Mofatuning“ Unfallforschung der Versicherer Videobeitrag für Online-Medien Footage für TV-Redaktionenhttp://www.youtube.com/watch?v=YjNnIF5NV0812
  13. 13. Multimedia-PR Vom Dreh bis in die Redaktion mit news aktuellDurchführung  Dreharbeiten  Rohschnitt  Korrekturen Audioproduktion  Abnahme  Bereitstellung  Distribution
  14. 14. Multimedia-PR Vom Dreh bis in die Redaktion mit news aktuellDurchführung  Dreharbeiten  Rohschnitt  Korrekturen Audioproduktion  Abnahme  Bereitstellung  Distribution
  15. 15. Multimedia-PR Vom Dreh bis in die Redaktion mit news aktuellDurchführung  Dreharbeiten  Rohschnitt  Korrekturen Audioproduktion  Abnahme  Bereitstellung  Distribution
  16. 16. Multimedia-PR Vom Dreh bis in die Redaktion mit news aktuellDurchführung  Dreharbeiten  Rohschnitt  Korrekturen Audioproduktion  Abnahme  Bereitstellung  Distribution
  17. 17. Multimedia-PR Vom Dreh bis in die Redaktion mit news aktuellDurchführung  Dreharbeiten  Rohschnitt  Korrekturen Audioproduktion  Abnahme  Bereitstellung  Distribution
  18. 18. Wo kann ich ein Video einsetzen?  auf der Homepage *  in Social Media Präsenzen (Facebook, Twitter,...)  auf Videoportalen (es gibt nicht nur Youtube!) *  für die Medienarbeit  in Präsentationen  auf mobilen Endgeräten  am Messestand  am Point of Sale  in Wartezonen  * ACHTUNG: Begleitmaßnahmen erforderlich !!! Link twittern, vermailen, posten, etc.18
  19. 19. Distribution und Verteilung Nutzung in der MedienarbeitQuelle: Recherche 2012 © news aktuell GmbH19
  20. 20. Distribution und Verteilung – wie kommt mein Video in die Medien?  Zielgruppe: Online-Portale  fertiger Clip vs. Rohmaterial  nur wenige Redaktionen haben Zeit und Möglichkeit Footage-Material zu bearbeiten  sehr „werbliche“ Inhalte für Redaktionen weniger geeignet  unterschiedliche Dateiformate bereitstellen  professionellen Verbreiter nutzen?20
  21. 21. Broadcast yourself - die Rolle von Youtube  entwickelt sich zu zweitgrößten Suchmaschine (nach Google)  Youtube-Videos auch bei Google Suchergebnissen integriert   ohne Video wird man dort aber nicht gefunden  jedoch: Youtube ist nicht alles  viele Videos bereits vorhanden  begleitende Kommunikationsmaßnahmen notwendig  thematisch passendere Portale liefern mehr Zugriffe21
  22. 22. Unsicherheiten  Welches Contentformat ist für mein Unternehmen oder den Anlass geeignet?  Wie finde ich die geeignete Produktionsfirma?  Handling der Dateien und Dateiformate (FTP, Einbindung,...)  Vertriebswege in Richtung Medien  Noch kein kontinuierlicher und berechenbarer „Content-Strom“22
  23. 23. Kommunikationsanlässe und Best Practice Viraleshttp://www.youtube.com/watch?v=PJNp5UKRtbQ23
  24. 24. Corporate Video – ein Wachstumsbereich? „Viele Unternehmen haben noch Schwierigkeiten, die Geschichten in ihrem Unternehmen zu finden“ Thomas Wagensonner, Produktmanager Multimedia bei news aktuell vergangenen Freitag24
  25. 25. Fragen und Kontakt Karin Thiller Geschäftsführerin APA-OTS Originaltext-Service GmbH Tel.: 01 360 60-5300 E-Mail: karin.thiller@apa.at Twitter: @karinthiller https://www.xing.com/profile/Karin_Thiller25

×