Erfolgsfaktoren bei Abstimmungskampagnen - Eine         Analyse der Vorlagen vom 3. März                   Soirée vom 5. M...
Inhalt1   Erfolgsfaktoren2   Drei Elemente von Kampagnenstrategien3   These zur Ausrichtung von Abstimmungskampagnen    (p...
Erfolgsfaktoren• Koalitionen  - Grösse  - Zusammensetzung  - Stabilität (Erosionsgefahr!)• Vorlagenspezifische Einstellung...
Drei Elemente von Kampagnenstrategien                       ends (Ziele)ways (Art und Weise)                  means (Resso...
Zielsetzungen (ends)• Abstimmungssieg• Achtungserfolg• Behörden unter Druck setzen / Verhandlungsposition  stärken• Profil...
Ressourcen (means)• Personal  - Angestellte  - Freiwillige Helfer• Budget• Weiche Faktoren (z.B. Glaubwürdigkeit und Sympa...
Kampagnenstrategien (ways)• Koalitionenbildung• Entwicklung der Hauptbotschaften  - Auswahl  - Ausrichtung (positiv vs. ne...
TheseDie Befürworter einer Vorlage bestreiten eine positiveKampagne, während die Gegner auf negative Aspektesetzen.       ...
Raumplanungsgesetz: Pro (1)Inserat:
Raumplanungsgesetz: Pro (2)Inserat:
Raumplanungsgesetz: Contra (1)Werbebanner:
Raumplanungsgesetz: Contra (2)Plakate:
Familienartikel: ProPlakat:
Familienartikel: Contra-SeiteExtrablatt der SVP (Februar 2013)
Familienartikel: Gegenüberstellung
Abzocker-Initiative: Pro (1)Inserat:
Abzocker-Initiative: Pro (2)Inserat:
Abzocker-Initiative: Contra (1)Inserat:
Abzocker-Initiative: Contra (2)Inserat:
Mögliche Gründe für Abweichung• Negatives Motiv der Initianten (Bekämpfung der hohen  Management-Entschädigungen)• Verzöge...
Fazit• Die Rolle von Abstimmungskampagnen wurde in der  Politikwissenschaft bisher vernachlässigt• Im Grundsatz: Positive ...
Laurent BernhardCampaign Strategy in DirectDemocracyISBN 9781137011336
Vielen Dank für die Einladung!
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Soirée abstimmungskampagnen

482 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
482
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
105
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Soirée abstimmungskampagnen

  1. 1. Erfolgsfaktoren bei Abstimmungskampagnen - Eine Analyse der Vorlagen vom 3. März Soirée vom 5. März 2013, KampagnenforumLaurent Bernhardbernhard@nccr-democracy.uzh.ch
  2. 2. Inhalt1 Erfolgsfaktoren2 Drei Elemente von Kampagnenstrategien3 These zur Ausrichtung von Abstimmungskampagnen (positive vs. negative campaigning)4 Anwendung am Beispiel der eidgenössischen Vorlagen vom 3. März5 Fazit
  3. 3. Erfolgsfaktoren• Koalitionen - Grösse - Zusammensetzung - Stabilität (Erosionsgefahr!)• Vorlagenspezifische Einstellungen• Ressourcen (insb. Geld)• Kampagnen
  4. 4. Drei Elemente von Kampagnenstrategien ends (Ziele)ways (Art und Weise) means (Ressourcen)
  5. 5. Zielsetzungen (ends)• Abstimmungssieg• Achtungserfolg• Behörden unter Druck setzen / Verhandlungsposition stärken• Profilierung• Mobilisierung der eigenen Basis / Erhöhung der Mitgliederzahl• Ermöglichung einer öffentlichen Debatte zu einem Thema
  6. 6. Ressourcen (means)• Personal - Angestellte - Freiwillige Helfer• Budget• Weiche Faktoren (z.B. Glaubwürdigkeit und Sympathie)
  7. 7. Kampagnenstrategien (ways)• Koalitionenbildung• Entwicklung der Hauptbotschaften - Auswahl - Ausrichtung (positiv vs. negativ)• Verbreitung der Hauptbotschaft - Zielgruppen - Kommunikationskanäle - Timing
  8. 8. TheseDie Befürworter einer Vorlage bestreiten eine positiveKampagne, während die Gegner auf negative Aspektesetzen. Argumente Emotionen Heuristiken (‘Signale‘) positiv Positive Positive Organisationen Aspekte Emotionen (z.B. des eigenen Enthusiasmus) Lagers negativ Negative Aspekte Negative Organisationen Emotionen (z.B. der Gegenseite Angst)
  9. 9. Raumplanungsgesetz: Pro (1)Inserat:
  10. 10. Raumplanungsgesetz: Pro (2)Inserat:
  11. 11. Raumplanungsgesetz: Contra (1)Werbebanner:
  12. 12. Raumplanungsgesetz: Contra (2)Plakate:
  13. 13. Familienartikel: ProPlakat:
  14. 14. Familienartikel: Contra-SeiteExtrablatt der SVP (Februar 2013)
  15. 15. Familienartikel: Gegenüberstellung
  16. 16. Abzocker-Initiative: Pro (1)Inserat:
  17. 17. Abzocker-Initiative: Pro (2)Inserat:
  18. 18. Abzocker-Initiative: Contra (1)Inserat:
  19. 19. Abzocker-Initiative: Contra (2)Inserat:
  20. 20. Mögliche Gründe für Abweichung• Negatives Motiv der Initianten (Bekämpfung der hohen Management-Entschädigungen)• Verzögerungen im Parlament (langjähriges Feilschen; Verlängerung der Behandlungsfristen)• Indirekter Gegenvorschlag führt z.T. zu einer Umkehrung der Beweislast• Sonderfall Abzockerei-Initiative?
  21. 21. Fazit• Die Rolle von Abstimmungskampagnen wurde in der Politikwissenschaft bisher vernachlässigt• Im Grundsatz: Positive Kampagnen durch die Pro-Seite und negative Kampagnen durch die Contra-Seite - Für Abweichungen kann es gute Gründe geben - Übertreibungen sind zu vermeiden (Abzockerei, Raumplanungsgesetz)• Gezielte Emotionalisierung im negativen Sinne kann die Meinungsbildung verändern (Familienartikel)• Signalisierung breiter Koalitionen (Raumplanungsgesetz)
  22. 22. Laurent BernhardCampaign Strategy in DirectDemocracyISBN 9781137011336
  23. 23. Vielen Dank für die Einladung!

×