Populismus in (Wahl-)kampagnen:
Geschickte Strategie oder Holzweg?

Laurent Bernhard
bernhard@nccr-democracy.uzh.ch

Mittw...
Masseneinwanderungsinitiative: Pro (1)

Mittwoch, 26. Februar 14
Masseneinwanderungsinitiative: Pro (2)

Mittwoch, 26. Februar 14
Masseneinwanderungsinitiative: Pro (3)

Mittwoch, 26. Februar 14
Masseneinwanderungsinitiative: Contra (1)

Mittwoch, 26. Februar 14
Masseneinwanderungsinitiative: Contra (2)

Mittwoch, 26. Februar 14
Inhalt
• 1 4 Was ist Populismus überhaupt?
4
2
3
4
5

Rechtspopulismus – Eine empirische Analyse zum
Diskurs der SVP (2003...
Zwei Dimensionen von Populismus
• Populismus als Ideologie
- Formaler Aspekt (‘thin ideology’)
- Substanzieller Aspekt (‘t...
Populismus als Ideologie (1)
Formaler Aspekt: ‘Thin ideology’
• Zwei homogene Gruppen: Volk und Elite
• Antagonistische Be...
Populismus als Ideologie (2)
Substanzieller Aspekt (‘thick ideology’):
• Politische Dimension: Volk als Souverän -> Nation...
Populismus als Ideologie (2)
Substanzieller Aspekt (‘thick ideology’):
• Politische Dimension: Volk als Souverän -> Nation...
Populismus als Ideologie (3)

Kriesi et al. (2006: 592)

Mittwoch, 26. Februar 14
Populismus als Ideologie (4)

Mittwoch, 26. Februar 14
Populismus als Kommunikationsstil
Unabhängig von ihrem ideologischen Profil kann jede
Organisation populistisch kommunizie...
Umstrittene Bestandteile des Populismus
• Charismatische Führungspersönlichkeit
• Top-down-Mobilisierung (vs. bottom-up)
•...
Rechtspopulismus (1)
• Empirische Analyse des Diskurses der SVP
• Medienmitteilungen, Pressekonferenzen, AlbisgüetliReden,...
Rechtspopulismus (2)
Zentrale Ergebnisse:
• Themenabhängigkeit: Hoher Grad an Populismus auf der
kulturellen Achse, insbes...
Rechtspopulismus (3)
Doch das Volk muss heute feststellen: Die machtverliebten Systemparteien kümmern sich nicht um des
Vo...
Rechtspopulismus (4)
Zentrale Ergebnisse (Fortsetzung):
• Wahlen: Im Vorfeld von eidgenössischen Wahlen steigt
die populis...
Mittwoch, 26. Februar 14
Linkspopulismus!

Quelle: unia.ch

Mittwoch, 26. Februar 14
Linkspopulismus (1)

Mittwoch, 26. Februar 14
Linkspopulismus (2)
• In Westeuropa im Allgemeinen und in der Schweiz im
Speziellen weit weniger verbreitet als Rechtspopu...
Referendum zur 4. AVIG-Revision (2010)

Mittwoch, 26. Februar 14
Referendum zur 4. AVIG-Revision (2010)
So werden Sie über den Tisch gezogen:
• Die Politiker wollen bei der Arbeitslosenve...
Referendum zur 4. AVIG-Revision (2010)

Quelle: Von der Unia im Abstimmungskampf verwendete Präsentation

Mittwoch, 26. Fe...
Referendum zur 4. AVIG-Revision (2010)
Geschenke an Abzocker und
Topverdiener: 550 Millionen Franken
n Bis 126’000 Franke...
Erfolgsbedingungen
•
•
•
•
•

Machtkartell des politischen Establishements
Wirtschaftliche und politische Krisen
Missständ...
Fazit
• Populismus ist kein einfacher Begriff (abwertend,
umgangssprachliche Verwendung, unterschiedliche
Vorstellungen)
•...
Vielen Dank für die Einladung und Ihre/eure
Aufmerksamkeit!

Mittwoch, 26. Februar 14
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Soirée Populismus

760 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation von Dr. Laurent Berhard, Soirée "Populismus in (Wahl-)kampagnen. Geschickte Strategie oder Holzweg?" vom 25.02.2014 im Kampagnenforum

Veröffentlicht in: News & Politik
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
760
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Soirée Populismus

  1. 1. Populismus in (Wahl-)kampagnen: Geschickte Strategie oder Holzweg? Laurent Bernhard bernhard@nccr-democracy.uzh.ch Mittwoch, 26. Februar 14
  2. 2. Masseneinwanderungsinitiative: Pro (1) Mittwoch, 26. Februar 14
  3. 3. Masseneinwanderungsinitiative: Pro (2) Mittwoch, 26. Februar 14
  4. 4. Masseneinwanderungsinitiative: Pro (3) Mittwoch, 26. Februar 14
  5. 5. Masseneinwanderungsinitiative: Contra (1) Mittwoch, 26. Februar 14
  6. 6. Masseneinwanderungsinitiative: Contra (2) Mittwoch, 26. Februar 14
  7. 7. Inhalt • 1 4 Was ist Populismus überhaupt? 4 2 3 4 5 Rechtspopulismus – Eine empirische Analyse zum Diskurs der SVP (2003-2013) Linkspopulismus in der Schweiz – Gibt es das? Wann soll man populistisch sein? - Erfolgskriterien von populistischen Kommunikationsstrategien Fazit Mittwoch, 26. Februar 14
  8. 8. Zwei Dimensionen von Populismus • Populismus als Ideologie - Formaler Aspekt (‘thin ideology’) - Substanzieller Aspekt (‘thick ideology’) • Populismus als Kommunikationsstil Mittwoch, 26. Februar 14
  9. 9. Populismus als Ideologie (1) Formaler Aspekt: ‘Thin ideology’ • Zwei homogene Gruppen: Volk und Elite • Antagonistische Beziehung zwischen diesen zwei Gruppen • Primat der Volkssouveränität • Manichäische Sichtweise -> populistisches Demokratiemodell (vs. liberales Modell) Mittwoch, 26. Februar 14
  10. 10. Populismus als Ideologie (2) Substanzieller Aspekt (‘thick ideology’): • Politische Dimension: Volk als Souverän -> Nationalstaat vs. EU (Links- und v.a. Rechtspopulismus) • Kulturelle Dimension: Volk als Nation -> InländerInnen vs. AusländerInnen (Rechtspopulismus) • Ökonomische Dimension: Volk als Klasse -> Arbeit vs. Kapital (Linkspopulismus) Mittwoch, 26. Februar 14
  11. 11. Populismus als Ideologie (2) Substanzieller Aspekt (‘thick ideology’): • Politische Dimension: Volk als Souverän -> Nationalstaat vs. EU (Links- und v.a. Rechtspopulismus) • Kulturelle Dimension: Volk als Nation -> InländerInnen vs. AusländerInnen (Rechtspopulismus) • Ökonomische Dimension: Volk als Klasse -> Arbeit vs. Kapital (Linkspopulismus) Mittwoch, 26. Februar 14
  12. 12. Populismus als Ideologie (3) Kriesi et al. (2006: 592) Mittwoch, 26. Februar 14
  13. 13. Populismus als Ideologie (4) Mittwoch, 26. Februar 14
  14. 14. Populismus als Kommunikationsstil Unabhängig von ihrem ideologischen Profil kann jede Organisation populistisch kommunizieren, indem sie : • ans Volk als homogene Einheit appelliert • Kritik an der gesamten Elite übt • die uneingeschränkte Volkssouveränität fordert Mittwoch, 26. Februar 14
  15. 15. Umstrittene Bestandteile des Populismus • Charismatische Führungspersönlichkeit • Top-down-Mobilisierung (vs. bottom-up) • Versprechung von einfachen Massnahmen zur Lösung komplexer Probleme • Stilelemente: Emotionalisierung, Skandalisierung, Simplifizierung, Attacken … Mittwoch, 26. Februar 14
  16. 16. Rechtspopulismus (1) • Empirische Analyse des Diskurses der SVP • Medienmitteilungen, Pressekonferenzen, AlbisgüetliReden, und Parteizeitung • Zeitraum: 2003-2013 • Messung: Index (0-5) bestehend aus - Appell ans Volk als homogene Einheit - Primat des Volks - Verleumdung der Elite als Ganzes - Interessengegensatz zwischen Volk und Elite - Wahrung der Volksrechte Mittwoch, 26. Februar 14
  17. 17. Rechtspopulismus (2) Zentrale Ergebnisse: • Themenabhängigkeit: Hoher Grad an Populismus auf der kulturellen Achse, insbesondere bezüglich Europa-, und Ausländerpolitik sowie institutioneller Fragen • Regierungsvertretung: Periode Bundesräte Dez 07 - Dez 08 - (0) 1.25 Jan 03 - Dez 03 Schmid (0.5) 0.94 Dez 08 – Jul 13 Maurer (1) 0.83 Dez 03 - Dez 07 Schmid & Blocher (1.5) 0.81 Mittwoch, 26. Februar 14 Populismus-Index
  18. 18. Rechtspopulismus (3) Doch das Volk muss heute feststellen: Die machtverliebten Systemparteien kümmern sich nicht um des Volkes Stimme. Wahlresultate sind Ihnen gleichgültig. Konnten unsere Gegner die Bürgerinnen und Bürger nicht mit Argumenten überzeugen, halten sie sich jetzt mit Mauscheleien schadlos. Hinterzimmernetzwerke und Winkelzüge haben über den in freien Wahlen ermittelten Volkswillen triumphiert. Ueli Maurer, SVP-Medienkonferenz vom 14.12.2007 Mittwoch, 26. Februar 14
  19. 19. Rechtspopulismus (4) Zentrale Ergebnisse (Fortsetzung): • Wahlen: Im Vorfeld von eidgenössischen Wahlen steigt die populistische Kommunikation an • Direkte Demokratie: Keine signifikante Erhöhung vor Abstimmungstermin zu Vorlagen der SVP • Wirtschaftskrise (Herbst 2008) spielt keine Rolle Mittwoch, 26. Februar 14
  20. 20. Mittwoch, 26. Februar 14
  21. 21. Linkspopulismus! Quelle: unia.ch Mittwoch, 26. Februar 14
  22. 22. Linkspopulismus (1) Mittwoch, 26. Februar 14
  23. 23. Linkspopulismus (2) • In Westeuropa im Allgemeinen und in der Schweiz im Speziellen weit weniger verbreitet als Rechtspopulismus • Bisher wenig erforschtes Gebiet • Finanz- und Wirtschaftskrise als Auslöser von verstärktem Linkspopulismus (u.a. Occupy Wall Street: we are the 99%, Indignados)? Mittwoch, 26. Februar 14
  24. 24. Referendum zur 4. AVIG-Revision (2010) Mittwoch, 26. Februar 14
  25. 25. Referendum zur 4. AVIG-Revision (2010) So werden Sie über den Tisch gezogen: • Die Politiker wollen bei der Arbeitslosenversicherung (AVIG) die Abzocker belohnen • Je höher das Einkommen desto tiefer die Beiträge • Diesen Bonus für die Abzocker bezahlen wir: mit höheren Beiträgen und weniger Arbeitslosengeld Prüfen Sie selber nach! Quelle: Flyer, den die Unia im Abstimmungskampf verwendete Mittwoch, 26. Februar 14
  26. 26. Referendum zur 4. AVIG-Revision (2010) Quelle: Von der Unia im Abstimmungskampf verwendete Präsentation Mittwoch, 26. Februar 14
  27. 27. Referendum zur 4. AVIG-Revision (2010) Geschenke an Abzocker und Topverdiener: 550 Millionen Franken n Bis 126’000 Franken: 2,2% des Lohnes (+0.2%) n 126’000-315’000 Franken: 1% des Lohnes n Über 315’000 Franken: keine Beiträge! Je höher der Lohn, desto tiefer der Beitrag für die Arbeitslosenversicherung! Die Abzocker bekommen so 550 Millionen Franken geschenkt. Wenn alle gleich viel bezahlen, dann hätte die Arbeitslosenversicherung kein Defizit mehr! Dann wären Leistungskürzungen nicht nötig Quelle: Von der Unia im Abstimmungskampf verwendete Präsentation Mittwoch, 26. Februar 14
  28. 28. Erfolgsbedingungen • • • • • Machtkartell des politischen Establishements Wirtschaftliche und politische Krisen Missstände, Skandale Challenger-Position (Opposition, outsider) Ausgeprägter Gegensatz zwischen den Präferenzen der Eliten- und der Bevölkerung (themenabhängig) -> z.B. Masseneinbürgerungsinitiative (Pro-Lager) Mittwoch, 26. Februar 14
  29. 29. Fazit • Populismus ist kein einfacher Begriff (abwertend, umgangssprachliche Verwendung, unterschiedliche Vorstellungen) • Ideologie vs. Kommunikationsstil • Rechts- und Linkspopulismus • In Westeuropa fällt es der (radikalen) Rechten leichter, populistisch zu kommunizieren als der Linken • Unter ganz spezifischen Bedingungen kann populistische Kommunikation Sinn machen und erfolgsversprechend sein Mittwoch, 26. Februar 14
  30. 30. Vielen Dank für die Einladung und Ihre/eure Aufmerksamkeit! Mittwoch, 26. Februar 14

×