Erste Hilfe bei Atem-Kreislauf-Stillstand 
Wichtige Tipps des Österreichischen Roten Kreuzes
1. Ansprechen, berühren, 
um Hilfe rufen 
Notruf 
Wenn möglich, 
Defibrillator 
144 
holen lassen. 
Überprüfen Sie, 
ob ei...
2. Atemkontrolle 
Ist die Person nicht 
ansprechbar und atmet 
sie nicht normal, drehen 
Sie sie auf den Rücken. 
Bei eine...
3. Herzdruckmassage 
Die Herzmassage muss 
schnell genug und tief 
genug durchgeführt 
werden. Durch Drücken 
auf den Brus...
4. Wiederbelebungsrhythmus 
abwechselnd: 
und Geschwindigkeit 
30 x drücken 
... und das so lange, bis 
2 x der Betroffene...
5. Defibrillator 
Der „Defi“ ist ein elektro-nisches 
Gerät, mit dem 
man auch als Laie durch 
einen Stromstoß ein Herz 
w...
5. 
6. Tipp! Man kann nichts 
falsch machen – 
außer, nichts zu tun! 
Man kann auch nicht 
rechtlich belangt 
werden – auß...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Erste Hilfe bei Atem-Kreislauf-Stillstand

641 Aufrufe

Veröffentlicht am

Wichtige Tipps des Österreichischen Roten Kreuzes. Mehr zum Thema lesen sie unter http://kurier.at/gesundheit

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
641
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
30
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Erste Hilfe bei Atem-Kreislauf-Stillstand

  1. 1. Erste Hilfe bei Atem-Kreislauf-Stillstand Wichtige Tipps des Österreichischen Roten Kreuzes
  2. 2. 1. Ansprechen, berühren, um Hilfe rufen Notruf Wenn möglich, Defibrillator 144 holen lassen. Überprüfen Sie, ob eine Atmung vorhanden ist. Wenn ja, muss der Verletzte in die stabile Seitenlage gebracht werden.
  3. 3. 2. Atemkontrolle Ist die Person nicht ansprechbar und atmet sie nicht normal, drehen Sie sie auf den Rücken. Bei einem Verletzten, der nicht normal atmet, muss sofort mit der Herzdruckmassage begonnen werden. • Legen Sie den Verletzten auf einen festen Untergrund und überstrecken Sie den Kopf. Jeder vor Ort ist gefordert, unverzüglich mit der Wiederbelebung zu beginnen.
  4. 4. 3. Herzdruckmassage Die Herzmassage muss schnell genug und tief genug durchgeführt werden. Durch Drücken auf den Brustkorb wird wieder Blut ins Gehirn (u. a. Organe) gepumpt. • Legen Sie eine Hand mit dem Handballen auf die Mitte des Brustkorbes des Betroffenen. • Legen Sie die zweite Hand darüber und stre-cken Sie beide Arme durch. Dann drücken Sie kräftig mit beiden Händen auf den Brustkorb.
  5. 5. 4. Wiederbelebungsrhythmus abwechselnd: und Geschwindigkeit 30 x drücken ... und das so lange, bis 2 x der Betroffene wieder beatmen normal atmet. 100-mal in der Minute Herzdruckmassage: entspricht dem Rhythmus des Radetzkymarsches 100 bzw. dem des Bee-Gees- Rund x Songs „Stayin’ Alive“. in der Minute ... Ein darin nicht trainierter Helfer kann die Beatmung weglassen!
  6. 6. 5. Defibrillator Der „Defi“ ist ein elektro-nisches Gerät, mit dem man auch als Laie durch einen Stromstoß ein Herz wieder richtig zum Schlagen bringen kann. So gehen Sie richtig mit dem Defibrillator um: • Gerät einschalten und den Anweisungen folgen. • Elektroden aus der Verpackung nehmen und sie genau nach den Abbildungen auf den trockenen Brustkorb des Betroffenen kleben. • Die begleitende Herzdruckmassage wird nur nach Aufforderung durch das Gerät unterbrochen.
  7. 7. 5. 6. Tipp! Man kann nichts falsch machen – außer, nichts zu tun! Man kann auch nicht rechtlich belangt werden – außer wegen unterlassener Hilfeleistung!

×