Tom little sie sind eine app!

507 Aufrufe

Veröffentlicht am

Herr Tom Little zum Thema "Sie sind eine App". Wie vermarkten wir uns am besten selbst und wie sollte eine App frei nach dem Motto "You are the Brand" aufgebaut sein und welche Inhalte sollte sie liefern?

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
507
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Tom little sie sind eine app!

  1. 1. Sie sind eine App! Mobile Software: ein Marketing Medium Wiesbaden, den 24. November 2011
  2. 2. So viele Medien, so wenig Zeit… Klassische Medien „Neue“ Medien …und jetzt auch noch eine App???© 2011, Business Applications Factory
  3. 3. Das Gute an einer App • Immer und überall vorhanden (oder lassen Sie Ihr Smartphone öfters zuhause?) • Mühelos Der Nutzer „tut nichts“ um Neuigkeiten zu empfangen • Macht Spaß! • Ist „in“ • Und für Sie als Herausgeber: Apps sind leicht zu verteilen und können sogar sich selbst finanzieren© 2011, Business Applications Factory
  4. 4. Wenn es um Ihre App geht, „You are the Brand“ Eine App wird Sie nicht zur Marke machen… …aber sie hilft!© 2011, Business Applications Factory
  5. 5. Die Bausteine Ihre „App Identität“ • Inhalt Begeistern, unterhalten und informieren Sie Ihre Nutzer mit originellen Inhalten • Image und Story Sie sind jemand – z.B. der beste Vertriebstrainer Deutschlands – und aus dieser Rolle heraus helfen Sie Ihren Nutzern besser zu werden • Die App selbst Die Bedienung und die Darstellung der Inhalte untermauern Ihre Rolle und die Qualität der Inhalte© 2011, Business Applications Factory
  6. 6. Es geht um Sie als Brand Inhalt Präsentation Sie als Image Brand Bedienung© 2011, Business Applications Factory
  7. 7. Inhalt macht den Wert der App aus Was passt zu Ihrer Tätigkeit? - Text? - Fotos oder Grafiken? - Audio? - Video? Was erwarten Ihre Kunden? - Information? - Rat? - Unterhaltung?© 2011, Business Applications Factory
  8. 8. Präsentation ist Ihr Image • Zunächst gelten die üblichen Spielregeln bzgl. Farben, Logos etc. • Farbauswahl soll unbedingt am Gerät erfolgen • Weniger ist wirklich mehr: kleine Anzeigen werden schnell überladen • „State of the Art“ hat eine Lebensdauer von 6 Monaten© 2011, Business Applications Factory
  9. 9. Bedienung begeistert – oder auch nicht iOS bietet hervorragende Bedienelemente, die jeder iPhone Nutzer kennt → Abweichungen fallen i.d.R. negativ auf! Es ist aber möglich, diese Bedienelemente mit einer anspruchsvollen Optik aufzuwerten → Intuitive Bedienung mit der eigenen Optik© 2011, Business Applications Factory
  10. 10. Wichtige Entscheidungen (1) • Ist Ihre App dynamisch? • Statische Inhalte werden schnell langweilig, also sorgen Sie für Abwechslung • Soll Ihre App Netz-abhängig sein? • Falls ja: Geht was, wenn mal kein Netz verfügbar ist? • Ignorieren Sie die Apple Human Interface Guidelines bewusst • Es ist nicht mehr möglich, eine „State of the Art“ Oberfläche zu bauen und gleichzeitig dieser Richtlinien einzuhalten • ABER: Halten Sie sich streng an die intuitive Bedienung, die Ihre Nutzer bereits ausführlich kennen© 2011, Business Applications Factory
  11. 11. Wichtige Entscheidungen (2) • Lieber eine native App oder eine mobile Website? • Eine native App… • …kann offline voll funktionsfähig sein • …ist i.d.R. schneller in der Bedienung als eine Website • …muss bei Änderungen neu installiert werden („Update“) • …erzeugt Angst bei Nicht-Technikern und Web Entwicklern • Eine mobile Website… • …ist offline nutzlos (da nicht erreichbar) • …ist i.d.R. anders in der Bedienung als eine native App • …muss nie installiert werden, „lebt“ auf einem Server • …kann nur schwer wegen Entgelt angeboten werden •© 2011, Business Applications Factory
  12. 12. Sie sind die wichtigste Person im Team! • Es ist Ihr Image, das die App prägt – Sie müssen damit glücklich sein • Sie liefern die Inhalte und das optische Image • Sie müssen den richtigen Entwickler – derjenige, der Ihr Image begreift und Ihre Ziele versteht – finden, aber… •…nur Sie können finale Entscheidungen treffen© 2011, Business Applications Factory
  13. 13. © 2011, Business Applications Factory

×