Deutsch-polnische
Wahrnehmung seit den Zeiten

.

des Zweiten Weltkriegs

Joanna Mieluch
Justyna Małecka
Zuzanna Dolata
Al...
Vor dem zweiten
Weltkrieg
In dem Zwischenkriegszeit war die Situation des
Polens sehr instabil – es ist doch nicht lange Z...
Nach dem ersten Weltkrieg gab es
Volksabstimmungen in Oberschlesien um die
Gehörigkeit dieses Gebiets entweder zum Polen
o...
Die gegenseitige, politische Verhältnisse waren am
Ende der Zwischenkriegszeit sehr angespannt.
Deutschland hat den Anspru...
Im 1939 brach das zweite Weltkrieg aus. Wir alle
wissen, mehr oder weniger, wie es aussah, deswegen
werde ich nicht darübe...
Nach dem Zweiten Weltkrieg kamen die Zeiten
von den Sozialismus. Die Erinnerung an die
Geschichte ist im Laufe der Jahre v...
Nach dem Zweiten Weltkrieg kamen die Zeiten
von den Sozialismus. Die Erinnerung an die
Geschichte ist im Laufe der Jahre v...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Deutsch polnische wahrnehmung seit den zeiten des zweiten weltkriegs

263 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
263
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Deutsch polnische wahrnehmung seit den zeiten des zweiten weltkriegs

  1. 1. Deutsch-polnische Wahrnehmung seit den Zeiten . des Zweiten Weltkriegs Joanna Mieluch Justyna Małecka Zuzanna Dolata Alicja Aleksander
  2. 2. Vor dem zweiten Weltkrieg In dem Zwischenkriegszeit war die Situation des Polens sehr instabil – es ist doch nicht lange Zeit gelaufen, seit wir Unabhängigkeit erreichten. Polen war ja unter Okkupation von Preußen ungefähr 100 Jahren. Diese Umstände waren ein Grund dafür, dass polnische Einstellung zu den Deutschen unfreundlich war. Das betraf vor allem die intellektuelle Elite unseres Volkes, aber auch in den einfachen Leuten formierte sich das Gefühl der Zugehörigkeit zum Polen.
  3. 3. Nach dem ersten Weltkrieg gab es Volksabstimmungen in Oberschlesien um die Gehörigkeit dieses Gebiets entweder zum Polen oder zum Deutschland zu bestimmen. Manche Polen identifizierten sich mit Deutschen, die andere wollten keineswegs mit den Okkupanten zu tun haben. Es gab so die Aufständen in Oberschlesien, die zeigen, dass wir die Deutschen damals als Feinde und Aggressoren betrachten.
  4. 4. Die gegenseitige, politische Verhältnisse waren am Ende der Zwischenkriegszeit sehr angespannt. Deutschland hat den Anspruch auf die Vorpommern erhoben und der Krieg spürte man in der Luft. Deswegen hatten die Polen Angst vor den Deutschen, aber bis zum Ausbruch des zweiten Weltkriegs dachte niemand, dass diese Widerwille sich in einen so großen Hass verwandeln wird.
  5. 5. Im 1939 brach das zweite Weltkrieg aus. Wir alle wissen, mehr oder weniger, wie es aussah, deswegen werde ich nicht darüber sprechen. Es ist genug zu sagen, dass der Hass, wir fühlten damals, ist in einigen Polen sogar heute geblieben
  6. 6. Nach dem Zweiten Weltkrieg kamen die Zeiten von den Sozialismus. Die Erinnerung an die Geschichte ist im Laufe der Jahre verblassen, und die Polen begannen über den Deutschen anders denken; DDR-Einwohner sollen so auch von dem Krieg benachteiligt sein, deswegen verdienen sie auch unser Mitleid. BRD erlebte damals ein Wirtschaftswunder, es ist in unseren Augen zum Land der Wohlstand geworden – und wir haben ihnen beneidet.
  7. 7. Nach dem Zweiten Weltkrieg kamen die Zeiten von den Sozialismus. Die Erinnerung an die Geschichte ist im Laufe der Jahre verblassen, und die Polen begannen über den Deutschen anders denken; DDR-Einwohner sollen so auch von dem Krieg benachteiligt sein, deswegen verdienen sie auch unser Mitleid. BRD erlebte damals ein Wirtschaftswunder, es ist in unseren Augen zum Land der Wohlstand geworden – und wir haben ihnen beneidet.

×