Gesundheitsportale 
Die Zweitmeinung aus dem Internet
Über mich 
• Steuerfachangestellte 2002 - 2011 
• Online Marketing, Kommunikation & Content Marketing seit 2007 
• Freie R...
Agenda 
(1) Informationssuche im Internet 
(2) Medizinische Informationen im Internet 
(3) Gesundheitsportale - Die Lösung...
Informationssuche im Internet 
http://de.statista.com/statistik/daten/studie/13070/umfrage/entwicklung-der-internetnutzung...
Medizinische Informationen im Internet 
Das Internet als globaler Datenträger: 
• Die Hälfte aller Bürger in Europa hat Zu...
Gesundheitsportale - Die Lösung? 
• 1993: Erste eHealth-Website „Health On the Net Foundation“ 
• 1996: medizininfo.de 
• ...
Qualifikation von Gesundheitsportalen 
Blog = Gesundheitsportal? 
HONcode (Health on Net): 
(1) Sachverständigkeit 
(2) Ko...
Drei Nutzer-Typen 
Chronisch kranke Nutzer: 
 Informationen/Erfahrungsberichte 
Betroffene Nutzer: 
 pflegedürftiger Ang...
Die globale Veränderung in Zahlen 
Land Studie Jahr Information 
CH Jeannot 2001 30% der Befragten hat nach 
gesundheitsbe...
Der Nutzer hat sich verändert 
• Gesundheitsportale lösen für 79% den Arzt als erste 
Informationsquelle ab 
• das Bedürfn...
Welche Inhalte will der Nutzer? 
Laienverständliche medizinische Information 
Austausch mit Betroffenen und Angehörigen 
I...
Welche Inhalte erhält der Nutzer? 
USA 
• Häufig Online-Shops 
• Content-Trading für B2B-Modelle 
• Kostenlose Beratungsle...
Vertrauen vs. Bilanz 
• Zum Teil Misstrauen gegenüber kommerziellen Gesundheitsportalen 
• Portalanbieter müssen viel Zeit...
Gesundheitsportale damals und heute 
Von der Information zur Interaktion 
Ein-Weg-Kommunikation: 
• Portale stellen Inform...
Neue Wege - Nur Vorteile? 
Vorteile & Stärken 
• Schnelle Aktualisierung 
• Bild, Text und Ton 
• Angebot unlimitiert, vie...
Das Gesundheitsportal der Zukunft 
• Alltägliches Instrument 
• interaktives Medium 
• Austausch und Interaktion 
• Empfoh...
Fragerunde 
17 @JuliaZetz
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Gesundheitsportale - Die Zweitmeinung aus dem Internet

780 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die Informationssuche hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Wer Wissenswertes sucht, der geht online. So auch Erkrankte, Anhörige und medizinisch Interessierte. Für diese Zielgruppe gibt es unzählige Gesundheitsportale im Netz. Doch was macht ein gutes Gesundheitsportal aus? Welche Qualitätskriterien muss es erfüllen und wie sieht die Zukunft des digitalen Gesundheitswesen aus?

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
780
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
9
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Gesundheitsportale - Die Zweitmeinung aus dem Internet

  1. 1. Gesundheitsportale Die Zweitmeinung aus dem Internet
  2. 2. Über mich • Steuerfachangestellte 2002 - 2011 • Online Marketing, Kommunikation & Content Marketing seit 2007 • Freie Redakteurin seit 2008 • Kommunikation & Marketing bei NetDoktor.de seit 09/2014 • B.A. Betriebswirtschaft • Masterstudium BWL ab Sommersemester 2015 2 @JuliaZetz
  3. 3. Agenda (1) Informationssuche im Internet (2) Medizinische Informationen im Internet (3) Gesundheitsportale - Die Lösung? (4) Qualifikation von Gesundheitsportalen (5) Drei Nutzer-Typen (6) Die globale Veränderung in Zahlen (7) Der Nutzer hat sich verändert (8) Welche Inhalte will der Nutzer? (9) Welche Inhalte erhält der Nutzer? (10)Vertrauen vs. Bilanz (11)Gesundheitsportale damals und heute (12)Neue Wege - Nur Vorteile? (13)Das Gesundheitsportal der Zukunft (14)Fragerunde 3 @JuliaZetz
  4. 4. Informationssuche im Internet http://de.statista.com/statistik/daten/studie/13070/umfrage/entwicklung-der-internetnutzung-in-deutschland-seit-2001/ 4 @JuliaZetz
  5. 5. Medizinische Informationen im Internet Das Internet als globaler Datenträger: • Die Hälfte aller Bürger in Europa hat Zugang zum Internet (Erhebung in 7 Ländern*) • 192.000.000 Treffer zum Thema „Gesundheit“ • Acht von zehn Internetnutzern suchen online nach Gesundheitsinformationen ** * http://www.ejic.org/ /Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien, Belgien, Österreich , Schweiz) ** Pew Internet and American Life Project Online Health Search 2006 5 @JuliaZetz
  6. 6. Gesundheitsportale - Die Lösung? • 1993: Erste eHealth-Website „Health On the Net Foundation“ • 1996: medizininfo.de • 1998: qualimedic.de • 1999: netdoktor.de • 2001: gesundheitpro.de - gesundheit.de - vitanet.de • 2003: paradisi.de • 2005: onmeda.de Klassifikation Health Content -> Informationen und Wissen vermitteln Health Communities -> Austausch über Gesundheitsinformationen Health Provision -> direkter Kontakt zwischen Nutzer und Leistungserbringer  Drei Typen von Gesundheitsportalen: Information | Interaktion | Transaktion 6 @JuliaZetz
  7. 7. Qualifikation von Gesundheitsportalen Blog = Gesundheitsportal? HONcode (Health on Net): (1) Sachverständigkeit (2) Komplementarität (3) Datenschutz (4) Zuordnung (5) Belegbarkeit (6) Transparenz (7) Offenlegung der Finanzierung (8) Werbepolitik Beispiel: NetDoktor.de HONcode (Health on Net):  Med. Redaktion  NetDoktor.de Leitlinie  Wird gewährleistet  Evidenzbasierte Informationen  Wird gewährleistet  Wird gewährleistet  Wird gewährleistet  Klare Abgrenzung 7 @JuliaZetz
  8. 8. Drei Nutzer-Typen Chronisch kranke Nutzer:  Informationen/Erfahrungsberichte Betroffene Nutzer:  pflegedürftiger Angehöriger und  akut krank Interessierte Nutzer:  allgemeinen Informationen 8 @JuliaZetz
  9. 9. Die globale Veränderung in Zahlen Land Studie Jahr Information CH Jeannot 2001 30% der Befragten hat nach gesundheitsbezogenen Informationen gesucht S Rahmqvist/Bara 2000/ 2002/ 2005 Männer: 7% -> 18% Frauen: 9% -> 25% EU Eurobarometer 2003 23% der Befragten (15 EU-Länder) nutzten das Internet als Informationsquelle D Rossmann 2000- 2007 7% -> 57% USA PEW Internet 2002- 2010 36% -> 59% 9 @JuliaZetz
  10. 10. Der Nutzer hat sich verändert • Gesundheitsportale lösen für 79% den Arzt als erste Informationsquelle ab • das Bedürfnis nach fachlicher Autorität und persönlichen Gesprächen bleibt  Was bedeutet das für Ärzte und Patienten? • Arzt-Patienten-Verhältnis verändert sich • Patienten sind informierter -> Therapietreue steigt • Veränderte Kommunikation von Ärzten  Welche Probleme entstehen? • Informationen können nicht richtig eingeschätzt und eingeordnet werden • Qualität der Informationen nicht immer nachvollziehbar 10 @JuliaZetz
  11. 11. Welche Inhalte will der Nutzer? Laienverständliche medizinische Information Austausch mit Betroffenen und Angehörigen Interaktion mit Ärzten Bekommt der Nutzer immer das, was er möchte? 11 @JuliaZetz
  12. 12. Welche Inhalte erhält der Nutzer? USA • Häufig Online-Shops • Content-Trading für B2B-Modelle • Kostenlose Beratungsleistungen/Hotlines Schweiz • Wenig Online-Shops • Kaum eigener Content • Kaum Content-Trading Deutschland • 50% verfügen über einen Online-Shop • Content-Trading-Anteil wächst langsam • Inhalte werden z.T. fremd produziert 12 @JuliaZetz
  13. 13. Vertrauen vs. Bilanz • Zum Teil Misstrauen gegenüber kommerziellen Gesundheitsportalen • Portalanbieter müssen viel Zeit und Aufwand in den Aufbau der eigenen Marke stecken Vertrauen aufbauen durch persönliche Kommunikation • Nutzen von Stärken der sozialen Netzwerke • Rege Interaktion mit den Nutzern Fokussierung auf den Nutzer • Inhalte für den Nutzer nicht für die Suchmaschine • Aktuelle Trends und News aufnehmen 13 @JuliaZetz
  14. 14. Gesundheitsportale damals und heute Von der Information zur Interaktion Ein-Weg-Kommunikation: • Portale stellen Informationen zur Verfügung • Nutzer konsumiert diese Informationen • Vorteil: • Portale müssen nur Inhalte produzieren • Nachteil: • Informationsverarbeitung kann nicht gemessen werden Zwei-Wege-Kommunikation: • Portale stellen heute neben Informationen auch interaktive Tools zur Verfügung • Nutzer konsumieren nicht mehr nur Informationen, sie liefern auch wichtige Daten • Vorteil: • Portale können dem Nutzer gezielte Informationen zur Verfügung stellen • Nachteil: • Hoher Aufwand 14 @JuliaZetz
  15. 15. Neue Wege - Nur Vorteile? Vorteile & Stärken • Schnelle Aktualisierung • Bild, Text und Ton • Angebot unlimitiert, vielfältig und aktuell • Inhalte für Zielgruppe zugeschnitten • Keine räumliche oder zeitliche Eingrenzung • Feedback von Nutzern • Anonymität gewährleistet Nachteile & Gefahren • Keine einheitliche Qualitätssicherung • Informationsüberfluss für den Nutzer • Geografische und demografische Nachteile • Gefahr der Selbstmedikation • Datenschutz • Haftungsfragen 15 @JuliaZetz
  16. 16. Das Gesundheitsportal der Zukunft • Alltägliches Instrument • interaktives Medium • Austausch und Interaktion • Empfohlen von Ärzten als erste Informationsquelle • Wird nicht nur durch Suchanfragen gefunden 16 @JuliaZetz
  17. 17. Fragerunde 17 @JuliaZetz

×