Social Media für KMU
Jürg Vollmer <ul><li>Russland-Journalist und eidg. dipl. Fundraiser VMI/Universität Freiburg </li></ul><ul><li>1982 - 1997...
In den Social Media zu Hause <ul><li>www.aethiopienhilfe </li></ul><ul><li>www.krusenstern.ch </li></ul><ul><li>www.maiak....
Welche Social Media benutzen Sie? www.maiak.info
Informationsfluss 1.0 <ul><li>Informationsfluss: </li></ul><ul><li>via Journalisten zum Medien-Konsumenten </li></ul><ul><...
Selektion der Mainstream-Medien <ul><li>Medien selektionieren, um Medien-Konsumenten vom „Ertrinken“ im Informationsfluss ...
Informationsfluss 1.0: Unilateral <ul><li>Der Informations-Fluss: </li></ul><ul><li>Von der Quelle zur Mündung </li></ul><...
Informationsfluss 2.0: Multilateral Nutzergenerierte Inhalte www.maiak.info Medien- «Konsumenten» 2.0
Medien-«Konsumenten» 2.0 <ul><li>In der Schweiz: </li></ul><ul><li>4,8 Mio. Internet-Nutzer (81% der Bevölkerung) </li></u...
Social Media-Baukasten für KMU
<ul><li>Social Media sind Netzgemeinschaften, die als Plattformen zu   gegenseitigen Austausch von Meinungen, Eindrücken u...
<ul><li>Social Media-«Baukasten» für KMU unter folgenden Voraussetzungen: </li></ul><ul><li>Keine externen Dienstleister/A...
<ul><li>Kleiner Aufwand, grosse Wirkung </li></ul><ul><li>Strenge Relevanzkriterien, bei Nichterfüllung Reputations-Risiko...
<ul><li>Wenig Aufwand, grosse Wirkung zum Aufbau eines Netzwerkes </li></ul><ul><li>Je nach Branche sehr gute Abdeckung de...
Foto-Portal www.maiak.info
<ul><li>Wenig Aufwand (jede KMU hat Hobby-Fotografen), mittlere Wirkung </li></ul><ul><li>Streuverlust, kann aber «einschl...
Beispiel für ein Foto mit Flickr-«Karriere»: Porträt von Ex-Präsident Juschtschenko (via Empa weltweit verbreitet) Foto-Po...
Dokumenten-Portal www.maiak.info
<ul><li>Wenig Aufwand, mittlere Wirkung </li></ul><ul><li>Streuverlust, ist aber für Zielgruppe sehr interessant </li></ul...
Präsi-Portal www.maiak.info
<ul><li>Wenig Aufwand, mittlere Wirkung </li></ul><ul><li>Streuverlust, ist aber für Zielgruppe sehr interessant </li></ul...
Soziales Netzwerk www.maiak.info
<ul><li>Mittlerer bis grosser Aufwand, grosse Wirkung (unbedingt Fanpage!) </li></ul><ul><li>Spricht breite Schicht an, pe...
Twitter www.maiak.info
<ul><li>mittlerer Aufwand, grosse Wirkung </li></ul><ul><li>Spricht kleine Zielgruppe an, diese sind aber Opinion Leader <...
Social Media benötigen grundsätzlich wenig finanzielle, dafür umso mehr personelle Ressourcen. Ihr Social Media-«Baukasten...
In (fast) jeder KMU gibt es begeisterungsfähige junge Leute, die sich in Social Media sicher bewegen und für ihre Firma ge...
Social Media sind nichts anderes, als eine virtuelle Version von den bekannten Ausstellungen, Konferenzen und Kundengesprä...
Fragen ?!? www.maiak.info
One last thing  :-) <ul><li>Sie finden dieses Impulsreferat als PowerPoint-Präsentation hier: </li></ul><ul><li>www.slides...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

PPT Social Media für KMU, Impulsreferat

2.572 Aufrufe

Veröffentlicht am

Impulsreferat

Wie können KMU die Social Media für sich nutzen, wenn die finanziellen und personellen Ressourcen beschränkt sind?

- Kurze Definition von Social Media
- Die wichtigsten Plattformen und -Netzwerke für KMU
- Dos and Don'ts für KMU

Veröffentlicht in: Business, Technologie, News & Politik
1 Kommentar
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.572
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
35
Kommentare
1
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

PPT Social Media für KMU, Impulsreferat

  1. 1. Social Media für KMU
  2. 2. Jürg Vollmer <ul><li>Russland-Journalist und eidg. dipl. Fundraiser VMI/Universität Freiburg </li></ul><ul><li>1982 - 1997 Schweizerische Presseagentur SPK Schweizer Fernsehen SF (Tagesschau) </li></ul><ul><li>1998 - 2008 Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe (Geschäftsführer und Leiter Kommunikation) Schweizerische Blindenbibliothek (Leiter Kommunikation & Podcast) </li></ul><ul><li>2005 bis heute Krusenstern (Russland, Medien & Social Media-Weblog) </li></ul><ul><li>2008 Schweizerisch-Russischer Journalistenpreis </li></ul><ul><li>2009 bis heute maiak - The Newsroom of Eastern Europe (Chefredakteur) </li></ul>
  3. 3. In den Social Media zu Hause <ul><li>www.aethiopienhilfe </li></ul><ul><li>www.krusenstern.ch </li></ul><ul><li>www.maiak.info </li></ul><ul><li>1998 </li></ul><ul><li>2005 </li></ul><ul><li>2009 </li></ul><ul><li>Website mit Online-Spendentool </li></ul><ul><li>Russland-Weblog </li></ul><ul><li>Funding Journalism-Pressebüro und Social Media Newsroom </li></ul><ul><li>Twitter: @maiakinfo </li></ul><ul><li>www.facebook.com/pages/J ürg-Vollmer-Journalist/41205762659 </li></ul>www.maiak.info
  4. 4. Welche Social Media benutzen Sie? www.maiak.info
  5. 5. Informationsfluss 1.0 <ul><li>Informationsfluss: </li></ul><ul><li>via Journalisten zum Medien-Konsumenten </li></ul><ul><li>via Mediendienste und Journalisten zum Medien-Konsumenten </li></ul>www.maiak.info
  6. 6. Selektion der Mainstream-Medien <ul><li>Medien selektionieren, um Medien-Konsumenten vom „Ertrinken“ im Informationsfluss zu schützen. Medien 1.0 selektionieren aber auch: </li></ul><ul><li>weil Redaktionen keine Ressourcen haben für Recherchen, </li></ul><ul><li>weil relevante Informationen ersetzt werden durch Emotionen, </li></ul><ul><li>weil Informationen verkürzt oder verzerrt dargestellt werden. </li></ul>www.maiak.info
  7. 7. Informationsfluss 1.0: Unilateral <ul><li>Der Informations-Fluss: </li></ul><ul><li>Von der Quelle zur Mündung </li></ul><ul><li>Journalisten als Schleusenwärter </li></ul>www.maiak.info
  8. 8. Informationsfluss 2.0: Multilateral Nutzergenerierte Inhalte www.maiak.info Medien- «Konsumenten» 2.0
  9. 9. Medien-«Konsumenten» 2.0 <ul><li>In der Schweiz: </li></ul><ul><li>4,8 Mio. Internet-Nutzer (81% der Bevölkerung) </li></ul><ul><li>2,6 Mio. Facebook -Mitglieder und 220‘000 Twitter -Nutzer </li></ul><ul><li>3 Mio. Youtube - und 3 Mio. (z.B. Flickr )-Fotosharing-Nutzer </li></ul><ul><li>3 Mio. Weblog-Leser und 170‘000 Scribd -Nutzer </li></ul><ul><li>180‘000 Linkedin und 150‘000 XING -Mitglieder </li></ul>Quellen: u.a. Webwirksam (2011) www.maiak.info
  10. 10. Social Media-Baukasten für KMU
  11. 11. <ul><li>Social Media sind Netzgemeinschaften, die als Plattformen zu gegenseitigen Austausch von Meinungen, Eindrücken und Erfahrungen dienen. </li></ul><ul><li>Social Media sind interaktiv, Sender und Empfänger auf Augenhöhe. </li></ul><ul><li>Die Medien-Nutzer erstellen eigene, sog. nutzergenerierte Inhalte. </li></ul><ul><li>Kommunikationsmittel sind u.a. Texte, Fotos, Audio, Videos. </li></ul>Was sind Social Media? www.maiak.info
  12. 12. <ul><li>Social Media-«Baukasten» für KMU unter folgenden Voraussetzungen: </li></ul><ul><li>Keine externen Dienstleister/Agentur, relativ kleiner Aufwand </li></ul><ul><li>Keine Reputations-Risiken </li></ul><ul><li>Interner Betreuer mit Kommunikationstalent und Kompetenzen! </li></ul>Ihr Social Media-«Baukasten» www.maiak.info
  13. 13. <ul><li>Kleiner Aufwand, grosse Wirkung </li></ul><ul><li>Strenge Relevanzkriterien, bei Nichterfüllung Reputations-Risiko </li></ul><ul><li>Nicht empfehlenswert für KMU </li></ul>Online-Enzyklopädie www.maiak.info
  14. 14. <ul><li>Wenig Aufwand, grosse Wirkung zum Aufbau eines Netzwerkes </li></ul><ul><li>Je nach Branche sehr gute Abdeckung der Zielgruppe </li></ul><ul><li>Standard für KMU </li></ul>Soziale Business-Netzwerke www.maiak.info
  15. 15. Foto-Portal www.maiak.info
  16. 16. <ul><li>Wenig Aufwand (jede KMU hat Hobby-Fotografen), mittlere Wirkung </li></ul><ul><li>Streuverlust, kann aber «einschlagen» (z.B. gutes Produktefoto) </li></ul><ul><li>Gute Möglichkeit, Ihrer KMU ein sympathisches Gesicht zu geben </li></ul>Foto-Portal www.maiak.info
  17. 17. Beispiel für ein Foto mit Flickr-«Karriere»: Porträt von Ex-Präsident Juschtschenko (via Empa weltweit verbreitet) Foto-Portal www.maiak.info Foto: Jürg Vollmer
  18. 18. Dokumenten-Portal www.maiak.info
  19. 19. <ul><li>Wenig Aufwand, mittlere Wirkung </li></ul><ul><li>Streuverlust, ist aber für Zielgruppe sehr interessant </li></ul><ul><li>Gute Möglichkeit, Dokumente/Pressetexte Ihrer KMU zu verbreiten </li></ul>Dokumenten-Portal www.maiak.info
  20. 20. Präsi-Portal www.maiak.info
  21. 21. <ul><li>Wenig Aufwand, mittlere Wirkung </li></ul><ul><li>Streuverlust, ist aber für Zielgruppe sehr interessant </li></ul><ul><li>Gute Möglichkeit, Powerpoint-Präsentationen Ihrer KMU zu verbreiten </li></ul>Präsi-Portal www.maiak.info
  22. 22. Soziales Netzwerk www.maiak.info
  23. 23. <ul><li>Mittlerer bis grosser Aufwand, grosse Wirkung (unbedingt Fanpage!) </li></ul><ul><li>Spricht breite Schicht an, persönliche Empfehlung ist glaubwürdig </li></ul><ul><li>Sehr gutes Kommunikationsinstrument </li></ul>Soziales Netzwerk www.maiak.info
  24. 24. Twitter www.maiak.info
  25. 25. <ul><li>mittlerer Aufwand, grosse Wirkung </li></ul><ul><li>Spricht kleine Zielgruppe an, diese sind aber Opinion Leader </li></ul><ul><li>Sehr gutes Kommunikationsinstrument (ev. mit Feed zu Facebook) </li></ul>Twitter www.maiak.info
  26. 26. Social Media benötigen grundsätzlich wenig finanzielle, dafür umso mehr personelle Ressourcen. Ihr Social Media-«Baukasten» für KMU kostet nichts - aber einen Tag Aufbauarbeit und danach je nach Intention 1 Stunde pro Woche bis 1 Stunde pro Tag. Vor/nach Events etc. auch mal einen ganzen Tag. Ressourcen für Social Media www.maiak.info
  27. 27. In (fast) jeder KMU gibt es begeisterungsfähige junge Leute, die sich in Social Media sicher bewegen und für ihre Firma gerne die Aufgabe übernehmen, den Social Media-«Baukasten» aufzubauen. Diese «Junior Consultants» dürfen nicht alleine gelassen werden! Sie sind nur Webmaster, die inhaltliche Verantwortung ist Chefsache! Geben Sie den Jungen eine Chance www.maiak.info
  28. 28. Social Media sind nichts anderes, als eine virtuelle Version von den bekannten Ausstellungen, Konferenzen und Kundengesprächen. Ihr Social Media-«Baukasten» benötigt deshalb genau so viel Fach-Kompetenz und genau so viel Zeit wie die Kundenpflege in Real Life - und noch mehr Soziale Kompetenz! Eine Investition, die sich lohnt! Vom Real Life ins Internet www.maiak.info
  29. 29. Fragen ?!? www.maiak.info
  30. 30. One last thing :-) <ul><li>Sie finden dieses Impulsreferat als PowerPoint-Präsentation hier: </li></ul><ul><li>www.slideshare.net/Juerg_Vollmer </li></ul><ul><li>Meine Social Media-Koordinaten: </li></ul><ul><li>info@maiak.info </li></ul><ul><li>www.maiak.i nfo (Russland) </li></ul><ul><li> www.krusenstern.ch (S ocial Media & Fotografie) </li></ul><ul><li>www.flickr.com /photos/maiakinfo (Russland) </li></ul><ul><li>www.flickr.com/photos/krusensternfot o (Social Media & Fotografie) </li></ul><ul><li> www.facebook.com/pages/Jürg-Vollmer-Journali st/41205762659 </li></ul><ul><li> Twitter @maiakinfo </li></ul><ul><li> www.linkedin.com/in/juergvollmer </li></ul><ul><li>www.xing.com/profile/Juerg_Vol lm er </li></ul>www.maiak.info

×