Gefahr durch die Sonne mit Bioresonanz begegnen
Die Frage, wie man sich mit Bioresonanz besser gegen Schädigungen durch So...
Die Folgen für unsere Gesundheit
Klar ist jedenfalls: Radioaktive Strahlen, wie die der Sonne, wirken ähnlich einem Kraftw...
http://www.gesundheit-presse-texter.de
posted by PR-Gateway
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Gefahr durch die Sonne mit Bioresonanz begegnen

151 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die Redaktion von bioresonanz-zukunft.de erläutert, ob man sich mit Bioresonanz gegen Schädigungen durch Sonnenstrahlen besser schützen kann.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
151
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Gefahr durch die Sonne mit Bioresonanz begegnen

  1. 1. Gefahr durch die Sonne mit Bioresonanz begegnen Die Frage, wie man sich mit Bioresonanz besser gegen Schädigungen durch Sonnenstrahlen schützen kann. Bioresonanz News Lindenberg, 09.Juli 2014. Die Sonne ist für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden lebensnotwendig. Gleichwohl warnen immer öfter Experten vor ihren Gefahren. Was das bedeutet, und ob die Bioresonanz eine Lösung bietet, wie wir uns besser schützen können, das erläutert die Redaktion von www.bioresonanz-zukunft.de. Immer mehr Menschen reagieren gegenüber Sonnenstrahlen überempfindlich. Sie entwickeln eine regelrechte Überreaktion, die man dann im allgemeinen Sprachgebrauch mit Sonnenallergie bezeichnet. Aber auch dann, wenn es zu solchen Beeinträchtigungen nicht kommt, warnen Fachleute immer öfter vor den Gefahren der Sonnenstrahlen. Sogar krebserregend sollen sie sein. Die Bedeutung der Sonnenstürme Es mag etwas dran sein, dass die Sonne in unserer augenblicklichen Zeit die Menschen mehr belastet. Wissenschaftler sprechen von verstärkten Sonnenaktivitäten. Und ein Blick in die historische Entwicklung lässt vermuten, dass in Zeiten stärkerer Sonneneinstrahlungen die Gesundheit der Menschen besonders leidet. In den Medien hören wir immer wieder von den Sonnenstürmen. Circa alle elf Jahre erreicht die Sonnenaktivität ihr Maximum. In dieser Phase befinden wir uns wieder seit 2012. Wie stark sich das nachhaltig auf unsere Gesundheit auswirkt, kann man nur schwer vorhersagen. Dass das nicht einfach spurlos an uns vorüber geht, ergibt sich schon daraus, dass wir selbst nichts anderes sind als ein Energiebündel, oder physikalisch korrekt ausgedrückt eine Masse von Atomen, die energetisch zusammengehalten wird. Und wie sensibel wir auf solche Einwirkungen reagieren, das erleben wir schon, wenn ein Gewitter aufzieht. Dann reagieren viele Menschen und Tiere empfindlich. Auch ein Blick in die Vergangenheit zeigt uns mögliche Gefahren auf. Nach 1913 kam es zu der berühmten spanischen Grippe mit über 50 Millionen Todesopfer. 1913/1914 sollen die Gammastrahlen der Sonne extrem zugenommen haben. Ein Zusammenhang oder ein Zufall?
  2. 2. Die Folgen für unsere Gesundheit Klar ist jedenfalls: Radioaktive Strahlen, wie die der Sonne, wirken ähnlich einem Kraftwerksunfall, und zwar direkt auf die Zellen ein. Sie können dort die DNA schädigen, den Träger der Erbinformation im Zellkern. Außerdem wirken sie auf das Knochenmark, die Geburtsstätte der Immunität, und auf das lymphatische System ein. Die Abwehr geht also in die Knie. Trifft dieses Szenario auf genetisch geschwächte Abwehrsysteme und kommen dann noch die verschiedensten Umwelteinflüsse dazu, potenziert sich die Problematik. Es kann zur Eskalation kommen, und eine Vielzahl von Menschen wird krank, sobald sich eine Gelegenheit dazu bietet. Ist das die Grundlage für Epidemien, vor denen uns die Wissenschaftler immer stärker warnen? Kann uns die Bioresonanz helfen? Wie wir gesehen haben, geht es um schädigende Einwirkungen energetischer Strahlungen auf unseren Organismus. Da scheint die Bioresonanz mit ihren bioenergetischen Schwingungen geradezu prädestiniert zu sein, um uns besser zu schützen. Die Bioresonanztherapie setzt dabei auf mehreren Ebenen an, was sie umso interessanter macht. Zum einen versucht sie, die Belastungen durch die Sonnenstrahlen mit den entsprechenden Frequenzen zu harmonisieren, ähnlich wie beim Elektrosmog. Zum anderen strebt sie an, die Organsysteme energetisch zu stärken und so die Selbstregulierung des Organismus zu unterstützen. Ein absolut hochinteressanter Ansatz. Jedenfalls beobachten Anwender immer wieder erstaunliche positive Entwicklungen mit der Bioresonanz, auch wenn sie schulmedizinisch bislang noch nicht anerkannt ist und obwohl sie mit wachsendender Begeisterung von immer mehr Medizinern bei Mensch und Tier genutzt wird. Dieses Informationsangebot berichtet umfassend zur Bioresonanz Auf dem Blog www.bioresonanz-zukunft.de werden regelmäßig aktuelle Informationen über die Bioresonanz präsentiert. Von den Hintergründen bis hin zu den Anwendungsmöglichkeiten, mit zahlreichen Erfahrungsberichten direkt aus den anwendenden Praxen. Aber auch zu den Fortschritten in der Wissenschaft. Wichtiger Hinweis: Die Bioresonanz gehört in den Bereich der Erfahrungsmedizin. Die klassische Schulmedizin hat die Wirkung bioenergetischer Schwingungen bislang weder akzeptiert noch anerkannt. Die dargestellten Zusammenhänge gehen deshalb teilweise weit über den aktuellen Stand der Wissenschaft hinaus. Bildquelle:Redaktion mediportal-online Das Portal veröffentlicht regelmäßig aktuelle Meldungen und Hintergrundinformationen zur Bioresonanztherapie. bioresonanz-zukunft, M+V Medien- und Verlagsservice Germany Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) Michael Petersen Ried 1e 88161 Lindenberg 01714752083 kontakt@mediportal-online.eu http://www.bioresonanz-zukunft.de/ G.P.T., M+V Medien- und Verlagsservice Germany Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) Michael Petersen Ried 1e 88161 Lindenberg 01714752083 kontakt@gesundheit-presse-texter.de
  3. 3. http://www.gesundheit-presse-texter.de posted by PR-Gateway

×