Betriebsrätenetzwerk GPA Wien, 17.11.2009 Dr. Willy Buschak (Dresden, DGB-Sachsen)
<ul><li>Wir selbst </li></ul>
<ul><li>Was kommt aus Brüssel? </li></ul><ul><li>Mehr als man denkt… </li></ul>
<ul><li>EBR-Richtlinie </li></ul><ul><ul><li>Weitgehende Definition von Unterrichtung und Anhörung </li></ul></ul><ul><ul>...
<ul><li>Häufige Argumente des Managements: </li></ul><ul><ul><li>Die anderen sind flexibler </li></ul></ul><ul><ul><li>And...
<ul><li>Gerüchte </li></ul><ul><li>Gezielte Fragen auf Sitzungen mit dem Management </li></ul><ul><li>Plant es Fusionen? O...
<ul><li>Wie kann man in die Zukunft schauen? </li></ul><ul><ul><li>Europäische Kommission: Branchenstudien </li></ul></ul>...
<ul><li>Wer weiß was? </li></ul><ul><li>Wer hat welche Kompetenzen? </li></ul><ul><li>Welche nationale Arbeitnehmervertret...
<ul><li>Das liebe Geld </li></ul><ul><li>Was sagt die EBR-Richtlinie zum Geld? </li></ul><ul><li>Wo gibt‘s sonst noch Mitt...
<ul><li>Miteinander reden, zuhören </li></ul>
Macht Ressourcen EBR Gewerkschaft Arbeitnehmer
<ul><li>Rückfragen? </li></ul><ul><li>[email_address] </li></ul>
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Macht Und Ressourcen Im Ebr.1

793 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Karriere
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
793
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
359
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Macht Und Ressourcen Im Ebr.1

  1. 1. Betriebsrätenetzwerk GPA Wien, 17.11.2009 Dr. Willy Buschak (Dresden, DGB-Sachsen)
  2. 2. <ul><li>Wir selbst </li></ul>
  3. 3. <ul><li>Was kommt aus Brüssel? </li></ul><ul><li>Mehr als man denkt… </li></ul>
  4. 4. <ul><li>EBR-Richtlinie </li></ul><ul><ul><li>Weitgehende Definition von Unterrichtung und Anhörung </li></ul></ul><ul><ul><li>Untermauert durch Gerichtsurteile </li></ul></ul><ul><ul><li>Eine starke Ressource </li></ul></ul><ul><li>Europäische Gesetzgebung zu Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz </li></ul><ul><ul><li>Rahmenrichtlinie 1989 </li></ul></ul><ul><ul><li>Arbeitgeber muss Arbeitnehmer bei Einführung neuer Technologien unterrichten </li></ul></ul><ul><ul><li>Auswirkungen auf Arbeitsbedingungen im Mittelpunkt </li></ul></ul><ul><ul><li>Rahmenrichtlinie ist Standard in allen Mitgliedstaaten </li></ul></ul>
  5. 5. <ul><li>Häufige Argumente des Managements: </li></ul><ul><ul><li>Die anderen sind flexibler </li></ul></ul><ul><ul><li>Anderswo arbeiten sie länger </li></ul></ul><ul><ul><li>In anderen Ländern sind die Löhne niedriger </li></ul></ul><ul><ul><li>Und überhaupt ist anderswo alles viel besser </li></ul></ul><ul><li>Wie kann man dagegen halten? Wo bekommt man andere Informationen her? </li></ul><ul><li>Zum Beispiel: Europäische Stiftung zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen </li></ul><ul><ul><li>EIRO (European Industrial Relations Observatory) </li></ul></ul><ul><ul><li>Europäische Umfrage zu Arbeitsbedingungen </li></ul></ul><ul><ul><li>Europäische Betriebsumfrage </li></ul></ul><ul><ul><li>Webseite:http://www.eurofound.europa.eu </li></ul></ul>
  6. 6.
  7. 7. <ul><li>Gerüchte </li></ul><ul><li>Gezielte Fragen auf Sitzungen mit dem Management </li></ul><ul><li>Plant es Fusionen? Oder Übernahmen? </li></ul><ul><li>Ressource: </li></ul><ul><li>Europäische Fusionskontrollverordnung </li></ul><ul><li>Ressource: </li></ul><ul><li>Verschmelzungsrichtlinie </li></ul>
  8. 8. <ul><li>Wie kann man in die Zukunft schauen? </li></ul><ul><ul><li>Europäische Kommission: Branchenstudien </li></ul></ul><ul><li>Eigene Expertise aufbauen: </li></ul><ul><ul><li>gewerkschaftsnahe Wirtschaftsberater </li></ul></ul><ul><li>Zum Beispiel: </li></ul><ul><ul><li>Arbeiterkammern </li></ul></ul><ul><ul><li>Syndex in Frankreich </li></ul></ul><ul><ul><li>Es gibt mehr… </li></ul></ul>Ein Beispiel aus den USA (taugt eher nicht zur Nachahmung)
  9. 9. <ul><li>Wer weiß was? </li></ul><ul><li>Wer hat welche Kompetenzen? </li></ul><ul><li>Welche nationale Arbeitnehmervertretung hat Zugang zu Sachverständigen? </li></ul><ul><li>Wo sitzt welcher gewerkschaftsnahe Spezialist? </li></ul><ul><li>Wer hat welche Beziehungen? </li></ul><ul><li>Atlas der Kompetenzen </li></ul>
  10. 10. <ul><li>Das liebe Geld </li></ul><ul><li>Was sagt die EBR-Richtlinie zum Geld? </li></ul><ul><li>Wo gibt‘s sonst noch Mittel? </li></ul><ul><ul><li>Haushaltslinien zum sozialen Dialog </li></ul></ul><ul><ul><li>Europäisches Parlament </li></ul></ul><ul><ul><li>Europäische Fonds (Regionalfonds, Strukturfonds) </li></ul></ul><ul><li>Wenn es einmal ernst wird: Globalisierungsan-passungsfonds </li></ul><ul><li>Mehr Infos dazu: Büros von ÖGB und AK in Brüssel </li></ul><ul><li>EGB </li></ul>
  11. 11. <ul><li>Miteinander reden, zuhören </li></ul>
  12. 12.
  13. 13. Macht Ressourcen EBR Gewerkschaft Arbeitnehmer
  14. 14. <ul><li>Rückfragen? </li></ul><ul><li>[email_address] </li></ul>

×