KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN                                                                          ...
KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN                                                                          ...
KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN                                                                          ...
KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN                                                                          ...
KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN                                                                          ...
KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN                                                                          ...
KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN                                                                          ...
KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN                                         Gruppe                   Regelfal...
KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN                                                                          ...
KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN                                                                          ...
KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN                                                                          ...
KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN                                                                          ...
KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN                                                                          ...
KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN                                                                          ...
KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN                                                                          ...
KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN                                                                          ...
KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN                                                                          ...
KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN                                                                          ...
KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN                                                                          ...
KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN                                                                          ...
KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN                                                                          ...
KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN                                                                          ...
KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN                                                                          ...
KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN                                                                          ...
KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN                                                                          ...
KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN                                                                          ...
KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN                                                                          ...
KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN                                                                          ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

PH-Dienstrecht Kurzinfo

2.874 Aufrufe

Veröffentlicht am

Kurzinformation über das neue PH-Dienstrecht im Rahmen des österreichischen Vernetzungstreffens der Kirchlichen Pädagogischen Hochschulen am 03.12.2012

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.874
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
18
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

PH-Dienstrecht Kurzinfo

  1. 1. KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN 1 Dienstrechts-Novelle 2012 – Pädagogische Hochschulen Kurzinformation Quelle: BMUKK Johannes Maurek, MA MSc (KPH-ES) IFDE INSTITUT FÜR FERNSTUDIEN UND DIDAKTISCHE ENTWICKLUNGMontag, 03. Dezember 12
  2. 2. KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN 2 Geltungsbereich • Lehrende an PH: öffentl. PH; private PH/Studiengänge (HS- Lehrgänge, Lehrgänge) iSd § 4; • nicht erfasst: die (eingegliederte) Praxisschule, Mitverwendete (bis 10 UE), Rektorate,Verwaltungspersonal IFDE INSTITUT FÜR FERNSTUDIEN UND DIDAKTISCHE ENTWICKLUNGMontag, 03. Dezember 12
  3. 3. KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN 3 Änderungen im Besoldungsschema • neue Besoldungsgruppe im Bundes-Beamtenrecht: Hochschullehrpersonen (HSLP) (Verwendungsgruppen PH 1, PH 2, PH 3) • neues Entlohnungsschema im Bundes- Vertragsbedienstetenrecht:Vertragshochschullehrpersonen (VHSLP) (Entlohnungsgruppen ph 1, ph 2, ph 3) IFDE INSTITUT FÜR FERNSTUDIEN UND DIDAKTISCHE ENTWICKLUNGMontag, 03. Dezember 12
  4. 4. KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN 4 Fristenläufe • übergeleitetes Stammpersonal: 30.9./1.10.2013 • bei Mischverwendung/Praxisschule Überleitung je nach dem Überwiegen (2011/2012) • L PH/l ph → PH 1/ph 1 L 1/l 1 → PH 2/ph 2 L 2/l 2 und L 3/l 3 → PH 3/ph 3 • kein Optionsmodell • Neuaufnahmen ab 1.10.2013 (vertragl.); Überstellungen vorhandener Bundes-Bediensteter anderer Besoldungsgr./ Entlohnungsschemata IFDE INSTITUT FÜR FERNSTUDIEN UND DIDAKTISCHE ENTWICKLUNGMontag, 03. Dezember 12
  5. 5. KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN 5 Dienstzuteilung • Dienstzuteilung von HSLP: bei Bedarf mit Zustimmung an Dienststelle der Bundesverwaltung, aus wichtigen dienstl. Gründen mit Zustimmung an Schule (Praxisschule) • Mitverwendung: aus dienstl. Gründen mit Zustimmung an anderer PH, nicht an Schule IFDE INSTITUT FÜR FERNSTUDIEN UND DIDAKTISCHE ENTWICKLUNGMontag, 03. Dezember 12
  6. 6. KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN 6 Verwendungsbild, Dienstpflichten Mehrgliedriges Verwendungsbild: Abbildung aller Aufgaben der Institution (öffentl. rechtl. Auftrag) demonstrative Aufzählung: 1. Abhaltung v. Lehrveranstaltungen u. Prüfungen 2. wissenschaftlich-berufsfeldbezogene Forschung 3. Studierendenberatung, Studierendenbetreuung (insbes. bei Abfassung v. Bachelorarbeiten) 4. Organisations- u.Verwaltungsaufgaben, einschl. Evaluierung u. Qualitätssicherung 5. Entwicklung v. Bildungsangeboten u. deren Betreuung 6. Begleitung v. Schulentwicklungsprozessen IFDE INSTITUT FÜR FERNSTUDIEN UND DIDAKTISCHE ENTWICKLUNGMontag, 03. Dezember 12
  7. 7. KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN 7 Festlegung der Dienstpflichten • durch den Rektor • unter Berücksichtigung von Bedarf und Qualifikation • für die Periode 1.9. bis 31.8. des Folgejahres • schriftlich (auch bei Änderungen) • Abstimmung im Fall der Zuordnung zu mehreren OE • Lehre als wichtiger Teilaspekt der Verwendung grundsätzl. aller HSLP; Umfang der Lehre ist aber nicht bestimmender Faktor für das Beschäftigungsausmaß; Bandbreite IFDE INSTITUT FÜR FERNSTUDIEN UND DIDAKTISCHE ENTWICKLUNGMontag, 03. Dezember 12
  8. 8. KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN Gruppe Regelfall bei Zusatzbedarf bei Zusatzbedarf ohne Zust. mit Zust. bis zu PH 1/ph 1 160 – 480 544 800 LV-St. WoSt. 5 – 15 17 25 PH 2, PH 3/ 320*) – 480 640 800 LV-St. ph 2, ph 3 WoSt. 10 – 15 20 25 PH 2/ph 2 160 – 480 640 800 LV-St. überw. Forschung WoSt. 5 – 15 20 25 Institutsleitung  0 192 LV-St. WoSt. 0 6 IFDE INSTITUT FÜR FERNSTUDIEN UND DIDAKTISCHE ENTWICKLUNGMontag, 03. Dezember 12
  9. 9. KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN 9 Beauftragung mit Lehre - Übergangsregelung *) Übergangsrecht bis 31.8.2017 (PH 2/ph 2, PH 3/ph 3) a) Stichtag (Aufnahme vor 1.9.2012) 0 – 480 LV-Stunden (0 – 15 WoSt) besondere fachl. oder organisator. Gründe b) überw. Fortbildung eingesetzt 160 – 480 LV-Stunden (5 – 15 WoSt) fachliche Spezialisierung iVm Bedarf IFDE INSTITUT FÜR FERNSTUDIEN UND DIDAKTISCHE ENTWICKLUNGMontag, 03. Dezember 12
  10. 10. KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN 10 Lehrveranstaltungen • SCHILF kann LV sein (nach Regelungen für LV geplant, angekündigt u. veranstaltet, § 32 Abs. 2 HG) • Supervision, Moderations-, Beratungs- u. Entwicklungstätigkeit außerhalb studienrechtl. vorgesehener LV ist nicht Lehre; Führung v. Supervisionsgruppen im Rahmen v. studienrechtl. vorgesehenen LV (zB SCHILF zum Schulentwicklungsprozess) ist Lehre. • Fernstudienelemente/elektron. Lernumgebungen: Semester-WoSt lt. Curriculum bzw. Zahl von LV-Stunden wie für das betreffende Bildungsangebot insgesamt ausgewiesen • Abhaltung v. Online-Seminaren ist (bei Erfüllung der studienrechtl. Voraussetzungen) Lehre; allgemeine Entwicklungsarbeiten sind nicht Lehre. IFDE INSTITUT FÜR FERNSTUDIEN UND DIDAKTISCHE ENTWICKLUNGMontag, 03. Dezember 12
  11. 11. KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN 11 Pflichten, Rechte • Erfüllung der Pflichten grundsätzl. in zeitlicher und örtlicher Bindung an PH • abweichende Festlegung für einzelne Aufgaben (soweit Aufgabenerfüllung nicht beeinträchtigt und Erreichbarkeit sichergestellt) im Rahmen der Festlegung der Dienstpflichten • 40-Stunden-Woche; Sa/So/FT grundsätzl. frei; Festlegung der Dienstzeit für regelm. zu erfüllende Aufgaben (Institutsleitung) • Verwendungsbezeichnung: Hochschulprofessor/HSProf. (PH 1/ph 1), sonst Professor/Prof. (PH2/PH3) IFDE INSTITUT FÜR FERNSTUDIEN UND DIDAKTISCHE ENTWICKLUNGMontag, 03. Dezember 12
  12. 12. KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN 12 Pflichten, Rechte (2) • Mitarbeitergespräch u. Teamarbeitsbesprechung • Erholungsurlaub: darf nicht der Terminisierung der LV widersprechen,Verbrauch im Übrigen aber nicht an LV-freie Zeit gebunden; Festlegung durch bzw. im Einvernehmen mit DG (nicht einseitig); Ausmaß: 200/240 Stunden (Stichtagsreg.: Aufnahme vor 1.9.2013: 240 Stunden unabh. vom Lebensalter) • ÜRecht bis 31.8.2015 für PH 2/PH 3 (ph 2/ph 3): Einsatz in der eingegl. Praxisschule bis zu vier WoSt zulässig (1 WStd = 30 LV-Std., nicht vergütungsrelevant) IFDE INSTITUT FÜR FERNSTUDIEN UND DIDAKTISCHE ENTWICKLUNGMontag, 03. Dezember 12
  13. 13. KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN 13 Anstellungserfordernisse PH 1/ph 1 • Ausschreibungs- u. Bewerbungsverfahren (auch bei Überstellungsmöglichkeit) zwingend • Var. 1: der Verwendung entspr. abgeschl. Hochschulbildung + Lehrbefugnis (venia docendi) • Var. 2: facheinschlägiges Doktorat + mind. vierjährige Verwendung als HSLP (Bewährung) + einschl. wissenschaftl. Tätigkeit: (drei) Publikationen • einschl.Verwendung als Universitätslehrer ist anzurechnen, Richtwert mind. 5 WStd Lehre • Publikationen: in internat. anerk. wissenschaftl. Fachzeitschr. oder in gleichzuhaltenden Medien (Gutachten Wiss. Beirat) IFDE INSTITUT FÜR FERNSTUDIEN UND DIDAKTISCHE ENTWICKLUNGMontag, 03. Dezember 12
  14. 14. KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN 14 Anstellungserfordernisse PH 2/ph 2 • Var. 1: der Verwendung entspr. abgeschl. Univ.-Ausbildung (Diplom, Master oder Doktor) oder FH-Master (FH-Diplom) + mind. vierjährige einschl. Lehr- oder Berufspraxis + einschl. (fach)wissenschaftl. bzw. (fach)didaktische, praktische o. künstlerische Tätigkeit: (zwei) Publikationen in Fachmedien • Var. 2: der Verwendung entspr. Bakk. (Univ., FH) oder BEd (PH) + Univ.-/HS-Lehrgang Hochschuldidaktik (60 ECTS) + Praxis/Publikationen (wie Var. 1) • Berufspraxis: mind. Halbbeschäftigung, Lehrpraxis: mind. 5 WoSt • keine Sonderbest. für Schulrecht IFDE INSTITUT FÜR FERNSTUDIEN UND DIDAKTISCHE ENTWICKLUNGMontag, 03. Dezember 12
  15. 15. KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN 15 Anstellungserfordernisse PH 2/ph 2 - ÜR • Übergangsbestimmungen bis 30.9.2017: • Erfordernis BEd wird durch AStG-Diplom erfüllt • Erfordernis Lehrgang Hochschuldidaktik wird durch weiteres AStG-Diplom erfüllt IFDE INSTITUT FÜR FERNSTUDIEN UND DIDAKTISCHE ENTWICKLUNGMontag, 03. Dezember 12
  16. 16. KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN 16 Anstellungserfordernisse PH 3/ph 3 • Var. 1: der Verwendung entspr. abgeschlossene Universitäts-, Hochschul- oder Fachhochschulausbildung (Bakk./Univ., BEd/ PH, Bakk./FH) • Var. 2: der Verwendung entspr. AStG-Diplom IFDE INSTITUT FÜR FERNSTUDIEN UND DIDAKTISCHE ENTWICKLUNGMontag, 03. Dezember 12
  17. 17. KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN 17 Assistenz • Widmung einer ph 2-Planstelle als Assistenz • für Personen mit einschl. Diplom- oder Magistergrad, die einschl. Doktoratsstudium betreiben (Erfüllung von ph 2– Erfordernissen nicht erforderlich) • DV auf 2 Jahre zu befristen, bei Bewährung Verlängerung des DV um weitere 2 Jahre zulässig; verlängert sich um Zeiten des Beschäftigungsverbotes, von Karenzen (MSchG/VKG), Präsenzdienst um max. 2 Jahre (soweit nicht Ersatzkraftregelung entgegensteht) IFDE INSTITUT FÜR FERNSTUDIEN UND DIDAKTISCHE ENTWICKLUNGMontag, 03. Dezember 12
  18. 18. KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN 18 Dienstzuteilung an die PH • weitgehende Anwendung d. PH-Dienst- u. Besoldungsrechts (volle Integration in PH-Dienstbetrieb) • DR: insbes. Regeln zu (Festlegung der) Dienstpflichten, Dienstzeit,Verwendungsbezeichnung,Veröffentlichungen, Institutsleitung, Mitarbeitergespräch, Erholungsurlaub • BR: Dienstzulage, Lehrvergütung, Leistungsprämie IFDE INSTITUT FÜR FERNSTUDIEN UND DIDAKTISCHE ENTWICKLUNGMontag, 03. Dezember 12
  19. 19. KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN 19 Mitverwendung an der PH • Mitverwendete verbleiben im LehrerInnendienstrecht. • Höchstausmaß: 10 WE/50% (Obergrenze gilt ab 1.9.2015) • von 1.9. bis 31.8. des Folgejahres • inhaltlich offen für alle an der PH wahrzunehmenden Aufgaben IFDE INSTITUT FÜR FERNSTUDIEN UND DIDAKTISCHE ENTWICKLUNGMontag, 03. Dezember 12
  20. 20. KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN 20 Karenzierte Landeslehrer • Für vor 1.1.2005 pragmatisierte LL, die zur Begründung eines PH-Dienstverhältnisses karenziert worden sind/werden, gilt die für KU vorgesehene Zehnjahres-Obergrenze nicht. • auf Antrag volle Berücksichtigung des KU für zeitabhängige Rechte (Pensionsbeitrag) • KU, die zum 1.10.2012 bereits beendet sind: Anträge bis 30.9.2013 IFDE INSTITUT FÜR FERNSTUDIEN UND DIDAKTISCHE ENTWICKLUNGMontag, 03. Dezember 12
  21. 21. KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN 21 Besoldungsrecht • für Lehrkräfte an der PH ausgenommen Praxisschulen (= Stammlehrpersonal, HSLP) sowie für dienstzugeteilte Lehrkräfte • keine Geltung für mitverwendete Lehrkräfte • Anwendung der bestehenden Gehalts-/ Entgeltansätze L PH/ l ph, L 1/l 1 bzw. L 2a 2/l 2a 2 auf die neuen Verwendungs- bzw. Entlohnungsgruppen PH 1/ph 1, PH 2/ph 2 und PH 3/ ph 3 IFDE INSTITUT FÜR FERNSTUDIEN UND DIDAKTISCHE ENTWICKLUNGMontag, 03. Dezember 12
  22. 22. KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN 22 Allg. Dienstzulage, Dienstzulage Institutsleitung • für HSLP der VwGr./EntlGr. PH 1/ph 1: 450 € • für HSLP der übrigen VwGr./EntlGr.: 250 € • 71,35 % dieser Dienstzulage gelten als Abgeltung für zeitliche Mehrleistungen (kein § 61 GehG). • Ausschluss der Anwendung der §§ 16 bis 18 GehG (Abgeltung von Überstunden) • Die Dienstzulage gebührt nicht während einer Dienstzuteilung an eine Einrichtung der Verwaltung oder an eine Schule. • Institutsleitung: (zusätzl.) Dienstzulage von 557,9 € IFDE INSTITUT FÜR FERNSTUDIEN UND DIDAKTISCHE ENTWICKLUNGMontag, 03. Dezember 12
  23. 23. KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN 23 Lehrvergütung (1) • monatliche Vergütung, zwölfmal jährlich • ab der 321. LV-Stunde für jeweils 32 LV-Stunden: PH 1/ph 1: 80 € PH 2, PH 3/ph 2, ph 3: 40 € IFDE INSTITUT FÜR FERNSTUDIEN UND DIDAKTISCHE ENTWICKLUNGMontag, 03. Dezember 12
  24. 24. KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN 24 Lehrvergütung (2) • Einstellung der Vergütung bei mehr als einmonatiger Abwesenheit bis zum Ablauf des letzten Tages der Abwesenheit (§ 54d Abs. 3 GehG/§ 48p Abs. 3 VBG iVm § 15 Abs. 5 GehG) • Allf. Unterricht an der Praxisschule zählt auf die Verpflichtung, nicht jedoch für die Berechnung der Lehrvergütung (§ 54d Abs. 7 GehG, § 48p Abs. 7 VBG). IFDE INSTITUT FÜR FERNSTUDIEN UND DIDAKTISCHE ENTWICKLUNGMontag, 03. Dezember 12
  25. 25. KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN 25 Lehrvergütung, Sonderbestimmungen • Für PH 1/ph 1 und PH 2/ph 2 mit Verwendung für Forschungstätigkeiten im Ausmaß von mehr als der Hälfte des Beschäftigungsausmaßes gebührt die Lehrvergütung bereits ab der 161. LV-Stunde (› 5. WoSt). • InstitutsleiterInnen gebührt (für insgesamt bis zu 192 LV-Stunden/6 WoSt) die Vergütung ab der 65. LV-Stunde (ab 3 WoSt). • Für HSLP/VHSLP mit herabgesetztem Beschäftigungsausmaß oder in Teilbeschäftigung gilt statt des Grenzwertes von 320 LV-Stunden ein aliquoter Grenzwert: bei einer mit 50% beschäftigten HSLP/VHSLP beträgt der Grenzwert 160, daher Lehrvergütung ab der 161. LV- Stunde. IFDE INSTITUT FÜR FERNSTUDIEN UND DIDAKTISCHE ENTWICKLUNGMontag, 03. Dezember 12
  26. 26. KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN 26 Dienstzulagen auf höhere VwGr./Entl.Gr. • für PH 3/ph 3 (L 2/l 2) bei Erfüllung der Erfordernisse für PH 2 (§ 54c Abs. 4 GehG, § 64b GehG, § 48o Abs. 6 VBG); auf die Art der Verwendung und den Einsatz in der Lehre kommt es künftig nicht mehr an). • Für PH 2/ph 2 gibt es keine Zulage auf PH 1/ph 1 (keine Übernahme der in § 59 Abs. 3 GehG vorgesehenen Differenzzulage in das neue BesoldungsR). IFDE INSTITUT FÜR FERNSTUDIEN UND DIDAKTISCHE ENTWICKLUNGMontag, 03. Dezember 12
  27. 27. KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN 27 Leistungsprämie • 2,14% der Gehalts-/Entgeltsumme (einschließlich der Sonderzahlungen) der HSLP werden für Leistungsprämien zur Verfügung gestellt. • kann für besondere Leistungen an der PH für Lehre, Forschung etc. gegeben werden • Zuteilung durch Rektor/Rektorin • § 19 GehG (Belohnung) gilt für HSLP nicht. • Prüfungsgebühren sind nicht mehr vorgesehen. IFDE INSTITUT FÜR FERNSTUDIEN UND DIDAKTISCHE ENTWICKLUNGMontag, 03. Dezember 12
  28. 28. KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE - EDITH STEIN 28 Zeitkonto • Vergütung der bis 31.8.2013 nicht durch Freistellung verbrauchten angesparten WE. • Ein Verbrauch im Wege einer Freistellung als HSLP ist nicht vorgesehen. IFDE INSTITUT FÜR FERNSTUDIEN UND DIDAKTISCHE ENTWICKLUNGMontag, 03. Dezember 12

×